Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alan Parson - The Essential - Meinung

+A -A
Autor
Beitrag
babelizer
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jun 2007, 19:24
Hallöchen zusammen,

war heute mal wieder zum Shoppen mit meiner Holden unterwegs und während sie es sich, wie gewohnt, in Schuhläden und dergleichen gut gehen liess, genoss ich meine Zeit im örtlichen Plattenladen.
Dort, nach ca. 15 min, dann das WOW Erlebnis!
" The Essential of The Alan Parsons Project "
Ohne groß Nachzudenken griff ich zu, für eine Doppel CD mit € 19,99 noch im Rahmen, hingen doch zuviele Erinerungen
an dieser Musik, die mich seit meiner Kindheit begleitet hat.
Daheim angekommen, erst mal das Booklet studiert .... aha .... " Newly Remastered Career Spanning 34 Track Collection "
War ganz von den Socken und überlegte, was ich mir zuerst anhören sollte. Klar ... I Robot .... öhmmm .... Lucifer ....The Turn of a friendly card .... also sorry Leute, weiss nicht an was es liegt. Ich werde mit dieser wohl echt tollen Doppel CD nicht eins.
Der Klang ist so der massen steril, die Bühne fehlt bei manchen Aufnahmen fast völlig und das gesamte Werk
ist meines Erachtens total Höhenbetond und komprimiert. So habe ich mir eine Remastered Edition nicht
vorgestellt! Weisss nicht, ob es daran liegt, daß ich alle Nummern noch aus der guten alten Zeit kenne ... bei meinem
Bruder mit seinem fetten Technics und der guten Grundig Anlage.
Manch einer mag behaupten, daß liegt vielleicht an den Titan Kalotten deiner E-60 .... höre ich aber meine
persönliche Referenz CD " Kate Bush - Aerial " weiss ich, wie gut aufgenommene Musik zu klingen hat.
Also ich war auf jeden Fall etwas enttäuscht von dieser Remastered Edition des Alan Parson Projects und kann sie nicht unbedingt empfehlen.

Viele Grüße aus Kehl

Torsten
HexeLilli
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Jun 2007, 23:41
ich muss dir beipflichten..ich war auch etwas enttäuscht als ich sie mir anhörte. Mit dem guten alten feeling von früher hat das nix zu tun.
ganz anders allerdings die DTS scheibe von Alan Parsons "On Air" in 5.1 aufgenommen.Der absolute wahnsinn!!
Die hat nen super klang!!

es grüsst die hexe


[Beitrag von HexeLilli am 16. Jun 2007, 23:42 bearbeitet]
muellerX
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jun 2007, 00:06
Also ich habe die Scheibe auch schon eine Weile. Und kann Deine Meinung nicht so wiedergeben. Mit was hast Du denn die Scheibe verglichen? Mit alten Platten oder CD die ganz früh erschienen sind? Das die CD komprimiert ist...klar was denn sonst das ist bei allen Scheiben so die unter den Label von Sony/BGM kommen so, also das wundert mich nicht.

Was in Parson steckt zeigt er mit dem nie verkauften Werk der DVD-A Version von DSOTM oder mit der besagten "on Air" beide unter keinem bekannten Label.
babelizer
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2007, 11:36

muellerX schrieb:
Also ich habe die Scheibe auch schon eine Weile. Und kann Deine Meinung nicht so wiedergeben. Mit was hast Du denn die Scheibe verglichen? Mit alten Platten oder CD die ganz früh erschienen sind? Das die CD komprimiert ist...klar was denn sonst das ist bei allen Scheiben so die unter den Label von Sony/BGM kommen so, also das wundert mich nicht.

Was in Parson steckt zeigt er mit dem nie verkauften Werk der DVD-A Version von DSOTM oder mit der besagten "on Air" beide unter keinem bekannten Label. ;)


Stimmt du hast Recht, ich habe sie mit mit den alten LP`s verglichen, was wohl nicht unbedingt richtig ist.
Man hat es halt immer noch im Kopf, wie toll das klingt.
Ich werde mir auf jeden Fall mal die " On Air " besorgen und mal schauen, wie die klingt (Danke für den Tipp Hexe)
Ansonsten bleibt da leider wirklich nur ein schaler Nachgeschmack für das Essential Album. Ich finde, daß
kann man besser machen, vor allen für den Preis. Höre ich mir z.B. Lucky Man auf der Emerson, Lake & Palmer CD (gleicher Titel des Albums)an, so ist das ein Unterschied wie Tag ud Nacht. Und die habe ich für € 5,99 bei Musik Müller gekauft.
Aber zu guter letzt doch noch was Positives: Die Musik von Alan Parson ist halt schon der Hammer! Toll, was man
da alles für Erinnerungen hat, wenn man die hört. Euch alen einen schönen Sonntag aus dem sonnigen Kehl.

Gruß
Torsten
Hifi-Pinguin
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jun 2007, 12:21
Hallo

Für alle, die sich für die die "Essential Alan Parsons Project" interessieren, die gibt es auch als 3 CD Set:

http://www.amazon.de...d=1182074615&sr=1-10

oder:
http://www.amazon.de...id=1182075275&sr=1-9

Kosten weniger bzw. ca. gleichviel wie das Doppelalbum. Bei dem 2-CD Set fehlen doch einige Songs.

Ich habe ebenfalls die "Essential" sowie auch alle bisher erschienenen remasterten Einzel-CDs und ich kann die Kritik, meinerseits, nicht nachvollziehen. Gehört meiner Meinung nach zu den besten remasterten CDs die ich bisher gehört habe. (Habe auch die alten CDs und Platten)

Gruß Ralf
muellerX
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jun 2007, 15:42
Es wird ja oft anders gesagt, aber Platten kommen weder mit dem Dynamik Umfang noch mit der Qualität einer CD mit. Bei Parson wird das nicht anders sein.



Die analoge Schallplatte liefert recht hohe Verzerrungen. Der Klirrfaktor schwankt je nach Frequenz und Auslenkung der Rille zwischen 1% und 20%.


Bei Dauertönen und höheren Frequenzen schwankt der Pegel beträchtlich.

Die realisierbare Dynamik liegt bei maximal 40dB, der Rest geht im Störgeräusch unter (Dynamik eines durchschnittlichen CD-Players konstant ca. 90dB).

Ununterbrochen gibt es Rauschen, Rumpeln und Knackgeräusche (letzte erreichen teilweise Vollpegel!).

Gleichlaufschwankungen sind mit Sinus Dauertönen (im Grundtonbereich) recht deutlich hörbar.
HexeLilli
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jun 2007, 08:30
@muellerX

das mag ja alles sein!!trotzdem ist der hörgenuss einer schallplatte unvergleichlich!! zumal es, als ich z.b. anfing mich für musik zu interessieren, keine cds gab!! also orientiert man sich, wie auch
Babelizer sagt, an dem .."man hat es halt immer noch im kopf, wie toll das klingt".

Demzufolge kann man natürlich enttäuscht sein, wenn man das "originale" mit einer komprimierten cd vergleicht.

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden..zum glück..wie langweilig wäre es, wenn alle dasselbe gutfinden würden!!

es grüsst die hexe
muellerX
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jun 2007, 21:17

HexeLilli schrieb:
@muellerX

das mag ja alles sein!!trotzdem ist der hörgenuss einer schallplatte unvergleichlich!! zumal es, als ich z.b. anfing mich für musik zu interessieren, keine cds gab!! also orientiert man sich, wie auch
Babelizer sagt, an dem .."man hat es halt immer noch im kopf, wie toll das klingt".


Liebe Lilli, es ist nicht ganz so wie Du denkst. Es ist richtiger weise so, das die CD heute näher an das Orginal kommt als seinerzeit die Platte.

Die Dynamik einer Platte ist deutlich schlechter wie die einer CD. Das ist nun mal ein Fakt. Das nicht jede CD diese Qualität auch bietet wissen wir auch alle... leider....
HexeLilli
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jun 2007, 07:09
lieber müller,

kann es sein, dass du schallplatten nicht abkannst?
ich bin damit aufgewachsen und WEISS wie das früher klang!! dazu kommt noch, dass wir alle ca 25jahre jünger waren und die hörgenüsse durch lebensfreude noch erhöht wurde.
früher dümpelte nie eine platte so nebenher..man hörte sie mit leib und seele etc etc.
aber wenn man solche schallplatten-phasen nicht mitgemacht hat, weiss man nicht, was es heisst wenn jemand sagt ..."hat man noch im kopf wie toll das klingt"

rein logisch bleibt dieser eindruck von damals natürlich auf der strecke.. man kann es nicht erklären!!

es grüsst die hexe
kwerbeat
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jun 2007, 08:10
Noch was zu "damals": Als "The Tales and Imagination..." rauskam, saß ich zusammen mit Freunden beim Nachbarn, der hatte das, was man als High-End-Anlage bezeichnet.
Zu der Zeit war der Sound von A.P. was ganz Neues, Besonderes und der Sound kam "warm" rüber, wogegen eine CD immer steril klingt, egal ob die Aufnahme "digital remastered" ist oder nicht!
Und dieses Feeling, mit den Freunden Mitte der 70er vom Dorf in Schleswig-Holstein zu "GOVI" (jajaja ) nach Hamburg zu fahren, um am Abend mit 20, 30 oder mehr Scheiben wieder zurückzukommen (pro Person) war schon was geiles. Bis in die späte Nacht wurde zwischen den Mitgliedern der Reisegruppe per Telefon kommuniziert, wie gut nun die eine oder andere gekaufte Scheibe ist...


[Beitrag von kwerbeat am 19. Jun 2007, 08:10 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#11 erstellt: 19. Jun 2007, 10:11
Ich bin auch mit den Platten aufgewachsen und kann hier als Tipp noch die Ausgaben einiger Aufnahmen als DVD-Audios beisteuern, insbes. "I Robot". Es sind Double Sided DVDs, die eine Seite DVD-Audio 192 kHz/24 bit, die andere DVD-Video 96 kHz/24 bit, beide Stereo, nicht Mehrkanal. Der sog. "Mastertape Sound" scheint mir die Vorteile beider Welten zu verbinden: Warmer Vinyl-ähnlicher Klang und alle Vorteile des digitalen Mediums, v.a. extrem hohe Auflösung der DVD. Leider scheinen sie nicht mehr ohne weiteres erhältlich zu sein, da auch meine bisherige amerikanische Quelle "Acoustic Sounds" die DVDs nur noch "back ordered" (also nachbestellt) hat. Muss man vielleicht etwas danach suchen. Lohnt sich aber. Leider ist alles nach "Pyramid" von AP musikalisch für mich nicht mehr interessant. Spaßeshalber hab ich mir die Neuabmischung von "I Robot" kürzlich geholt, aber schon wieder weggegeben !!!

P.S. An Govi-Ausflüge erinnere ich mich auch noch, den gab's in Nürnberg damals auch. Ich hab sogar noch einen der originalen "Govi-Collector", das waren unentbehrlich gute Nachschlagewerke in den Zeiten vor Internet. Seufz, die gute alte Zeit ...

Grüße Michael


[Beitrag von arnaoutchot am 19. Jun 2007, 10:12 bearbeitet]
muellerX
Stammgast
#12 erstellt: 19. Jun 2007, 19:31

HexeLilli schrieb:


kann es sein, dass du schallplatten nicht abkannst?


liebe Lilli, Platten mag ich schon, nur bekomme ich diese immer so schlecht in den CD Player von meinem Auto. Auch hat mein iPod leichte Probleme diese abzuspielen. Du merkst was ich meine? Die Technischen Aspekte sind Tatsachen darüber braucht man keine Worte zu verlieren.

hier
noch was zum nachlesen.
chilman
Inventar
#13 erstellt: 19. Jun 2007, 21:14
ich glaube du hast aber noch nie platten schön gemütlich gehört, oder?;)
die angegebenen 90dB einer cd werden eh nie genutzt, höchstens vll. 60dB.
stichwort hintergrundgeräusche.
das problem bei den verschiedenen ausgaben wird einfach das mastering sein, da nützt die theoretische überlegenheit der cd/dvd auch nix...
und immer naturgetreu aufnehmen kann man sowieso nicht, wenn bei dir im zimmer immer ein voll aufgezogener gitarrenamp spielt (also metaphorisch) und im nächsten moment eine stimme säuselt, die die strassengeräusche vor der haustür kaum übertönen kann bist du wohl auch angenervt, auch wenn vll. die volle dynamik der cd genutzt würde...


[Beitrag von chilman am 19. Jun 2007, 21:15 bearbeitet]
kwerbeat
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jun 2007, 08:51
Ich habe mir den Link von MüllerX mal durchgelesen und muss schmunzeln, da wird mit db- und khz-Werten rumgeschmissen. Eine gute Anlage in Ehren - mehr als Musik hören kann ich auch nicht. Und wie bereits geschrieben, I-Pod und der ganze Schnokus kann mir gestohlen bleiben, denn was nutzt der beste Sound, wenn er von U-Bahn oder anderen Verkehrsgeräuschen übertönt wird.
Hinzu kommt. dass ich mich zu der Generation zähle, für die die gute alte Schallplatte nicht nur ein Medium ist, sondern ein Lebensgefühl.


[Beitrag von kwerbeat am 20. Jun 2007, 08:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
allan parson
LexS am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  4 Beiträge
Alan Parsons / A Valid Path
Torsten_Adam am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  17 Beiträge
Alan Parsons Sound Check CD
weimaraner am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  6 Beiträge
Oceans Apart - The Go Betweens
nafets0815 am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  3 Beiträge
Katie Melua: Call off the search
Haichen am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  7 Beiträge
Where is the love - Justin Timberlake?
ballo am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  4 Beiträge
The Police - Greatest Hits - akustischer Leckerbissen!
kampf-keks am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  4 Beiträge
Eurer Meinung nach (am meisten) UNTERSCHÄTZTE Musik (Album, Stück, etc.)
Kakapofreund am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  5 Beiträge
showtech - save the day
4x4bass am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  2 Beiträge
Queens of the Stoneage
kyote am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Marantz
  • Denon
  • AKG
  • Heco
  • Jay-Tech
  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedCargo88
  • Gesamtzahl an Themen1.335.237
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.492.510