Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Software zur automatischen Aussteuerung

+A -A
Autor
Beitrag
DJ-Spacelab
Inventar
#1 erstellt: 13. Apr 2015, 16:11
Ich weiß jetzt wird es dem ein oder anderen die Zehennägel hochklappen bei dem Thema. Aber ich weiß sonst keine Alternative. Zuerst mal zum Szenario:

Mein bester Freund hat eine Bookingagentur für DJs und macht auch selbst komplette Events. Jetzt schneide ich diese Events mit dem Laptop mit. Ich hänge mit dem Line-In der Soundkarte direkt am Output des DJ Pultes. Das Problem ist das bei einem solchen Event ja immer mehrere DJs auflegen und die meisten haben es nicht so mit dem Aussteuern. Manche sind am Kanal viel zu leise und reißen dafür den Master Out (der ist NUR für die Beschallungsanlage und hat mit meinem Signal das ich zum Laptop bekomme nichts zu tun) auf bis Anschlag. Andere steuern die einzelnen Kanäle aus bis die letzte rote LED leuchtet und drehen dafür den Master zu. Und dann gibt es noch welche denen alles egal ist und die sogar zwischen denn einzelnen Liedern ziemliche Pegelsprünge drin haben. Das Problem ist das ich nicht die ganze Zeit am PC stehen bleiben kann um händisch auszusteuern und permanent die Aufnahmelautstärke nachzuführen.

Deshalb wollte ich euch fragen ob ihr eine Software für Windows kennt die das Aussteuern für mich übernimmt. Ich weiß das ist kein High-End aber so wie es momentan ist geht es gar nicht. Ob sich diese Software nun in den Lautstärkemixer des PCs einklingt oder ein eigenes Aufnahmeprogramm ist, ist mir vollkommen egal. Hauptsache es funktioniert. DANKE schon mal im voraus für eure Tipps!
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2015, 08:48
Wie groß sind denn die Pegelunterschiede? Ich würde versuchen, auf Worstcase-Maximalpegel auszusteuern und den Rest dann in Software machen lassen. Vorausgesetzt du hast einen anständigen 24-Bit-ADC und die Verbindung zum Mischpult ist sauber.
DJ-Spacelab
Inventar
#3 erstellt: 15. Apr 2015, 09:25
Laut Aufdruck auf dem Pioneer Pult -7 bis +10dB. Manche DJs benutzen halt den Gain des Kanals zum aussteuern der Anlage im Club und nicht den Master Regler.

Natürlich könnte ich so aussteuern das die Aufnahme nicht verzerrt. Aber dieses Pegelgehopse kann ich keinem Zuhörer außerhalb des Clubs zumuten.
*Nightwolf*
Inventar
#4 erstellt: 15. Apr 2015, 13:38
Ich denke, er meint, du sollst im Club so leise ausssteuern, dass die lautesten Stücke korrekt aufgenommen werden und dann einfach die leisen Stücke per Software lauter machen. Das erspart dir das ständige neujustieren im Club.
DJ-Spacelab
Inventar
#5 erstellt: 15. Apr 2015, 13:41
Dazu müsste ich aber doch die leisen Stücke aus dem X Stunden Mix isolieren, neu aussteuern und später wieder irgendwie in den Mix integrieren.
*Nightwolf*
Inventar
#6 erstellt: 15. Apr 2015, 21:36
Ja, aber wo ist denn das Problem? Wenn du nicht gerade alles als einen einzelnen Track vorliegen hast, dann kannst du doch einfach alle Tracks auf einen beliebigen Wert normalisieren.
DJ-Spacelab
Inventar
#7 erstellt: 16. Apr 2015, 05:27
Ich hab aber keine einzelnen Tracks. Wo sollen die denn herkommen? Dann müsste ich ja doch die ganze Zeit am Laptop stehen und wenn der DJ den nächsten Track spielt auch auf dem Laptop einen neuen anfangen. Das ganze wäre eh kontraproduktiv da es ja EIN Mix ist. Und selbst wenn ich die einzelnen Tracks vorliegen hätte und diese einzeln normalisieren würde, hätte ich nach dem zusammenfügen an den Stellen des Übergangs üble Lautstärkesprünge drin. Ich sagte doch ich hab mir schon alles überlegt und finde keine Alternative zu einer Software mit AGC.
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2015, 10:26
Aber du brauchst eben keine Realtime-AGC, die dir deinen Eingangspegelsteller hoch- und runterschiebt. Das kannst du hinterher "offline" in Software machen, saubere Aufnahme vorausgesetzt. Und an Kompressoren z.B. als VST-Plugin sollte es doch einiges geben, ein einfacher ist auch bei Audacity dabei.
DJ-Spacelab
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2015, 10:33
Ein Kompressor ist aber Grütze. Was müsste ich denn da für extreme Werte einstellen damit der mir Pegelsprünge im zweistelligen dB Bereich ausgleicht? Vor allem würde ja dann von den lauten Passagen nur noch ein Sinus ähnlicher Ton übrig bleiben. Gleiches Spiel wenn ich einen Limiter einsetzen würde.
audiophilanthrop
Inventar
#10 erstellt: 26. Apr 2015, 13:24

DJ-Spacelab (Beitrag #9) schrieb:
Ein Kompressor ist aber Grütze. Was müsste ich denn da für extreme Werte einstellen damit der mir Pegelsprünge im zweistelligen dB Bereich ausgleicht?

Was meinst du denn, wie bei AM eine AGC arbeitet? Das ist ein Kompressor, bei Regelbereichen von 60 dB und mehr. Man braucht halt entsprechend lange und ggf. unterschiedliche Zeitkonstanten (<0,1 s attack, >1 s decay, typische "hang-type AGC"). Klar wird vielleicht nicht jeder Algorithmus klanglich optimale Resultate liefern, aber du weißt wenigstens, in welcher Ecke du suchen mußt. Ach ja, nimm einen, wo die Stereokanäle gekoppelt bearbeitet werden, das ist nicht unbedingt selbstverständlich, sonst kommt es v.a. auf Kopfhörern zu nervigem Hin- und Herflattern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Software zur Nachbearbeitung gesucht
niteprowler am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  2 Beiträge
Software
impact99999 am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  5 Beiträge
Alternativen zur Windows-Media-Center-Software?
esther10315 am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  7 Beiträge
Suche software !?!
Moddingman am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  2 Beiträge
Software Equalizer Programm gesucht
Gregorowitsch am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  5 Beiträge
Gehörrichtige Lautstärkeregelung per Software?
bernnbaer am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  16 Beiträge
Lautstärkeabhängiges Loudness per Software
Paffkatze am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  10 Beiträge
Gibt es eine Software zur Digital Audio Analyse?
Gromminger am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.04.2005  –  2 Beiträge
Software zur Messung der Frequenz
NoStatement am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  4 Beiträge
Suche Software für SPDIF
brendli am 24.08.2003  –  Letzte Antwort am 24.08.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979