Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CDs rippen

+A -A
Autor
Beitrag
nudelpferd
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Apr 2007, 11:08
Ich beitze eine äusserst umfangreiche CD-Sammlung und stelle mir selber gerne Best-ofs zusammen.

Jetzt meine doch recht umfangreiche Frage, und ich weiss dass das nicht so einfach zu beantworten ist:

Wie und mit welcher Soft- und Hardware kann ich am verlustreichsten rippen und brennen?

ich benutze:

- EAC zum Rippen (eine ältere Version, weil die neuere mit meinen SCSI-Plextor-Laufwerken "subjektiv schlechter" klingt!!)
- Feurio zum Brennen (mit anderen Prog's sehr schlechte Erfahrungen gemacht)
- ASPI 4.71 von Adaptec (natürlich entsprechen mit dem Eintrag "ExcludeMiniports" in der Registry wie hier beschrieben, damit auch IDE-Laufwerke die ASPI nutzen können!)
- PLEXTOR SCSI-Laufwerk zum Rippen (an Adaptec 2541)
- PLEXTOR IDE-Brenner zum brennen
- Rohlinge von Maxell (Lidl ) und Sony (Saturn)

Was meint Ihr dazu?

Ich habe ganz schlechte Erfahrungen mit IDE-Rippen gemacht, selbst von einem Plextor-IDE-Brenner klingt das Ergebnis m.e. "flacher" und "undynamischer" als von einem alten SCSI-Plextor-Laufwerk!
Warum ist das so?

Und, vor allem, welche Software (und Hardware) verwendet Ihr?

vielen Dank


[Beitrag von nudelpferd am 13. Apr 2007, 11:09 bearbeitet]
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Apr 2007, 11:25
Hallo und erstmal willkommen im Forum!


nudelpferd schrieb:
Wie und mit welcher Soft- und Hardware kann ich am verlustreichsten rippen und brennen?


Ich denke, du meinst verlustfreies Rippen...


nudelpferd schrieb:
- EAC zum Rippen (eine ältere Version, weil die neuere mit meinen SCSI-Plextor-Laufwerken "subjektiv schlechter" klingt!!)

Das macht keinen Sinn. Lies dir mal diese umfangreiche Anleitung gründlich durch, inklusive dieser zusätzlichen Erläuterungen.

Danach darfst du wieder fragen.
nudelpferd
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Apr 2007, 12:01
soweit so gut! das kaninchen mit dem pfannkuchen ist alt, aber kultig!

ich wollt aber nicht nur über eac lesen, sondern auch:
-welche brennprogramme werden von euch bevorzugt verwendet
- welche brenner und ausleselaufwerke haltet ihr für die besten?

und die anderen fragen alle....den EAC-Artikel konnt ich durch die vorbildliche Foren-Suche bereits lesen

Ausserdem, ich bleibe dabei, ich habe die ALTE und die NEUE Version von EAC ausprobiert, und die neue klingt einfach shice


[Beitrag von nudelpferd am 13. Apr 2007, 12:02 bearbeitet]
Hyperlink
Inventar
#4 erstellt: 13. Apr 2007, 19:12

nudelpferd schrieb:
Ausserdem, ich bleibe dabei, ich habe die ALTE und die NEUE Version von EAC ausprobiert, und die neue klingt einfach shice ;)


Na dann, wird es wohl auch so sein und ist uns auch recht.

So viel Toleranz muss einfach sein. ;-)
cr
Moderator
#5 erstellt: 13. Apr 2007, 22:40
Ich verwende den Plextor Premium (USB) und Plextools Professional. Damit ist die Angelegenheit ein für alle Mal erledigt, rippt selbstverständlich bitidentisch.
timo_da_chef
Neuling
#6 erstellt: 15. Apr 2007, 21:25
warum so schwer??

ich rippe mit audiograbber, stell da ne bittate von 256kbps ein und alles klingt super
jetzt kommt bestimmt wieder dieses, das ist kein highend verfahren zum rippen bla bla bla...aber so hab ich gute sound qualität und bin zu frieden. und so eine randvolle cd ist mal in ner viertelstunde digitalisiert

hoffe das bringt euch weiter..

grüße
a'ndY
Inventar
#7 erstellt: 15. Apr 2007, 21:30
Jeder wie er meint... nur bist du eben dann unflexibel, falls du doch mal gern bessere Qualität hättest. Dann müsstest du jede CD nochmal rippen.

Ach, und weils mir gerade auffällt, ich habe hier ja noch gar nix geschrieben... dass geht natürlich nicht

Wenn ich mal eine CD rippe, was inzwischen eh nur noch sehr selten ist, da ich den Großteil meiner Files online als WAV kaufe, dann benutze ich Audiograbber... habs immer schon verwendet, dann zwar gelesen dass EAC besser sei, mal EAC ausprobiert, die Prüfsummen verglichen, gleiches Ergebnis bekommen, bei Audiograbber geblieben Tja, und weil ich mir nicht noch mehr Arbeit machen will, hab ich halt lauter WAVs am Rechner rumliegen, ist ja nicht so dass ich mir jeden Tag 2 GB Musik kaufe Daher platzmäßig kein Problem.
timo_da_chef
Neuling
#8 erstellt: 15. Apr 2007, 22:14
siehste...audiograbber
haju
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Apr 2007, 22:18
hallo bonehunter

wo kann man WAV-files (musik in CD-qualität) online kaufen ? ? , oder habe ich das falsch verstanden ?

danke hjuergen
a'ndY
Inventar
#10 erstellt: 15. Apr 2007, 22:33
Nö, hast du schon richtig verstanden Allerdings weiß ich nicht obs die Musik die dir gefällt da auch gibt, aber alles was mit elektronischer Musik zu tun hat gibts auf folgenden Seiten (ich probier die halbwegs übersichtlich zu beschreiben):

BeatPort

Grausame Preise (1,49 € für nen alten Track, 1,99 € für einen neuen, 2,49 € für ein Pre-Release, + 1 € dafür dass es WAV ist... also variieren die Preise zwischen 2,49 - 3,49).

Service ist ganz okay, großteils halt leider nur Standardantworten... aber immerhin halbwegs flott (< 24 h)

Hat alles was mit elektronischer Musik zu tun hat, unter allen Shops die ich kenne die größte Auswahl!


TrackItDown

Auch verdammt hohe Preise (die ich gerade nicht im Kopf habe).

Service ist dafür sehr sehr gut.

Hat auch eine nette Auswahl, auch aus so ziemlich jedem Genre der elektronischen Musik, aber doch deutlich weniger als Beatport.


Vonyc

Absolute Superpreise - 1,29 € für jeden Track!!

Super Service, deutschsprachig (okay, ist jetzt nicht unbedingt wichtig, aber ich wollts halt erwähnen Ist außerdem nicht irgendein wischiwaschi Deutsch, sondern Leute die Deutsch als Muttersprache haben)

Vor allem Trance, aber auch ein bisserl Techno und Breaks.


Also ich kauf prinzipiell bei Vonyc, wenn ich dort mal was nicht finden sollte, muss ich halt in den sauren Apfel beißen, und bei Beatport kaufen..


[Beitrag von a'ndY am 15. Apr 2007, 22:35 bearbeitet]
haju
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Apr 2007, 22:35
d a n k e
a'ndY
Inventar
#12 erstellt: 15. Apr 2007, 22:36
Öhm... ja gerne, freut mich wenns dir was geholfen hat Hats das?

Hörst du diese Musik? Wenns noch Fragen gibt gerne, bin ja der Profi bei Beatport und Vonyc


[Beitrag von a'ndY am 15. Apr 2007, 22:36 bearbeitet]
haju
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Apr 2007, 23:30
hallo bonehunter

ist eigentlich nicht meine musik. ich war nur überrascht, dass die musik nicht als mp3 codiert ist. ich werde mich auf den portalen aber mal umsehen, vielleicht finde ich ja was.

gruss hjuergen
a'ndY
Inventar
#14 erstellt: 16. Apr 2007, 04:48
Ach so... aber ich finds gut dass es - zumindest in dem Genre - in Richtung lossless geht, ist meiner Meinung nach die Zukunft.

Naja, aber wir sind jetzt ein bisserl offtopic gekommen
azurdebw
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 16. Apr 2007, 05:50
moin.
brenner: plextor premium2(max. 8x)
rippen: audiograbber (vielleicht büschen mit der lese geschwindigkeit prob.)
rohling: fuji für digitalfotos
so, und so wird das bei mir schon ganz schön.
immer mit dem gedanken, dass mp3 immer eine krücke ist.
und das ist mir klar bevor ich brenne, und nicht hinterher!
eigene sampler? feine sache. je größer meine cd samlung wird, um so größer ist die wahrscheinlichkeit, dass der titel den ich gerade hören will
nicht auf der cd drauf ist!
also, locker bleiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CDs in hoher Qualität brennen und rippen.
dnspics am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  2 Beiträge
CDs rippen: EAC und dBpoweramp
rockin.fan am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  6 Beiträge
HDCDs rippen?
nudelpferd am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  35 Beiträge
Cd-Laufwerk zum Rippen
ertzuo am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  21 Beiträge
Wie am schlauesten Rippen ?
kryz am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  14 Beiträge
Welches Format zum rippen?
Chris19993 am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  75 Beiträge
CD rippen
oelschlucker am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  51 Beiträge
iTunes um CDs zu rippen?
Diggler-Royal am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  7 Beiträge
CDs rippen - wie mit Pausen umgehen
der_Flo am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  17 Beiträge
LW zum Audio-Rippen gut und günstig?
Ohrnator am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedKfurt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.497