Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kennt sich jemand mit Routern aus?

+A -A
Autor
Beitrag
_Stephan_
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jun 2006, 10:22
Moin

hat zwar nix mit Hifi zu tun, aber ich frage trotzdem mal:

Ich brauch nen Router, um 4 PCs gleichzeitig an ein DSL-Modem ranzukriegen.
Worauf muß man da so achten, welche Features sollte so ein Ding mitbringen und welche Geschwindigkeit braucht man so als Heimanwender?
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2006, 11:04
Hi, ja dafür gibt es sicherlich kompetentere Foren. Empfehlenswert z.B. die User-Foren des jeweiligen Providers. Z.B. bei Hansenet wird da auf einige Unverträglichkeiten hingewiesen und ausführlich beraten. Einfach mal googeln. Erste Frage: Willst Du über Kabel verbinden oder WLAN machen?

Geschwindigkeit (des DSL-Anschlusses): Mir reichen hier 2 MBit. Mehr ist für Leute, die viel Musik oder Filme downloaden. Für hochauflösenden Fernsehempfang in guter Qualität braucht man ADSL II (mit 16 MBit) oder, wenn mehrere Programme gleichzeitig empfangen werden sollen, VDSL (mit 50 MBit).

Gruß Silberfux
shiosai
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jun 2006, 11:51
solange du keine besonderen Anforderungen hast brauchst du auch keinen besonderen Router.
Ein paar Dinge die man ggf. unterscheiden muss:
- Es gibt Router mit integriertem DSL-Modem, d.h.du brauchst zusätzlich kein DSL-Modem mehr... da diese aber meistens vom Provider bereitgestellt werden, ist ein Router mit DSL-Modem eher nicht nötig.

- Es gibt Router mit integriertem WLAN Acces Point, falls du also auch auf WLAN wert legst solltest du dr einen solchen anschaffen.

Je nach Router wird man als Normalbenutzer auch mit extrem vielen Optionen konfrontiert, mit denen man selten auf Anhieb etwas anfangen kann. Kritisch wird es aber meist erst, wenn man WLAN inkl. Verschlüsselung konfigurieren will. Auf jeden Fall schadet es nicht, wenn du jemanden kennst, der dir bei den ersten Schritten behilflich ist.
Bei einem normalen Haushalt würde ich maximal DSL6000 holen... etwas langsameres reicht für normale Benutzung aber auch.


[Beitrag von shiosai am 03. Jun 2006, 11:52 bearbeitet]
irchel
Inventar
#4 erstellt: 03. Jun 2006, 16:03
Ein NAT-Router sollte haben:

- SPI (Single packet inspection) Firewall
- Intrusion Prevention (Anti DOS, Anti Spoofing usw.)
- Möglichst eine echte DMZ (Demilitarized Zone)
- ev. VPN (wenn gewünscht)
- ein anständiges Gehäuse haben
- nicht teuer sein
- Marke: Netgear, Zyxel, Cisco, Linksys ua. Ich habe Planet VRT-401S, anfangs etwas sehr buggy, mittlerweile sehr ok.


[Beitrag von irchel am 03. Jun 2006, 16:04 bearbeitet]
peter_f.
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jun 2006, 16:36
da würde ich meinem Vorredner mal zustimmen, nur mit der Geschwindigkeit ncht...

Wenn Du W-Lan nutzen willst (da würd ich Netgear oder Zyxel empfehlen) dann reicht ´ne 1000er Leitung dicke (das wäre das 10-fache von dem was per W-Lan übertragen werden kann, wenn man noch so gewisse W-Lan-"Turbos" miteinrechnet). 2000er ist nett, aber alles darüber kostet nur Geld und da wird, je nachdem wo dein Backbone steht (also der Knotenpunkt) geht das mit der Übertragugsrate eh runter.

Was der Router haben sollte, s. irchel. Ganz wichtig aber die integrierte Firewall (da ist die von Zyxel gut) und ein Denial of Service (DOS) angriff sollte sie wegstecken können. VPN is nett, aber kein muß, DMZ hat so seine Vorteile. Bei W-Lan ist noch ganz wichtig: WPA-Verschlüsselung - die WEP ist zu schnell geknackt.

Anschließend solltest Du dir auch gedankenmachen, ob Du evtl. VoIP haben willst... dann kommst Du um Zyxel fast net rum. AVM ist da im telefonbereich zwar ungeschlagen, aber das ganze TCP/IP-gedönse ist da net so berauschend. Auch was Firewall,..., angeht. Dazu kann Zyxel eine 2. DSL-Verbindung aufbauen, was bewirkt daß VoIP sich nicht auf einen eventuellen Volumen-Tarif auswirkt!!!

Nur zum W-Lan-Surfen: Zyxel (=Linksys/Cisco), D-Link oder Netgear. Da ist allerdings das Netgear-Signal etwas besser als D-Link - hängt also vom baulichen Umfeld ab - je mehr Wände, desto weniger D-Link.

Zum Surfen ohne Wlan: schau dir Test´s über die eingebauten Firewalls und einfachheit der Konfiguration an - der Rest is eher nebensächlich!!!
irchel
Inventar
#6 erstellt: 03. Jun 2006, 17:01

peter_f. schrieb:
da würde ich meinem Vorredner mal zustimmen, nur mit der Geschwindigkeit ncht...

Wenn Du W-Lan nutzen willst (da würd ich Netgear oder Zyxel empfehlen) dann reicht ´ne 1000er Leitung dicke (das wäre das 10-fache von dem was per W-Lan übertragen werden kann, wenn man noch so gewisse W-Lan-"Turbos" miteinrechnet).


ne, sorry du, das ist eher Quark. W-Lan überträgt mit bis zu 100000 kbits. Normales W-Lan bis zu 54000 brutto.

Allerdings in the real world ;), da ist eher so 2000-16000 realistisch, je nach Abstand.

Je nach Ansprüchen also 1 oder 2 mbit, das würde vorerst reichen. Später kannst immer noch auf 10 oder mehr hoch. (und ja, Leute, das kommt, und die Leute werden HD-Vids über die Leitung pushen und dabei glücklich werden.)

Übrigens: Von Zyxel (und anderen) gibts Powerline-Adapter. Die erreichen bei mir etwa 40 mbit/s netto, also mächtig Freiraum auch für HD-Streams, 100 Skype-Telefonate undundund... und sind extrem stabil. Einfach einen beim router in die Steckdose rein, und schon kommt Internet mit Firewall zu allen Steckdosen im Häuschen raus

echt geil, das. Kombiniert mit einer SqueezeBox hat man allen Sound da, wo man ihn haben will uvm.
peter_f.
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jun 2006, 17:39
Hmmm... dann soll W-Lan also schneller sein als 10Base1000

W-Lan 802.11G = 54 mbit (802.11b = 11 mbit), die ganzen Pseudo-Turbos (sind ja nix anderes als Kanalbündelungen) erreichen theoretisch, wenn man beim gleichen Hersteller u. Serie bleibt (z.B. Netgear Access-Point + Netgear W-Lan-Karte) 108 mbit

10Base10 = 10 mbit
10Base100 = 100 mbit
10Base1000 = 1000 mbit

DSL waren mal 768 "K"bit, heute zwischen 1000-6000 kbit also zwischen 1-6 "M"bit. Demnächst sollen ja 16 mbit möglich werden...

Allerdings werden W-Lan in mbit angegeben und dsl in kbit (also einem 1024tel) - das muß man vorher dann schon anpassen... oder net???

Und wenn der Backbone ´n Kilometer weiter weg ist werden aus nominellen 6000kbit DSL ganz schnell echte 4000kbit oder noch weniger (je nach Entfernung)...

Ich hab´ übrigens das Glück, die volle Standard-DSL-Bandbreite nutzen zu können (1000 kbit), ein Bekannter von mir wohnt 3 Straßen weiter und hat nur DSL-light (Luftlinie ca. 200m weiter und dafür nur 300 u. etwas kbit)

Klar, wenn die Videos größer werden, und die Kodierung nachhinken würde (aber wofür gibt´s H.264???) ist mehr Bandbreite mehr fun... allerdings krieg ich ´n HD-Streams auch mit weniger als 1000 kbit ruckel- u. störungsfrei auf den Recher...

Aber zukunftssicherer ist, wie in der gesamnten Computerwelt: schneller=besser (zum Glück sieht das im HiFi-Bereich anders aus, da zählt Qualität ja mehr als Quantität )
Alumette
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jun 2006, 20:34
_Stephan_
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jun 2006, 17:12
Moin,
vielen Dank für eure Tips
soll kein WLan werden, hab schon überall CAT7 Strippen verlegt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB-Karte - Wer kennt sich aus?
Volteran am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  5 Beiträge
Wer kennt Sich mit Minidisc bzw. Sonic Stage aus?
OBERST_KLINK am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  10 Beiträge
Kennt jemand Heco Precision?
Goldlöckchen am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  4 Beiträge
Kennt jemand diese Karten?
majaah am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  5 Beiträge
Audiophil2496_ wer hat eine/ kennt sich aus?
Igel60 am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  5 Beiträge
Kennt jemand das Teil: Music Streamer Pro
rolf_der_wolf am 04.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  4 Beiträge
problem mit wintv 900
Zyasha am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  2 Beiträge
AutoFLAC. Kennt das jemand?
elmarhe am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  2 Beiträge
Wer kennt die Hauppauge WinTV PVR USB 2 ?
Zweck0r am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  2 Beiträge
Audioplayer mit "intelligentem" shuffle/random gesucht
Baltusss am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedThomsoft_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.677