Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC mit 2 oder mehreren Soundkarten?

+A -A
Autor
Beitrag
MuMpeL
Stammgast
#1 erstellt: 24. Okt 2007, 21:12
PC mit 2 oder mehreren Soundkarten???

Hallo erstmal.

Hab bei dem einen oder anderen DJ Programm was ich so auf meinem PC habe festgestellt das man da auch mit mehreren Soundkarten arbeiten kann. Zum vorhöhren der Tracks oder direkten Ansteuerung das LS.

Hat jemand Erfahrungen damit ob es da evt. kompatibliätsproblem oder ähnliches geben könnte.

Was ist zu empfehlen dabei?

geht speziell darum das darüber unsere kleine Party PA Anlage um Club gesteuert werden kann da die Programme kinderleicht auch unter gewissem Alkoholkonsum noch bedient werden können
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2007, 21:41
Ich benutze am Laptop zwei Soundkarten, einmal OnBoard (SigmaTel irgendwas) und eine USB-Soundkarte von ELV (Bausatz).
Reicht vom Klang her locker (zumindest für meine Zwecke (Karneval)) und Probleme hatte ich damit noch nie.

Es gibt aber auch interne PCI-Soundkarten, die mehrere Ausgänge haben, die man unabhängig voneinander ansteuern kann, was bei vielen (Heim-)Studiokarten der Fall ist (z.B. ESI Maya44, die ich selber besitze). So hat man keine Inkompatibilitäten zwischen verschiedenen Karten bzw. deren Treibern.

Edit: Als "DJ-Programm" auf dem Laptop (mein "Hauptrechner" schleppe ich nicht umher, außer mal zu ner LAN bei Kollegen) benutze ich einfach zwei Winamps (finde ich von der Bedienung am Besten), die auf die verschiedenen Soundkarten eingestellt sind. Der Rest (Mixen (wenn man es so nennen kann), Vorhören usw.) wird per "Hardware" (Mischpult) gemacht.


[Beitrag von Jeck-G am 24. Okt 2007, 21:47 bearbeitet]
Memph1s
Stammgast
#3 erstellt: 25. Okt 2007, 07:38
hi,
also ich benutze prinzipiell mehrere soundkarten. zurzeit habe ich in meinem hauptrechner 3 drin. einmal den onboardsound(der irgendwie verreckt is ) einmal die x-fi xtreme music zum musik hören und zoggen, und um alles gleichzeitig machen zu können ohne auf meine lautsprecher verzichten zu müssen habe ich eine alte creative 128 vibra zum telefonieren eingebaut(weil der onboard sound leider nicht mehr geht.)
ich hoffe ich konnte helfen.
MuMpeL
Stammgast
#4 erstellt: 25. Okt 2007, 16:23
Ok ich Fasse das ganze mal zusammen.....

Der PC ist nicht zum ständig durch die gegend schleppen gedacht sondern einfach nur für uns im Club Das Problem ist das ich einige echt geile DJ Programm habe man aber die Lieder nicht vorher anhören kann und das sollte mittels 2. Soundkarte laut den Programmen funktionieren. Die Frage ist nur ob es so leicht funktioniert mit 2 Soundkarten.

Danke schon mal für die vielen Antworten hilft mir auf jedenfall schon mal weiter
Jeck-G
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2007, 16:31
Schaue Dir aber die Maya44 an, vielleicht wäre es das Pasende. Fange bloß nicht an, irgendein Creative-Gelumpe zu verbauen!
sn0opy
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Okt 2007, 16:32
mhh.. baugleiche soundkarten oder soundkarten mit gleichem chip drauf _können_ probleme machen, also das solltest du nach möglichkeit vermeiden.
sehr unproblematisch sollte auf jeden fall die kombination pci-sound mit usb-/firewire-sound sein.
MuMpeL
Stammgast
#7 erstellt: 25. Okt 2007, 17:32
Maya 44 kann ich mir jetzt auf Arbeit ne anschauen das mach ich von zu Hause aus wir haben hier bei T-Online so nen witzigen Bluecode Filter der sowas blockiert bin schon froh das das Forum geht sonst würde ich inner Nachtschicht wie heute bis 24Uhr wohl ein pennen

hmmm usb firewire klingt auf jeden Fall interessant warum kein Creative gelumpe bin damit immer recht gut gekommen meisst besser als mit Terratec krams.

Andere Firmenvorschläge hör ich mir gerne an.....
Jeck-G
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2007, 18:54

warum kein Creative gelumpe bin damit immer recht gut gekommen meisst besser als mit Terratec krams.
Weil Du für Creative-Karten (neu) recht viel Geld hinlegen musst und von der Klangqualität sind die Dinger nicht gerade berauschend, weil Creative im Analogteil schlechte Komponenten verbaut (Marketing ist wichtiger, bei Lautsprechern gibt es Bose, bei PC gibt es Creative...), selbst bei der X-Fi Elite Pro.
Aufgeblähte Treiber und hohe Last auf dem PCI-Bus sind auch nicht gerade Dinge, die positiv sind, ebenso spezielle Klinkenstecker (vierpolig!) für 7.1 und Dreifachbelegung der Eingangsbuchse (LineIn, MicIn, DigOut, natürlich geht nur eins von denen auf Einmal) bei vielen Modellen.

Weil Du gerade Terratec angesprochen hattest: Die gehobenen Terratecs (Consumer-Karten, die EWS/EWX und Producer lassen wir mal weg, anderes Gebiet) waren von der Klangqualität schon seit >7 Jahren (seit der ersten DMX) stets besser als die Creatives, aber mit den Treibern war es oftmals so ne Sache.


Für Zocker (wegen EAX) ganz klar ne X-Fi, in Verbindung mit einer vernünftigen Anlage aber bitte wegen besseren Bauteilen die X-Fi Prelude von AuzenTech.
sn0opy
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Okt 2007, 21:53
naja, das ganze auzentech-zeugs ist mitunter kräftig überbezahlt. die haben nicht mal eine eigene treiberentwicklung, und die hardware ist auch bestenfalls in-between.
wenn man der qualität die präferenz über irgendwelche halbobskuren eax5-effekte gibt, kriegt man für's gleiche geld von anderen herstellern wesentlich mehr an qualität geboten als von creative.
Jeck-G
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2007, 22:45

die haben nicht mal eine eigene treiberentwicklung
Wenn Creative ihre Schnittstellen usw. nicht offenlegt, dann kann AuzenTech auch keine Treiber entwickeln, wenn die nichtmal wissen, wie sie den Chip ansprechen sollen.

Aber wenigstens ist die Prelude eine X-Fi, die man auch so nennen kann und keine X-LoFi...


wenn man der qualität die präferenz über irgendwelche halbobskuren eax5-effekte gibt, kriegt man für's gleiche geld von anderen herstellern wesentlich mehr an qualität geboten als von creative.
Das sag mal den Creative-Fanboys...
MuMpeL
Stammgast
#11 erstellt: 26. Okt 2007, 08:06
Hab da noch ne Frage an den Maya44 Besitzer Es ist oftmals so das DJ Programme ja sepperat eingestellt werden das heisst das will dann eine SK für die Kopfhörer und eine für die LS wie ist das bei der Maya??? Steht die dann 2x drin oder wie soll das gehn???? Ich will ja schliesslich die Vorhörfunktion nutzen können.
Jeck-G
Inventar
#12 erstellt: 26. Okt 2007, 10:44
Die Karte ist mehrmals vorhanden. Man kann in den Soundeinstellungen "CH12" (wäre der erste Stereoausgang), "CH34" (2. Ausgang) und auch "CH 1234" (beide Ausgänge) einstellen.

Die Anleitung kann man sich auch runterladen: http://85.25.144.200/download/ESI/MAYA44/MAYA44-Deutsch.pdf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Soundkarten in PC zusammenschalten?
pascal105 am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  8 Beiträge
2 USB-Soundkarten parallel?
Dodap am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  3 Beiträge
2 Soundkarten verwenden
Domi94 am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  2 Beiträge
Soundkarten Parameter
Heini2 am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  2 Beiträge
Soundkarten-Wechsel
Haki-28 am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  27 Beiträge
soundkarten Hilfe
Artemis6428 am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  28 Beiträge
Soundkarten Einbau
Senselessways am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  21 Beiträge
Soundkarten, Qualitätskriterium
karbes am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  8 Beiträge
Soundkarten Problem
Awesome_Face am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  10 Beiträge
2 soundkarten mit unterschiedlichen sound?
_:der_neue:_ am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Blaupunkt

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.859
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.383