MB mit >1 AGP Port

+A -A
Autor
Beitrag
awurin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Nov 2007, 16:41
Hab mir gedacht, die Frage passt noch am eheseten in diese Kategorie:

Hat von euch jemand irgendlwelche Infos zu Mainboards mit mehr als einen AGP Steckplatz. Ich weiß, sowas gibts in der Regel nicht, weil AGP ein Point to Point Bus ist, aber in Ausnahmefällen wurden die für gewisse technische Anwendungen angeblich hergestellt.
Frage deshalb, weil ich einige ausranchierte TFT Panele mit den passenden Grafikkarten zur Ansteuerung habe. Diese sind aber nur für AGP ( von VAMPower ).
Mit so einem Mainboard könnte ich eine ART TFT Array Feld machen, oder sonst tolle Anwendungen realisieren.
Ich hab sogar in Japan PCI auf AGP Konverter Riserkarten gefunden ( ja, entgegen der geläufigen Meinung, dass es soetwas überhaupt nicht gibt ), schaff es aber nicht mit den Jungs in Kontakt zu treten. Ausserdem kostet eine 30 Euro.

Also falls es irgendeine Info zur oben genannten Kuriosität gibt, würde ich mich freuen.
Hivemind
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2007, 18:14
Also die Existenz deiner Riser würde mich wundern, kann es sein, dass du dich verguckt hast, es gibt Combo Riser die haben bspw. 2 x PCI / 1 x AGP "Ausgang", stecken dann aber in einer der beiden Slotarten und haben eine Kabelverbindung mit Stecker am Ende zur anderen - müssen also auch mit beiden versorgt werden.

Allerdings gibt es auch PCI Grafikkarten, habe hier noch die ein oder andere rumliegen, die haben aber auf keinen Fall mehr als 16mb und ich weiß net wo die maximal Auflösung liegt und ob man Windows Treiber bekommt.

Ganz andere Frage mal, wie geht es eigentlich mehrere Grafikkarten gleichzeitig zu betreiben?
Du musst doch im Bios den primary Graphicskrams auswählen und nur über den wird ausgegeben oder?
awurin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Nov 2007, 18:24
Ja ich denk mir, dass so ein MB und das BIOS dann sowieso ganz anders ausschauen werden. Wie das dann geht mit mehreren AGP weiss ich aber auch nicht.

Die Adapter gibts echt. Ich arbeite in einer Firma, wo Elektroniker/PCLeute auch nur so geschaut haben:
http://www.kuroutoshikou.com/pickup/agp2pci.html
Ist klarerweise nicht nur ein Stecker auf Stecker Adapter - hat schon Elektronik oben.

Das Blöde ist, dass wir nur die AGP Variante von den VAMPowers haben. Spielen oder so will ich eh nicht damit, dafür wären die RAM wirklich zuwenig. Aber vllt. ginge Fernsehen... ?
Hivemind
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2007, 19:41
Krass hätte ich mit dem Adapter nicht gedacht, die Frage ist was es da am Ende für Kompatiblitätsprobleme wegen Spannung, Übertragung und co. gibt
Vll solltest mal wegen dem Board im Marktplatz oder hier im Forum bei Suche/Biete was reinsetzen.
Bei Mainboards mit mehreren PCIe Slots gehts meines Wissens auch nicht mehrere Grakas gleichzeitig zu betreiben (abgesehen jetzt mal von SLI/CrossFire was ja ganz andere Sache ist).
Wird vll auch seinen Grund haben wieso MultiMonitor Lösungen von Matrox so viel kosten
Ansonsten kenne ich halt nur die Splitterlösungen die dir aber nicht viel weiterhelfen wird oder Software für mehrere PCs (wird Server auf Haupt-PC, andere Client die über LAN als weitere Monitore emuliert werden) - so wird das auch bei den großen Arrays gemacht weil ja für entsprechende Auflösung ganz schön viel Rechenpower bei Wiedergabe benötigt wird.

Mit welcher Software hast du dir denn vorgestellt das ganze zu betreiben, das normale Windows oder die Standard Nvidia/ATi Treiber werden das ja nicht mitmachen.
Wookie
Stammgast
#5 erstellt: 28. Nov 2007, 19:51

Hivemind schrieb:
Krass hätte ich mit dem Adapter nicht gedacht, die Frage ist was es da am Ende für Kompatiblitätsprobleme wegen Spannung, Übertragung und co. gibt
Vll solltest mal wegen dem Board im Marktplatz oder hier im Forum bei Suche/Biete was reinsetzen.
Bei Mainboards mit mehreren PCIe Slots gehts meines Wissens auch nicht mehrere Grakas gleichzeitig zu betreiben (abgesehen jetzt mal von SLI/CrossFire was ja ganz andere Sache ist).
Das ist kein Problem. Man kann sogar entscheiden ob man Multi-Monitor (mit allen Ausgängen auf allen Karten) oder SLI mit mehr Rechenpower (mit den Ausgängen nur einer Karte) nutzt.

Es ist auch unproblematisch zu einer AGP-Karte noch PCI-Grafikkarten zu stecken. Dabei ist es sogar möglich ATI und nVidia-Karten zu mischen, so dass die Treibererweiterungen wie nKeystone von nVidia funktionieren (Hab eine ATI Rage und eine Geforce 256 in einem Rechner im Mischbetrieb). Das Anordnen der Bildschirme zueinander geschieht dann einfach über die Bildschirmsteuerung von Windows.
Hivemind
Inventar
#6 erstellt: 28. Nov 2007, 20:29
Ist auch ein Mix mit PCIe und PCI oder sogar PCIe und AGP möglich?
Ich hatte dann nur PCIe und als meine Graka kaputt war eine PCI dazugesetzt, da musste ich dann aber explezit die PCI auswählen sonst hat das gar nicht funktioniert, irgendwie hab ich nur nimmer die richtigen Treiber gefunden wodurch die Menschen im Videomaterial aussahen wie Schlümpfe weshalb ich mir schleunigst neue PCIe geholt habe
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2007, 20:38
PCIe und PCI-X hab ich schon mal im Mischbetrieb gesehen.

PCIe und AGP hab ich noch nie auf einen Mainboard gemeinsam gesehen. Den einzigen denen ich sowas zutraue ist ASRock. Die haben ja auch schon mal einen Socket 754 und einen 939er bzw einen Socket 478 und einen 775 auf ein Board geknallt.

MfG Christoph
Hivemind
Inventar
#8 erstellt: 28. Nov 2007, 20:47
Gerade zur Umstiegszeit gabs doch Haufenweise Boards mit beiden (PCIe und AGP), dazu dann noch gemischter RAM (2xDDR1, 2xDDR2) und das Chaos war komplett
Wookie
Stammgast
#9 erstellt: 28. Nov 2007, 21:42

Hivemind schrieb:
Gerade zur Umstiegszeit gabs doch Haufenweise Boards mit beiden (PCIe und AGP), dazu dann noch gemischter RAM (2xDDR1, 2xDDR2) und das Chaos war komplett ;)
Dabei konnte man aber nur eine Sorte RAM-Speicher nutzen. Bei den Grafik-Schnittstellen gab es meines Wissens nach sogar mal Boards wo man die parallel betreiben konnte.
awurin
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Nov 2007, 10:15
Da gibts ja anscheinend wirklich kunterbunte Kombinationen.

Ich werd den Tip mit den Marktplatz befolgen. Das wär nämlich eh die einzige wahre Lösung - ein MB mit mehreren AGPs.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neue Grafikkarte AGP/PCI?
TimTaler am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  8 Beiträge
Low Profile AGP Grafikkarte
archi12345 am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  5 Beiträge
agp grafikkarte mit full-hd unterstützung
tobiant am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  12 Beiträge
Webradio-Mitschnitt mit Hoontech DSP2000 C-Port
Tim1983 am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  4 Beiträge
USB DAC - Hilfe: USB Port stürzt ab?
DrSchnaggels am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  13 Beiträge
RME Fireface läuft nicht am FW Port
powerohr am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  2 Beiträge
X-fi Soundkarte und Lautsprecher an USB-Port möglich?
MarcoPolo27 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  3 Beiträge
SPDIF-Out Kabel für Gigabyte MB(GA-MA78GM-S2H)
Helomat am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  9 Beiträge
EVGA 8800 GTS & 8800 GTS Overclocked (640 MB)
xDDDx am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  5 Beiträge
GraKa für Widescreen-LCD: AGP & passiv
xlupex am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedCycas92
  • Gesamtzahl an Themen1.371.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.118.914