Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstiges Klinke auf Cinch Kabel gesucht .

+A -A
Autor
Beitrag
MurderInc
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mai 2007, 16:12
Hey! Da ich meinen PC nun wieder fehlerfrei mit meinem Reciever über den analogen Ausgang verbinden will, bin ich auf der Suche nach einem günstigen aber doch hochwertigen Verbindungskabel!

Sollte nicht mehr als 15€ (incl. Versand) kosten und minimal 2,5 und maximal 3 Meter lang sein ... hat da jemand was für mich?
Marsupilami72
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2007, 16:18
Also ich habe ein 08/15 Kabel von Reichelt dafür verwendet - kostet 44Cent

Das ist allerdings nur 1,5m lang...

Ich würde mir das selber löten, 3 Stecker und 5m RG58 Koaxkabel kosten nicht die Welt und Du hast ein Kabel mit mehr als ausreichend guter Qualität...
gr1zzly
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2007, 17:02
Clicktronic HC90-300.
Allerdings mit Versand leicht über 15 EUR.
Ansonsten ist selbstlöten, wie Marsupilami72 gesagt, auch eine Alternative
MurderInc
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mai 2007, 17:39
Ich hab halt zur Zeit (also jetzt wieder) ein 08/15 Kabel und ich will einfach um noch das letzte "minderwertige" Glied in meinem Soundsystem auszubessern, was hochwertiges! Ich wollte mir eigentlich das Kabel von Prolink kaufen, jedoch ist die Auktion nicht mehr gültig!

http://cgi.ebay.de/P...eZWD1VQQcmdZViewItem
Marsupilami72
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2007, 17:49
"Minderwertig" ist einzig und alleine die Tatsache, dass man die Anlage analog mit einer im PC verbauten Soundkarte verbindet

Wenn man´s "richtig" machen will, geht man per Toslink (also optisch) digital vom PC in den Verstärker.

Den Unterschied zwischen 08/15 und einem teuren Kabel wirst Du nicht hören...
MurderInc
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mai 2007, 18:09
Ich hab mein PC und Receiver wie schon gesagt bereits mit einem Digitalen Signal verbunden ... jedoch kamen die Sounds zum Teil unvollständig bei meinem Receiver an! Daher bleib ich besser bei Analog!
gr1zzly
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2007, 09:23

MurderInc schrieb:
[...]ich will einfach um noch das letzte "minderwertige" Glied in meinem Soundsystem auszubessern

Ich würde sagen, das schwächste Glied in deiner Kette ist die Soundkarte.

Für reines, analoges Stereo-Musikhören ist die Audigy nämlich weniger geeignet, da sind Pro-Karten von zB M-Audio oder ESI besser.

Allerdings wäre die einfachste, und qualitativ beste Variante, deinen PC digital zu verbinden.
Audigys sind dafür schlecht, da diese intern resamplen (außer du findest irgendwo die Option "bitgetreue Ausgabe" oder so ähnlich, die die Audigys ab Version 2 aufwärts haben sollen. Ich hatte einen Audigy1, die hatte diese Option nicht und es klang am spdif-out grausam).
Das heißt, anstatt 15 Eur für ein Kabel auszugeben, wäre es sinnvoll, sich eine Karte mit CMI8738-Chip zu holen, und diese Treiber zu verwenden: http://cmediadrivers.googlepages.com/
Damit hast du garantiert bitperfekte Ausgabe, ohne das am Digitalsignal irgendwie rumgepfuscht wird. Mehr Qualität für weniger Geld geht nicht.

Aber bevor du jetzt irgendwie sinnlos Geld ausgibst, versuch erstmal die digitalausgabe deiner Audigy zum Laufen zu bekommen.
Schilder uns das Problem doch mal bitte genauer, dann kann man auch besser helfen.
MurderInc
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mai 2007, 10:36
Siehe ... http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-6488.html


Ja gut ich denke ich werde dann mal noch bissle warten! Kannst du vielleicht eine gute Karte für möglichst wenig Geld empfehlen?
gr1zzly
Inventar
#9 erstellt: 13. Mai 2007, 14:12
Achso, ja, ich erinnere mich.

Wenn du nur opt. Ausgänge brauchst, dann diese hier:
http://geizhals.at/deutschland/a115538.html
falls du aber einen Coax-Out benötigst, dann diese:
http://geizhals.at/deutschland/a54810.html
Die sind beide sehr günstig, fast zu billig, möchte man meinen, aber reichen für spdif-out völlig aus.

Dazu, in beiden Fällen, die Treiber, die ich oben schon mal verlinkt hatte.

(hier mal ein Thread dazu, und humpfls Fazit am Ende des Threads )
MurderInc
Stammgast
#10 erstellt: 13. Mai 2007, 14:31
Ja sammal soll dann die Qualität von der Terratec 5.1 Fun (die ich früher mal hatte) besser sein als von der Audigy 4? Neeee oder? Ich hab auch Onboardsound mit einem optischen Ausgang ... bin verwirrt!
chilman
Inventar
#11 erstellt: 13. Mai 2007, 14:36
also das schächste glied ist bestimmt nicht das kabel...
sondern eigentlich die boxen und de raumakustik...
und natürlich die soundkarte audigy 2 analog verbunden ist nicht so der bringer..
du solltest mal zusehen, dass du den receiver digital anschliesst, das mit den aussetzern ist nicht normal, da solltest du mal treiberund zur not windows neu aufsetzen (falls möglich). und natürlich ein 75ohm kabel verwenden, brauch nicht teuer zu sein (2-3euro reichen) aber sollte funktionsfähig sein...
beschreib doch mal die näheren umstände der aussetzer...
gr1zzly
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2007, 14:38
Naja, es waren keine wirklichen "Aussetzer", so wie ich das gesehen hab, sondern nur die WIndows töne klangen etwas komisch.
Siehe hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-6488.html

MurderInc schrieb:
Ja sammal soll dann die Qualität von der Terratec 5.1 Fun (die ich früher mal hatte) besser sein als von der Audigy 4? Neeee oder?

Doch, kannst du mir schon glauben. Bei digitaler Datenübertragung ist nur wichtig, dass die Nullen und Einsen unverfälscht zum AVR kommen. Und dafür tuts auch eine Terratec 5.1 PCI.

Bei analogen Übertragung kommt es ganz entscheidend auf die Qualität der DA-Wandler der Karte an und dann gilt auch meistens teurer=besser.
Aber nicht bei digitaler Übertragung.

Ich hab auch Onboardsound mit einem optischen Ausgang ... bin verwirrt! :?

Dann tuts der wahrscheinlich auch. Einfach mal probieren.


[Beitrag von gr1zzly am 13. Mai 2007, 14:42 bearbeitet]
MurderInc
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mai 2007, 14:46
@chilman: Also ich will einfach aus meinem jetzigen System noch bissle was Rausholen, damit es ja möglichst gut klingt! Neue Boxen kommen bei mir auf keinen Fall in Frage! Und gugg dir mal bitte meinen alten Theared an ... das müssen wir glaub net weiter ausbauen!

@gr1zzly: Wäre dann mein Onboardsound auch dazu geeignet? Hab einen ALC850-Sound-Codec ... http://www.hardwarel...n=show&id=54&seite=7
gr1zzly
Inventar
#14 erstellt: 13. Mai 2007, 14:52
Der von dir verlinkte Test bezieht sich auf die Analog-Qualität deines Onboardsounds, und da ist der natürlich nur "average".

Ob der Onboardsound geeignet ist. Ja, wenn er einen spdif-out hat. Probier es doch einfach mal aus. Hol dir ein ganz billiges 3m Toslinkkabel (bei reichelt kosten die so 2-3 EUR, musst du mal schauen, ob du eins billig, ohne Versand in irgendeinem Laden in deiner Nähe bekommst), und schau ob du zufrieden bist.
Im Treiber musst du dann die Samplingfrequenz nur auf 44.1 kHz festlegen.


[Beitrag von gr1zzly am 13. Mai 2007, 14:57 bearbeitet]
MurderInc
Stammgast
#15 erstellt: 13. Mai 2007, 15:04
Wäre das Kabel ok?

http://cgi.ebay.de/2...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auch falls ichs nachher weiter benutzen will ...
gr1zzly
Inventar
#16 erstellt: 13. Mai 2007, 15:27
wie sieht denn der spdif-out deines Mainboards aus?
Es kann nämlich eine 3,5mmKlinken-Toslinkbuchse sein, aber auch eine Normale.
(hier siehst du mal den Unterschied zwischen den beiden Steckertypen)

Zum Kabel. Das ist vllt etwas overkill. Der Nylonmantel ist dem Licht egal, und die vergoldeten Kontakte auch.
Allerdings würde ein so ummanteltes Kabel vllt Sinn machen, wenn man Haustiere hat, die gern überall dran rumknabbern

EDIT: du kannst also ein Kabel dieser Art nehmen, also mit je einem großen Stecker pro Seite, damit du es später noch weiterverwenden kannst, und du bestellst diesen Adapter noch mit, falls der Onboardsound nur einen 3,5mm Ausgang hat.


[Beitrag von gr1zzly am 13. Mai 2007, 15:32 bearbeitet]
MurderInc
Stammgast
#17 erstellt: 13. Mai 2007, 15:31
Auf dem Bild kann mans erkennen ... ich würd sagen is normales Toslink!

http://www.hardwareg...concepte/rearmsi.gif


Wäre dann dieses Kabel passender?

http://cgi.ebay.de/3...QQrdZ1QQcmdZViewItem
gr1zzly
Inventar
#18 erstellt: 13. Mai 2007, 15:36

MurderInc schrieb:
Wäre dann dieses Kabel passender?

http://cgi.ebay.de/3...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ja, das reicht.
MurderInc
Stammgast
#19 erstellt: 13. Mai 2007, 15:39
Gut danke! Dann werd ich das mal kaufen und ausprobieren ... nur schade um meine Audigy 4! Kanns irgendwie net glauben *g*

Auf jeden Fall mal vielen Dank für deine schnelle Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3,5mm Klinke <> Mono-Cinch
CaptainProton am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  4 Beiträge
3,5" Klinke -> Cinch
AcidDemon am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  12 Beiträge
Cinch-Klinke Kabel gesucht für PC und Anlage
DasNarf am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  9 Beiträge
Einseitiger Sound bei Klinke Cinch
Bückstabül am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  5 Beiträge
3,5 KLINKE MONO AUF 1 CINCH STECKER
terame am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  7 Beiträge
maximale Kabellänge 3,5er Klinke auf Cinch?
hipstress am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  11 Beiträge
coax-digital kabel von cinch auf 3.5mm-Klinke
Ilumin8y am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  8 Beiträge
Schlechte Qualität bei Klinke auf Cinch
Roman4 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  8 Beiträge
Stereo-Cinch auf Klinke
maggus_zuki am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  4 Beiträge
Verkabelung Pc - Verstärker Cinch oder Klinke?
Kuhni_Kühnast am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.018