Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Creative Labs Gigaworks T20 empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
hefeweizen
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mrz 2007, 21:48
Schön guten Abend,

habe mich nun entschlossen mir neue Lautsprecher für meinen PC zu gönnen, da meine alten Boxen kaputt sind.

Es soll definitv ein 2.0 System sein. Höre hauptsächlich Musik am PC. Habe mal ein bischen gegoogelt und bin dabei auf das Creative Labs Gigaworks T20 gestoßen. Scheint ja nen tolles Ding zu sein, wenn man den Berichten glauben schenken darf.
Hat jemand von euch Erfahrung damit gemacht? Gibt es im 2.0 Lager auch alternativen zum T20?

Noch ne Frage: Harmoniert ne Onboard Soundkarte (Avance AC 97)
eigentlich mit dem Gigaworks T20? Ne teure 5.1 Soundkarte wäre ja wohl eher nicht so angebracht denke ich mal.

Für jeden Rat bin ich dankbar. Kenne mich auf diesem Gebiet leider überhaupt nicht aus.

Gruß Hefe
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2007, 15:40
also Creative kann vielleicht Soundkarten bauen (äh naja, sie bauen Dinger die sich Soundkarten schimpfen, um es treffender zu bezeichnen :D), aber von Lautsprechern haben sie noch viel viel weniger Ahnung wie von Soundkarten.


Wenn es im Bereich um 100€ sein darf, dann viel lieber sowas:
http://www.thomann.d...dia_lautsprecher.htm

Oder wenn es dir ein paar Euro mehr wert ist, bekommt man auch deutlich besseres:
http://www.thomann.de/de/maudio_dx4_studiophile.htm

Oder für den doppelten Preis ein paar LS die man locker für 500€ und mehr verkaufen könnte, da für ihre Qualität extremst (!) günstig:
http://www.thomann.de/de/tascam_vlx5.htm



Wie du siehst, zeig ich dir hier alles aktive Nahfeldmonitore. Das wird daran liegen, dass für deinen Einsatzzweck (am Rechner, kurze Distanz, kleine LS, eingebauter Verstärker) nix besser als solche aktiven Nahfeld Studionmontiore geeignet sind.

Den Creative Schrott kann man getrost an der Pfeife rauchen
(was übrigens auch auf Logitech und alle die zutrifft, die man halt im Saturn usw als PC LS findet )
hefeweizen
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Mrz 2007, 11:45
Danke für deine Antwort

Von Creative scheinst du ja wenig zu halten. Aber im Soundkarten bau waren die doch früher eigentlich immer ziemlich gut gewesen.

Die Boxen die du mir ausgesucht hast sind
a) leider zu groß, weil PC steht auf nem kleinen Computertisch Tisch. Direkt hinter mit steht ein kleiner Schreibtisch und dann ist auch schon die Wand. Also alles sehr eng. Für optimalen Soundgenuss können sich die Boxen, denke ich mal, in meiner kleinen Ecke gar nicht richtig entfalten.

b) leider zu teuer, für meine Ansprüche.


Mein Preisrahmen liegt zwischen 35 - max. 90 €.

Ich liste mal hier meine Favoriten auf:
1. Hama 2.0 Sonic

2. Gigaworks T20
Habe ich mir gestern im Blödmarkt mal zur Probe angehört. Kann aber wenig sagen, da man von allen Seiten mit anderer Musik beschallt wird. Zumindestens taugen die 20 € Teile schon mal gar nix. Klingen wie ein kleines Reiseradio.

3. Harman JBL

Eventuell könnte es aber auch ein 2.1 System werden.

Sowas z.B. Creative I-Trigue 3220 2.1 oder das da Logitech Z3

Ich weiß halt auch dass man in dieser Preisklasse nicht das Optimum erwarten kann. Aber allerdings will ich mir auch keinen 90 € Brüllwürfel kaufen, der die Qualität eines 35 € Speakers hat. Will halt das Beste was man in diesem Preisrahmen kriegen kann.

Bin wie immer auf eure Meinung gespannt.
Gruß Hefe


[Beitrag von hefeweizen am 03. Mrz 2007, 11:47 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2007, 12:28
sind denn selbst die Behringer zu groß, die Dinger sind schon fast Handgroß?

Aber nagut, wenn du nicht mehr als 90€ ausgeben willst, dann wird man da mit dem T20 von Creative wohl ganz gut bedient sein, in der Preisklasse ist halt nicht viel los. Und von Qualität ist man hier eh extremst weit entfernt.

Glaub mir, wenn du z.B. die 200€ für die Tascam bezahlen könntest, dann wärest du mit ziemlicher Sicherheit auch in 10 Jahren noch mit denen als PC LS glücklich, weil die in ihrer Preisklasse und Größe das mit Abstand beste sind, wie hier schon viele User festgestellt haben, und lange wird es diese Wunderbox auch nicht mehr zu kaufen geben



Von Creative scheinst du ja wenig zu halten. Aber im Soundkarten bau waren die doch früher eigentlich immer ziemlich gut gewesen

Das EINZIGE, was Creative einigermaßen gut gemacht hat, ist EAX, und ihre Lizenzierung, sodass es kein anderer nutzen darf. Alles andere an den Creative Soundkarten ist einfach nur Schrott. Und ich habe von der Platinum 5.1, über die Audigy 2ZS bishin zur X-Fi ExtremeGamer so einige Soundkarten von denen gehabt. Bei allen war die Software mangelhaft, die Mechanik (Anschlüsse) sehr mangelhaft und auch klanglich find ich die mittlerweile miserabel (realer Rauschabstand usw extrem schlecht).

Das einzige was mich wirklich noch dazu bewegt die drin zu lassen ist einfach das EAX, weil ich nunmal gerne am PC spiele. Sobald Creative sein EAX freigeben würde, gäbe es keinen einzigen grund mehr eine Creative Soundkarte zu kaufen, und dass wissen die scheinbar auch
hefeweizen
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Mrz 2007, 14:44
Nochmal danke für deine Empfehlungen.
Habe mir grade auf der Behringer Homepage die Maße für die MS20 LS angesehen, die würden grade so mit auf den Tisch passen. Wirkten auf dem Foto halt so wuchtig.


Glaub mir, wenn du z.B. die 200€ für die Tascam bezahlen könntest, dann wärest du mit ziemlicher Sicherheit auch in 10 Jahren noch mit denen als PC LS glücklich,

Denke auch das man deine Empfehlungen gar nicht mit meinen aufgeführten unter 100€ Speakern vergleichen kann. Da liegen schon Welten ganz klar. Aber was man nicht kennt, vermisst man auch nicht

Jemand Erfahrung zu diesem Modell? Behringer MS 16


[Beitrag von hefeweizen am 03. Mrz 2007, 14:49 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#6 erstellt: 03. Mrz 2007, 18:05
80Hz untere Frequenz...ui..."pieeeeeps"

nagut, also ich kann dich ja nicht zwingen, musst deine Erfahrung mit "schlechten" Gerätschaften halt wohl doch selbst sammeln, ich wollte dir das halt nur ersparen
highfly
Stammgast
#7 erstellt: 04. Mrz 2007, 12:05
Hi

Auch wenn Creative mit Sicherheit kein Lautsprecherhersteller ist, sind die T20 preisbezogen sehr gute PC-Lautsprecher! Vor allem wenn man mehrheitlich (Hintergrund-)Musik hören will, sind sie einiges besser als ein 2.1-Set mit Micro-Satelliten und Brumm-Bass.

Für die Grösse haben die T20 erstaunlich viel und "tiefen" Bass und klingen sehr spritzig. Einzig bei ca. 2 kHz haben sie eine Überhöhung, welche etwas nervt (ist aber harmlos im Vergleich zu sonstigen PC-Tröten). Und dies kann man mit einem Equalizer gut zurücknehmen.

Das heisst jetzt nun nicht, dass die vorgeschlagenen Montore nicht besser sind, aber wenn es möglichst klein, gut und günstig sein soll, sind die T20 sehr empfehlenswert und stecken manche Quäker in die Tasche.

Ähnlich in der Grösse aber etwas teurer sind die neuen Logitech Z-10, welche noch neutraler und ausgewogener sind als die Creative, aber dort die Preisdifferenz zu den noch besseren Monitoren natürlich gefährlich klein wird...

Gruss
highfly
hefeweizen
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Mrz 2007, 11:57
Moin allerseits!

Danke für deine Antwort Highfly. Habe mich immer noch nicht ganz durchgerungen. Habe mich nochmal ein bischen in diesem Preisbereich umgeschaut. Da im 2.0 Lager außer dem Gigaworks T20 nichts mehr zu finden, bin ich im 2.1 Bereich auf das Logitech Z4-e aufmerksam geworden. Im Frequenzbereich scheint ja das Logitech besser zu sein.

Kann man dann sagen dass es besser ist als das 2.0 Gigaworks T20?

Hilfreiche Antworten wie immer sehr willkommen.


Poison_Nuke schrieb:
nagut, also ich kann dich ja nicht zwingen, musst deine Erfahrung mit "schlechten" Gerätschaften halt wohl doch selbst sammeln, ich wollte dir das halt nur erspare


Danke das ist nett von dir, aber darum bin ich doch hier

Gruß Hefe


[Beitrag von hefeweizen am 11. Mrz 2007, 11:58 bearbeitet]
highfly
Stammgast
#9 erstellt: 11. Mrz 2007, 16:54

hefeweizen schrieb:
bin ich im 2.1 Bereich auf das Logitech Z4-e aufmerksam geworden. Im Frequenzbereich scheint ja das Logitech besser zu sein.

Kann man dann sagen dass es besser ist als das 2.0 Gigaworks T20?


Für Musik ist das Z4 eindeutig die schlechtere Wahl, da der Sub viel zu aufdringlich (auch bei Minimal-Position des Bassreglers) und zu schwammig und brummig ist. Ausserdem klafft wie bei Sub-Sat-Systemen üblich eine Lücke zwischen Subwoofer und den Yoghurt-Becher-Satelliten, welche einfach nicht tief genug runterkommen. Ausserdem sind die Z4-Sats nur Breitbänder und haben ohne echten Hochtöner (wie es die T20 haben) keinen brillanten Hochton. Dies führt zum vielzitierten Zisch-Bumm-Sound, welcher für Filme und Games zwar etwas hermacht, aber für richtiges Musikhören sehr nervig ist.

Gruss
highfly
hefeweizen
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Mrz 2007, 19:41
Schönen guten Abend!

Möchte nochmal meinen alten Thread ausbuddeln.

Nach langer Überlegung habe ich mich nun doch für die Gigaworks T20 entschieden. Also kein Vergleich zu dem was ich vorher hatte. Bass kommt ganz gut ohne das es in Brummen ausartet. Sauberer klarer Klang. Ich kann nun vielmehr Details aus Songs raushören, als mit den alten Speakern. Also ich bin begeitert für das was ich bezahlt und dafür bekommen habe. Für 55,95 EUR zum Neupreis bei Electronic Partner kann ich nicht meckern. Versandkosten brauchte ich auch nicht zahlen, weil ich die T20 bei einem EP Shop in meiner Nähe abholen konnte. Media Markt und Co. wollen da über 90 Euronen für haben. Jaja ich bin doch nicht blöd.

Also nochmal danke an euch für die Beratung.

Bevor ich nun einen neuen Thread starte.
Wollte ich mal wissen, ob es sich lohnt noch ne neue Soundkarte einzubauen um die Qualität zu steigern? Immoment habe ich nur On-Board AC 97.

Hilfreiche Antworten sind wie immer sehr willkommen.

Es grüßt und prostet
Hefe


[Beitrag von hefeweizen am 16. Mrz 2007, 19:42 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#11 erstellt: 17. Mrz 2007, 12:34
also ich möchte sagen...für die lautsprecher würde sich sowas überhaupt nicht lohnen.....da hätteste besser gleich in bessere lautsprecher das geld stecken sollen
Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 19. Mrz 2007, 09:48
richtig, selbst onBoard Sound ist in der Qualität WEIT über dem Niveau der LS

Das einzige was andere Soundkarten bringen KÖNNTEN:
weniger Störgeräusche, falls es vorkommen sollte, dann aber auch nur die externen Karten.
Und wenn man Surround hätte, könnten andere Karten noch bessere Surroundqualität bieten, aber da du ja nur Stereo hast ist das ja auch egal
chefgrill
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 06. Aug 2007, 18:31
Hallo Zusammen

@Poison_Nuke, AhtEk

Habt ihr diese Lautsprecher schon selbst probegehört, oder auf was Basieren eure Aussagen?

Ich überlege mir nämlich diese Lautsprecher probezuhören / zu kaufen.

Gruss Nico
AHtEk
Inventar
#14 erstellt: 06. Aug 2007, 18:43
ich kenne ein paar creatives, und das sind nunmal brüllwürfel...

mein bruder hat eins, und er meint, "meins" was auch nicht das tollste ist, wäre einfach nur lauter, aber seins, wenn man ein bissel hört, hört man schon, das bei ihm viel effekthascherei geschiet und der ton total unausgewogen ist und nicht "real"
highfly
Stammgast
#15 erstellt: 06. Aug 2007, 19:01

AHtEk schrieb:
ich kenne ein paar creatives, und das sind nunmal brüllwürfel...


Aha. Aber du kennst die T-20 also nicht . Kleine Bitte: Gehe die Dinger probehören! Die haben nichts, aber auch rein gar nichts mit den Sub-Sat-Brüllwürfeln von Creative zu tun.
Ich möchte die T-20 auch nicht über den grünen Klee loben, aber für LS dieser Preisklasse spielen sie sehr gut.
Wie ich weiter oben bereits geschrieben habe, entwickeln sie dank elektronischer Entzerrung und Langhub-Chassis einen wirklich tiefen Bass und haben dank Kalottenhochtöner auch oben herum eine gute Basis.
Zaubern kann Creative nicht, aber nebst dem Logitech Z-10 (welches nochmals neutraler spielt) kenne ich in dieser Preis- und Grössenklasse nichts vergleichbares.

Gruss
highfly
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC-LS für 60? Creative Gigaworks T20 vs Logitech Z10?
hermes am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  2 Beiträge
Creative Labs Inspire T5400???
Pegasus007 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  2 Beiträge
Creative GigaWorks S750?
PamDeluxe am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  4 Beiträge
Creative Gigaworks 7.1
gamingo am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  3 Beiträge
Creative labs = Cambridge Soundworks?
filius am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  6 Beiträge
Creative [Co]Labs
olzo am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  7 Beiträge
creative gigaworks s750 vs. teufel concept g
u_will_Cry am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  3 Beiträge
Gigaworks s700 vs s750 ?!
irchel am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  4 Beiträge
7.1 gigaworks - rauschen
k!llph!ll am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  4 Beiträge
Gigaworks S750 SeitenSattelitlautsprecher zerrt!
Rick_Bässer am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Creative
  • Logitech
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedstephnane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.488