Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Direkte Visualisierung über Soundkarten-Eingang

+A -A
Autor
Beitrag
Bene28
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2008, 14:41
Hallo!
Ich hab mir vor einigen Tagen einen Beamer zugelegt und experemtiere damit gerade ein bisschen rum. Es hat schon was, wenn man über eine 100' Leinwand irgendwelche Visualisierungen anschaut, die der Computer passend zum Ton generiert. Allerdings benötigt der Computer, bzw. der Audioplayer (in meinem Fall Winamp mit dem Plugin R4 [http://www.rabidhamster.org/R4/screenshot.php]) dafür, soweit ich weiß immer eine Datei, wie mp3, ogg, flac..etc.

Jetzt wurde ich von einen Kollegen (DJ) gefragt, ob man den Ausgang vom Mischpult so in den PC (Vaio FE41S, keine besondere Soundkarte, Klinken-eingang) schleifen könnte, dass man so eine Visualisierung bekommt. Ist dies wohl mit irgendeinem Programm möglich, dass das Bild möglichst zeitnah generiert wird?

Ich hoffe, ihr versteht mich ;). Würd mich daher riesig über jede Antwort freuen
Bene
surly
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Apr 2008, 14:56
Ja das ist kein Problem mit G-Force von Soundspectrum!

Mann kann die Eingänge und Ausgänge der Soundkarte sowie diverse Mediaplayer der Visualisierung zuordnen. Es sind ausserdem sehr viele Einstellungen möglich!

Greetz surly
Bene28
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Apr 2008, 15:09
Also ich versuche gerade die Readme, datei von R4, also das Programm was ich vorher auch schon verwendet hab zu verstehen. Da steht was von der Option, dass es auch als 'Standalone'-Programm funktionieren würde und die Aus/(Ein?)-Gänge der Soundkarte in ein für die Grafikkarte verständliches Format umformen würde..Ist irgendwie nicht so ganz einfach, vor allem, weil das Programm bei mir nicht funktioniert ;), ich weiß auch nicht, obs an Vista liegt, wäre nicht das erste Mal ;). Es kommt einfach die Fehlermeldung "Programm funktioniert nicht mehr"

Also das Programm Visual Mood, werde ich jetzt erstmal ausprobieren, schade, dass es keine Vollversion ist

Meld mich, Bene
surly
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Apr 2008, 15:18
Das Programm heißt G-Force, visualize Mood heist nur visualisiere Stimmung!

Die Vollversion erkennt automatisch die verbaute Soundkarte und bietet in einem Menü die verschiedenen Aus und Eingänge an.

Ich habe mit dem Eingang meiner Onboard Soundkarte sogar Musik von Vinyl Visualisiert - Sehr geil!

Greetz surly


[Beitrag von surly am 12. Apr 2008, 15:41 bearbeitet]
Bene28
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Apr 2008, 15:46
Genau so hab ich das auch vor..allerdings, kostet das ja geld
surly
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Apr 2008, 16:47
Naja die Leinwand hat ja auch Geld gekostet oder? Ganz zu schweigen vom Beamer.

Nur weil mann's nicht anfassen kann ist es ja trotzdem was wert!

Ich hab' die Investition auf jeden fall nicht bereut!

Greetz surly
Bene28
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Apr 2008, 16:56
Da hast du irgendie recht
Bene28
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Apr 2008, 10:57
So, also für die, die es noch interessiert, ich hab es jetzt über Winamp gemacht, man braucht dann das Tool LineIN, das erstellt dann eine Playlist von dem Eingang der Soundkarte. Wenn man dann auf Visualisierung geht, sieht man das erzeugte Bild. Ist kostenlos und durch viele viele Plugins erweiterbar :)..

Gruß Bene
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#9 erstellt: 13. Apr 2008, 16:47

Bene28 schrieb:
So, also für die, die es noch interessiert, ich hab es jetzt über Winamp gemacht, man braucht dann das Tool LineIN, das erstellt dann eine Playlist von dem Eingang der Soundkarte. Wenn man dann auf Visualisierung geht, sieht man das erzeugte Bild. Ist kostenlos und durch viele viele Plugins erweiterbar :)..

Ich hab das grad mal ausprobiert, ist eigentlich ganz gut wenn da nicht die enorme Verzögerung wäre. (bestimmt 0,5s oder noch mehr)
Bene28
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Apr 2008, 17:56
Darüber reg ich mich auch ein bisschen auf. Ich hab auch schon nach anderen Tools gesucht, aber mein Computer bricht immer alles mit der Meldung "keine Rückmeldung". Es wird wieder Zeit für Linux..;)
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#11 erstellt: 13. Apr 2008, 18:10
Ich hab das Problem jetzt einigermaßen in den griff bekommen.
Mit dem "Low-latency waveOut plugin" reduziert sich die Verzögerung deutlich: http://home.hccnet.nl/th.v.d.gronde/dev/fastwave/index.html

Ich nehme winamp+linein gerade um Visualisierungen auszuprobieren während ich mit foobar 2000 Musik höre. Ich kann kaum glaube wieviel zeit ich heute schon dafür verschwendet hab (war noch nie so wirklich ein Fan von Visualisierungen). Für diesen zweck könnte man die Verzögerung auf null oder sogar negative werte reduzieren wenn es möglich wäre die musik aus einem im foobar laufenden VST-plugin in ein in winamp laufendes vst-plugin zu kopieren, ich hab aber leider noch nicht so ein plugin gefunden.
Bene28
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Apr 2008, 18:39
Wow! Ich hoffe, das hasst jetzt nicht nur wegen meinem Problem gemacht..Ich werds gleich mal ausprobieren..
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#13 erstellt: 13. Apr 2008, 18:48

Bene28 schrieb:
Wow! Ich hoffe, das hasst jetzt nicht nur wegen meinem Problem gemacht..Ich werds gleich mal ausprobieren..

Nein ich hab erst angefangen da rumzuspielen als du schon geschrieben hattest das du Winamp + LineIN für dein Problem nimmst. Hab dann lust gekriegt auszuprobieren ob man das nehmen kann um die Winamp Visualisierungen mit Foobar zu nutzen. Ein großen teil meiner zeit hab hab ich damit verschwendet den befehl "linein://" vom standart-winamp mit dem befehl "line://" vom LineIn-plugin zu verwechseln. Als es dann funktionierte hab ich mir gedacht "jetz bist du schon so weit dann kannst du auch noch versuchen die Verzögerung zu reduzieren".
Bene28
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Apr 2008, 19:24
Was macht dieses Tool eigentlich genau?
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#15 erstellt: 13. Apr 2008, 20:04

Bene28 schrieb:
Was macht dieses Tool eigentlich genau?

welches tool meinst du? Low-latency waveOut plugin?
Bene28
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Apr 2008, 20:22
Ganz genau!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoqualität und Onbordsoundchips/Soundkarten
carnik am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  32 Beiträge
Soundkarten Problem
m84 am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  7 Beiträge
2 Soundkarten?
Sunset1982 am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  3 Beiträge
Mehrere Soundkarten?
Fubuki am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  5 Beiträge
Soundkarten Problem
Awesome_Face am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  10 Beiträge
Soundkarten problem
boyofmage am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  12 Beiträge
Dolby Digital Eingang bei TV oder Soundkarten
wildevopette am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  6 Beiträge
Eingangsspannung bei Soundkarten - Standardwerte?
Quintalchronos am 07.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  6 Beiträge
2 Soundkarten verwenden
Domi94 am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  2 Beiträge
Soundkarten an Receiver anschließen!
Biehlemer am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedSchokoladeTaubeNuss
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.273