Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Digital Speaker über Koax oder TOS?

+A -A
Autor
Beitrag
mega-zord
Stammgast
#1 erstellt: 13. Nov 2007, 14:34
Hi, ich hatte jetzt ziemlich lange ein Logitech Z3 am PC angeschlossen. Aus verschiedenen Gründen hatte ich mich davon getrennt.
Ich arbeite doch ab und zu mit Sony Acid und mische Tracks ab, deswegen wollte ich weg von 2.1. Ich denke das Studio Monitore eine ehrlicheren Klang haben.
Zudem ist mein Front-Audio im Arsch, weswegen ich nun mein Headset hinten anschließe und die Speaker also nun nur noch die digitalen Buchsen übrig haben. Ein Audio-Switch kommt für mich nicht in Frage.
Auf meinem Intel BX2 Mainboard habe ich einen sehr guten Sigmatel onboard Sound, welchen ich als digitale Quelle nutzen wollte. Als Lautsprecher hatte ich an die Behringer MS20 oder MS40 gedacht.

Jetzt meine eigentliche Frage... wie verbinde ich die Lautsprecher am besten, mit einen koaxial Kabel oder einem optischen kabel? Kabellänge beträgt dann 3m (falls das eine Rolle spielt). Gibt es Unterschiede in der Klangqualität obwohl beides digital ist?
Und welche Lautsprecher sind eher zu empfehlen die MS20 oder die MS40. Preislich ist's ja kein riesiger Unterschied.
Hivemind
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2007, 14:53
Also bei Digital ist Qualität der Soundkarte, der Kabel und Länge bis 15m völlig Schnuppe: also egal ob Toslink oder Koaxial unterscheiden sich nur in Übertragungsmethode sonst alles gleich
Lautsprecher kann ich leider nix zu sagen, beim ersten Überfliegen sehen aber beide ganz nett aus.


[Beitrag von Hivemind am 13. Nov 2007, 14:54 bearbeitet]
mega-zord
Stammgast
#3 erstellt: 13. Nov 2007, 15:17
Danke, dann ist die erste Frage geklärt. Bei gleicher Qualität entscheidet dann natürlich klar der Preis. Dann fällt Optik weg, weil das eben 3 mal so viel kostet wie ein Koax Kabel. Muss man beim Kabel sonst noch irgendwo drauf achten? Hatte mir son vergoldetes Vivanco mit etwas Schirmung für 10€ rausgesucht.

Noch wer nen Plan ob MS20 oder 40?


[Beitrag von mega-zord am 13. Nov 2007, 15:22 bearbeitet]
venk
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Nov 2007, 15:43
Moin,

ich habe mir vor einer Woche die MS40 zugelegt.
Diese habe ich per Koax an einem Rechner (audigy4)digital und analog an meinem 2. rechner angeschlossen.

Wundersamer Weise klingt der Sound über den analogen Anschluss merklich besser Woran kann das liegen?


@mega-zod
Ich würde auf jeden Fall die 40er nehmen. vergleiche mal die Daten über Lautsprecher Größen etc, da lohnt es nicht, die 20 Euro einzusparen.
mega-zord
Stammgast
#5 erstellt: 13. Nov 2007, 16:53

venk schrieb:
Moin,

ich habe mir vor einer Woche die MS40 zugelegt.
Diese habe ich per Koax an einem Rechner (audigy4)digital und analog an meinem 2. rechner angeschlossen.

Wundersamer Weise klingt der Sound über den analogen Anschluss merklich besser Woran kann das liegen?


@mega-zod
Ich würde auf jeden Fall die 40er nehmen. vergleiche mal die Daten über Lautsprecher Größen etc, da lohnt es nicht, die 20 Euro einzusparen.


Naja, Daten auf dem Papier traue ich nicht sonderlich. Hätte schon gerne einen subjektiven Eindruck von ein paar Leuten.

Mit was für einer Samplingrate steuerst du die MS40 an? Benutzt du Vista oder XP auf den Rechnern, an was für ein Karte sind die Speaker analog angeschlossen?
venk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Nov 2007, 17:19
Ich nutze xp, samplingrate werde ich mal prüfen.
Analog Sound kommt von einem Creative Chip der onboard Soundkarte.

Digital kommt der Sound mir irgendwie "überspitzt" vor. Starke Höhen und wenig vom Bass. Die Mitten gehen teilweise unter.
Analog bin ich völlig zufrieden


Also der 40er ist einfach mit größeren Komponenten bestückt.
Da Bauart bedingt eh nicht der "mörder" Bass zu erwarten ist, habe ich mich auch deshalb für die 40er entschieden, da dort der Tieftöner größer ist.

Mein Eindruck:

Klanglich muss man sich erstmal dran gewöhnen, da diese Boxen halt nicht "gedoped" sind, wie so manche Creative Speaker.

Aber diese Phase ist sehr schnell abgeschlossen und für mich ist der Sound wirklich nicht mit diversen Brüllwürfeln zu vergleichen.
Das System hat klar seine Stärken im Musik Bereich.
Für Spiele ist es nur bedingt geeignet, halt kein Bumm - Schepper.
Aber dafür hört man doch Dinge in der Spielemusik, die vorher völlig untergegangen sind.

Kurzes Fazit: Schöner klarer Klang,neutral und "Ehrlich"
Wer viel Bass brauch, wird damit nicht glücklich
mega-zord
Stammgast
#7 erstellt: 13. Nov 2007, 19:37
Ich brauche nicht viel Bass, ich will ehrlichen Sound. Das war mit 2.1 quasi unmöglich. Ich hatte den Bassregler fast immer auf Minimum.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Logitech z5500 über TOS und kein 5.1
Jolt am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  3 Beiträge
Soundkarte mit digital koax ausgang
WiiwillRockU am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  4 Beiträge
Laptop über externe Soundkarte mit Tos-Link an den Receiver
20erLöffel am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  5 Beiträge
Onboard-Sound Digital/koax am Receiver.
tropalander am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  2 Beiträge
Analog oder Digital
staierwatz am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  4 Beiträge
Audigy 2 ZS - Koax oder Analog [Vorteil/Nachteil]
wishmaster0511 am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  5 Beiträge
Qualitätsunterschiede Flexi/opt./Koax
prodigy007 am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  3 Beiträge
Qualitätskriterien eines USB-Digital-Koax-Interface (Worauf muss man achten?)
Kumbbl am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  5 Beiträge
Musical Fidelity M1 DAC über USB oder Koax Kabel?
makimann am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  5 Beiträge
Audigy 2 ZS über Koax an AV Receiver und kein Dolby?!
SchAPPi_tHe_BMW am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797