Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MP3´s oder Ogg Rippen! Quali/Größe?

+A -A
Autor
Beitrag
LordQ
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jul 2005, 22:28
Hi Leute,

ich bin schin seit einiger Zeit am rum experimentieren was die optimale Lösung beim grabben auf Mp3 bzw. Ogg Dateien is?

Ich benutze zur Zeit den Audiograbber 1.82 und grabbe meine Musik in VBR2 und Method: default.

Ich finde das is zur Zeit der beste Kompromiss zwischen Größe und Qualität.
Da ich finde das alles was über VBR2 hinaus geht kaum noch wesentlich besser klingt und dann aber gleich bis zu 2MB größer is.

Es würd mich mal interessieren was ihr für Einstellungen oder bzw. für Ripper-Tools verwendet??
Und welche Vorzüge oder Nachteile sie Bieten.

MfG
LordQ
günniwug
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Jul 2005, 06:35
hi, ich benutz selten rippprogramms aber wenn ja dann hab ich da als 1. CD-Ex und 2. Nero
gruß günniwug
sAm_vdP
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jul 2005, 14:37
Ich benutze RipTrax, in erster Linie weil es komfortabel zu bedienen ist und trotzdem alle Funktionen hat, die ich brauche bzw. schätze (CDDB, C2-Fehler)

Encoder ist LAME, CBR mit 192kbit/s, da bin ich mir ziemlich sicher keine Unterschiede mehr zu hören, wobei ich aber eh so wenig rippe, dass die Größe eigentlich keine Rolle spielt.
LordQ
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jul 2005, 15:22
Hi.

ersteinmal danke für eure Antworten.

@sAm-vdP: Also ich hab auch lange Zeit mit CBR 192 gerippt. Finde aber inzwischen das grade bei musikalisch sehr komplexen Stücken schon ein deutlicher unterschied zu VBR 2 oder 1 zu hören ist.
Aber es eins ist sicher. Der sprung is nich mehr so groß wie von CBR 128 auf 192. Richtig gut hörbar werden die kleinen differenzen auch erst wenn man etwas über zimmerlautstärke hört. Finde ich zumindest.

Mfg
LordQ
deathsc0ut
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jul 2005, 18:49
Hallo,
theoretisch von der Qualität ist ogg etwas empfehlenswerter als mp3. Vom Kompatibilitätsaspekt hingegen ist mp3 wohl eher zu empfehlen, da fast jeder Player heutzutage Mp3 abspielen kann.

Als Encoder für mp3 empfehle ich ExactAudioCopy (www.exactaudiocopy) mit Lame. Damit solltest du die besten Ergebnisse erhalten (alt preset standard!).
MfG
deathsc0ut
LordQ
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jul 2005, 21:22
hi deathsc0ut,

ich hab mal EAC ausprobiert. Macht ne guten Eindruck das Tool.
Nur eins wundert mich noch, kann aber auch an mir liegen, irgendwie gibt der mir nur die möglichkeit bei Lame als externen Encoder ne VBR bis 192 aus zu wählen.
Aber um mal zu OggVorbis zu kommen gibts ne einstellung die du mir Empfehlen kannst. Sollte nur nich größer als ca. 2 MB pro Minute sein. Thanx

MfG
LordQ
deathsc0ut
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jul 2005, 21:59
Die Bitrate kann man eigentlich in EAC nach Belieben einstellen: EAC --> Kompressionseinstellungen --> Externe Kompression --> Bitrate. Dort kannst du dann Bitraten zwischen 32 und 320 kbps auswählen. Sollte also kein Problem sein!

Zu Ogg Vorbis kann ich dir leider nicht so viel sagen, da ich momentan hauptsächlich mp3 nutze. Vielleicht hilft es ja wenn du einfach etwas rumspielst; Eventuell findest du ja eine geeignete Einstellung?!

MfG
deathsc0ut
Hyperlink
Inventar
#8 erstellt: 06. Jul 2005, 09:50
Ich benutze ExactAudioCopy mit mehreren Encodern und auch für unterschiedliche Zwecke und halte mich an die Anleitungen von Frank Bicking, an deren Entwicklung ich beteiligt war, zB was das Datei-Namenschema betrifft.

Meine gewählten Qualitätsstufen sind

* mp3 für den iPod --preset medium
* Musepack mit Q5 für die PC-Wiedergabe
* Ogg-Vorbis mit Q6 fürs Laptop
* Flac standard (-5) für die verlustfreie Archivierung von AudioCDs und um daraus alle anderen Formate herzustellen
* WavPack wenn ich selbstextrahierende Archive für den Versand erstelle
LordQ
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jul 2005, 15:31
Moin Hyperlink,

Du nimmst also Musepack! Hab ich um erlich zu sein noch nie ausprobiert. Findest du das Musepack von der Quali mit Ogg mithalten kann? Oder wieso benutzt du den Codec für deine Musik?
Ich hab mich nach ein wenig probehören mit verschiedenen EAC Einstellung für Ogg auf qualitätsstufe 7 entschieden.

Und eine Frage noch in der Anleitung die du gelinkt hast da is bei den ogg einstellung eine ewig lange Parameterzeile.Du weißt nich zufällig wofür das alles steht oder?
Hyperlink
Inventar
#10 erstellt: 07. Jul 2005, 09:49

LordQ schrieb:
Moin Hyperlink,

Du nimmst also Musepack! Hab ich um erlich zu sein noch nie ausprobiert. Findest du das Musepack von der Quali mit Ogg mithalten kann? Oder wieso benutzt du den Codec für deine Musik?


Musepack gilt als "der Beste frei verfügbare Audio-Encoder" schlechthin. In jedem Falle ist er der, der unter den verlustbehafteten Encodern selbst bei schwierigsten Musikstücken mit den kleinsten Dateien daherkommt. Außerdem ist über sein Verhalten sehr viel bekannt und er kommt bereits in der Standardeinstellung sehr nahe an verlustfreie Codecs heran. Weiterhin ist er mittlerweile am besten erforschte Encoder über dessen Problemsamples am meisen bekannt ist.

Info zu Musepack


LordQ schrieb:
Und eine Frage noch in der Anleitung die du gelinkt hast da is bei den ogg einstellung eine ewig lange Parameterzeile.Du weißt nich zufällig wofür das alles steht oder? :?


Ja weiß ich:

-q 6 -a "%a" -t "%t" -l "%g" -d "%y" -N "%n" -G "%m" %s -o %d

-q6 für die Qualitätsstufe

der Rest übermittelt dem Encoder die Informationen aus der FreeDB zB "Jahr, Genre, Künstler, ..." damit sie gleich in die Vorbis-Dateien getaggt werden können

%s %d ist ein EAC internen Parametersatz, der beim Einsatz von externen Encodern (LAME.exe OggEnc.exe etc) die Übergabe der Datei in den Encoder regelt.


[Beitrag von Hyperlink am 07. Jul 2005, 09:51 bearbeitet]
LordQ
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jul 2005, 12:34
Hi Hyperlink,

danke schonmal für die kleine Erklärung des Parameters.
Also der einzige, aber dafür finde ich um so erheblichere Nachteil bei Musepack is, das es eigentlich keine Hardware unterstüzung gibt. Das macht denn Codec für mich dann schon wieder uninteressant.
Schade eigentlich bei der tatsache das er die beste Quali liefert. Naja was nich is kann ja noch werden. Vielleicht entdecken die Jukebox Hersteller oder DVD Player Marken irgendwann diesen Codec auch noch mal. Wir wollen es mal hoffen. Solange bleibe ich dann wohl bei Ogg.

MfG
LordQ


[Beitrag von LordQ am 07. Jul 2005, 12:35 bearbeitet]
Hyperlink
Inventar
#12 erstellt: 07. Jul 2005, 19:08

LordQ schrieb:
Solange bleibe ich dann wohl bei Ogg.


Nunja, da gibt's kein großes drumrumreden:

Hardwareunterstützung in nennenswertem Umfange gibt's nur für die Formate:

- mp3
- wma
- AAC (m4*) von apple
- Ogg-Vorbis
- ac3/dts/mp2/DD im DVD-Sektor

anderfalls kann man mit Miniatur- oder Oldtimer-PC auf MPXplay schon einges basteln, allerdings ist sowas miniaturisiertes wie die iRiver-Geräteserie oder ähnliches nicht drin.


[Beitrag von Hyperlink am 07. Jul 2005, 19:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MP3's rippen...welches Prog.? ...
bothfelder am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  11 Beiträge
Software für LP nach ogg
Bocco am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  2 Beiträge
ogg + audition?
americo am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  2 Beiträge
Rippen oder Original?
Der_NIK am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  19 Beiträge
Ogg Vorbis vs. MP3
Irelander am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  11 Beiträge
DB-Angleichung bei MP3's!
seb_dries am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  6 Beiträge
DVD rippen. Welches Format?
Ubuntux am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  16 Beiträge
Schnelles OGG nach MP3 Transcoding
go4java am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  2 Beiträge
RealAudio-Stream rippen?
RealHendrik am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  5 Beiträge
Welche Software zum rippen?
henock am 20.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.000