Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CDs in lossless und MP3 gleichzeitig rippen?

+A -A
Autor
Beitrag
altariq
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jul 2013, 18:00
Hallo Zusammen,

ein Bekannter erzählte mir von einem System aus England, welches CDs gleichzeitig in verschiedene Formate (Loosless und Komprimiert) umwandelt und katalogisiert ablegt. Dieses aber inkl. Hardware ein Haufen Geld kostet.

Hat jemand so was schon mal gemacht?

Geht im Prinzip darum, nur ein mal Hand anzulegen, die CD einzulegen und das System konvertiert automatisch in MP3 und in z.B. FLAC, legt beide Bibliotheken getrennt ab. Für die MP3 Variante importiert man dann alles in iTunes.
Für die Wiedergabe und Verwaltung der 2. Bibliothek muss ich noch ein Tool suchen, welches iTunes ähnlich arbeitet aber mit FLAC umgehen kann. Darüber soll dann die Heim HiFi Anlage gefüttert werden.

Wunsch ist, ein System bereit zu stellen, mit dem Laien unkompliziert arbeiten können. Schön wäre Out of the Box

Ideen? Vorschläge?


EDIT:
Ok, Apple kann ALAC, wäre auch eine Alternative. Dabei muss ich dann aber alle Lieder noch mal anfassen und zusätzlich in MP3 umwandeln oder geht das in iTunes in einem Rutsch? Wäre natürlich die beste Alternative, da alles in einem Programm bleibt, iTunes Server damit umgehen können und man das Ganze auch noch streamen kann.


[Beitrag von altariq am 05. Jul 2013, 18:07 bearbeitet]
j!more
Inventar
#2 erstellt: 06. Jul 2013, 07:08
Die meisten dieser Systeme verwenden eine OEM-Version von dbpoweramp.
altariq
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jul 2013, 11:11
Konnte im Netz nichts finden, hast du mal 1-2 Beispiele von Herstellern, die so eine Hardware Lösung anbieten?

Gruß
j!more
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2013, 12:21
z.B. ripnas. Was Du suchst, bieten im Wesentlichen aber auch foobar, jriver mediacenter oder mediamonkey.


[Beitrag von j!more am 06. Jul 2013, 12:26 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2013, 02:13
Eigentlich brauchst du nur DBPoweramp um das mit jedem PC-Laufwerk in zwei Formate gleichzeitig rippen zu können.
Den "Out of the Box"-Gedanken solltest du aber direkt verwerfen. Dabei ist nicht der Ripper selbst das Problem, sondern vielmehr die Tags bzw. die Datenbanken, welche genutzt werden um die CD-Informationen zu liefern. Da gibt es keinen einheitlichen Standard, weshalb man mal öfters Hand anlegen muss um die Sammlung einheitlich (und damit übersichtlich sortierbar) zu halten. Bei Klassik ist es besonders schlimm.

Mit zwei Playern und doppelten Dateien würde ich aber garnicht erst anfangen. Das ist umständlich und kostet Platz. Von den oben genannten kenne ich nur Foobar, das vereint aber alles unter einem Dach, inklusive rippen, streamen und die Konvertierung in MP3 in Echtzeit. Dazu kocht es nicht irgendwelche eigenen Süppchen wie zb. iTunes.
enkidu2
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2013, 07:29
Meine gerippten CDs wandele ich generell nach FLAC und speichere sie auf einem NAS-Server, so dass ich sie innerhalb der Wohnung an jedem Ort abspielen kann. MP3s oder AACs oder ALACS erzeuge ich nur bei Bedarf, wenn ich bestimmte Musikstücke auch mobil genießen möchte.

Da ich überwiegend klassische Musik höre, tagge ich die FLAC-Dateien mit Mp3tag manuell. Dadurch stelle ich sicher, dass die Musik gemäß meinen Intentionen korrekt und einheitlich verschlagwortet wird. Ich denke da z.B. an die unterschiedlichen Schreibweisen der Namen russischer Komponisten. Oder an die Verwendung unterschiedlicher Sprachen (Sinfonie/symphony, Konzert/concerto usw.).

Um den Bestand an FLAC-Dateien zu durchforsten und zu beherrschen benutze ich inzwischen foobar (früher war's Winamp). Benötige ich die Musik für meinen iPOD in einem anderen Format (wie z.B.AAC), kann ich mit foobar jederzeit dieses Format erzeugen, wobei foobar die Tags der FLAC-Dateien beim Konvertieren automatisch übernimmt.

Zwar benutze auch ich iTunes, um den iPOD dann mit AAC-Dateien zu beladen, aber die Verwaltung erfolgt weiter mit foobar. Die FLAC-Dateien liegen bei mir auf einem NAS-Server, die AAC-Dateien auf meinem Notebook. Beide Verzeichnisse, für FLAC und AAC sind in foobar importiert. Und mit den Albumlisten, die ich in foobar angelegt habe, sehe ich stets, ob für ein Album neben der FLAC-Variante auch solche für AAC, MP3, etc. existiert (%artist%|%album%|%codec%|%title%). Die einfach programmierbaren Albumlisten waren überhaupt der Grund, warum ich von Winamp auf foobar gewechselt bin.

Mit der Lösung bin ich bislang gut gefahren. Das ich nicht alles in foobar mache, hat historische Gründe, die ich aus Bequemlichkeit nicht aufgegeben habe.

Gruß enkidu2
TomGroove
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2013, 12:21
Früher ging so was relativ einfach mit Foobar und React. Einmal die CD eingelegt und schon lief alles.
Nicht gleichzeitig, aber direkt hintereinander in zwei Formaten automatisch.
Ich muss aber schauen, ob es React noch gibt...
TomGroove
Inventar
#8 erstellt: 16. Jul 2013, 12:24
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
audio cds rippen
am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  7 Beiträge
Foobar2000 - 2 CDs gleichzeitig rippen?
Paesc am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  36 Beiträge
CDs rippen und in MP3 konvertieren ? mit was?
Django8 am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  27 Beiträge
iTunes um CDs zu rippen?
Diggler-Royal am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  7 Beiträge
CDs in hoher Qualität brennen und rippen.
dnspics am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  2 Beiträge
CDs rippen, welches System ist optimal?
Mickey_Mouse am 26.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  12 Beiträge
FLAC/MP3 optimal rippen!
WinnieA am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  54 Beiträge
CD mit EAC gleichzeitig in Flac-Dateien und MP3-Dateien rippen
GPfaudler am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  10 Beiträge
CDs rippen: EAC und dBpoweramp
rockin.fan am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  6 Beiträge
CDs rippen
nudelpferd am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.247