macht 5.1.2 Sinn mit Front High?

+A -A
Autor
Beitrag
speiche
Inventar
#1 erstellt: 22. Jan 2019, 10:50
Wir betreiben seit vielen Jahren im Wohnzimmer ein 5.1 System, aktuell mit Arcam 550, B&W CM9-CM5-CM Centre 2 (alles S2) und Sub 2070. Bin auch sehr zufrieden. Es wären jedoch noch 2 Lautsprecher als Front High problemlos möglich, da Kabel unter Putz vorne links und rechts kurz unter der Deckel verlegt sind. Muss ich nur freilegen. Mehr zu montieren ist für uns ausgeschlossen.


Frage ist eigentlich, bringt mir das einen erkennbaren Mehrwert mit den beiden Front High? Oder ist es eher sinnlos? Welche LS ist noch offen, vielleicht die AM-1 oder Dali Frazon.


Wäre an Tipps, bzw. Erfahrungen interessiert.
ChrisL75
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2019, 11:50
Ich habe so ein Setup, die Höheneffekte sind aber nicht allzu deutlich wahrnehmbar. Besser sind auf jeden Fall richtige Höhenlautsprecher lt. Atmos-Vorgabe.
gigabub
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2019, 12:09
...habe auch so ein Setup, die echten Effekten von oben halten sich in Grenzen (Atmos Einmessung) Als front height eingemessen, verstärken die heights bei mir die Effekte aus den Front Lautsprechern, die " Bühne wird breiter".
HawkAngel
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jan 2019, 12:12
Also, ich habe auch solch ein Setup und finde es echt gut.

Bei mir lagen sie zunächst als Dolby enabled Speaker auf den Frontlautsprechern und haben dann per Reflexion die Höhenlautsprecher "imitiert". Das war, in meinen Augen, nicht wirklich überzeugend. Seit einer Woche jedoch habe ich sie als richtige Front High Lautsprecher installiert und bin davon überzeugt.

Es hängt natürlich immer noch von der Quelle ab, ob das ganze gut klingt oder eben nicht, aber in meinen Augen bringt es jetzt einen deutlichen Mehrwert. Ich habe die Front Highs etwas übersteuert bzw. den Pegel dort um +2 db angehoben. Wenn man eine vernünftige Quelle hat, dann wirst du des definitiv merken.

Hier ist ein sehr schöner Bericht mit Hörbeispielen dazu, wie sehr Höhenlautsprecher mittlerweile eingebunden sind:

https://www.youtube.com/watch?v=8SbKWzDRCOM

Da geht es zwar nicht nur um Front Highs sondern um die komplette obere Ebene, aber trotzdem wirklich interessant anzuschauen bzw. anzuhören.

Auch, wenn ich jetzt mal Musik höre, was ich eigentlich hauptsächlich im All Channel Stereo Mode mache, ist es wirklich genial. Es klingt einfach so, als würde man, gerade von vorne, von der kompletten Wand beschallt werden. Und, wenn die Lautsprecher vernünftig eingemessen u. aufeinander abgestimmt sind, hat man einen richtig schönen und homogenen Klang.

Gerade, wenn, wie bei dir, schon Kabel vorhanden sind und du definitiv keine weiteren Kabel verlegen möchtest, würde ich es auf jeden Fall mal mit den Front High Lautsprechern ausprobieren.


[Beitrag von HawkAngel am 22. Jan 2019, 12:18 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2019, 12:14
Wenn dein AVR Atmos kann kannst du beide Varianten mal probieren. Ich würde dann erst mal provisorisch Kabel legen bevor du die Wand aufklopfst.
gigabub
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2019, 12:21
..sehe ich auch so.
Wahrscheinlich bringen Atmos Lautsprecher aber tatsächlich an der Decke montiert mehr hörbare Effekt als an der Wand.
HawkAngel
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jan 2019, 12:47
Aber mal eine ganz andere Frage, wie hoch sind denn deine Decken? Bzw. wie viel Platz ist zwischen deinen Frontlautsprechern und der Decke?
speiche
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2019, 14:01

HawkAngel (Beitrag #7) schrieb:
Aber mal eine ganz andere Frage, wie hoch sind denn deine Decken? Bzw. wie viel Platz ist zwischen deinen Frontlautsprechern und der Decke?



Die Deckenhöhe so 255 cm, 120 cm würden zwischen den Hauptlautsprechern und den Front High liegen.


Danke soweit für eure Anmerkungen und Erfahrungen.

Erstmal die Dosen nicht freilegen und so ein Kabel hinlegen, mmh, da muss ja trotzdem irgendwie ein Lautsprecher festgemacht (gebohrt) werden und auch Lautsprecher erstmal angeschafft werden. Hab da nichts. Wenn, würde ich es gleich so herstellen wollen. Wäre denn eine Verschlechterung zu erwarten, aus der gleichen Serie bekomm ich da oben nichts hin. Das würde auch nicht aussehen, deswegen eher sowas wie die B&W AM-1 oder Dali Fazon, das wäre optisch machbar.
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 22. Jan 2019, 14:10
da hilft nur selbst probieren.....
HawkAngel
Stammgast
#10 erstellt: 22. Jan 2019, 14:36


Die Deckenhöhe so 255 cm, 120 cm würden zwischen den Hauptlautsprechern und den Front High liegen.

Das ist auf jeden Fall genug Platz, dass es sich lohnen könnte.

Zum Rest kann man wirklich nicht viel sagen. Musst du halt ausprobieren, wie mein Vorredner schon sagte. Auch, wenn du keine Lautsprecher aus der identischen Serie bekommst, muss das nicht heißen, dass sie zusammen nicht gut klingen.

"Versuch macht Kluch"!
speiche
Inventar
#11 erstellt: 22. Jan 2019, 17:52
Hab mir jetzt nochmal die Surroundmodi des arcam angeguckt. Man kann auch auf DD 5.1 und DTS 5.1 jeweils den Surroundupmixer dazu schalten. Im Setup außerdem die beiden verbleibenden Verstärker den high LS zuordnen.

Dann würde er doch immer Effekte auf die beiden Front high hinzurechnen, oder?
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 22. Jan 2019, 18:49
Ja, das ist der Sinn der Sache, nativen Ton gibt es nicht für FH
speiche
Inventar
#13 erstellt: 27. Jan 2019, 20:50
Habe jetzt erstmal den arcam entsprechend eingestellt und einen der beiden Surroundlautsprecher mal an eine height 1 Buchse angeschlossen. Nur um zu hören, ob und was da rauskommt, mit den zu 5.1 und 2.0 zuschaltbaren upmixern.

Und siehe, da passiert doch einiges und nicht das gleiche, wie an dem Surroundlautsprecher.

Das hat mich in soweit dazu animiert, das jetzt mal anzugehen. Werde nicht nur reine Effekt Lautsprecher nehmen, sondern was Richting kleine Regallautsprecher, um diese auch bei Musik, Multichannel, zu benutzen. Denke da B&w am-1.
std67
Inventar
#14 erstellt: 27. Jan 2019, 21:15
also bei meinem Yamaha finde ich die effekte jetzt nicht überdeutlich (in manchen Filmszenen kann der Cinema 3D DSP aber tatsächlich auch Atmos-Effekte quasi nativ wiedergeben, fällt mir aber nur selten auf), aber wenn man nach längerer Eingewöhnung die FH abschaltet merkt man wie der "Raum in sich zusammenfällt" und fast alles nur noch auf Kopfhöhe stattfindet
speiche
Inventar
#15 erstellt: 27. Jan 2019, 21:26
Ja, das ist eigentlich das, was ich mir erwarte. Nicht spezielle von oben Effekte, da braucht es wohl doch Deckenlautsprecher, aber ein mehr an surroundeinhüllung.
Mal schauen. Werde die Dosen an der Wand, kurz unter der Decke, jetzt mal freilegen und Lautsprecheranschlüsse montieren. Werde da mit bananas dann die LS anschließen. Ist ja kein großer Akt.
speiche
Inventar
#16 erstellt: 29. Jan 2019, 14:11
Bräuchte nochmal Hilfe.

Der Arcam kennt im Setup die Einstellung Front High jetzt nicht, sondern high Front, high middle und high rear.

Was nehm ich denn da am besten, bei 5.1.2 mit Front high?
HawkAngel
Stammgast
#17 erstellt: 30. Jan 2019, 11:56
High Front...
speiche
Inventar
#18 erstellt: 02. Feb 2019, 00:09
So, sind DALI FAZON sat geworden. Passen da oben sehr schön hin. Sind also montiert, bin jetzt am probieren.
HawkAngel
Stammgast
#19 erstellt: 02. Feb 2019, 01:17
Dann mal viel Spaß dabei! Ich bin gespannt auf dein Feedback!
speiche
Inventar
#20 erstellt: 03. Feb 2019, 18:32
Hi, Feedback ist ausgesprochen positiv. Hat sich definitiv gelohnt. Gestern scicario 2 geguckt. Stream war 5.1 upmixer neural x. Gibt ja eine Menge Hubschrauber Szenen und die fliegen tatsächlich schön von oben links und rechts ins Bild. Zum Ende hin kommen sie von hinten über den Kopf ins Bild, das war schon top und lückenlos.

Die Fazon hängen etwa 240 hoch und über den Front-LS. Eingewinkelt auf den hörplatz. Im arcam Thread würde top middle bei 5.1.2 empfohlen, hab beides probiert und lass erstmal top middle.

Neural gefällt mir bei 2.0 Signalen nicht so gut, da passt mit der DSU besser. Bei 5.1 wiederum erstmal neural x. Aber damit bin ich noch nicht mit durch.
HawkAngel
Stammgast
#21 erstellt: 03. Feb 2019, 18:41
Freut mich, dass es dir gefällt! Dann noch viel Spaß mit der neuen "Ebene"!^^
speiche
Inventar
#22 erstellt: 03. Feb 2019, 18:53
Ja danke, wie wird’s erst mit zusätzlichen rear high

Leider ist da nicht vorgesorgt, in Form von bereits unter Putz verlegten Kabeln, wie vorne. Die Wand haben wir mal komplett renoviert, um alle erforderlichen Kabel inkl für die Lautsprecher, Strom und TV zu verstecken.
Tommy536
Stammgast
#23 erstellt: 21. Mai 2020, 14:45
Moin Leute,

Ich hole diesen Thread noch mal hoch. Aktuell habe ich dieselbe Überlegung wie der Threadersteller im letzten Jahr.

Habe bisher die Dali Atleco C1 als Aufsatz Reflekt Lautsprecher genutzt irgendwie sagt mir dieses Setup nach ein paar Monaten nicht mehr so zu. Das Prinzip der Reflektion überzeugt mich nicht so ganz.

Hatte dann die Idee die Dalis als Front Height einzusetzen. So sind sie auch aktuell nun montiert. Jetzt geht es darum, wie soll ich dieses Front Heights nun im Receiver hinterlegen? Denkbar wäre als normale Front Height und als Dolby Top Front.

Was macht hier aus eurer Sicht mehr Sinn? Klassisch oder modern? Wäre Top Front eher für Atmos zu gebrauchen?

Grüße
Elominato
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 21. Mai 2020, 15:49
Ich kann eine Ergänzung mit Heigth Lautsprechern nur empfehlen, der Sound wird einfach homogener und ist mit Reflexionsverfahren nicht zu vergleichen, vorausgesetzt man hat auch entsprechende Hardware (AV-Receiver usw.).
Hatte bereits schon vieles ausprobiert und habe nun die Heco Atmos nach hinten als Higth verbannt bzw. ergänzt, da ich diese nicht zum Schleuderpreis verkaufen wollte. Eine solide Einmessung und Feintuning ist allerdings unerlässlich, einschließlich korrekter Aufstellung und Positionierung, hatte da schon so meine Erfahrungen und hätte fast die Canton Reference 3.2 entsorgt, da mickriger Sound ausgegeben wurde. Wie in meiner Signatur zu ersehen ist, kann ich dieses Setup wärmsten empfehlen und macht in allen Situationen (Stereo, Surround, Atmos usw., Rock, Pop, Klassik oder Movie) mächtig Spaß.6D0C0948-D7AD-49F7-9A77-E90561830131
Elominato
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 21. Mai 2020, 15:51
Hier die „verbannten“ Atmos nach Rear Heigth....10DE8E67-531C-49AB-968A-50FECD56CB26
Tommy536
Stammgast
#26 erstellt: 21. Mai 2020, 18:34
Hallo Elominato,

danke für deine Ausführungen!

Das sieht soweit ganz stimmig aus bei dir.

Dennoch die Frage. Hast du die Front Height als Front Height oder als andere Speaker eingemessen?

Denn diese Frage bewegt mich momentan am meisten
Elominato
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Mai 2020, 19:10
Zuerst hatte ich nur 5.2.2 mit Front Heigth und erst später als die Heco keiner zum Schnäppchenpreis kaufen wollte, hab ich diese zu 5.2.4 eingebunden. Bevor ich auf Front Heigth umgestiegen bin, waren die Heco auf den Hauptlautsprechern „on top“, der Sound war nicht schlecht, Referenz war MAD Max Fury Road, allerdings kein Vergleich zur Front Heigth Variante, selbst meine Frau die solche Unterschiede nie heraus hört, kam ein „aha - hört sich echt raumfüllender an“. Ergo - ich kann nur jedem empfehlen, mindestens Front Heigth zu wählen, dieses Abstrahlgedöns mit Reflexion wird immer ein Kompromiss sein, allerdings kann/darf nicht jeder so basteln wie er will, denn die „Regierung“ hat stets ein waches Auge (lach).
Tommy536
Stammgast
#28 erstellt: 21. Mai 2020, 19:48
Danke für deine Antwort!

Ja, so habe ich das auch verstanden.

Die Frage die ich mir stelle ist, was ist der Unterschied wenn Front Height Lautsprecher als Front Height oder als Front Top eingemessen werden. Die bauliche Situation bleibt dabei dieselbe. Näher an einem Atmos Setup wären ja die Front Tops.
Elominato
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 21. Mai 2020, 20:02
Ich würde hier differenzieren, Heigth ist wie in meinem System zu sehen „oben angeschrägt“ zum Hörplatz und auch so im Receiver Setup abgebildet, wenn ich allerdings die LS als Top nehme, respektive auf die Hauptlautsprecher setze, berechnet die Software anders, da der Schallweg über Reflexion viel länger ist, sagt mir zumindest die Logik.
Elominato
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 21. Mai 2020, 20:06

Tommy536 (Beitrag #28) schrieb:
Danke für deine Antwort!

Ja, so habe ich das auch verstanden.

Die Frage die ich mir stelle ist, was ist der Unterschied wenn Front Height Lautsprecher als Front Height oder als Front Top eingemessen werden. Die bauliche Situation bleibt dabei dieselbe. Näher an einem Atmos Setup wären ja die Front Tops.



Echtes Atmos ist nur über Deckenlautsprecher echt, on top nur ein Kompromiss mit Höreinbußen ;-)
Tommy536
Stammgast
#31 erstellt: 21. Mai 2020, 20:37
Genau, wir kommen der Sache schon näher

Die Heights haben eine feste Position und zwar über den Fronts. Dem Receiver kann man aber sagen, sind es wirklich heights oder sind es andere LS.

Mir geht's nur darum, wie der Receiver Front Heights und Front Tops unterscheidet. Mit welcher Konstellation gibt es mehr Möglichkeiten?

Die Frage kommt nur deswegen auf, weil auch meine LS abgeschrägt sind. Die Frage ist nur die Berechnung des Sounds aufgrund der ähnlichen Positionen.
Gosse3311
Stammgast
#32 erstellt: 01. Mrz 2021, 14:28
Hi,

ich hole den Thread mal wieder hervor, da ich genau dazu auch ein paar Fragen habe.

Ich habe seit ein paar Tagen einen einen AV Receiver von Denon (AVR-S750) und betreibe wie auch schon mit dem alten AVR (Yamaha RX-V375) ein klassisches 5.1 System im Wohnzimmer

Eines vorweg. Ich hätte nie gedacht , dass ein neuer AVR so ein Unterschied macht. Was da jetzt über die Boxen rauskommt ist im Vergleich zumYamaha echt Wahnsinn.

Da der Denon ja 7 Kanäle hat, habe ich mir gedacht, ich könnte das System ja um zwei Front High Lautsprecher erweitern.
Leider gehen auch nur FH. Ich dachte da an JBL Controle One Pro in weiß.
Kann man die wohl dazu nehmen?
Die bisherigen sind von Magnat (haben schon ein paar Jahre auf den Buckel), aber fragt mich nicht nach der Serie.

Wenn ich jetzt die FH mache. Ist das dann ein 5.1.2 oder ein 7.1 System?
Ist 5.1.2 "Atmos" (ich weiß, dass das nicht ansatzweise an Atmos ranreicht)?

Über ein paar Infos würde ich mich freuen.

Vielen Dank.
FBonNET
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Mrz 2021, 15:18
Servus,

wenn Du zusätzlich Front High verbaust, ist es ein 5.1.2 System. 7.1 wäre ja 2x Surround + 2x Surround Back.
Gosse3311
Stammgast
#34 erstellt: 01. Mrz 2021, 16:27
Prima. Danke für die Info.

Kommt da denn wohl was rüber über die zwei FH?
ice.6reaker
Stammgast
#35 erstellt: 09. Jul 2021, 03:44
Moin,

machen Back High mehr Sinn bei Atmos oder besser bei Front High bleiben?
fplgoe
Inventar
#36 erstellt: 09. Jul 2021, 04:56
RearHighs machen alleine keinen Sinn und werden i.d.R. alleine gar nicht unterstützt, x.y.2 geht nur mit Front oder SurroundHigh, also 'vorne' oder 'mittig'.
ice.6reaker
Stammgast
#37 erstellt: 10. Jul 2021, 12:15
Danke
avr18rds
Stammgast
#38 erstellt: 13. Jul 2021, 09:10
Wobei Surround High bei Atmos Tonspuren nicht angesteuert werden! Nur Auro und DTSX
ice.6reaker
Stammgast
#39 erstellt: 15. Jul 2021, 16:50
Wenn ich zusätzlich Surround High anbringe, wechselt der RX-V6A automatisch?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 -> 5.1.2 Front High/Top? Back High/Top?
Boidl am 23.05.2020  –  Letzte Antwort am 01.06.2020  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit Front high Lautsprecher
MOT1848 am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  20 Beiträge
Front high oder backsurround?
7benson7 am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  19 Beiträge
Macht das Setup Sinn?
Veannon am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  7 Beiträge
Atmos 5.1.4 - Front High und Top Middle kombinieren
CommanderROR am 09.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.05.2019  –  26 Beiträge
Front High
TSF11475 am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  41 Beiträge
Macht 3.0 Sinn?
Käsetoast am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  5 Beiträge
3.1 - macht das Sinn?
stegert am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  26 Beiträge
Macht 7.1 hier Sinn?
86bibo am 12.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  9 Beiträge
Frage wegen Front High Anbindung
dapro am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.126 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedKatzenmutter_
  • Gesamtzahl an Themen1.510.273
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.731.573