Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


pc als hifi-anlage nutzen

+A -A
Autor
Beitrag
tesa
Neuling
#1 erstellt: 24. Jun 2003, 19:55
hi !

ich habe mal eine grundsätzliche frage, ob mein vorhaben überhaupt umsetzbar ist.

ich würde gerne verschiede räume, zb: wohnzimmer und schlafzimmer von meinem pc aus selektiv beschallen.

d.h. wenn ich mich gerade im wohnzimmer aufhalte, würde ich gerne dem pc sagen, spiel mir die cd "0815", nur im wohnzimmer ab.

wenn ich im schlafzimmer bin, dann soll nur dort music zu höhren sein.

wie gesagt, hier geht es lediglich um die grundsatzfrage, die da lautet:
1.) kann ich von meinem pc aus verschiedene ( untereinander unabhängige ) lautsprecherkreise ( die bis zu 30 mtr. lang sein können ) einzeln ansprechen bei einer akzeptabelen qualität ?



gruß,

david
crazy_gera
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jun 2003, 20:59
hi tesa
grundsätzlich läßt sich das machen mit verschiedenen methoden. aber ich denke der aufwand ist zu groß.(zb schaltinterface auf parallelbuchse und entweder aktivboxen in jeden raum sowie sprachsteuerung retour.oder funkübertragung jeder raum braucht empfänger sowie aktive boxen.bei passivbtrieb noch grösserer aufwand.(radiokarte, mit fernbedienung im computer für radiosendungen ect. und der ton wird auch nicht optimal sein .auf jeden fall müßtest du schon ein bastler sein mit den nötigen kenntnissen mfg gera
Subwoofer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jun 2003, 05:18
ist zu machen, nur musst da dafür eh jedesmal an den PC gehn um die musik anzumachen und den Raum umzuschalten...
Hast du dir das so gedacht ?
tesa
Neuling
#5 erstellt: 28. Jun 2003, 11:17
danke für die schnelle antwort.

ich hab mir das so vorgestellt.

ich setzt mir eine zusätzliche schnittstellen karte in meinen pc, seriell würde ich dann einen kleinen selbstgebauten kasten basteln in dem sich "beckhoff-module" oder änliches befinden, die ich seriell über ein kleines VB-programm ansteuern kann, und somit eine weichenstellung zwischen dem audio ausgang des pc und den einzelnen boxen bzw. deren räumen herzustellen.

btw, den pc würde ich mittels einen pocket-pc der via bluetooth mit meinem rechner verbinden und somit bequem fernsteuern.

klingt das realisierbar ?

nur habe ich keine ahnung welche soundkarte, ( was ist eine radiokarte ? ) dafür geeinet ist,
werde welche art von kabeln ich verlegen soll ( 30-40 mtr. wäre die grösste distanz )
wieviele boxen ich je raum ansteuern kann,
und ob ich bei der ganzen geschichte nicht einen verstärker irgendwo dazwischen schalten muss ( wegen der langen leitungen )

gruß,

david

p.s.: vor grossem aufwand würde ich nicht zurückschrecken, da sich mein haus derzeit noch im rohbau befindet und somit sämtliche stemmarbeiten kein problem darstellen.
ehemals_ah
Administrator
#6 erstellt: 28. Jun 2003, 11:39
Hallo tesa,

man kann Beiträge auch editieren (Link über Deinem Beitrag "bearbeiten" ), Du musst also zur Korrektur keinen neuen Beitrag erstellen ..


[Beitrag von ehemals_ah am 28. Jun 2003, 11:40 bearbeitet]
burki
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Jun 2003, 12:21
Hi,

hmm, hatte auch vor einigen Monaten die Idee mittels Poket-PC o.ae. den Multimediaserver fernzusteuern, doch IMHO ist das nicht die geschickteste Loesung, da einerseits lange "analoge" Kabelwege (es gibt durchaus Soundkarten aus dem Profibereich - z.B. bei www.thomann.de schauen - , die mehrere Amps ansteuern koennen), wobei ich eh die digitale Variante (z.B. als Box einen aktiven Lautsprecher mit DAC nehmen) gewaehlt haette.

Die bessere Lsg. ist IMHO (gerade wenn man flexibel bleiben mag, d.h. irgendwann kommt dann noch der Videopart, ein digitaler Videorekorder, ... hinzu) aber einfach das Haus zu vernetzen und den Server wirklich als reinen Server zu benutzen (evtl. koennte er dann noch diverse TV/Sat-Karten eingebaut haben --> es gibt z.B. als Projekte vidiolan und vdr) und an jedem Hoerplatz dann einen entsprechenden Client (mit hochwertiger Soundkarte) zu installieren.
Momentan hab ich bei mir eigentlich nur einen DAB-USB-Server (es gibt viele Links, in denen aufgefuehrt wird, wie man z.B. einen RTP-Server aufsetzen kann) , wobei als Softwareclient z.B. winamp oder mplayer fungieren kann.

Ein weitere Nachteil einer zentralen Musikbox ist IMHO auch, dass man hier dann z.B. zum DVD/CD-Wechseln staendig zum Server laufen muss, dass die Clients evtl. etwas wenig "Intelligenz" besitzen (z.B. Darstellung von ID3-Tags, CD-Text, keine CDDB-Anbindung, ...).
--> Streamen der Daten uebers Netz ist da wesentlich flexibler ...

Gruss
Burkhardt
Pete_Stoker
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Jul 2003, 16:09
Moin!

Ich würd sagen, wenn Du in unterschiedlichen Räumen unterschiedliche Musik hören willst, brauchst du dafür auf jeden Fall erstmal unterschiedliche Ausgänge an deinem PC!
Das kann man mit ner sauteuren Profi-Soundkarte mit Einzelausgängen, oder ner einfachen zweiten Karte bekommen!

Für die anderen weit entfernten Räume würde ich nen Verstärker benutzen und vielleicht nen Boxen-Umschalter für weitere Räume!

Ahio
Pete
Interpol
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Jul 2003, 16:41
es gibt DVD player mit netzwerkanschluss.

keine ahnung, wie das genau funktioniert. ich _vermute_ dass man seinen pc dann einfach als jukebox nutzen kann und zugriff auf alle mp3 stuecke hat. man muss eben nur das nuetzwerk-kabel bis zum dvd player verlegen und kann dann auf die stuecke vom pc zugreifen, als ob eine CD-R oder DVD mit mp3 files im player laege.

brauchst dann also in jedem zimmer einen solchen dvd player und eben die netzwerkkabel ueber einen router.

aber da frag lieber nochmal leute, die sich mit sowas auskennen

mfg
Sound_of__Doom
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Feb 2005, 22:33
Hallo ah

Habe meinen PC Soundkarte on Board an meine HiFi Anlage angeschlossen 3,5 Klinge auf Cinch für Web Radio habe jetzt immer Brummen im Hintergrund wenn ich Web Radio höre.Ist es vieleicht besser eine Externe Soundkarte zu benutzen damit das Brummen verschwindet ?

Gruß

Sound of Doom
Audio_Monitor
Gesperrt
#11 erstellt: 25. Feb 2005, 10:50
nein, nicht unbedingt.

Preiswerter könnte es sein, hier im Forum mal nach Brummschleife zu suchen oder nach Potenzialunterschied oder nach Schutzleiter.

Kurzlösung: PC an den gleichen Mehrfachstecker wie die Anlage und (wie sich neuerdings zeigt,) ungeschirmtes Netzwerkkabel verwenden. Meist reicht der Mehrfachstecker.

Das Thema ist schon oft besprochen worden.

Regards,

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Anlage an PC
SCP'06 am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  7 Beiträge
Hilfe bei Plannung TV+HIFI Anlage mit PC als "Schaltzentrale"
marco09 am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  6 Beiträge
PC an HiFI-Anlage anschließen
chr-ro am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  3 Beiträge
PC zu HiFi-Anlage machen?
bananenbaer am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  5 Beiträge
Hilfe - Heimkino oder HIFI- Anlage?
ICR am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  4 Beiträge
PC digital an HiFi-Anlage anschliessen
Paesc am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  48 Beiträge
Frage wegen Hifi anlage an PC anschliessen
f.gaspar am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  5 Beiträge
PC -> HiFi-Anlage = Wirklich hochwertige Soundausgabe??
xlupex am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  13 Beiträge
Übertragen von Musikdateien PC auf Hifi Anlage
bernd857 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 27.03.2016  –  8 Beiträge
Keine Wiedergabe (PC-Hifi)
vertex_26 am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedcelvin
  • Gesamtzahl an Themen1.345.247
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.898