Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche CoaxDigitalkabel KLINKEN-CINCH

+A -A
Autor
Beitrag
-reaper-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2004, 13:54
Hi,
kann mir jemand mal 'ne Adresse geben wo ich ein coaxial-dgitales Kabel (Klinke-Cinch) bekommen kann?
Eilt!! thx im Voraus
cr
Moderator
#2 erstellt: 05. Jan 2004, 14:49
Jedes x-beliebige Cinch-Klinke-Kabel, oder ein kurzer Adapter + Cinch-Kabel.
Gibts in jedem x-beliebigem Stereo/TV-Laden oder Elektronikversand.
Ein spezielles Digitalkabel ist für Längen bis 2m unnötig.
AlecEX
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jan 2004, 15:02
also ein richtig gute MONO-CHINCH-Klinke Kabel gibt es
bei www.teufel.de unter zubehör
Es ist das letzte Kabel ein Blaues
Es ist genau für audigy konzepiert worden
-reaper-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2004, 15:13

also ein richtig gute MONO-CHINCH-Klinke Kabel gibt es
bei www.teufel.de unter zubehör
Es ist das letzte Kabel ein Blaues
Es ist genau für audigy konzepiert worden...

...und kostet schlappe 30 Euro

Nochmal zur Verdeutlichung: Ich suche ein stinknormales Klink-Cinch-Kabel (mono) zum Anschließen an den digiOut meiner Soundkarte ;-) - das es sowas in nem Elektronikladen gibt ist mir klar - nun suche ich aber auch Möglichkeiten diese im i-Net zu ordern!
pedda-online
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2004, 15:25
Hi, habe bei Conrad Elektronik (www.conrad.de) einen Adapterstecker gesehen von Klinke auf Chinch, da kannst du dann mit einem ganz normalem Mono-Chinch-Chinch-Kabel weitergehen, die sieht man ja häufiger mal...
Weiß leider die Artikelnummer nicht mehr, muss mal suchen
cr
Moderator
#6 erstellt: 05. Jan 2004, 15:35
conrad.de
meistens ist günstiger bei Kabeln
reichelt.de
pedda-online
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jan 2004, 16:03
Stimmt...eigendlich kann man aber auch einen ganz normalen Stereo Chinch-Klinke-Adapter nutzen, es liegt halt nur auf einer Seite das Signal, entweder links oder rechts. Das muss man dann ahsprobieren, aber funktionieren tut's.
Wenn du noch so ein Kabel hast und dich nicht daran störst, dass ein Chinch-Stecker ungenutzt bleibt, kannst du das auch einsetzen.
AlecEX
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2004, 21:57
Der letzte Beitrag ist schon richtig Das Signal liegt auf dem Weißen Chinch sprich schwarzen. Es klappt
-reaper-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2004, 02:36
Aber von einem Qualitätsverlust muss man dann doch verstärkt ausgehen, oder?
cr
Moderator
#10 erstellt: 06. Jan 2004, 02:44
Nicht immer passen 3,5-Stereoklinken gut in Monobuchsen. Wenn der Kontakt aber sicher ist, gibts auch keine Qualitätseinbußen. Kabel sollte, wie gesagt, nicht zu lange sein, sonst ist 75-Ohm-Wellenwiderstand-Kabel (75-Ohm-Antennenkabel) erforderlich.
AlecEX
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jan 2004, 14:32
Natürlich gibt es Qualitqtseinbußen mit normalen stereo klinken auf 2 chinch kabel
Es ist nicht zufällig dass die Ingeneure von Oehlbach ein 75 Ohm optimiertes kabel entwerfen!!!
cr
Moderator
#12 erstellt: 06. Jan 2004, 14:45
Es handelt sich um digitale Übertragung. Entweder geht sie fehlerfrei oder ist mit deutlichen Fehlern behaftet. Ein 75 Ohm Kabel ist für 1-2m unnötig. Nur weil wer ein teures Kabel entwirft, heißt das noch nicht, dass es auch nötig ist. Es wird viel konstruiert, was nur einen Nutzen hat, nämlich dem Verkäufer Geld zu bringen.
Wichtig ist nur, dass der Kontakt der Klinke einwandfrei funktioniert.
pedda-online
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Jan 2004, 14:51
Jetzt kommt wieder der Physiker in mir durch
Solange ein Kabel unter einer kritischen Länge bleibt, ist der Wellenwiderstand für die Übertragung digitaler Signale uninteressant. Dies beruht darauf, dass bei falschem Wellenwiderstand Reflexionen der Signale am Kabelende auftreten. Ist das Kabel kurz genug, so ist diese Reflexion schon abgeklungen bevor das nächste Bit kommt, also kann dieses dann auch nicht überlagert werden. Man geht im allgemeinen davon aus, dass solange die Signallaufzeit im Kabel kürzer als die halbe Bitlänge ist, keine Überlagerungen stattfinden können, unabhängig vom Wellenwiderstand.
Da sich der elektrische Strom in Kupfer ungefähr mit halber Lichtgeschwindigkeit ausbreitet, ist diese kritische Länge trotz der relativ hohen Bitrate relativ lang, eben die schon von anderen Teilnehmern erwähnten 2m.
Sobald du diese Marke aber überschreiten willst musst du auf den Wellenwiderstand achten und angepasstes Kabel kaufen, da es sonst zu bösen Überlagerungen kommen kann!

Was anderes: Die ganze Sache mit Wellenwiderstand und so ist in diesem speziellen Fall sowieso eher theoretisch, da an der Soundkarte ein Klinkenstecker ist. Und es gibt keine (mir bekannten) Klinkenstecker mit 75 Ohm Wellenwiderstand, also entstehen an dieser Stelle bereits Reflexionen, die die sinnvoll einsetzbare Kabellänge einschränken.
-reaper-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jan 2004, 15:07

Was anderes: Die ganze Sache mit Wellenwiderstand und so ist in diesem speziellen Fall sowieso eher theoretisch, da an der Soundkarte ein Klinkenstecker ist. Und es gibt keine (mir bekannten) Klinkenstecker mit 75 Ohm Wellenwiderstand, also entstehen an dieser Stelle bereits Reflexionen, die die sinnvoll einsetzbare Kabellänge einschränken.


Öhm... die Leutz von Oehlbach behaupten aber, dass sie ein solches Kabel mit EXAKT 75 Ohm Widerstand und Klinkenstecker hergestellt hätten...
Ich finds nur zu teuer...


www.oehlbach.de -> Cable Collection -> Computer Kabel -> PC Kabel -> NF 113 Digital für Soundkarte



ein Auzug von der Webpage:


NF 113 Digital f. Soundkarte

Tadellose Audio-Verbindung einer digitalen PC-Soundkarte mit einem Home HiFi-/Home Cinema-System. Koaxialer Aufbau. Mit exakt definiertem Wellenwiderstand von 75 Ohm.

Länge: 1,5 m
Art. Nr: 9055
VPE*: 1 Set
UVP*: 33.99 EURO
pedda-online
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Jan 2004, 15:18
Oops.. Asche über mein Haupt
Das wusste ich noch nicht, dass es sowas gibt...

Würde mich nur mal interessieren, wie die das in dem Stecker hinkriegen wollen, weil der Wellenwiderstand u.a. mit dem Abstand von Innen- und Außenleiter zusammen hängt. Und wo der Klinkenstecker endet ist da kein Außenleiter, also IMHO auch kein definierter Wellenwiderstand. Denn der hängt an dieser Stelle von der Klinkenkupplung ab. Und wenn's da schon Reflexionen gibt, ist's eh egal, ob das restlische Kabel angepasst ist, weil die Reflexionen dann schon da sind.

Außerdem finde ich auch den Preis recht happig... 34 Euro für 1,5m, wobei mann noch nichtmal weiß, ob's überhaupt was bringt...
AlecEX
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Jan 2004, 18:56
das Digital OUT der Audigy 2 zs
ist etwas spezieller.
Creative verkauft ein 4 oder 5 poliges Digitales Klonken auf chinch oder so für das Digital Inspire System in verbindung mit der genannten karte.
Damit kann man Auch spiele in Digitalem SOund spielen.

Ich glaube jeder Pol steht für jeweils 2 Front 2 Rear
2 Backsurround und ine pol für center/Subwoofer.
pedda-online
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Jan 2004, 17:49
Hi, habe wegen der Problematik 75Ohm-Klinkenstecker mal bei Oehlbach nachgefragt, freundlicherweise haben sie mir sehr ehrlich geantwortet, wie folgt:

Guten Tag Herr Adam,

vielen Dank für Ihre interessante Anfrage!

Sie liegen mit Ihrer Feststellung absolut richtig! (Hier können und wollen wir auch gar nichts verheimlichen..!)

Die Klinkenstecker sind aus baulichen Gründen gar nicht 75 Ohm-tauglich. Da sehen Sie mal, daß die Hersteller als Optimum eine 75 Ohm-Verbindung angeben, obwohl das mit den verbauten Anschlüssen/Buchsen gar nicht möglich ist! Wobei - bei Cinch/RCA ist das schon möglich: Wir hatten eine zeitlang einen 75 Ohm-Cinchstecker im Sortiment, welcher hinten komplett geschlossen war und speziell gekrimmt werden musste. Nachfrage: Null.

Nun bietet aber seit kurzem eine kleine deutsche Firma einen solchen Stecker an, der einfacher zu konfektionieren ist. Eventuell werden wir zukünftig in Cooperation mit diesem Hersteller "richtige" 75 Ohm-Verbindungen (nur mit Cinch natürlich) anbieten. Die Geschäftsführung ist in Verhandlung.

Allerdings ist das Kabel NF 113 an sich ein koaxiales NF-Kabel mit exact definiertem 75 Ohm Wellenwiderstand.

Mit freundlichen Grüßen aus Stutensee


OEHLBACH KABEL GMBH
Christian Rosenwald
Technik

Daraus folgt für mich, dass dieses Kabel keine nennenswerten Vorteile gegenüber normalen Kabeln bringt, da schon am Stecker Reflexionen entstehen.
-reaper-
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Jan 2004, 13:29

Creative verkauft ein 4 oder 5 poliges Digitales Klonken auf chinch oder so für das Digital Inspire System in verbindung mit der genannten karte.


Hast du evtl. mal 'nen Link für mich? Auf www.creative.com wurde ich ledier nicht fündig... :-/
jpgoelz
Neuling
#19 erstellt: 15. Jun 2004, 22:07
gibts irgendwelche updates? ich suche auch ein solches kabel oder einen adapter.
ich weiß ja schon nicht, was der unterschied von einem cinch digitalkabel zu anderen cinch kabeln ist
wenn es keinen gäbe, wo wäre dann das problem ein normales koaxiales digitales cinch-cinch kabel zu nehmen und davor einen klink-cinch adapter zu verwenden.
mh...

mein problem ist auch die entfernung meines pcs zur anlage (7m sind es schon)
Kurt_M
Stammgast
#20 erstellt: 15. Jun 2004, 22:49
Hallo,

mein PC steht 10m vom Receiver entfernt. Da ich vor kurzem die Augity2-ZS bekommen habe, musste natürlich alles schnell in Betrieb gehen.
Für die Digitalverbindung habe ich folgendes gekauft:
10m Antennenkabel, doppelt geschirmt mit 75 Ohm ... 10,50 €
2 Chichstecker vergoldet ... 1,80 €
1 Klinke-Chinch Adapterkabel ... 0,53 €

Chinchstecker auf das Antennenkabel gelötet, Adapter aufgesteckt und Soundkarte mit Receiver verbunden.
Hat 12,83 € gekostet und funzt so gut, dass ich die Soundkarte von 48 auf 96 kHz hochstellen konnte ohne dass Übertragungsfehler vorkommen.

Einziger Nachteil, wenn man mit dem Lötkolben nicht umgehen kann, verbruzelt man das Antennenkabel, da dieses nur wenig Hitze verträgt.

Grüße
Kuirt
Tapi
Neuling
#21 erstellt: 23. Jan 2005, 14:50
der thread ist zwar schjon etwas älter,
aber bekommmst du eine richtige übertragung zum receiver hin?

meine verbindung ist nur 1m lang, aber ich bekomm am Receiver immer nur Stereo hin...
bzw. der zeigt die frontboxen an, wenn ich am PC DTS oder Dolby einstelle, schaltet der Receiver auch auf DTS bzw. Dolby, aber nur 2.0
Hakixx
Neuling
#22 erstellt: 16. Mai 2005, 18:26
sorry erst mal das ich den alten thread ausgrabe, aber ich bin auch auf der suche nach diesem kabel.
ich bin gerade dabei mein heimkino aufzubauen, ich möchte meine creative audigy auch mit meinem avr verbinden. ich würde halt gerne ein hochwertiges digital klinke->cinch dafür verwenden, fragt nicht warum aber wenn ich schon überall teure kabel nehme, würde ich da auch gerne was gescheites haben, ich habe irgendwie eine abneigung gegen beipackstrippen
ich glaube ich habe jetzt fast alle kabelshops dursucht, aber niemand hat so ein kabel im angebot. hat vielleicht jemand einen speziellen shop der sowas hat ?
Hörbert
Moderator
#23 erstellt: 16. Mai 2005, 19:25
Flatliner25²K
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 24. Jun 2005, 09:16
Der Threat is nun ja schon megaalt aber ich habs ebenfalls selbergebastelt, überbrücke im moment schlappe 20m und mein HK 630 gibt je nach Eingangssignal PCM 96kHz an sowie die entsprechende LS Kombi, z.B. DTS oder DB Pro 7 usw... nie Probleme damit gehabt...
Gruß
cooli04
Stammgast
#25 erstellt: 24. Jun 2005, 17:07
Hi

hab mir so ein coax Kabel au selber gebaut ( war eigentlich das erste was ich was bei meiner Anlage selber geabut habe )
Ich habe alte Cinchkabel in der Mitte durchgescnitten und einfach an ein Antennen Kabel drangemacht, ohne zu löten einfach zammgedrillt. Funzt prima und ohne Probleme.
Hier noch ne kleine Frage: Sind große Qualitätsunterschieder zu erwarten zwischen Selbstgebastelten Kabeln und gekauften?? Immerhin ist ja Digital Digital, oder
Gekauft sind ja kaum zu bezahlen wenn es mal bisschen läner wird.

MfG
Flatliner25²K
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 24. Jun 2005, 19:22
Solange es mit der Entfernung klappt ist des egal.
Erst wenn du längere Entfernungen überbrücken willst wirs es sich bemerkbar machen.
Ich habe aus diesem Grund einfach vergoldete Monoklinken- und Coaxstecker genommen und die Schirmung schön bis zum letzten mm in ca 2mm entfernung zum Signalkabel verlötet. Ist nen bißchen frimelei, aber es hat auch schon mit knapp 50m in dieser Lötweise hingehauen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3,5mm Klinke <> Mono-Cinch
CaptainProton am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  4 Beiträge
Suche einen Laden der ein Klinke auf Cinch Digitalkabel hat
stukkl am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  9 Beiträge
3,5" Klinke -> Cinch
AcidDemon am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  12 Beiträge
Gutes cinch-kabel?
TheDude85 am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  7 Beiträge
Suche 20m Cinch auf Klinkensteckerleitung
Coxsta am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  7 Beiträge
Cinch-Klinke Kabel gesucht für PC und Anlage
DasNarf am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  9 Beiträge
Mini KLinke-> cinch , woher?
Polytox am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  5 Beiträge
Welcher Adapter? Cinch klinke
Hitman am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  3 Beiträge
Kleine Klinke auf 2 große Klinken
boernhardsen am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  3 Beiträge
maximale Kabellänge 3,5er Klinke auf Cinch?
hipstress am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.558