Lautsprecher doppelt anschließen - geht das?

+A -A
Autor
Beitrag
Plaggi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2005, 14:46
Hallo zusammen,

ich habe eine ungewöhniche, ich hoffe nicht dämliche Frage.

Nach langem Hin und Her habe ich mich zu 90 Prozent dazu durchgerungen, soundtechnisch zweigleisig zu fahren. D.h. ich werde für Stereo einen Stereo-Amp benutzen und für Heimkino ein AV-Receiver.

Da ich meine Boxen für beide nutzen möchte, besteht jetzt natürlich das "Problem", das ich ständig umstöpseln müsste. Daher kam ich auf die Idee, die Bi-Wire-Anschlüsse meiner Lautsprecher zu nutzen und die Fronts sowohl mit dem Stereo-Amp als auch mit dem AV-Receiver zu verbinden.

Bestehen dagegen irgendwelche technischen Bedenken? Dass ich nicht beide Verstärker gleichzeitg laufen lassen sollte, ist mir klar
Ralph_II.
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Mrz 2005, 17:45
Hi,

abgesehen davon, dass es zu einem Defekt des Verstärkers kommen kann, veränderst Du ja komplett die Anpassung Verstärker <-> Lautsprecher. Davon ist in jedem Fall abzuraten.

Besser ist es, den PREOUT des Receivers mit einem Eingang des Stereoverstärkers zu verbinden. Die Ausgänge sind ja geregelt. Am Stereoverstärker drehst Du dann die Lautstärke immer definiert auf (z. B. immer 50%) und kannst auch die Pegel in dieser Einstellung einmal einmessen.
Der_Pro
Neuling
#3 erstellt: 04. Mrz 2005, 01:32
Hallo
ich habe auch so was vor und habe mir überlegt das Stereo AMP und den Receiver über eine Umschalteinheit anzuschließen.
Damit must du nicht beide laufen lassen.
Damit umgehst du den Receiver was zu einem besseren Klang führen sollte.

Bye Adam

P.S. hier kannst du die Umschalteinheit Bestellen

http://www.intertechnik.de/
Plaggi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Mrz 2005, 12:53
Danke für die Antworten.

Adam, welche Umschalteinheit meinst Du speziell?

Gruß,Sven
Der_Pro
Neuling
#5 erstellt: 06. Mrz 2005, 01:03
Hi Sven
ich habe mir das mit der Umschalteinheit mal genauer angesehen und ich glaube das es damit auch nicht geht weil man damit nur mehrere Lautsprecher anschließen kann.
Aber sowas muß es geben im Pa Bereich und ist bestimmt sehr teuer

Bye Adam
Duncan_Idaho
Inventar
#6 erstellt: 07. Mrz 2005, 00:45
Die Beste Lösung ist die Front-LS an den Stereo-Amp zu hängen und diesen per Pre-Out vom AV-Amp anzuschließen... wenn du Glück hast, dann hat der Stereo-Amp spezielle Eingänge (Denon PMA 2000 MkIV)bei denen du nichts mehr regeln mußt... oder du gehst über einen Hochpegeleingang in den Stereo-Amp und mußt halt Einpegeln.... und wenn du nur Stereo hörst, brauchst du nur den Stereo-Amp anzumachen... Diese Methode verbessert den Gesamtklang bei Kinoton übrigens deutlich.... wenn die Komponenten gut gewählt sind...
Gullideckelhasser
Stammgast
#7 erstellt: 08. Mrz 2005, 12:43

und wenn du nur Stereo hörst, brauchst du nur den Stereo-Amp anzumachen
... ???!!? .. die Pre-outs schleifen auch bei abgeschalteten Receiver durch ???!?!? Wär mir jetzt neu.. aber ok.. hab´s noch nicht probiert. Hat aber einen Pferdefuß - wenn Du die Anlage einmal eingepegelt hast (z.B. mit Regler am Stereo-Amp bei 50%) und würdest (so es denn ginge) nur per Stereo Amp hören, haut´s Dir bei dieser Voreinstellung erstmal die Ohren raus - bzw. sobald Du die Lautstärke am Stereo-Amp veränderst verhagelst Du Dir pegelmäßig Dein Surround-Setup..

Persönlich würde ich (vielleicht kommt´s ja noch) mit ner guten Stereo-Endstufe und nem guten AV-Receiver als Vorstufe arbeiten (das Ganze mit 12V-Trigger zum automatischen Einschalten der Endstufe und gut is..) - einmal einpegeln und nur noch per Vorstufe die Lautstärke regeln.. (z.B. 3805er Denon (super AV-Receiver und gute Vorstufe) und ner Rotel/Vincent/Röhre oder was auch immer taugt..) - haben ja auch schon einige für gut befunden.. mal sehen, was das Konto /die Freundin auf Dauer sagt.. momentan noch nicht drin.. aber als Fernziel mal angepeilt..
Duncan_Idaho
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2005, 21:36
Da die LS am Stereo-Amp hängen braucht der Preout des AV-Amp bei Stereo nicht aktiv zu sein......

Und die Einstellung des Pegels läßt sich mit einer feinen Markierung am Regler festhalten.... wenn man dann auf normalen Pegeln hört gibt es kein Problem....

Dein Vorschlag mit der Endstufe ist zwar gut.... aber der Fragende will ja explizit zweigleisig fahren....

Ich hab an meinem übrigens bald auch zwei Monoblöcke hängen...für Bi-Amping.... nur würde ich die Vincent bei Vorliebe für Misukalität aus der Wahl nehmen... kräftig sind sie...aber obenrum zeichnen si etwas weniger fein als die Konkurrenz....
Gullideckelhasser
Stammgast
#9 erstellt: 09. Mrz 2005, 10:02

Da die LS am Stereo-Amp hängen braucht der Preout des AV-Amp bei Stereo nicht aktiv zu sein......


... ok.. stimmt... kann ja den DVD sowohl auf den Stereoamp (Stereo-Pur) direkt, als auch über den AV (Surround) per Pre-Outs dranhängen.. Mein Denkfehler..
Duncan_Idaho
Inventar
#10 erstellt: 09. Mrz 2005, 21:44
Hab auch mit dem ganzen Zeug rumexperimentiert....deshalb kenn ich mich da so gut aus.... am besten wirkt aber bei mir eine Erweiterung mit Monoblöcken und Bi-Amping im Verbund mit meinem 3800.... ist auch noch weitaus günstiger.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher anschließen
cicibumm am 22.07.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  5 Beiträge
rear right speaker doppelt geliefert
Xellor am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  2 Beiträge
Sinnvoll Lautsprecher direkt an DVD-Player anschließen?
axelwinter am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  4 Beiträge
5 Lautsprecher anschließen
bengele79 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  2 Beiträge
Lautsprecher an Verstärker anschließen
P107 am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  2 Beiträge
3 Lautsprecher als Center anschließen
unixbyte am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  12 Beiträge
Teilaktive Lautsprecher
R-X am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  4 Beiträge
2 Lautsprecher als Center nutzen? Geht das?
Heeki am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher abmessen/trennen - wie geht das ?
CypressDude am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  18 Beiträge
Rearkanäle doppelt belgen
Cold am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedJehzus
  • Gesamtzahl an Themen1.380.127
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.414

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen