Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ASUS Xonar Essence One

+A -A
Autor
Beitrag
8Quibhirfd8
Stammgast
#1 erstellt: 11. Feb 2014, 23:11
Hallo,

bin am überlegen ob ich mir diesen D/A Wandler zulegen soll, allein schon wegen des KH-Verstärkers. Es geht mir aber auch um die auswechselbaren Op-Amp´s die die Klangeigenschaft beeinflussen sollen. Wer kann mir da genaueres mitteilen?

Gruß
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2014, 10:21
Ich betreibe die ASUS Xonar Essence One zwischen PC und Stereo-Anlage, und bin klanglich sehr zufrieden.
Was willst Du dazu wissen, was nicht den Spezifikationen zu entnehmen ist?

Op-Amp´s habe ich noch nicht gewechselt.

Slati


[Beitrag von Slatibartfass am 12. Feb 2014, 10:22 bearbeitet]
8Quibhirfd8
Stammgast
#3 erstellt: 12. Feb 2014, 18:57
Okay, hast du schon mal den Kopfhörerausgang ausprobiert? Die Spezifikationen habe ich noch nicht durchgelesen. Hauptsächlich wollte ich wissen, ob jemand die OP-Amp´s,(die auswechselbar sein sollen), schon mal gegen andere getauscht hat, und ob da wirklich die Klangeigenschaft beeinflusst werden kann?
Rentner323
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2014, 16:51
Ich hab die STX, bei welcher man auch die Opamps tauschen kann.

Die verbauten OPV's haben überragende Eigenschaften. Sie klinken daher auch nicht. Wenn du den Klang verändern möchtest, müsste man schon mutwillig ältere, langsamere (schlechtere) oder sonst wie verhunzte OPV's verwenden.
8Quibhirfd8
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2014, 22:50
Dann bist du mit der STX, die ja eine Soundkarte ist nicht zufrieden?
Slatibartfass
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2014, 13:05
Rentner323 ist offenbar zufrieden mit seiner STX, aber bezeifelt offenbar grundsätzlich, dass eine Klangverbesserung mit anderen Opamps möglich ist, wenn nicht bei der auswahl der verbauten Opamps groben Fehler gemacht wurden ("ältere, langsamere (schlechtere) oder sonst wie verhunzte OPV's"). Er schreibt "Sie klinken daher auch nicht", was wohl heißen soll, dass somit durch einen Wechsel auch keine Klangveränderungen erreichbar sind.

Dazu gibt es aber durchaus unterschiedliche Meinungen.

Slati
8Quibhirfd8
Stammgast
#7 erstellt: 19. Feb 2014, 19:15
Ich verstehe auch nicht ganz was die Werbung mit den austauschbaren OP-Amp´s soll. Habe ich jetzt zum ersten mal bei der ASUS Xonar One gesehen. Wenn ich mir einen D/A-Wandler für 400 € kaufe sollte man annehmen können das da die besten OP-Amp´s eingebaut sind. So teuer sind die doch gar nicht. Diese Werbung irritiert nur.
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 20. Feb 2014, 16:34
Ich habe es zwar noch nicht selber probiert, aber mal eine Webseite gefunden, wo über unterschiedliche Opamps diskutiert wurde (die sie auch in der Xonar One gestestet hatten) und auch Beschreibungen der klanglichen Unterschiede gegeben wurden. Leider finde ich sie nicht mehr.

Wenn zwischen verschiedenen Opamps klangliche Unterschiede bestehen, z.B. weichere Höhen (weniger auffälige S-Laute) oder trockenere Basswiedergabe etc., dann können diese Unterschiede durchaus unterschiedliche Geschmäcker treffen und ggf. auch abhängig von den verwendeten Lautsprechern zu angenehmeren Klangergebnissen führen. Dieses Thema ist dann allein mit der Unterscheidung zwischen guten und schlechten Opamps nicht zu erschlagen.

Ich habe hier noch einen Thread zu Opamps für die Xonar Essence ST gefunden:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1120769

Sowas kann man sich übrigens auch selbst ergoogeln. So mache ich das auch um Fragensteller hier zu beraten, deren Internet kein Google hat.

Slati
8Quibhirfd8
Stammgast
#9 erstellt: 20. Feb 2014, 19:37
Warum immer diese Sticheleien...Oftmals sind die Google-Ergebnise schon älter und entsprechen nicht mehr der Realität. Ich erwarte von niemanden das er googelt, entweder es weiß jemand oder nicht.


[Beitrag von 8Quibhirfd8 am 20. Feb 2014, 20:01 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 21. Feb 2014, 11:42

8Quibhirfd8 (Beitrag #9) schrieb:
Oftmals sind die Google-Ergebnise schon älter und entsprechen nicht mehr der Realität.

Die bei Opamps geltende Physik verändert sich nicht über die Zeit. Und so siehst Du auch selbst, dass dieses ein sehr umstrittenes Thema ist, zu dem Du hier keine eindeutige Antwort erwarten kannst. Warum sollte man da nicht erwarten können, dass sich jemand aktiv weiter Informiert, wenn die entsprechenden Suchbegriffe bekannt sind. So ein komplexes und umstrittenes Thema erfordert nunmal eine weitergehende Auseinandersetzung.

Slati
8Quibhirfd8
Stammgast
#11 erstellt: 21. Feb 2014, 20:36
Danke für deine Antwort. Ob so oder so, ich werde mir die Xonar One wahrscheinlich in den nächsten Wochen zulegen, und den Austausch der OP-Amps lege ich erst einmal zu den Akten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Asus Xonar Essence ONE vs ST
roho_22 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  18 Beiträge
Asus Xonar Essence One MUSES Edition
Pirmin am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  5 Beiträge
Asus Xonar Essence One MUSES Edition
Siggi2400 am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  16 Beiträge
Kein Sound mit Asus Xonar Essence One
Smokyphil am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  4 Beiträge
Asus Xonar Essence One - Powerknopf SO ok?
cyberstream am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 18.04.2015  –  4 Beiträge
Review Asus Xonar Essence ONE (DAC und KHV)
haudegen am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  7 Beiträge
Asus Xonar Essence STX
_thomas_ am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  2 Beiträge
Asus Xonar Essence ST/STX
Bemi92 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  4 Beiträge
Tuning Asus Xonar Essence STX
Highendmaster am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Asus Xonar Essence STX - KHV
Dey am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.206