Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


möchte neue boxen haben

+A -A
Autor
Beitrag
skipo
Neuling
#1 erstellt: 20. Dez 2006, 17:52
Hallo

ich möchte mir nach weihnachten neue boxen fürn pc kaufen
ich höhre viel musik zocke und gucke filme eigendlich alles gleich viel

hab ka was ich mir für boxen kaufen sollte..
ob von logitech
ob von teufel
aber THX und 5.1 boxen hätt ich schon gerne
preis wäre so bis max. 500€ und dann müste ich noch wissen welche soundkarte man sich da so holen müsste...

ich bedanke mich schon mal für eure ratschläge
Formatthias
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Dez 2006, 17:56
Nimm ein billiges System von Teufel und kauf Dir nen günstigen Einsteigerreceiver einer bekannten Marke. Danach kannst Du noch auf richtige Boxen sparen, um ordentlich Musik zu hören und um ordentlichen 5.1 Sound zu geniessen. Das wäre wohl besser als sich für 500€ ein Boxenset für die Soundkarte zu holen.
Noch etwas zu dem THX Hype: THX Wiki


[Beitrag von Formatthias am 20. Dez 2006, 18:04 bearbeitet]
skipo
Neuling
#3 erstellt: 20. Dez 2006, 18:41
meinst du dann sowas:
http://www.teufel.de/de/THXsysteme/s_521.cfm?lcom=110


??

hatte eigendlich an sowas gedacht:
http://www.logitech....=2177,CONTENTID=9486

oder

http://www.logitech....2177,CONTENTID=10928

gibts da auch was gutes von creative oder ist von solchen dingern komplett abzu raten?
Formatthias
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Dez 2006, 18:46
Lies Dir mal den THX Artikel durch. Das ist keine Technologie für guten Klang. Das ist praktisch eine Raumabstimmung.
Nimm das billigste Teufelsystem und dazu einen Einstiegssurroundreceiver. Mit dem Receiver hast Du dann schonmal die Grundlage für richtige Lautsprecher. Alle diese Systeme sind Mist und das teure Teufelsystem ist auch nur in Verbindung mit einem Receiver akzeptabel.
skipo
Neuling
#5 erstellt: 20. Dez 2006, 18:52
hmm... ok und was wären dann z.b. richtige boxen?
also von welcher marke?
und worauf müsst ich da achten?
ab welchem preis gibts da akzeptable?
und warum nen reciever und keinen verstärker?


sry kenn mich in der sache voll nicht aus ich hoffe ich nerve jetzt nicht mit meinen fragen
Formatthias
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Dez 2006, 18:59
1 Receiver ist ein Verstärker mit integriertem Tuner. Normalerweise ist das in der Einstiegsklasse Standard. Reine 5.1 Verstärker kenne ich keine, d.h. ohne Tunerteil.
Hier findest Du richtige Boxen für den Lautsprecherselbstbau

Strassacker

Es lohnt sich Lautsprecher selbst zu bauen.
Da kannst Du auch einiges zur Lautsprechertheorie nachlesen. Sie sind nämlich das schwächste Glied der Hifikette, woran nicht unbedingt gespart werden sollte.
Man spart ne Menge Geld mit Selbstbau. Es gibt natürlich auch renommierte Hersteller für Komplettlautsprecher.


[Beitrag von Formatthias am 20. Dez 2006, 19:00 bearbeitet]
skipo
Neuling
#7 erstellt: 20. Dez 2006, 19:02
puh also selber bauen hatte ich jetzt eigendlich nicht vor
Formatthias
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Dez 2006, 19:04
Mußt Du ja nicht. Ich will Dich nur davon abbringen einen Haufen Geld in Brüllwürfel zu stecken. Such mal im Forum nach dem Stichwort Brüllwürfel.

Diese Firma stellt gute Lautsprecher zu erschwinglichen Preisen her: Nubert
Teurer geht natürlich immer.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Dez 2006, 19:15
Du wirst für 500€ kein Surroundsystem bekommen, mit dem du vernünftig Musik hören kannst. Für Spiele und sogar Filme sind die Teufel Systeme in Ordnung. Von Musikgenuss kann man da aber nicht wirklich sprechen - das kommt natürlich auf den Anspruch an... Deshalb ist der Rat von Formatthias sehr sinnvoll. Für die 500€ bekommst du einen kleinen Receiver (evtl. gebraucht, kann sich sehr lohnen) + Billigsurroundset. Dann sparst du nochmal ein bisschen und kaufst dir anschließend ordentliche Stereoboxen. Umgekehrt macht es meiner Meinung nach eigentlich mehr Sinn - also zuerst ein Stereosystem aufbauen und danach zum Surroundsystem aufrüsten. Hier musst du entscheiden, was dir wichtiger ist.

Und nochmal vereinfacht gesagt: Diese THX Zertifizierungen bei Billigsystemen haben nicht wirklich was zu bedeuten.


[Beitrag von fe-lixx am 20. Dez 2006, 19:15 bearbeitet]
Formatthias
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Dez 2006, 19:29
Genau, Fe-lixx! Ich habe 3 Jahre gewartet bis ich doch mal den Entschluß fasste mein reines Stereosystem auf 5.1 zu erweitern. Bin nun doch sehr zufrieden. 800€ Boxenelektronik ohne Gehäuse. Reicht wohl mal für die nächste Zeit bis ich ne teurere Stereofront aufbaue und der 5.1 Klang daraufhin vielleicht wieder homogen mitspielen muß.


[Beitrag von Formatthias am 21. Dez 2006, 06:50 bearbeitet]
skipo
Neuling
#11 erstellt: 20. Dez 2006, 19:30
also müsst ich mir 2 davon holen?
http://nubert.de/web...D_{EOL}&categoryId=2
wo ich dann schon bei 900€ wäre und dann noch nen verstärker..

hmm.. das wird ja richtig teuer
Formatthias
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Dez 2006, 19:35
Nein, Du kannst 2 davon nehmen für den Anfang: NuBox 311

Dann holst Du Dir nen Subwoofer und falls Du dann Standboxen für die Stereofront willst, kannst du die kleinen schonmal als Rearspeaker benutzen. Center kann ganz zum Schluß dazukommen falls nötig bzw. gewollt.
Formatthias
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Dez 2006, 19:40
Falls Du das wirklich so machen möchtest, dann kannst Du evtl. auch mal hier im Lautsprecherforum nach geeigneten Fertigboxen für Dich nachfragen. ich kann Dir leider nur effektiv im Lautsprecherselbstbau helfen, weil ich mich besser mit den einzelnen Chassisherstellern auskenne als mit den Firmen, die diese Chassis in ihre Gehäuse schrauben. Nubert z.B. verbaut Peerlesschassis in Lizenz. Peerless ist ein sehr guter dänischer Chassishersteller mit ausgezeichnetem Preis/Leistungsverhältnis. Ich schwöre drauf.^^
skipo
Neuling
#14 erstellt: 20. Dez 2006, 19:55
also mehr als so 700€ wollt ich eigendlich nicht ausgeben max. 800€ aber langsam scheints mir so das ich dafür nichts gutes bekommen kann
also ich wollt dann schon so was was ich dann einiege jahre behalten kann und nichts fürn übergang

2 boxen + recviever würden dann da ja reichen
Formatthias
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Dez 2006, 19:57
ja, genau. 2 Boxen und einen Receiver. Wie bereits erwähnt, Du kannst später aus der Stereofront immernoch ne 5.1 Anlage machen. Bei Hifi lohnt es sich aufzubauen. Man behält es eh über Jahre. Das Brüllwürfelsystem wirst Du dann nicht mehr hören wollen.;)


[Beitrag von Formatthias am 20. Dez 2006, 19:58 bearbeitet]
Loki@LEV
Stammgast
#16 erstellt: 21. Dez 2006, 12:45
bei www.hirsch-ille.de gibts jetzt den Onkyo 504 für 199€. Sehr guter Kurs.

Dazu gerbrauchte Cantol LE 103 für 130€ das paar von eBay und das Budget ist wieder im Rahmen.

Fürs Set incl Selbstbau Sub wärs denn bei:
Receiver: 199€
Front + Surround:4*103 ~250-300€ (kannst auch die 102 nehmen)
Center: LE 105 ~80€
Sub: ~150€ (TW3000 mit Am80 in 55L CB; einfach zu bauen!)

macht 680-750 für das GANZE Set
sellinghausen
Stammgast
#17 erstellt: 21. Dez 2006, 19:14
Hallo

Nochmal kurz zu THX und Teufel.

Die Concept Systeme (E, E2, E Magnum, E Magnum PE) wären ohne weiteres THX fähig.
Nur wurde sich das Zertifikat einfach gespart, um einen möglichst niedrigen Verkaufspreis anbringen zu können.

Bei den Magnum´s hätte auch noch ein anderer Center ins Paket gemusst, denn bei THX sollen alle 5 Satelliten gleich aufgebaut sein.

Kurz, Teufel Concepts sind THX fähig, nur fehlt das Zertifikat.
Technisch ist es aber ja wohl egal ob ich so´n Zertifikat auf Papier hab oder nicht.
djs
Stammgast
#18 erstellt: 22. Dez 2006, 06:05
Ohne THXzertifikat lebt es sich auch gut, für deine Zwecke reicht das Teufel Concept E Magnum Edition, man muss Logitech nicht das Geld in den Rachen werfen, kann man ruhig einer deutschen Firma und zum Zocken (Battlefield oder andere Spiele) braucht man keine 1000€ und mehr Boxensysteme, da die Klangqualität der Spiele bei weitem die Fähigkeiten der Boxen nicht nutzt und schon garnicht mit Onboardsound. Das gleiche ist bei Filmen. MPEG2 bleibt auf 20000€ Boxen ein Witz. Da müsste man unkomprimiertes Film/Tonmaterial abspielen um die Vorzüge von solchen System zu erfreuen.
Receiver aus China für wenig Geld sind dementsprechend, Chinaqualität. Macht nur Sinn, wenn man etwas Musik und Filme ohne viel Ansprüche an Klangqualität hat.

Bitte um Spezifikationen der Soundkarte und die bevorzugten Spiele/Filme und Klangwünsche.

gruss


[Beitrag von djs am 22. Dez 2006, 06:08 bearbeitet]
Formatthias
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Dez 2006, 08:52
Worüber wird denn hier wieder diskutiert?

1. So, nochmal zum Thema THX:

THX Fähigkeit hin oder her.
Einem Kino wird ein THX Zertifikat verliehen, wenn ein Techniker von Lucas Arts das Boxensystem optimal an den Raum angepasst hat!!! Begriffen? Das ist bei Euch zuhause auch möglich, falls Ihr einen Raum übrig habt und den Techniker bezahlen könnt. Ich hoffe, damit ist das klargestellt.

2. Von welchem Billigreceiver wird hier gesprochen?
Onkyo ist wohl eine sehr bekannte Marke und hat auch schon einige Preise abgesahnt. Sie stammen übrigens aus Japan, nicht China. Ich verstehe die China Anmerkung eh nicht.

3. Ich wette mit Euch um eine Wagenladung voller Bier, dass jeder Film mit richtigen Lautsprechern besser klingt als mit diesen Billigbrüllwürfelsystemen. (Lautsprecher brauchen aus physikalischen Gründen Raum, damit sie vernünftig klingen und keinen Plastikbrei von sich geben)
Apropos Concept E: Ein Freund von mir hat das auch. Wenn ich Musik darüber höre, kommt es mir vor als würde ich mit nem Vorschlaghammer auf den Boden hauen. So soll kein Sub klingen. (Hab ihm jetzt ein Paar Eigenbau 2 Wege geschenkt, eine Wohltat, sage ich Euch. Endlich stand auch mal Musik im Raum und nicht im Plastik.) Ganz davon ab, dass ich viele Brüllwürfelplastiksysteme gehört habe und leider nur Höhen und Hammer gehört habe, aber keine Mitten. Traurig! Das liegt ganz einfach an der Tatsache, dass diese Systeme Teile der mittleren Frequenzen oftmals auf den Sub legen. Mitten gehören zum lokalisierbaren Frequenzspektrum, die gehören da net hin. Oder sie fehlen völlig. Es klingt schrecklich.

4. Bitte verunsichert den Jungen nicht, denn ich habe es nicht nötig, genauso wie Fe-lixx und Loki@LEV, S.....e anzudrehen. Wir wollen für seine Ohren und sein Budget nur das Beste!!! Danke schön.

5. Sorry, wenn man keine Ahnung hat und nichts anderes kennt. Ich für meinen Teil gehe sogar aus Diskotheken bzw. vergleichbaren Lokalitäten raus, weil ich schlechte Anlagen nicht ertragen kann.


[Beitrag von Formatthias am 22. Dez 2006, 10:02 bearbeitet]
Porno
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Dez 2006, 12:42
Nimm dir das Logitech Z5500 hab das System selber kostet je nach dem wo dus kaufsch zwischen 250-350€ un ick kann nur sagen vür den Preis gibt es nichts besseres
sellinghausen
Stammgast
#21 erstellt: 22. Dez 2006, 13:24
Moin


Porno schrieb:
Nimm dir das Logitech Z5500 hab das System selber kostet je nach dem wo dus kaufsch zwischen 250-350€ un ick kann nur sagen vür den Preis gibt es nichts besseres


Will jetzt zwar keine Teufel <> Logitech Diskusion lostreten, aber ich seh das trotzdem etwas anders.
Die Logitech sind sicherlich keine schlechten Systeme, aber imo viel zu teuer für die gebotene Leistung.
Das Preis-/Leistungsverhältniss ist bei Teufel besser.

Das ist meine persönliche Meinung, nachdem ich beide Systeme miteinander verglichen habe.
Bei uns sind beide Systeme im Haus. Das Teufel bei mir und das Logitech bei meinem Nachbarn.

@skipo

Mein Tipp an dich wäre folgender. Kauf dir das Concept E für 100€. Den rest vom Geld investierst du in einen ordentlichen Receiver. Dann immer mal etwas Geld beiseite legen und nach und nach "richtige" Boxen zulegen.
Formatthias
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Dez 2006, 13:24
Hi, Pron!

Die Erdölpreise sind noch nicht so hoch, dass man sagen kann, dass dieser Logitechmist 250€ wert ist. Klanglich definitiv nicht. Da kann ich auch meine Hifikopfhörer ablassen und diese aufm Tisch voll aufdrehen. In Holz können die verbauten Chassis des Logitechsystems wesentlich mehr, s. Cyburgs Needle. Tangbandchassis sind das: 18€ pro Stück. Nennbelastbarkeit eines Chassis 40W. Hier! Komisch, die Logitechmarketingstrategie schreibt 500W, wie das?

Fakt ist nunmal, dass Skipo die 500€ besser in eine richtige Hifianlage stecken soll. Damit hat er über Jahre Ruhe.
Man liest Threads bitteschön auch komplett durch und nicht nur die Überschrift und aha! Unterforum PC!


Noch etwas zu Eurem Plastikkram: Schaut mal bei großen Lautsprecherherstellern oder auf einschlägigen Selbstbauseiten, ob es welche gibt, die Chassis in Plastik versemmeln. Ich glaube nicht. Es gibt 2 Materialien für Lautsprecher, die effektiv genug sind, um Gehäuseresonanzen zu vermeiden: Holz und Stein!

Ich will Skipo ja auch nicht überreden Vollbereichsmagnetostaten zu kaufen. Kennt Ihr das?


[Beitrag von Formatthias am 22. Dez 2006, 14:34 bearbeitet]
djs
Stammgast
#23 erstellt: 23. Dez 2006, 07:21
Natürlich kann ich mir meine Lautsprecher mauern, dem Klang wegen, leider ist ein Pc kein Audiophilewunder. Das fängt bei den Treibern an und endet an der Soundkarte, oder war es sogar das Mainboard, die Grafikkarte oder man installiert Win 98 und redet von aktuell und gutem Klang.

Hier sollten erstmal die Wünsche des Themenerstellers erfüllt werden, auch wenn ich 1000€ Systeme empfehlen würde. Wenn man Logitech und Teufel CE anspricht oder sich diese Systeme wünscht, kann man nicht von Hi-Fi im oberen Segment sprechen, aber von einer Lösung mit guten Mainstreamergebnissen. Hier kann man lediglich unter Preis/Leistung unterscheiden oder bis zu dem Preiswunsch des Themenerstellers etwas empfehlen.

Ich nutze zB. gute Kopfhörer bei meinem PC und persönlich würde ich bei den Lautsprechern Teufel nehmen, da erstens billiger, ich keinen High-Endanspruch an Lautsprecher und ich nicht die Raumakustik habe, ausser ich investiere Unmengen an Geld und letztlich klingen meine Kopfhörer besser als dieses Logitech/Teufelsystem. Bleibt zum Schluss die Frage, wenn jemand Mainstreamwünsche bei Lautsprechern hat, ob man ihm teures aufschwatzt, wenn er es nicht braucht.

So zur Info, nutze seit langem zur normalen Raumbeschallung meine 12 Jahre alten CAT Modell Berlin 2065 2.1 2X60Watt Lautsprecher (mod) für 25qm2, die Teufel M PE besorge ich mir 2Q2007 und spare Geld, welches ich in Logitech pumpen müsste. Diese klingen für dieses Geld auch nicht besser und bei meiner Raumakustik wäre es Geldverschwendung.

gruss


[Beitrag von djs am 23. Dez 2006, 07:23 bearbeitet]
Formatthias
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Dez 2006, 09:38
Hi, DJs!

Du hast keine Ahnung wovon Du sprichst.

1. Es liegt auf der Hand, dass ich Geld auch verbrennen kann, wenn ich mir Plastik kaufe.

2. Was machen die Treiber und Win98?

Ich will gar nicht mit Dir rumdiskutieren, ich kann es allemal mit Dir aufnehmen, was Rechnererfahrung angeht. Ich verstehe wirklich nicht, was Du sagen möchtest.

Ich kann Dir nur einen Tip geben: Lerne zu lesen. Threads durchlesen reicht in den meisten Fällen, um nicht mehr seine Meinung hinzufügen zu müssen, denn Argumente sind wichtiger als Meinungen.
Du weißt vor allem nicht, was ein vernünftiger Lautsprecher ist.

edit: sprache leicht angepasst


[Beitrag von Dipak am 23. Dez 2006, 10:29 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#25 erstellt: 23. Dez 2006, 10:34
hy skipo,

zuerst mal noch ein paar fragen:

wie gross ist der raum den du beschallen willst?

wie ist etwa die verteilung film/zocken/musik?

wenn du mit dem system auch musik hören willst sind imho richtige lautsprecher unumgänglich

je nachdem kannst du dir, wie schon vorgeschlagen, einen günstigen receiver holen und ein paar ordentliche fronts, um dann später weiter aufzurüsten..

..oder einfach einen stereverstärker und lautsprecher. sofern du viel musik hörst und auf die surroundeffekte verzichten kannst auch eine idee

gruss viktor
skipo
Neuling
#26 erstellt: 23. Dez 2006, 12:19
Raumgröße ist 50m²

musik filme und zocken ist bei mir ziemlich gleich verteilt

habe zurzeit nen creative 2.1 system wo die linke box nen wackelkontakt hat also die fällt ab und an mal aus aber noch gehts..
nun wenn ich mir boxen hole dann mache ich das nicht mit einer Übergangslösung sondern spare dann direkt auf das was ich brauche
djs
Stammgast
#27 erstellt: 23. Dez 2006, 12:38
Lieber Formatthias

Bitte vor Weihnachten etwas um mehr Weihnachtlichkeit.

Ich war eine Zeitlang nicht nur begeisterter Leser von Hi-Fi und Musik, bei denen waren auch DVDplayer und 5.1 Systeme verschrieen (keine High-Endprodukte), jedenfalls nahmen sie auch Diese durch professionelle Tests auf, nämlich für diesen zunehmenden Kundenkreis, verstanden?
Ich weis wie Plastik klingt, auch weis ich das jeder eigene Vorstellungen und Wünsche hat und manchen Menschen Plastik reicht. Ich halte auch nix von Plastik, habe aber kein Problem damit, falls es auch zum Einsatz kommt.
Bei soviel Ergeiz der Beratung, wo bleiben die Fragen der eigenen Wünsche, zur Raumgrösse, zur Lieblingsmusik/Filme und der anderen Faktoren? Vielleicht spielt er hauptsächlich CS und braucht 5.1. Ist das nicht mehr wichtig, wenn nicht, was dann?
Es geht um die Zweckdienlichkeit eines Produktes in diesem Preisrahmen. Ich kann über die Schwächen und Vorteile eines Produktes diskutieren und zum Schluss bleibt einem persönlich immer die Hörbrobe, die die Enstscheidung ausmacht.

So gesehen geben wir alle unsere Meinungen ab und treffen wahrscheinlich nicht auf den Geschmack von Skipo, vielleicht will er auch nicht mehr. Mir ging es persönlich um die Preis/Leistung zwischen Logitech und Teufel, mehr nicht und weniger nicht.

Wenn sie Ahnung über Treiber und ältere MS Betriebsysteme haben, dann kennen sie den Unterschied. Würde mir jetzt aber nicht die alten Betriebsysteme/Treiber aufsetzen, versaut mir die Optik und den Rest und Mängel haben neue Systeme auch zu genüge, muss das jetzt nicht verschlimmern.

Zum Punkt der Lautsprecher, Lautsprecher sind wie Wein, irgendwann kippt auch der Geschmack. Oder sogar der Eigene.
Sie bleiben auch nicht ewig jung, wäre ich auch gerne.

Ich höre keinen HipHop, ab und zu gutes Techno (Techno ist nicht gleich Techno) und Klassik (hauptsächlich über Kopfhörer).

Hätten Sie meinen letzten Beitrag gelesen, wüssten Sie welches Lautsprechersystem ich nutze. Mir reicht es, weil es nur der Beschallung dient, mehr nicht, mein Hauptaugenmerk liegt bei guten Kopfhörern, was aber nicht bedeutet, nicht schonmal gute Lautsprecher gehört zu haben oder nicht mal selber welche gebaut zu haben, letzteres ist lange her.

Ich hoffe sie verstehen, was ich sagen möchte. Ich freue mich für Sie, das Sie die passenden Lautsprecher für sich gefunden haben, Sie mit diesen zufrieden sind.

Frohe Weihnachten
Dipak
Inventar
#28 erstellt: 23. Dez 2006, 14:24
wie viel von der fläche soll ca beschallt werden?

bei 50qm sieht das ganze schon ein bisschen anders aus, da wird so ein brüllwürfelset kaum reichen

deshalb erst mal noch ein paar fragen:

wie zufrieden warst du bei dem creativ beim musikhören? und hattest du schonmal die möglichkeit eine richtige stereoanlage ausgiebig zu hören?

schaust du filme etc mit dem beamer, dh von etwas weiter weg, oder sitzt du direkt vor dem bildschirm?

wie laut soll/darf das ganze sein?

Formatthias
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Dez 2006, 16:27
Hi, Djs!

Sorry, war ein wenig grob. Klar kann der Themenersteller selbst entscheiden, aber warum gegensätzliche Antworten geben, wenn man um die Beschaffenheit des Produktes weiß?
Die Frage ist ja, warum soll man ein System kaufen, dass nichts taugt und man sich hinterher schwarz ärgert. Klar, im Falle der Unkenntnis von etwas besserem ist es egal was man kauft, aber dafür werden ja hier hoffentlich keine Fragen gestellt.
Also, frohe Weihnachten auch Dir!
skipo
Neuling
#30 erstellt: 24. Dez 2006, 11:46
also der ganze raum sollte eigendlich beschallt werden

also beim musik höhren ist mir immer wieder aufgefallen das sich die musik aus meiner kompakt anlage welche boxen aus holz hat besser anhöhrt deswegen bin ich mir ja auch so unsicher


filme guck ich über meinen monitor am rechner bin ca. 2 meter weit weg auf ner coach

wie laut das sein soll ka .. nen bissel will ich schon mal aufdrehen können

ahja und wenn ich irgendwann mal umziehe dann sollen die boxen ins wohnszimmer kommen denk ich
Dipak
Inventar
#31 erstellt: 24. Dez 2006, 12:16
hy skipo

wenn der ganze raum beschallt werden soll und du auch mal ein bisschen aufdrehen willst, würde ich von all den brüllwürfel-sets mal ganz schnell absehen..

wenn du selber schon festgestellt hast, das deine kompaktanlage besser klingt, dann möchstest du das wohl auch in zukunft so. damit sind die tischhupen definitv raus..

bei den richtigen lautsprechern gibt es auch eine etwas grössere auswahl. wenn du noch gar keine erfahrungen hast, würde ich mal einen fachhändler aufsuchen und mal ein bisschen probehören.
nur du selber kannst rausfinden was dir gefällt, respektive deinen ansprüchen genügt

zb mal anschauen könntest du dir monitor audio, wharfedale, canton oder teufel. für ca 700-1000 kriegst du ein 5.0 setup hin, beim teufel kriegst du auch schon 5.1..

dazu kommt dann noch der receiver. für eine anständige beschallung des raumes wirst du alo schon mit 1000 aufwärts rechnen müssen

chilman
Inventar
#32 erstellt: 24. Dez 2006, 12:40
auch wenn meine standard antwort allmählich nervt:
wie wärs mit gebrauchten boxen? die sind auch nicht schlechter als neue, vom klang her genauso, man sollte nur darauf achten dass die scke aus gummi ist, weil welche aus schaumstoff mit der zeit zerbröseln...oder wie wärs mit selbstbau?
und dazu würd ich dann einen a/v receiver nehmen, die kommen zwar vom klang bei glecihem preis nicht an echte stereo verstärker ran, aber sind 10x besser als die tischhupen und du kannst jederzeit auf surround aufrüsten...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Boxen
Dervin am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  4 Beiträge
Neue Boxen für den PC
suworow am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  6 Beiträge
Neue Grafikkarte
bart_simpson am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  18 Beiträge
Suche neue Boxen
OGDOX am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  7 Beiträge
suche neue hochwertige Soundkarte
Apalone am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  3 Beiträge
Neue 5.1 Digital Soundkarte
*Tee* am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  7 Beiträge
neue Soundkarte nötig?
onkelz am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  7 Beiträge
[s] BOXEN
Scouty90 am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  8 Beiträge
schlechter Sound verbessern - neue Boxen?
bananajo04 am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  2 Beiträge
Neue Soundkarte, neue Boxen oder Beides? Budget: 200?
Xeno94 am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Nubert
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.702
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.293