Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Asus Xonar Essence One MUSES Edition

+A -A
Autor
Beitrag
Siggi2400
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2013, 17:55
Hi liebe Hifi Community,

Zu dieser Soundkarte gibt es glaube ich noch keinen Beitrag, deshalb wollte ich fragen ob jemand diese Soundkarte besitzt, oder noch besser, einen Vergleich zur alten Xonar Essence One hat.
Denn die Leistungsdaten sind bis auf minimalen unterschieden identisch, dass wichtigste Merkmal ist aber, dass die Xonar Essence One MUSES Edition einen anderen Operational amplifier besitzt, wie der neue Name der Soundkarte schon hergibt heißt er MUSES 01.
Ich glaube so mansch einer hat sich schon daran versucht die normale Xonar Essence One zur MUSES Edition upzugraden,

http://forums.vr-zon...-one-hud-mx-etc.html

was auch verständlich ist, denn der Aufpreis für son kleiner minni chip oder was das auch ist, ist enorm.
hier nochmal der Vergleich auf der Asus Seite:

Xonar Essence One MUSES Edition:
http://www.asus.com/...tion/#specifications

Xonar Essence One:
http://www.asus.com/..._One/#specifications

Hat jemand einen Vergleich, oder kann was dazu sagen, ne Meinung würde auch helfen.
Lohnt sich der Aufpreis?
zu welcher Karte sollte man greifen.

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Ach ja PS: Die Xonar Essence One MUSES Edition kostet 699€
und die Xonar Essence One kostet ca 400€
Rentner323
Stammgast
#2 erstellt: 12. Okt 2013, 19:02
Man müsste mal die Datenblätter der Opamps genau vergleichen (wird ich interessehalber gleich mal tun).

Aber generell, bei beiden karten lesen sich die technischen Daten bezüglich THD, SN etc. jenseits jeglichen Höreinflusses.

Ob das lohnt? ---> Wie würdest DU denn selbst dein Hörvermögen einschätzen? Was hörst du (Quelldateien)? -und natürlich was hängt denn hinter der Soundkarte?


Edit:
Die Unterschiede in den technischen Daten (Asus Website) sind doch nur beim ASIO Support und SPDF, oder übersehe ich etwas?
Bei den Opamps schien mir der "alte" NE 5532 bis auf bei der SlewRate immer minimal "besser".


[Beitrag von Rentner323 am 12. Okt 2013, 19:13 bearbeitet]
Siggi2400
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2013, 19:20
Hi,

Also das Teil was in der Xonar Essence One sitzt heißt
NE5532 und hat folgende Daten, aus denen ich leider nichts lesen kann^^ http://www.ti.com/product/ne5532

Ich höre meist mit meinem Akg K701 und benutze zurzeit die Asus Xonar d2/pm Da zwischen hängt noch ein Vollverstärker an dem der Kopfhörer hängt, da die Ausgansleistung etwas zu schwach ist, die Soundkarte hat keinen Internen Kopfhörerverstärker. Den Verstärker den ich nutze nennt sich Sansui Au G90x.
Auf eine neue Soundkarte bin ich gekommen, weil ich ab und an mit meinem CD Player höre, und ich den Sound einfach besser finde, und da der CD Player nicht wirklich gut ist und ich meist am PC Musik höre muss eine bessere Soundqualität her.
Natürlich sind die meisten Musik Dateien leider in 320er mp3 Qualität und nur wenige habe ich von CD's auf meinen Computer in Wav gerippt, aber ich habe vor vermehrt Musik in Wav zu kaufen und möchte sie dann in bester Qualität über meine Soundkarte genießen.
Natürlich hängt am Sansui nicht nur der AKG K701 sondern auch ein Lautsprächerpaar: Newtronics Temperance III Passive gemäß nach Strassacker gebaut (Selbstbau) diese werden von 2 Alcone Sub 12 unterstützt, aber ich habe vor mir in naher Zukunft andere Standlautsprecher zu kaufen, die Temperance brauchen nicht wirklich Subwooferunterstürtzung, aber dennoch.... ist er manschmal zu dünn und kann nicht so druckvoll spielen, allerding klingt der Bass nicht mehr ganz so sauber, wenn ich die Alcons dazu schalte, liegt aber eventuell auch am Raum. Die Subwoofer kann ich nicht perfekt aufstellen, und wenn die Subs erst mal weg sind hab ich dann auch mehr Platz^^. Bin also dabei meine Hifi Anlage komplett zu ändern und da fange ich jetzt mit einer neuen Audioquelle an


[Beitrag von Siggi2400 am 13. Okt 2013, 17:39 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2013, 20:22
Fang vielleicht mal besser mit 'nem KHV an. Das drückt dann so nebenbei auch den Stromverbrauch im Kopfhörerbetrieb gegenüber den jetzigen Setup (der AU-G90X ist recht potent und dürfte sich schon so 50 W im Leerlauf aus der Steckdose genehmigen).

Die D2 ist 1A, solange man nicht gerade Ärger mit den Treibern hat (am beste Uni Xonar). Noch 'n LP G103S dazu oder einen O2, und das Thema Kopfhörer ist im wesentlichen gegessen.
Siggi2400
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Okt 2013, 09:35
hi,
ich habe mal gelesen, dass sich KHV unter 150€ nicht lohnen.
Da bekommt man gerade KHV die nicht rauschen und gescheite mit gutem Klang, erst ab 300€ und die Asus Xonar one hat schon einen integrierten KHV.
Und meine Asus Xonar D2 ist eine 7.1 Soundkarte, klar sie ist nicht schlecht, aber ich möchte gerne eine haben, die speziell auf Stereo ausgelegt ist
Die Asus Xonar Essence STX war bisher immer einer meiner Favoriten und sie ist es dennoch, aber bei der Xonar one oder muses edition gefällt mir der Gedanke den Lautsprecherregler der externen Soundkarte auf dem Tisch zu haben, obwohl man mit den meisten Tastaturen die Lautstärke regeln kann.


[Beitrag von Siggi2400 am 13. Okt 2013, 17:04 bearbeitet]
dropback
Inventar
#6 erstellt: 13. Okt 2013, 10:15

Siggi2400 (Beitrag #5) schrieb:
hi,
ich habe mal gelesen, dass sich KHV unter 150€ nicht lohnen.

Als pauschale Aussage ist das einfach Unsinn. Ein FiiO E10/E17 usw. reicht in den meisten Fällen sogar schon aus (je nach Anwendungsgebiet).
Wie audiophilanthrop schon sagte, mit einem Lake People G103S bist du auf jeden Fall gut bedient. Der reicht eigentlich für alle "normalen" KH locker aus.
Ein Yulong U100 (DAC+KHV) wäre noch eine Möglichkeit.

Siggi2400 (Beitrag #5) schrieb:

Da bekommt man gerade KHV die nicht rauschen und gescheite mit gutem Klang, erst ab 300€

Also ehrlich gesagt will ich gar nicht dass mein KHV klingt, der soll das Signal einfach nur verstärken. Aber das kann ja jeder sehen wie er will

Siggi2400 (Beitrag #5) schrieb:

Und meine Asus Xonar D2 ist eine 7.1 Soundkarte, klar sie ist nicht schlecht, aber ich möchte gerne eine haben, die speziell auf Stereo ausgelegt ist
DIe Asus Xonar Essence STX war bisher immer einer meiner Favoriten und sie ist es dennoch, aber bei der Xonar one oder muses edition gefällt mir der Gedanke den Lautsprecherregler der externen Soundkarte auf dem Tisch zu haben, obwohl man mit den meisten Tastaturen die Lautstärke regeln kann.

Warum nicht einfach einen KHV wie den LP per Cinch an die schon vorhandene D2?
Ich wage zu bezweifeln dass man den Unterschied der unterschiedlichen DA Wandlung wirklich hört...


[Beitrag von dropback am 13. Okt 2013, 10:17 bearbeitet]
Siggi2400
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Okt 2013, 10:30
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es zwischen einer Asus Xonar D2 und einer Essence one nur wenige unterschiede geben soll, seit dem ich den AKG K701 besitze weiß ich das es besser geht. Und wenn ich irgendwann andere Laustprecher bestitze, will ich, dass die an der Soundkarte gut klingen. Klar man sollte eigentlich immer mit den lautsprechern anfangen, da diese den Klang am meisten beeinflussen, aber ich möchte die Zeit mit meinem AKG überprücken, weil ich einfach nur sehr zufrieden mit dem Kopfhörer bin :). Es gibt ja auch 100€ CD player und 400€ CD player, ich glaube bis zu einem gewissen betrag, gibt es immer gewisse Klangunterschiede, aber ich denke wenn es in die tausende euros geht, dann ist der Klang nurnoch fiktiv.
dropback
Inventar
#8 erstellt: 13. Okt 2013, 10:44
Kannst ja mal hier im Forum nach "DAC Klang" suchen.
Viel Spaß beim Lesen.

P.S. Erwarte aber bloß keine eindeutige Aussage
€: Hier ist noch einer:
http://www.hifi-foru..._id=110&thread=14497
Allein anhand wie hitzig diese Diskussion geführt wird siehst du schon dass es sehr konträre Meinungen zu dem Thema gibt.


[Beitrag von dropback am 13. Okt 2013, 10:52 bearbeitet]
Siggi2400
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Okt 2013, 16:40
Man mit dem Link machst dus mir nicht gerade leicht....
mein Weltbild wurde soeben zerstört.
Wie soll man sich denn für den richtigen DA Wandler entscheiden, wenn es so viele Produkte auf dem Markt gibt. Mansche Produkte liefern qualität für einen hohen Preis, aber andere leifern die Qualität für einen niedrigeren Preis, der unterschied ist wohl dann nurnoch am Material auszumachen, sprich plastik oder Metallgehäuse, so kommt mir das vor. Aber eine Soundkarte mit integriertem Verstärker, ziehe ich dennoch einem KHV vor.
Fritzbee
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Okt 2013, 17:11
Ich habe die normale ONE und bin was Klang, Optik, Haptik angeht für den Preis von ca. 400€ zufrieden. Den Sinn in der MUSE-Edition sehe ich für mich nicht...!

Nutze sowohl den KH Ausgang als auch die normalen XLR-Ausgänge.

Aber es gibt wohl eine gewisse Serienstreuung was den Gleichlauf, etc. angeht.
Siggi2400
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Okt 2013, 17:20
Die Xonar Essence One sagt mir zurzeit am meisten zu. Ich glaube auch das die Muses edition keinen großen unterschied macht, kann sein das die endlich ein Metalllautstärkeregler hat. Mir is aufgefallen das viele DA Wandler unter einem Plastikregler leiden^^ so auch die Cambridge Audio DacMagic Plus.
Ich denke auch das die Xonar Essence One besser ist als die Asus Xonar D2, obwohl ich auch denke das der Unterschied zwischen den beiden Soundkarten nicht so groß sein wird, wie der Unterschied zwischen meiner D2 und meinem Onboardsound. Aber das ist auch kein fairer Vergleich.


[Beitrag von Siggi2400 am 13. Okt 2013, 20:38 bearbeitet]
NuTSkuL
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Okt 2013, 15:29
Den DAC Magic Plus wollte ich mir ursprünglich holen und kann trauriger weise nur davon abraten! Für das Geld bekommt man nen besseren KHV...wobei das natürlich Nörgeln auf hohem Niveau ist!
Besser finde ich da den V90-HPA von Musical Fidelity. Der liefert echt gute Ergebnisse für nen überschaubaren Preis.

Nja, letztlich habe ich mich dann doch für 3 Nummern größer entschieden, aber in die Kategorie willst du sicher nicht rutschen^^
Siggi2400
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Okt 2013, 14:22
http://www.lite-maga...dac-endstufen-kombi/

Diese Kombi sieht für mich sehr nett aus, dann könnte ich den Sansui verkaufen. Was ich aber sehr ungern machen würde, denn vom Klang her bin ich sehr zufrieden, es geht mir eher um das Design und kompakte, und das der Da Wandler zur Endstufe passt, aber der Endverstärker hat leider einfach zu wenig Leistung. Denn mir is die Doppel 5 ADW ins Auge gesprungen und die kann man denke ich nicht mit 60 watt betreiben. Aber ich denke ich werd mir zuerst mal die Lautsprecher in Angriff nehmen und mit meinem jetzigem System auskommen, auch wenn ich meinen Kopfhörer noch am Sansui betreiben muss, denn wenn es um Lautsprecherauswahl geht, kann es leicht sehr teuer werden.
Zuerst fing es mit einer Regalbox an aber denke wenn man einen zweiten mitteltöner dazuschaltet dann ist man besser fürs aufrüsten gewappnet, wenn ein Subwoofer dazukommt.
Erstmal verkaufen mal sehen was ich für die Lautsprecher noch bekomme.
http://kleinanzeigen...er/150686319-172-388

http://kleinanzeigen...er/150688762-172-388

http://kleinanzeigen...er/150689462-172-388


[Beitrag von Siggi2400 am 15. Okt 2013, 14:34 bearbeitet]
Siggi2400
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Okt 2013, 18:36
Leute?

Ich brauch hilfe^^
Soll ich die
Doppel 5 ADW mit 2x Eton 5-880 Hex oder die Duetta Top ADW mit 7-360/ 37 Hex bauen.
audiophilanthrop
Inventar
#15 erstellt: 15. Okt 2013, 19:59

Siggi2400 (Beitrag #7) schrieb:
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es zwischen einer Asus Xonar D2 und einer Essence one nur wenige unterschiede geben soll, seit dem ich den AKG K701 besitze weiß ich das es besser geht.

Klar gibt es Unterschiede, aber wohl kaum hörbare. Die sind als DACs beide weit im "diminishing returns territory" (gerade der Frontausgang der D2 ist richtig gut, da kommt die STX auch nicht mit). Und es kommt noch schlimmer - bei einem korrekt ausgepegelten Vergleich würdest du wahrscheinlich keinen Unterschied zu sauber implementiertem Onboardsound der besseren Sorte hören.

Das wohlgemerkt im reinen DAC-Einsatz mit nachgeschaltetem Verstärker mit eigenem Lautstärkesteller.

dropback (Beitrag #6) schrieb:

Siggi2400 (Beitrag #5) schrieb:
hi,
ich habe mal gelesen, dass sich KHV unter 150€ nicht lohnen.

Als pauschale Aussage ist das einfach Unsinn. Ein FiiO E10/E17 usw. reicht in den meisten Fällen sogar schon aus (je nach Anwendungsgebiet).

Und der E07K ist auch nicht schlecht!

Der Markt hat sich in den letzten paar Jahren doch deutlich verändert. Früher war für ca. 100€ bei den Fertiggeräten noch eine Head-Box II das höchste der Gefühle.

dropback (Beitrag #6) schrieb:

Siggi2400 (Beitrag #5) schrieb:

Da bekommt man gerade KHV die nicht rauschen und gescheite mit gutem Klang, erst ab 300€

Also ehrlich gesagt will ich gar nicht dass mein KHV klingt, der soll das Signal einfach nur verstärken. Aber das kann ja jeder sehen wie er will

Ein O2 z.B. gehört zu den rauschärmsten KHVs überhaupt, und Eigenklang hat der auch keinen (solange man darauf achtet, ihn nicht zu übersteuern). Es handelt sich dabei aber auch um kein konventionelles kommerzielles Gerät, sondern ein Open-Source-DIY-Design mit angebotenen Fertiggeräten, was die Sache dann preislich etwas günstiger gestaltet. Der Entwickler wollte damit kein Geld verdienen, sondern einfach nur zeigen, daß man auch mit 08/15-Bauteilen im überschaubaren Preisrahmen ein sehr gutes Ergebnis erzielen kann. Für gehörschädigende Lautstärken am Hifiman HE-6 reicht's halt nicht ganz, aber da springt nötigenfalls gern der LP in die Bresche - Standardhörer kommen jedenfalls gut auf ihre Kosten.
Siggi2400
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Okt 2013, 07:27
Ja das der KHV nur das Signal verstärken soll is ja in gewisser weise schon richtig, aber er soll das Signal möglichst rauscharm und unverändert also nicht gesoundet verstärken. So neutral und original getreu wie möglich aber denke ich bau mir die Duetta Top ADW und der Kopfhörer wird wohl noch an den Sansui ran müssen. Bitte nicht schlagen wenn ich sage das die Duetta Top ADW mit einem Phase linear Aliante SI unterstützung finden wird, der klingt wirklich sehr sehr gut und den hab ich halt noch übrig, mein Hypex DS 4.0 verkauf ich dann nicht, somit kann ich den ... ich trau mich das fast nich zu sagen aber... den Car hifi Sub mit meinem Hypex betreiben. Das Problem ist, dass ein Car Hifi Sub nur für kleine Räume gedacht sind. Aber der hört sich wirklich besser an, wirklich viel besser an wie mansch ein Home hifi Sub, keine Frage. Ich verstehe auch nicht warum der nur für kleine Räume gedacht ist, weil er den ganzen Raum (ca. 30m²) ohne Mühe äh wie soll ich sagen... mit Schall füllt?^^ Also Ihr wisst was ich meine, ihm fehlt es nicht an Leistung.

PS: Ich möchte mich entschuldigen, wenn ich aus diesem Thread einen anderen gemacht habe, ein KHV bzw. DA Wandler mit integriertem Kopfhörerverstärker kommt mir sicherlich noch ins Haus, weil ich den AKG K701 so lange nutzen werde, bis er auseinanderfällt. Der is einfach nur geil.


[Beitrag von Siggi2400 am 16. Okt 2013, 07:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Asus Xonar Essence One MUSES Edition
Pirmin am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  5 Beiträge
ASUS Xonar Essence One
8Quibhirfd8 am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  11 Beiträge
Asus Xonar Essence ONE vs ST
roho_22 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  18 Beiträge
Kein Sound mit Asus Xonar Essence One
Smokyphil am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  4 Beiträge
Asus Xonar Essence One - Powerknopf SO ok?
cyberstream am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 18.04.2015  –  4 Beiträge
Review Asus Xonar Essence ONE (DAC und KHV)
haudegen am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  7 Beiträge
Asus Xonar Essence STX + 600Ohm KH
AsusXonar am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  5 Beiträge
Asus Xonar Essence STX
_thomas_ am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  2 Beiträge
Asus Xonar Essence ST/STX
Bemi92 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  4 Beiträge
Tuning Asus Xonar Essence STX
Highendmaster am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • HIFIMAN
  • Smart

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.818