Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Terratec Aureon 7.1 Firewire: Knacksen und andere Störungen

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Stereo
Inventar
#1 erstellt: 31. Mrz 2006, 08:54
Hallo,

verwende diese externe Soundkarte an meinem neuen Laptop (Acer Extensa 3000 mit Pentium M710 Prozessor,1024 MB DDR) als DJ-Soundkarte.
D.h.: sie ist nur zur Hälfte ausgelastet.
Trotzdem knackst sie hier und da bei mp3-Wiedergabe (Die Stücke selbst sind sauber).
Die Latenzzeit ist auf den höchsten Wert eingestellt, wenn sie niedriger steht, wirds schlimmer.
Zudem hängt sie sich auf, wenn z.B. das Zuspielprogramm längere Zeit im Pause-Modus ist.
Dann muss ich die Soundkarte austecken, wieder einstecken und das Stück, bzw. Programm neu starten.
Diese Fehler treten nicht auf, wenn ich über die interne Soundkarte rausgehe. (die klingt aber nicht so gut und hat nur einen Stereo-Kanal.
Hat jemand ne Idee, woran es liegen kann?
Oder eine andere Soundkarten-Empfehlung (z.B. M-Audio firewire)?

Danke
Boris


[Beitrag von Mr.Stereo am 31. Mrz 2006, 08:56 bearbeitet]
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:17
Hallo,
probier mal aus:

-neue Soundkartentreiber von Terratec:
http://supportde.ter...ad&cid=83&menu=53821

-neue Chipsatztreiber von Intel:
http://downloadfinde...r.aspx?ProductID=816

-aktuellstes ServicePack installieren: (welches Windows hast überhaupt?)
http://www.windowsupdate.com/

-onboard Soundkarte deaktivieren (entweder im BIOS oder im Windows Geräte-Manager)

Und eventl. im Hintergrund laufende Tools beenden (Virenscanner, Firewall, etc.).

Eine andere Soundkarte KANN zwar was bringen, ist aber vermutlich nicht die Lösung des eigentl. Problems.

Gruss
Frank
Mr.Stereo
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2006, 13:34
hab Windows XP Home...
Auf der Terratec-Seite war ich übrigens schon, von einer Firmenware wurde mir aber abgeraten, könnte die Soundkarte zerstören...
Also, welches update nehmen?
Das andere ist ein Gif oder so...weiss aber nicht, wozu das gut ist, bei der Hotline konnten sie mir übrigens nicht weiterhelfen (wie das so üblich ist ;-), sondern meinten, ich soll das Teil erst mal einschiken...hatte gehofft, dass es noch ne andere Lösung gibt.
Ein Freund von mir hat übrigens das gleiche Laptop, verwendet allerdings die M-Audio und das geht einwandfrei.
Onboard-Soundkarte hab ich auch schon mal deaktiviert,...war's aber auch nicht.
Werd mir mal Deine anderen Links anschauen...danke erstmal.
annernsven
Neuling
#4 erstellt: 13. Jun 2006, 14:44
Hi,
habe heut durch Zufall entdeckt, dass Du auch das Knackser-Problem hast. Bei mir ist genau das Gleiche. Habe ein ACER 5652 WLMI. Ich hatte die erste Karte bereits getauscht, weil mir das spanisch vorkam, dass nach kurzer Zeit der Master anfing zu blinken und ein Knacksen zu hören war. Habe auch nur von Terratec die Aussage bekommen, ich solle die Karte einschicken!!! Jetzt habe ich heut die neue bekommen und die macht den gleichen Mist. Ich werd das jetzt noch einmal mit der Latenzzeit testen.

Vielleicht gibt's da draußen irgendjemanden der uns helfen kann, denn die Karte ist vom Sound her der Hammer!!!

Gruß
annernsven
Mr.Stereo
Inventar
#5 erstellt: 13. Jun 2006, 15:00
hallo annernsven,

hast Du denn mal die interne Acer-Soundkarte im Bios deaktiviert, dass hat man mir kürzlich geraten, muss ich mal ausprobieren.

Gruß
Boris
annernsven
Neuling
#6 erstellt: 13. Jun 2006, 21:02
Danke für die schnelle Antwort.

Ich war heut schon im BIOS, konnt meine On-Board-Karte aber nicht finden. Ich hatte sie bereits im Gerätemanager deaktiviert.

Ich hab die Zeiten verändert und die Abtastrate auf 48,00 bzw 88,2 Khz verändert. Seitdem ist das Knacksen weg. Ich hatte die Karte jetzt mehrere Stunden laufen. Und sie läuft, ich glaub's kaum.

Gruß annernsven
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 13. Jun 2006, 22:51
Hallo,

bist Du sicher, dass Du es so wegbekommen hast?
Ich habe die Latenzzeit ganz auf Anschlag und trotzdem knackst es noch (in unregelmässigen Abständen).
Und wie kannst Du 88,2 khz einstellen?

Gruß
Boris
annernsven
Neuling
#8 erstellt: 15. Jun 2006, 05:22
Hi Boris,

wenn Du im erweiterten Bereich bei der Latenzzeit bist, hast Du links oben die Möglichkeit die Khz-Zahl zu verstellen.

Gruß annernsven
Mr.Stereo
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2006, 12:01
OK,

hab ich ausprobiert, hat aber keinen nennenswerten Unterschied gebracht.
Beim abspielen von MP3's, oder WAF-Dateien knackt es immer noch hier und da.
Nur bei Filmen ist es mir noch nicht aufgefallen.
Wie sieht's bei Dir aus?
Kein Knacksen mehr?
Über welchen Driver gehst Du eigentlich, Asio, Kernel, oder anderen?

Gruß
Boris
annernsven
Neuling
#10 erstellt: 19. Jun 2006, 19:05
Hi Boris,

habe am WE Mucke gemacht, Schei...!!!

Das Teil hat ständig Aussetzer gehabt. Hatte zum Glück meine ganzen CD-Koffer mit. Konnte dann umsteigen. Ich werde das Teil morgen noch einmal testen, ansonsten geht´s zurück.

Vielleicht taucht hier ja noch mal einer auf, der mehr Glück mit dem Teil hat.

Tschau Sven
Mr.Stereo
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2006, 19:42
Hi Sven,

da sind ja schlimme Geschichten.
Genau deshalb habe ich beim Auflegen auch noch nicht mit der Soundkarte gearbeitet.
Was meinst Du aber mit Aussetzern?
Hat's nur hier und da mal gekrisselt und geknackst, oder ist sie teiweise ausgefallen?
Ich hatte z.B. auch das Phänomen, dass sie nach längerer Pausefunktion keinen Mux mehr machte und wieder ganz neu aktiviert werden musste.
Und wie siehts mit der Einstellung im Bios inzwischen bei Dir aus?

Gruß
Boris
sptotal
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Jun 2006, 10:35
Hallo,

.ich habe mir auch eine Terratec Aureon Firewire gekauft. Diese wurde bereits 2 Mal ausgetauscht und nun werde ich den Vertrag wandeln.

Meine Soundkarte hatte an einem BenQ Notebook folgende Probleme:

-Master blinkt teilweise nach kurzer Zeit
-Knacksen wenn ich surfe (Prozessor nicht ausgelastet)
-Totalausfall während des laufenden Betriebs (von einer auf die andere Sekunde kommt kein Mucks mehr)
-Eine Zeit lang ging nur der linke Front-LS - es lag definitiv NICHT am Receiver...

Ich jedenfalls werde ab sofort einen riesigen Bogen um Terratec-Produkte machen und mir eine Audiophile Soundkarte über Firewire (glaube nicht dass es an dem Anschluss liegt) kaufen.

MfG

sptotal
Mr.Stereo
Inventar
#13 erstellt: 24. Jun 2006, 10:42
Tja, bis jetzt kann ich leider auch keine positiven Fortschritte melden.
(Hast Du denn die interne Soundkarte im Bios deaktiviert?)
Nur bei Filmen gibt es etwas weniger Probleme.
Knacksen tut's hier und da aber immer noch.
Als DJ möchte ich das Teil nicht mehr einsetzen, obwohl ich es mir dafür eigentlich gekauft habe.
Die M-Audio Firewire Audiophile ist erstklassig, arbeiten Kollegen von mir problemlos mit,sind auch mit dem Klang und dem Handling hochzufrieden.

Gruß
Boris
mogmog
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Jun 2006, 16:16
Hallo,

ich hätte da noch eine Idee und zwar. Das der Firewire Treiber diese Probleme verursacht.

Fehlerkorektur und sowas.
Das ist zumindest das einzige was ich mir noch vorstellen kann.


gruß

ralf
sptotal
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Jun 2006, 17:47
Hallo,

im Filmbetrieb (DVD) hatte ich ebenfalls die wenigsten Probleme.

Deaktivieren der onboard-Soundkarte im Bios ist bei meinem Notebook (BenQ Joybook 7000) nicht möglich...

Nur das Teil geht zurück. Habe keine Lust mehr, da ich die Karte bereits zweimal ausgetauscht habe. Der Händler ist sehr kundenfreundlich und kulant.

Ich habe mir heute die Audiophile von M-Audio bestellt.

MfG

sptotal
Mr.Stereo
Inventar
#16 erstellt: 24. Jun 2006, 17:54

sptotal schrieb:

Ich habe mir heute die Audiophile von M-Audio bestellt.


Dann berichte doch bitte an dieser Stelle, wie sie Dir gefällt.

Gruß
Boris
Wookie
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jun 2006, 09:44
Die Probleme die ihr mit euren Soundkarten beschreibt, könnten damit zusammenhängen, dass das DMA-Managment von Firewire nicht 100%ig implementiert ist. Diese Probleme sind abhängig von der Kombination Firewire-Gerät <-> Chipsatz <-> Firewirecontroller. Darauf bin ich gestoßen als ich mich mit Kameras auseinandergesetzt habe, welche einen kontinuierlichen Rohdatenstrom liefern (also keine Camcorder).

Komischerweise kann man diese Probleme u.U. lösen, indem man z.B. eine USB-Maus (oder manchmal auch eine Festplatte) einstöpselt, weil dann Windows einen DMA-Speicherbereich reserviert. Allerdings kann man hier nur probieren, ein Patentrezept gibt es nicht.

Ein Austausch der Soundkarte wird also wahrscheinlich nicht viel bringen, wohingegen der Umstieg auf eine andere helfen könnte.

Grüße,
Wookie
Mr.Stereo
Inventar
#18 erstellt: 27. Jun 2006, 10:43
Hallo Wookie,

danke, aber ist für mich leider zu viel Fachchinesisch.
Kann ichden Firewire-Ausgang denn so kofigurieren, dass die Probleme verschwinden?
Wenn ja, wie und weisst Du, ob es was bringt, wenn man die interne Soundkarte über Bios deaktiviert?
Die USB-Ports habe ich übrigens mit Maus und ext. Festplatte belegt, aber keinen großn Unterschied bemerkt.
Ein USB ist noch frei.

Gruß
Boris
Wookie
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jun 2006, 11:26

Mr.Stereo schrieb:
Kann ich den Firewire-Ausgang denn so kofigurieren, dass die Probleme verschwinden?
Soweit ich weiß nicht. Das ist nicht ein einfaches Treiberproblem, sondern leider ein allgemeines Problem in Windows.

Das mit deiner Internen Soundkarte ist wie mit den anderen USB-Geräte: Einfach ausprobieren
Leider ist der PC kein deterministisches System: Soll heißen, dass Verhalten ist nicht wirklich vorraussagbar.
Am besten ist, man probiert es einfach mal aus... ich hab schon die komischsten Probleme am PC erlebt. Z.B. bei einem Samsung-Notebook: während das Handy per USB angeschlossen war, konnte man auf keinen FTP-Server mehr zugreifen. Bei sowas hört bei mir die Erklärbarkeit von Problemen auf...

Aber nach euren Problemen hab ich schon etwas Bedenken, da ich auf eine USB-Soundkarte zurückgreifen muss .

Grüße,
Wookie
Mr.Stereo
Inventar
#20 erstellt: 27. Jun 2006, 11:40
Wie schon erwähnt, arbeitet ein Kollege von mir am gleichen Notebook mit einer anderen Soundkarte von M-Audio und hat Null Probleme.
sptotal
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Jun 2006, 08:55
Hallo,

ich habe soeben meine M-Audio Audiophile bekommen.

Ich habe mir sofort den neuesten Treiber aus dem Internet geladen, installiert, Neustart, dann Karte angeschlossen und angemacht.

Anschließend noch die Windows-Treiberinstallation, Soundkarte in Sounds und Audiogeräte eingestellt.

Dann noch die Karte via Koaxialkabel mit meinem Receiver verbunden und der Sound kommt

Also erstmal keine Probleme wie mit der Terratec Aureon Firewire. Problemlose Installation wie man sich das als Anwender wünscht.

Ich werde in ein paar Tagen schreiben wie sich die Karte im Dauertest schlägt.

MfG

sptotal


[Beitrag von sptotal am 29. Jun 2006, 08:56 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#22 erstellt: 29. Jun 2006, 11:48
Ja, mach das...

und erstmal Glückwunsch zum Kauf....bin seber kurz davor.
Habe die Hoffnung mit der Terratec nicht aufgegeben, weil mir irgendwie nicht in den Kopf will, dass so ein bekanntr Hersteller ein Produkt verkauft, was einfach nicht funktioniert.
Dieses Geknackse und Gespratzel ist doch unüberhörbar und gestern habe ich es wieder erlebt, dass die Soundkarte nach längerem Verharren in der Pause-Funktion keinen Mucks mehr tat.
Also das alt Spiel:
Soundkarte ausstöpseln, Programm zurücksetzen, Soundkarte einstöpseln, Stück neu starten...da fühlt man sich ziemlich verarscht.

Berichte von Deinen Erfahrungen mit der M-Audio und sag auch mal was zum Klang im Vergleich.

Gruß
Boris
sptotal
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Jun 2006, 12:36
Hallo,

der Klang ist einwandfrei. Das was du der Soundkarte über den PC eingibst, gibt sie super wieder.

Der Klang über die in meiner genannten Signatur ist einfach nur atemberaubend. Da klingen sogar die Red Hot Chili Peppers mit "Stadium Arcadium" richtig geil.

Terratec ist für seine gräulich schlechten Treiber bekannt. Ich hatte schon früher Probleme deren TV-Karten zum Laufen zu bekommen. Kurzum: Nicht weiter ärgern sondern wechseln!

Die M-Audio wurde sofort korrekt installiert, knackst kein bisschen (auch nicht wenn ich surfe usw.), läuft einwandfrei im Dauerbetrieb (seit meinem ersten Post).

Was will man mehr? Ich sage nur: NIE WIEDER TERRATEC. Egal was für ein tolles Produkt die mir anpreisen. Die Mitarbeiter in der Hotline können einem nicht weiterhelfen.
Nur gut, dass mein Händler die Wandlung des Vertrages nach weit über 2 Wochen noch akzeptiert.

Ich wünschte ich hätte mir sofort die Audiophile genommen. Wie oft habe ich schon das Firewire-Kabel ein- und ausgestöpselt

MfG

sptotal
chubby
Neuling
#24 erstellt: 17. Jul 2006, 01:08
Hallo Leute,

habe auch massive Probleme mit der Terratec Aureon 7.1 Firewire gehabt. Ständige Aussetzer und digitales kratzen Aber ich glaube ich habe für Euch ne Lösung.
Hat zu mindest bei mir die oben stehenden Probleme eliminiert. Einfach auf den Link klicken, Installieren und nachsstehender Anweisung folgen. Ich hab den "SidSpeed" auf 3 geändert und höre schon seit 2 Stunden SSl Radio ohne Aussetzer

Viel Glück

http://support.microsoft.com/kb/885222/de


PS: Nach "PCI\" (siehe unten)kann bei jedem was anderes stehen. Einfach auf den ersten Unterordner nach diesem Backflash gehen und den Ordner Device Parameters aufmachen. Da steht dann der Eintrag drinnen oder muss neu angelegt werden. Bin da auch erst durcheinander gekommen.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\PCI\.............Device Parameters

Gruß Frank
Mr.Stereo
Inventar
#25 erstellt: 17. Jul 2006, 09:34
Hallo Frank,

danke für den Tipp, steige aber noch nicht ganz durch.
Wo und we hast Du den SID auf 3 eingestellt?

Gruß
Boris
chubby
Neuling
#26 erstellt: 17. Jul 2006, 16:05
Hallo Boris,

sorry ist wahrscheinlich ein bisschen unverständlich formuliert, aber es war ja schon kurz nach 3 heute morgen. ;)Ich probiere es nochmal.

Anscheinend hat ein ganz schlauer Microsoft Programmierer in dem Servicepack XP SP2 den Durchsatz der Firewallschnittstelle auf S100 (ich denke S100 steht für 100Mbit) reduziert.
Deshalb gehst Du als erstes auf den Link den ich im ersten Posting angefügt habe und holst Dir diesen patch installierst den selben. Danach den Rechner neu Booten.

Dann muss man einen Eintrag in der Registry von Windows ändern oder hinzufügen. Ich füge einfach jetzt die Anweisung hier ein.

>>

Nach der Installation dieses Updates müssen Sie, wenn Sie einen Hostcontroller für ein neues 1394-Gerät zu Ihrem Computer hinzufügen, den SidSpeed-Eintrag in der Windows-Registrierung für den neuen 1394-Hostcontroller hinzufügen oder abändern. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.

2. Klicken Sie auf den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\PCI\1394_hc_hw_id\1394_instance_id\Device Parameters

3. Wenn der SidSpeed-Wert im rechten Bereich nicht vorhanden ist, nachdem Sie in Schritt 2 auf den Unterschlüssel Device Parameters geklickt haben, erstellen Sie ihn. Zeigen Sie hierzu im Menü Bearbeiten auf Neu, klicken Sie auf DWORD-Wert, geben Sie SidSpeed ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SidSpeed. Klicken Sie dann auf Ändern.

5. Geben Sie im Feld Wert einen der Werte ein, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind, und klicken Sie anschließend auf OK.Wert Geschwindigkeit
0 S100-Geschwindigkeit
1 S200-Geschwindigkeit
2 S400 Geschwindigkeit (Standardwert)
3 S400/S800-Geschwindigkeit (Wert für Windows XP Service Pack 1 (SP1))
Hinweis: Wenn Sie versuchen, einen Wert größer als 3 einzugeben, verwendet SidSpeed den Wert 0 (S100-Geschwindigkeit).

6. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.

>>

Da ich einen PCMCIA Controller von Texas Instruments habe, stand nach dem PCI\.......Device Parameters die Bezeichnung meines Controllers.

Ich mach jetzt mal nen Screenshot von meiner registry.



Ich hoffe das hilft dir weiter.

LG Frank
Bar_on
Neuling
#27 erstellt: 23. Dez 2006, 15:10
Hallo,

Ich bin neu im Forum und habe mir, trotz manch schlechter Berichte, die man so lesen kann, eine Aureon 7.1 firewire gekauft, soll ja klanglich, wenn sie läuft, sehr gut sein. (Ist aber noch unterwegs).

Wenn bei Windos Xp SP2 die firewire Geschwindigkeit möglicherweise nur noch ein 1/4 beträgt, ist es natürlich klar, das da Probleme auftreten.

Ich habe den Update und den SidSpeed geändert (?), so wie es chubby beschrieben hat, aber bei meiner externen firewire Festplatte keinen Unterschied bemerkt!
Bei mir ist auch nicht das Verzeichnis vorhanden, das auf der Windows-page genannt wird, ich habe es dann halt auch in dem ersten Unterodner von ...\PCI eingtragen.

Habt ihr das denn auch ausprobiert, und sind die Probleme bei der Aureon dann verschwunden?

Gruß

Baro
talki-12357
Neuling
#28 erstellt: 31. Dez 2006, 15:15
Hi Leute, bin auf der Suche nach einer Lösung zum "Aureon-Problem" hier gelandet. Ich habe den Tipp von Chubby erfolgreich ausprobiert (Herzlichen Dank an Chubby). Eines noch zur Ergänzug:

1. Im Registry-Ordner ...\PCI... stehen bei mir völlig andere (kryptische) Bezeichnungen. Ich habe daher alle Unerordner durchsucht und schließlich den "1394-Hostcontroller" im 5. Unterordner gefunden (unter dem Eintrag DeviceDesc). Im dazugehörigen Unterordner habe ich die dann Werte gem. Beitrag v. Chubby eingetragen.


Mir freundlichen Grüßen aus Berlin
Dood
Neuling
#29 erstellt: 17. Okt 2007, 10:17
Da mir dieses Thread endlich dazu verholfen hat, die Soundkarte auch mal ohne Knackser und Aussetzer in betrieb zu nehmen, schreibe ich auch etwas zu meinen Erfahrungen:

- älterer Desktop PC (1.8Ghz) mit PCI VIA Firewire Controller: trotz patch und Registry Hacks immer noch Aussetzer
- älteres Notebook (Acer Travelmate 800): nach Patch/Hack ohne Aussetzer
- neuerer Desktop (Shuttle XPC, 3.2Ghz): hatte ich vorher noch gar nicht probiert, lief aber sofort einwandfrei ohne Patch etc.
- die Tage probier ich das ganze noch an meinem Thinkpad T60, ich habe noch keine Firewire Karte dafür

Fazit: Die Aussetzer sind wohl in den allermeisten Fällen auf die Firewire-Controller und nicht die Karte selbst zurückzuführen.

Viele Grüße,
Lars

Wer das Thema USB-Soundkarte/DAC ausreizen möchte:
http://www.stereophile.com/artdudleylistening/905listen/index.html
http://www.onheadphones.com/product-reviews/dac/wavelength-audio-brick-usb-dac.html
warthog2
Neuling
#30 erstellt: 20. Okt 2007, 08:33
... also ich hab' das Ding nicht ohne Aussetzer ans Rennen gebracht.

Nach dem Patch bzw. dem Registry-Eintrag lief's besser, aber immer noch mit häufigen Aussetzern, insbesondere wenn ich gleichzeitig im Internet war. Ist aber ein relativ neuer DualCore PC. Schätze das hat irgendwas mit Firewire- und/oder Netzwerkkonfiguration zu tun.

Meinen Laptop hab ich erst gar nicht dazu gebracht, dass er die Karte erkannt hat.

Von Terratec bekam ich ein Tool, mit dem man die Firewire Auslastung testen kann, aber demnach müßte eigentlich alles funktionieren...

Schade, aber ich hab das Teil wieder zurückgeschickt.
Phil1984
Stammgast
#31 erstellt: 11. Nov 2007, 16:45
Hallöchen, hab auch mal eine Frage, hat aber nur geringfügig mit dem Thema zu tun...


und zwar habe ich auch eine Terratec, nur die ist schon 5 Jahre alt.

Meinen PC möchte ich mit der Soundkarte an den Receiver Verbinden.

Habe die Terratec DMX 6 Fire...
ist die dafür noch gut genug.?

Phil
Klapperspinne
Neuling
#32 erstellt: 12. Feb 2008, 22:27
Hallo ... bin auf Zufall auf euer Forum gestosen weil ich bei mir auch jetzt Probleme bekam als ich Windows neugemacht hab mit meiner Firewire.habe es aber in den Griff bekommen.Kurz und knapp:

Betriebsystem: Windows XP Pro Servicepack 3

1. alles von Terratec auf dem Rechner deinstallieren bzw. löschen
2. Soundkarte abziehen
3. Rechner neustarten
4. Original Treiber von CD installieren (gibt Probleme mit den Treibern von der Terratec Seite,kann passieren das Soundkarte ganz kaputt geht) und Soundkarte erst angestecken wenn die Install dazu auffordert
5. normale Installation vortsetzen,Warnung ignorieren das Soundkarte nicht richtig funktioniern würde und Install abschliesen
6. Sound geniesen ;-)

MFG ... de Klapperspinne
joewet
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 15. Apr 2008, 20:35
so also bei mir Funktioniert die Soundkarte jetzt auch endlich

ABER NUR WENN:
- Wlan aus ist
- nur über Windows media player (benutze sonst immer foobar aber da gehts nur 9-20 seks)


ps. hab vorher halt diesen Registry eintrag geändern+patch installiert so wie oben beschrieben
lotharpe
Inventar
#34 erstellt: 17. Apr 2008, 15:29

Dood schrieb:


Fazit: Die Aussetzer sind wohl in den allermeisten Fällen auf die Firewire-Controller und nicht die Karte selbst zurückzuführen.




Die Terratec Audiointerfaces zicken gerne bei FireWire-Schnittstellen mit VIA-Chipsatz, nicht nur die Aureon, auch die Phase 24 Serie.
Nach Einbau eines guten Controllers mit TI-Chip funktionieren sie in der Regel.
Andere Hersteller wie z.b. Yamaha weisen darauf hin und empfehlen Karten mit TI-Chipsatz.
Beim Themenersteller muß das allerdings nicht der Fall sein und die Störungen können andere Ursachen haben, ein Versuch ist es aber wert.


[Beitrag von lotharpe am 17. Apr 2008, 15:41 bearbeitet]
monchhichi
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Jan 2009, 17:27
Die Aureon FW habe ich mir später als die meisten und gebraucht gekauft und trotzdem hat mich die Karte viele Nerven gekostet und viel Zeit gekostet.

Interessanterweise lief sie von anfang an bei meinem Powerbook G4 1,33 Ghz, allein mit dem Feuerdraht, ohne Netzteil, welches ein unangenehmes Fiepen am KH ausgang erzeugt.

Fehler am PC bisher:
- FW Anschluß über PCI liefert nicht genügend Leistung, ein Netzteil muß stets angeschlossen sein
- WLAN !!! habe noch kein WLAN modul gefunden, welches einwandfrei mit der Aureon funktioniert. Wenn hier mal das Netz "hängt" ist es aus mit ungestörter musik
- auch das WLAN modul an einem Dell Laptop (core 2 duo, FW 4-polig, also wieder mit netzteil) war zwar erheblich besser aber nicht fehlerfrei
- wenn die Aureon an einer PCI karte hängt, dürfen daran keine weiteren Geräte angeschlossen werden, welche den Datenstrom beeinflussen können
- win xp sp2 stellt den FW auf 100Mbit, was sich durch patchen und eintrag in der registry aber beheben lässt.

Da die karte aber ein Wolfson WM8770 DAC steckt (und ich mit dem sound, wenn sie denn läuft, rundum zufireden bin), bleibt sie, meist über's powerbook, zwischen meiner digitalisierten musiksammlung und anlage oder KHV.
zunder63
Neuling
#36 erstellt: 11. Jul 2009, 17:59
Hallo, liebe Leidensgenossen!

Ich habe mich in diesem Forum angemeldet, weil auch ich hier auf eine Lösung mit der Aureon Firewire hoffe.
Mich bringt das Ding zur Verzweiflung.

Doch der Reihe nach:

Ich habe die Soundkarte vor ca. 3 Jahren gekauft. Angeschlossen nach Vorschrift, alles läuft super. bis vor kurzem...
Da musste ich meinen PC mit einer Neuinstallation wieder flott machen. Seitdem habe ich auch die oben beschriebenen (Knacksen, aussetzer usw.) Probleme. Testweise hatte ich auch die Onboard-Soundkarte wieder aktiviert, weil ich wissen wollte, ob irgendetwas anderes kaputt sein könnte. Ich habe vorher auch aller Windows-Updates drauf gehabt und nie Probleme, deshalb weiß ich nicht mehr weiter.
Den Support von Terratec kann man in die tonne hauen. Die Updates bringens nämlich auch nicht.

Ich hoffe immer noch, dass jemand eine Super-Lösung findet, denn das Ding ist im Zusammenspiel mit meinen Teufel-boxen der Wahnsinn.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Gruß

Zunder
monchhichi
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 12. Jul 2009, 11:28
siehe mein letzter beitrag.

windows xp ohne separaten patch verwendet ab SP2 nur 100mbit für den FW datenstrom. einfach mal googlen.

alternativ auch mal das wlan ausschalten. habe noch keinen windows rechner erlebt (vor allem das hochgelobte centrino), der bei WLAN problemen nicht ins stocken gerät!

wenn das nicht hilft, wirds schwierig. einfach nochmal posten.

viel glück und wilkommen im forum!

welches teufel set besitzt du? mich interessieren die motiv 2...
zunder63
Neuling
#38 erstellt: 14. Jul 2009, 03:26
Hi,

die Krux ist ja, das ich vorher ein absolut stabiles System hatte. Da gab es auch kein theater mit WLAN. Meine Vermutung ist folgende:
Ich hatte nach der Neuinstallation auch das Servicepack 3 installiert. Danach lief immer noch alles bestens. Es muss also ein noch neueres Windows-Update sein, dass nicht passt. Aber welches???

Ich werde irgendwann noch einmal alles neu installieren (nur noch das nötigste) und den Rechner von Netz nehmen, weil ich mir eh noch einen neuen kaufen wollte. Den alten benutze ich dann nur noch für Musik und Filme.

Die Teufel-Boxen sind nur für meinen Rechner, im Zusammenhang mit der Terratec aber genial.
TEUFEL Concept E magnum.

Ich will wir aber nächstes Jahr eh noch eine Heimkino-Anlage kaufen, da kommt auch wieder ein Teufel-System zum Einsatz.

Gruß

Zunder
micsimon
Stammgast
#39 erstellt: 16. Jul 2009, 13:03
Hallo,

wie überprüfe ich denn, auf welche Datenrate unter Windows (Vista) der Firewire Achluss eingestellt ist? Und wie ändere ich das dann entsprechend?

Beste Grüße

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Terratec Aureon 7.1 Firewire
sylver2211 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  3 Beiträge
Netzteil für aureon 7.1 firewire
hkun am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  6 Beiträge
Welche externe Soundkarte (Keine Terratec Aureon Firewire)?
sptotal am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  6 Beiträge
An alle Terratec Aureon 7.1 FireWire Besitzer !!! (Problem)
AMG-Mercedes am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  2 Beiträge
Terratec Aureon 7.1 Firewire bringts bei DVDs nicht
Klint am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  3 Beiträge
Probleme mit Terratec Aureon Firewire
tibb0r am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  4 Beiträge
Aureon 7.1 Firewire - Nur Stereo Sound ?
Sound-Addict am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  3 Beiträge
Terratec Aureon 7.1 PCI
Steven123 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  9 Beiträge
Probleme mit Aureon 7.1 Firewire
verres am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  5 Beiträge
ext. Firewire Soundkarte: Rauschen, knacksen bei Wiedergabe - andere Stromversorgung?
timsoltek am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedak16-anja
  • Gesamtzahl an Themen1.345.357
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.849