Spotify auf PS4 Vs. Spotify auf PC - Klangunterschied

+A -A
Autor
Beitrag
strichcode
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Apr 2015, 15:21
Hallo Leute,
wie breits im Titel beschrieben habe ich das "Problem" das Spotify auf beiden Systemen Unterschiedlich klingt.
Die PS4 ist lauter und etwas heller im Klang als der PC.
Ich gehe aus beiden Geräten per hdmi direkt in den AV-Receiver und kann mir den Klangunterschied nicht erklären. Im PC ist übrigens keine Soundkarte aktiv. Sollten bei digitalen Signalen nicht beide gleich klingen? Oder ist digital nicht gleich digital?
Bitte befreit mich von meiner quälenden Unwissenheit :-)


[Beitrag von strichcode am 21. Apr 2015, 15:26 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2015, 16:36
Es kann sein, dass Windows die Audiodaten vor der Ausgabe auf ein Standard-Format umwandelt, das dort für alle Audioquellen festgelegt ist. Ggf. kann hier WASAPI helfen.

Slati
Quotengrote
Stammgast
#3 erstellt: 21. Apr 2015, 18:32
Wenn du sagst lauter, könnte es schon daran liegen das es anders wahrgenommen wird.


[Beitrag von Quotengrote am 21. Apr 2015, 18:33 bearbeitet]
strichcode
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Apr 2015, 19:51

Quotengrote (Beitrag #3) schrieb:
Wenn du sagst lauter, könnte es schon daran liegen das es anders wahrgenommen wird.


Ja, lauter und klarer insg. klingt es viel dynamischer mit der PS4 und irgendwie auch gefälliger.
Der PC kommt auch bei Anhebung der Lautstärke auf annähernd gleiches Level, nicht an die Auflösung der Höhen ran wie sie die PS4 wiedergibt.

WASAPI werd ich mir mal anschauen, sagt mir so jetzt allerdings garnichts. Hat das was mit den MIDI Treibern zutun?


[Beitrag von strichcode am 21. Apr 2015, 19:59 bearbeitet]
altae
Stammgast
#5 erstellt: 21. Apr 2015, 22:21
Ganz einfach, seit Windows Vista kann Sound in Windows über die Directsound Schnittstelle (Standardschnittstelle für Audiowiedergabe) nur noch vià den internen Windows Mixer wiedergegeben werden. Und dieser Mixer macht mit dem Sound, was ihm passt, konvertiert zum Beispiel die Sampling Rate, wenn ihm diejenige der Quelle nicht zusagt. Mittels WASAPI, ASIO oder auch Kernel Streaming ist hingegen die direkte Kommunikation mit der Soundkarte möglich. Somit kannst du selber steuern, wie der wiedergegebene Sound digital nachbearbeitet wird oder eben nicht.


[Beitrag von altae am 21. Apr 2015, 22:22 bearbeitet]
icebaer72
Stammgast
#6 erstellt: 22. Apr 2015, 06:06
Das kann nur leider der offizielle Spotify-Client unter Windows nicht.
Wenn du per WASAPI (oder auch ASIO) abspielen willst, kannst du Fidelify nutzen. Dafür braucht man allerdings ein Premium-Konto. Aber auch so kommt man nur an die "guten" 320kB dran

Der Client spielt zwar alles fein ab. Ist jedoch teilweise noch etwas "Beta" in der Bedienung.
Ein Blick rein, lohnt aber sicherlich.
strichcode
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Apr 2015, 13:58
Ahh cool, die Informationen bringen ja schon viel Licht ins dunkle. Ein Premium Konto hab ich.
Hab Spotify aufm Rechner, TV, Smartphone und seit kurzem auch auf der PS4.
Man könnte sagen ich bin Spotify heavy user.

Vielen dank euch allen
HantelJunge
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Okt 2017, 09:00
Hallo,

ich klink mich hier mal ein:

habe erst seit kurzem Spotify (Premium-Testversion) und würde gerne zwecks Anschluss an Anlage die PS4 als Abspieler verwenden.

Kann mir jmd sagen, ob die Bitrate als Premiumuser in diesem Fall auch bei 320kpbs liegt? Finde leider keine passende Antwort im Netz, bezogen auf die aktuelle Version der App.

Gruß
HantelJunge
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Okt 2017, 20:36
Leider gab es noch keine Antwort eurerseits.

Hier ein paar weitere Erkenntnisse:

Sowohl der Logitech Bluetooth Adapter also auch der Panasonic Netwerkadapter SH-ALL1 können der PS4 klanglich nicht das Wasser reichen. Beim Logitech war es wirklich eindeutig, beim Panasonic musste ich schon genauer hinhören aber die Auflösung war etwas feiner bei der Playsi.

Voraussetzung hierfür ist, dass bei der PS4 die Ausgabe von Linear PCM auf Bitstream umgestellt wird.

Insgesamt bin ich von Spotify wirklich begeistert!

Vielleicht konnte ich hiermit dem ein oder anderen weiterhelfen, der ebenfalls das maximale aus Spotify rausholen möchte .


[Beitrag von HantelJunge am 25. Okt 2017, 20:37 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2017, 13:39

HantelJunge (Beitrag #9) schrieb:

Voraussetzung hierfür ist, dass bei der PS4 die Ausgabe von Linear PCM auf Bitstream umgestellt wird.

Wodurch die PS4 eigendlich nichts anderes mehr mit dem Signal anstellt, als noch kodiert (Bitstream) in Ogg Vorbis (wir wohl von Spotify verwendet) an die ungenannte Anlage für die vollständige Audioverarbeitung (dekodieren, D/A-Wandeln, verstärken) weitergereicht wird. Somit hat die PS4 keinerlei Einfluss mehr auf den Klang.

Somit müssten der Logitech Bluetooth Adapter und der Panasonic Netwerkadapter SH-ALL1 das Signal zuvor derart verändern, dass es zu den Verlusten bei der Wiedergabe kommt.

Somit holt Du offenar das maximale aus Spotify heraus, indem Du der Anlage die vollständige Verarbeitung des angelieferten kodierten Audiostreams überlässt.

Slati
HantelJunge
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Nov 2017, 16:12
Stimmt, das ist wohl die technische Erklärung der ganzen Sache.

Interessant wäre es jetzt zu wissen, ob es noch weitere Geräte gibt, die den unbearbeiteten Bitstream an den AVR weitergeben können.

VG
woody32
Stammgast
#12 erstellt: 17. Nov 2017, 10:43
Also ich habe Spotify in Kodi integriert und da Kodi Wasapi nutzt ist das auch gut.....
TimeSchock
Ist häufiger hier
#13 erstellt: Gestern, 12:50
Ich höre Spotify sowohl über PS4 via toslink als auch über PC via USB. Da gibt es absolut keinen Unterschied.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spotify
TomGroove am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  2 Beiträge
Spotify-Tonqualität aus dem pc, wer hat Erfahrung
sky55 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  16 Beiträge
Qualitäts-Check: Spotify versus CD
Musik-Mäthes am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2017  –  150 Beiträge
Audials und Spotify - Qualiät / Format?
athm50 am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  13 Beiträge
AV-Receiver: Klang über PC (HDMI) flach (schlechter als z.B. AVR-internes Spotify)?
Ronek am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  6 Beiträge
Spotify Free von Laptop/Smartphone an AV Receiver
green_pi am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  4 Beiträge
CD vs. 256 Kbit Spotify-Aufnahme - großer Unterschied?
onlineesel am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  26 Beiträge
Spotify Connect Problem: Lautstärke auf Galaxy S5 nach einer Weile nicht mehr regelbar
Spawnie112 am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  6 Beiträge
Klangunterschied Foobar2000 vs. Subsonic?
Radiesschen am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  5 Beiträge
Pc vs. Standalone
Standalone am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.517