Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frequenzverlauf Terratec Aureon 5.1

+A -A
Autor
Beitrag
castorpollux
Inventar
#1 erstellt: 18. Dez 2005, 00:30
Servus miteinander,

ich hab da mal ne Frage zur Aureon 5.1, die ich zur Zeit mein eigen nenne... ich habe diese Anfrage schon an Terratec gestellt, doch dort konnte man mir nicht helfen, man sagte mir, solche technischen daten seien nicht verfügbar, da es sich um ein zugekauftes produkt handele. (klar, und der frequenzgang der einzelnen kanäle ist also kein kriterium beim verkauf eines produktes? ohne worte )

Folgendes: Meine Soundkarte werkelt im PC und verrichtet ihren Dienst, doch irgendwie hab ich das gefühl, das die beiden Frontkanäle etwas "schwach" im Bassbereich zu Werke gehen. Soll heißen, die Heide wackelt zwar, wenn ich die T-Rex Demo bei gehobener Lautstärke durchlaufen lasse, aber der Dino brüllt viel lauter als er trampelt. Das liegt zum einen an meiner Raumakustik, die die Mitten etwas verstärkt, zum anderen aber irgendwie auch am Ausgang der Karte für die Fronts.

Ich betreibe die Karte im an einem Yamaha RX-V396 im "external decoder" Modus. Was ich dabei im Treiber der Soundkarte einstelle, ist unerheblich für das Ergebnis. Da meiner einer 4 "CT 188" besitzt (2 front und 2 rear), deren kräftigen und tiefen Bass ich schon an anderen Anlagen bewundern durfte, bin ich dem problem nachgegangen und oh wunder: schließe ich den Sub-Ausgang per y-Kabel an den eingang der beiden Rear-Kanäle an, bekommt das ganze klangbild bei Musik gleich mehr "wumm" und von den üblichen verdächtigen bei filmen, wie riddick, Titan A.E. oder Star Wars gar nicht zu reden, hier gehts dann richtig derb zur Sache. Da am PC alle Regler gleich eingestellt sind und am Verstärker man nur einen Lautstärkeregler hat, habe ich auch nichts irgendwo zwischendrin lauter gestellt.
Zu beobachten ist nun auf jeden Fall bei gleichem Material ein größerer Membranhub der als Sub zweckentfremdeten Rearlautsprecher verglichen mit den Fronts, was dafür spricht, das die Frontkanäle nicht so viel Pegel vom Bass-Signal erhalten, wie der Sub-Kanal.

Was meint ihr? bin ich doof, oder woran liegt das?

ich weis auch, das gerade diese billige Soundkarte den riesen text, den ich jetzt hier geschrieben hab, nicht wert ist, aber ich verstehe eben gerne, bevor ich entscheidungen treffe ;-)

Grüße,

Alex
Duncan_Idaho
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2005, 01:13
Erinnert mich an AV-Amps, die die Frontboxen auf Small gestellt haben.... Ich tipp mal drauf, daß die beiden zwangsweise ihren TT-Bereich an den Sub abgeben müssen... Wenn du Glück hast kannst du das einstellen.... ich vermute aber, daß das bei der Karte fest verdrahtet ist....
castorpollux
Inventar
#3 erstellt: 18. Dez 2005, 12:42
einstellen ist leider nicht möglich, jedenfalls nicht über die software und an die Registry traue ich mich bei der ohnehin etwas schwachen Treibersoftware nicht Denke aber auch, das das fest verdrahtet ist.

Was ich bislang noch nicht testen konnte, aber noch nachreichen werde ist folgendes:
Lasse ich das ganze über den optical out in den verstärker laufen, sind die Boxen genauso schwach im Bass. Was ich jtzt noch nicht testen konnte, da mir ein cinch-chinch kabel fehlt, ist, was passiert, wenn ich den Subausgang an einen aktiven Subwoofer anschließe. Achja, grade bemerke ich, das mir auch das Verstärkermodul fehlt, um das zu testen, weil der Verstärker sein signal ja in dem modus nur vom optical-in verarbeitet.
Eigentlich sollte die Ausgabe ja auf stereo only gestellt sein, wenn ich den optical out aktiviere. Sollte dann ja eigentlich zur Folge haben, das Signale alle so auf die beiden kanäle verteilt werden, ohne irgendwo beschnitten zu werden.

Insgesamt denke ich, das die Soundkarte eine Trennfrequenz von um die 90 Hz mit 6 DB flankensteilheit besitzt - schließt man den Sub-Ausgang an einen normalen Stereoamp an, so hört man noch lustig bis in den Stimmbereich mit, ohne zusätzliche aktive Weiche geht da garnix.

Naja, wirds wohl doch demnächst die x-fi xtrememusic werden, vorher schließe ich mich aber noch einem der vielen Beratungsthreads an, da ich doch einige features vermisse (delay, equalizer, usw... ;-)

Grüße,

Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Terratec Aureon 5.1 Fun
hannes2004 am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  2 Beiträge
terratec aureon 5.1 pci
labac am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Terratec Aureon 5.1 PCI
wacky666 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  2 Beiträge
terratec aureon pci 5.1
labac am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  6 Beiträge
Terratec AUREON 5.1
Schemsie am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  10 Beiträge
Terratec Aureon 5.1 Fun Anschlüsse...
t0X1c am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  10 Beiträge
Terratec Aureon 5.1 mit CMIDriver
Vorik98 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  3 Beiträge
Terratec Aureon 7.1 PCI
Steven123 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  9 Beiträge
Terratec Aureon Fun OptOut probleme
Hifi-fetischist am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  3 Beiträge
5.1 Digital mit Terratec Aureon 7.1 ?
m0eX am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedZippel1957
  • Gesamtzahl an Themen1.345.963
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.637