Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereosoundkarte mit bestem P/L-Verhältnis gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
crassvs
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Apr 2007, 12:27
Ich will von meinem On-Board-Audio los und suche nun eine Soundkarte. Ich benutze die Karte ausschließlich für Stereowiedergabe, Suroundfeatures werden also nicht benötigt.

Die Karte soll ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben und bis ca. 50€ kosten.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :).


[Beitrag von crassvs am 29. Apr 2007, 12:28 bearbeitet]
flitzi2202
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Apr 2007, 13:08
Kauf dir eine EXTERNE Soundkarte, die kannst du über USB anschließen, hats dann alle Anschlüsse auf dem Schreibtisch und kannst sie an Laptop, Desktop und zu Freunden mitnehmen (:D)

Ich empfehle von Creative die USB Sound Blaster, super Sound, sehr gute Software dabei.

Diese hier: USB Soundblaster Surround 5.1 ca. 55 Euro

oder diese hier: USB Soundblaster Connect ca. 40 Euro


[Beitrag von flitzi2202 am 29. Apr 2007, 13:09 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#3 erstellt: 30. Apr 2007, 06:28
von USB-Soundkarte halte ich nicht viel.

Lieber ne Creative bei Ebay kaufen und dann mit dem kx-Treiber ansteuern ist wohl die Forumsdevise.

Ich plane das gleiche.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Apr 2007, 14:45
Warum muss es denn unbedingt Creative sein? Eigentlich spricht nichts für Creative, außer dem günstigen Preis.

Lieber ein bisschen mehr ausgeben und dafür bessere Audioqualität und vernünftige Treiber genießen. Mir fallen als Alternativen beispielsweise das M-Audio Transit und das Edirol UA-1EX ein.

Mit solchen recht "einfachen" USB Interfaces habe ich noch keine negativen Erfahrungen im Vergleich zu internen PCI-Karten gemacht. Es sollte also jeder für sich entscheiden, ob er eine externe Karte braucht, oder nicht. Hat wohl alles seine Vor- und Nachteile...

Empfehlungen für PCI Soundkarten finden sich über die Suchfunktion.


FallenAngel schrieb:
Lieber ne Creative bei Ebay kaufen und dann mit dem kx-Treiber ansteuern ist wohl die Forumsdevise.

Forumsdevise ist vielleicht den kX Treiber anstatt des originalen Treibers zu verwenden, falls man schon eine Creative Karte hat. Aber als OnBoard Ablösung eine Creative Karte kaufen? Sowas sollte niemand machen, nachdem er hier nachgefragt hat.
Das gilt alles natürlich nur, wenn man die Soundkarte nicht primär zum Spielen verwenden will. Dann bleibt nämlich eigentlich wirklich nur die X-Fi übrig, aber dazu gibts hier schon genug Threads.


[Beitrag von fe-lixx am 30. Apr 2007, 14:49 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#5 erstellt: 30. Apr 2007, 16:36
aktivweichen, lzk etc sind doch ein paar gute Argumente?

zu haben für einen € bei ebay mit was Glück.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Apr 2007, 16:49

aktivweichen, lzk etc sind doch ein paar gute Argumente?

Können das etwa nur Karten von Creative?


zu haben für einen € bei ebay mit was Glück.


Also doch nur das Preisargument.
FallenAngel
Inventar
#7 erstellt: 30. Apr 2007, 16:58
die Creatives könnens mit dem kx-Treiber

Nenn mir ne Alternative, die bezahlbar ist.
gr1zzly
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2007, 17:43

FallenAngel schrieb:
Nenn mir ne Alternative, die bezahlbar ist.

Bezahlbar ist prinzipiell ersteinmal alles, kommt nur drauf an, wer bezahlt
(was ich damit sagen will: Bezahlbar ist ein sehr dehnbarer Begriff und sagt deswegen nichts aus)

Aber wenn ich nach einer sehr guten Stereosoundkarte suche, würde ich mich mal bei den Pro-Audio-Herstellern (zb M-Audio, ESI) umschauen, nicht unbedingt bei Creative (auch wenn die kx-treiber da sicher einiges aus der Hardware rausholen)

Aber für <50 EUR wird eine Creative Audigy 1/2/2ZS mit kx-Treibern wohl die günstigste Alternative sein. Aber Achtung: Nicht alle Creative-Karten laufen mit den kx-Treibern, zB die Xfis, "The Soundblaster Live! 24 Bit and Audigy LS are incompatible with kX, since they do not use the 10kX chips."


[Beitrag von gr1zzly am 30. Apr 2007, 17:50 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#9 erstellt: 30. Apr 2007, 17:52
Fakt ist einfach, dass die Creatives sehr gut programmierbar sind und auch die D/A-Wandler nicht von der dunklen Seite sind.

Und für nen €...

Ich für meinen Teil werde in absehbarer Zeit mein Autoradio austauschen gegen einen Car-PC.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Apr 2007, 18:22

Fakt ist einfach, dass die Creatives sehr gut programmierbar sind und auch die D/A-Wandler nicht von der dunklen Seite sind.
Und für nen €...


Gut, damit hast du sicherlich Recht. Im unteren Preissegment dürfte man tatsächlich wenig vergleichbares finden. Höchstens vielleicht noch Karten, für die es unter Linux freie Treiber gibt, die sich dann ähnlich umfangreich programmieren lassen, wie die Creative Karten unter Windows mit dem kX Treiber. Aber in dem Bereich kenne ich mich nicht aus.

Aber ich bleib dabei, dass Creative nicht empfehlenswert ist, wenn man eine simple Stereokarte sucht, um Musik zu hören, das war ja schließlich Thema.
FallenAngel
Inventar
#11 erstellt: 01. Mai 2007, 06:01
wie "teuer" ist denn eine "simple" Stereokarte deiner Meinung nach, wenn sie gut sein soll?

Bei Autoradios kam ich nie unter 300€ weg, wenn ich was gekauft hab.
gr1zzly
Inventar
#12 erstellt: 01. Mai 2007, 08:04

FallenAngel schrieb:
wie "teuer" ist denn eine "simple" Stereokarte deiner Meinung nach, wenn sie gut sein soll?

Bei Autoradios kam ich nie unter 300€ weg, wenn ich was gekauft hab.

~100 EUR
FallenAngel
Inventar
#13 erstellt: 01. Mai 2007, 08:25
was kann die dann?

lzk, para EQ, Weichen für VA (2.1)?
lini
Inventar
#14 erstellt: 01. Mai 2007, 10:56

crassvs schrieb:
(...) Die Karte soll ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben und bis ca. 50€ kosten. (...)


Die Hercules Fortissimo IV, falls Du sie noch irgendwo auftreiben kannst. Etwas teurer (~ 75 Euro): Terratec Phase 22 oder M-Audio Revolution 5.1. Alle drei sind vernünftige PCI-Karten auf Envy24-Basis.

Grüße aus München!

Manfred / lini
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Mai 2007, 12:23

FallenAngel schrieb:
wie "teuer" ist denn eine "simple" Stereokarte deiner Meinung nach, wenn sie gut sein soll?
Bei Autoradios kam ich nie unter 300€ weg, wenn ich was gekauft hab.


Ich weiß zwar nicht, warum du hier dein Autoradio mit Soundkarten vergleichst , aber auf deine Frage würde ich wie gr1zzly mit "~100€" antworten. In dieser Preisklasse gibt es einige Karten, die allesamt denen von Creative überlegen sein dürften. Da wären beispielsweise die M-Audio 2496, die E-MU 0404, oder die ESI Maya 44, sogar die oft empfohlene Juli@ gibt es schon für deutlich unter 150€.


FallenAngel schrieb:
was kann die dann?
lzk, para EQ, Weichen für VA (2.1)?

Das kann ich dir im Einzelnen nicht beantworten, da ich die Treiber der Karten nicht alle kenne. Aber jemand, der wirklich Funktionen wie Laufzeitkorrektur, oder einen parametrischen Equalizer braucht, wird doch im Zweifelsfall eher zusätzliche Software dafür einsetzen, sodass er unabhängig davon eine Soundkarte auswählen kann, es sei denn, er ist wirklich auf die Niedrigstpreise von gebraucht erhältlichen Soundblastern etc. angewiesen.

Aber das ist doch wirklich Off-Topic, ich hoffe, wir haben den Threadersteller nicht verschreckt.
FallenAngel
Inventar
#16 erstellt: 01. Mai 2007, 18:25

fe-lixx schrieb:

Ich weiß zwar nicht, warum du hier dein Autoradio mit Soundkarten vergleichst


Weil meine HU gegen einen Car-pc ausgetauscht wird.


fe-lixx schrieb:
Aber jemand, der wirklich Funktionen wie Laufzeitkorrektur, oder einen parametrischen Equalizer braucht, wird doch im Zweifelsfall eher zusätzliche Software dafür einsetzen, sodass er unabhängig davon eine Soundkarte auswählen kann, es sei denn, er ist wirklich auf die Niedrigstpreise von gebraucht erhältlichen Soundblastern etc. angewiesen.


Genau solche Software habe ich nie gefunden. Sie existiert anscheinend einfach nicht!
gr1zzly
Inventar
#17 erstellt: 01. Mai 2007, 19:05

FallenAngel schrieb:
Weil meine HU gegen einen Car-pc ausgetauscht wird.

Da haben wirs doch. Du gehst von deinem sehr speziellen Anwendungfall aus und überträgst deine Schlüsse/Erfahrungen daraus auf dieses Problem hier.

Allerdings braucht der Normalo Hifi-Hörer, der nur seinen Verstärker mit 2 StandLS oder seinen KHV an den PC anschließen will, diese ganzen Features nicht. Der braucht einfach nur sehr gute DA-Wandler, und die sind bei diesen Karten
fe-lixx schrieb:
M-Audio 2496, die E-MU 0404, oder die ESI Maya 44, [oder] die [...] Juli@

besser, als bei den Audigys.

Für dein Car-Hifi-Projekt scheint die Audigy mit kx-Treibern jedoch am besten geeignet, aber hier gings ja um einen ganz anderen Themenbereich
FallenAngel
Inventar
#18 erstellt: 01. Mai 2007, 19:30

FallenAngel schrieb:
Fakt ist einfach, dass die Creatives sehr gut programmierbar sind und auch die D/A-Wandler nicht von der dunklen Seite sind.

Und für nen €...

Ich für meinen Teil werde in absehbarer Zeit mein Autoradio austauschen gegen einen Car-PC.


darum gings bei meinen Antworten die ganze Zeit, ich habe mich nie direkt gegen Studiokarten gewehrt.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Mai 2007, 22:42

FallenAngel schrieb:
Genau solche Software habe ich nie gefunden. Sie existiert anscheinend einfach nicht!

Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Wer suchet, der findet. Habe spontan dieses Wiki gefunden, das sich sehr detailiert mit der von dir angesprochenen Problematik beschäftigt. Unter dem fünften Punkt "Tuning Software" findet sich beispielsweise ein kostenloses VST-Plugin zur LZK (Time Alignment), das umfangreiche foobar2000 Crossover-Plugin und auch Equalizer. Damit sollte sich doch schon viel machen lassen.


[Beitrag von fe-lixx am 01. Mai 2007, 22:45 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#20 erstellt: 01. Mai 2007, 23:05
wow, na endlich!

Hatte das ganze Forum abgesucht und dennoch nix gefunden! Auch goggle gab nichts her. Danke!
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 02. Mai 2007, 19:35
terratec ewx24/96, m-audio audiophile 24/96, sind beide um die 50€ bei ebay zu haben.
lotharpe
Inventar
#22 erstellt: 05. Mai 2007, 17:51
Kann mich ernie-c nur anschließen.
Die Terratec EWX 24/96 ist klanglich eine sehr gute Karte.
Sie hat mir selber jahrelang gute Dienste geleistet, bevor ich auf die Terratec Phase 24 und X24FW Serie umgestiegen bin.
Wenn Du bereit bist etwas mehr Geld auszugeben, dann empfehle ich die Terratec Phase 24FW.
Sie klingt noch etwas besser und ist vielseitig einsetzbar.

http://audiode.terra...s&file=article&sid=5

http://www.thomann.de/de/terratec_phase_24_fw.htm

Grüße
Lothar
Wraeththu
Inventar
#23 erstellt: 05. Mai 2007, 17:55
ich werfe noch mal die Z-Cyber Nightingale Pro 6 ins Rennen

Ist zuwar ein absolutes Feature-monster, mit etlichen digital Ein- und Ausgängen, kann auch nicht nur Stero sondern 6 Kanäle, klingt aber IMHO wirklich schön.

P/L Verhältnis auf jeden Fall super..gebraucht unter 10 euro
gr1zzly
Inventar
#24 erstellt: 05. Mai 2007, 18:06

Wraeththu schrieb:
ich werfe noch mal die Z-Cyber Nightingale Pro 6 ins Rennen

crassvs braucht aber eine gute Stereosoundkarte (für Kopfhörer, gut kannst du jetzt nicht wissen, stand in einem anderen Fred )
--> Ergo braucht er gute DA-Wandler, und die hat die Z-Cyber nicht.
Wie gesagt, nichts gegen die Karte, hab ich ja selber, aber dann bitte nur für Digitale Aufnahme/Ausgabe
Wraeththu
Inventar
#25 erstellt: 05. Mai 2007, 18:40
ich hab sich selber auch..bin eigentlich gerade von Klang der Wandler recht begeistert (meine dran hängende anlage ist aus den 60er/ 70ern und rein analog.

Nutr dei treiber könnten besser sein, wenn man sie einmal installiert bekommen hat funktionieren sie aber
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosoundkarte?
Klas126 am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  3 Beiträge
Stereosoundkarte gesucht
5speakers am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  23 Beiträge
Gute Stereosoundkarte mit Linuxunterstützung
lilapause am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  2 Beiträge
2.1 PC System mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis gesucht
YannicG am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  7 Beiträge
Suche hochqualitative Stereosoundkarte
Sielmann am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  11 Beiträge
Stereosoundkarte
MD-Michel am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  2 Beiträge
Suche eine gute analoge Stereosoundkarte
popschutz am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  4 Beiträge
PC mit StereoSoundkarte als HiFi-Komponente
jaehnsons am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  8 Beiträge
CD rippen auf Mac mit bestem Klangergebnis
ton-i am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  56 Beiträge
5.1 Soundkarte mit Digitalausgang gesucht
Kruemelix am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 140 )
  • Neuestes MitgliedIngridable
  • Gesamtzahl an Themen1.346.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.033