Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alan Parsons / A Valid Path

+A -A
Autor
Beitrag
Torsten_Adam
Inventar
#1 erstellt: 03. Sep 2004, 09:49
Hallo
Ich bin ja ein alter Parsons Fan, aber mit dem neuen Album erwarte ich nichts gutes.

Wer hat es schon gehört und kann hier darüber berichten.
Habe leider keine Vorabhörmöglichkeit.

Danke
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Sep 2004, 10:02
Hallo,

das Album war schon vor ca. 3 Monaten im Netz zu finden
Es soll wirklich wieder ein Meilenstein sein. Höre ich von vielen Seiten. Auch die "Anspielungen" auf ältere Parsons Scheiben und Projekte sollen sehr gelungen sein.

Markus
rock1982
Stammgast
#3 erstellt: 03. Sep 2004, 12:27
Als APP Fan der ersten Stunde muss ich sagen:
Ungewohnt "modern", aber nicht trivial kommerziell.

David Gilmore spielt mit, es gibt viele Instrumentals,
Alan Parsons singt einen Song selbst.

Die "Remixes" von Mamagama und Raven hätten nicht unbedingt
sein müssen, aber der Rest ist nach einer
Eingewöhnungsphase wirklich gut.

Zu diesem Urteil kam ich jedoch auch erst nach
dem dritten Anhören (was aber ja kein Nachteil sein muss).

Vereinfacht könnte man sagen: Hört sich an, wie die ins
Jahr 2004 transferierte 2. Seite von I Robot.

Gruß
Rock1982
Torsten_Adam
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2004, 12:36

rock1982 schrieb:
Als APP Fan der ersten Stunde muss ich sagen:
Ungewohnt "modern", aber nicht trivial kommerziell.

David Gilmore spielt mit, es gibt viele Instrumentals,
Alan Parsons singt einen Song selbst.

Die "Remixes" von Mamagama und Raven hätten nicht unbedingt
sein müssen, aber der Rest ist nach einer
Eingewöhnungsphase wirklich gut.

Zu diesem Urteil kam ich jedoch auch erst nach
dem dritten Anhören (was aber ja kein Nachteil sein muss).

Vereinfacht könnte man sagen: Hört sich an, wie die ins
Jahr 2004 transferierte 2. Seite von I Robot.

Gruß
Rock1982


MMHHHHH, ich muss sie doch einfach mal blind bestellen. Aber was heisst "modern"?? Ich habe immer einbisschen Muffe wenn ich "modern" höre. Techno-Gerumse? Es gibt auch gute Techno-Musik, die ist aber nicht Gerumst (mir fällt kein passender Ausdruck gerade ein).
chopyn
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Sep 2004, 15:24
Ich find die Platte ist ein echter Gääääääähner, den kein Mensch braucht

das Remake von "The Raven" erinnert mich dann an Mike Oldfields Tausend "Tubular Bells"-Aufgüße, David Gilmour spielt auf dem Opener sein Pink Floyd-Solo, eben das, das er seit 25 Jahren auf fast jeder Pink Floyd-Scheibe auch spielt. Der dritte Song ist eine bescheidene Kopie vom ehemaligen Sommerhit "Macarena". Wer's mag
Torsten_Adam
Inventar
#6 erstellt: 07. Sep 2004, 13:51
Moin
Ein kurzer Bericht.
Gestern kann wie immer pünktlich die Alan Parsons CD .
Tja, irgendwie muss man die Erwartungshaltung ablegen, einen alten Alan Parsons zu hören. Hmmm, die CD ist auf jedenfall eine gute klingende Abmischung. So einbisschen experimenteller Techno gemischt mit dem alten Alan Parsons.
Gewöhnungsbedürftig, aber unterhaltsam!
Muss sie wohl doch mehrmals hören.
shanni
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2004, 22:58
hab mir grad mal die 30 sek.-previews bei amazon angehört.
...ich weiß, 30 sekunden sagen nicht viel über einen song
aus, auch ist der "erst-mal-dran-gewöhnen"-faktor nicht
dabei, aber was ich bisher gehört habe, erinnert mich
eher an die b3-space night oder andere trancige stücke
(zumindest die instrumental-tracks).


zumindest hab ich bisher nix "neues" oder einzigartiges
rausgehört. das hätte ich bisher zumindest von einer
produzenten-legende wie parsons erwartet.
mal schaun, vielleicht leg ich mir die scheibe ja noch
irgendwann zu und find sie doch ganz ok?!

soviel zu meiner meinung
Parsonsfan
Neuling
#8 erstellt: 13. Sep 2004, 03:51
Was hab ich hier von "Macarena" gehört??? wohl was an den ohren was? hat mit macarena soviel zu tun wie angela merkel mit Paris Hilton.
Hört mir gut zu: Ich bin seit exakt 20 Jahren Parsons fan, 30 jahre alt. ich weiss, früh angefangen.. :-)
Dies ist eines der besten Alben, und das beste Solo-Album die er je produziert hat! Hört euch nur mal "We play the Game" an. Von Parsons selbst gesungen - ein Meisterwerk! Ich bin beim Vorhören im Internet bei den 30-sek.-stücken auch nicht begeistert gewesen. Aber diese CD muss man im HIFI-CD-Spieler voll aufdrehen! Und vorallem: Immer und immer wieder hören. Man hört immer wieder neues raus und die cd wird von tag zu tag geiler!
Fazit: Kaufen, ohne wenn und aber!
chopyn
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Sep 2004, 04:13

Was hab ich hier von "Macarena" gehört??? wohl was an den ohren was? hat mit macarena soviel zu tun wie angela merkel mit Paris Hilton.

Sehen beide Sch.... aus und verzapfen 'ne Menge Unsinn, richtig. Guter Vergleich

Dies ist eines der besten Alben, und das beste Solo-Album die er je produziert hat! Hört euch nur mal "We play the Game" an. Von Parsons selbst gesungen - ein Meisterwerk!

Erinnert mich an den Bernhard Brink-Thread von letzthin...aber wer zuviel Geld hat, soll Kaufen, ohne wenn und aber, nimmt als CD ja nicht soooooo viel Platz weg.


[Beitrag von chopyn am 13. Sep 2004, 04:15 bearbeitet]
PPM
Stammgast
#10 erstellt: 13. Sep 2004, 07:39
Ich habe einen Track gehört, der irgendeiner Musik-Zeitschrift beigefügt war. Ich glaube "we play the game".
Fan´s zerreißt mich ruhig: ich finde den Track grauenhaft. Dieser Klatsch-Stampf-Rhythmus aus dem PC, Techno untere Schublade. Da gibt es nicht viel neues zu entdecken, jedenfalls nichts originelles, und mehrmaliges Hören tu ich mir damit nicht mehr an, 2x reicht. Was hat das noch mit Parson zu tun? Viel singen tut der Meister dabei ja auch nicht. Ich bin enttäuscht

P.
Torsten_Adam
Inventar
#11 erstellt: 13. Sep 2004, 07:57
Wie ich schon gesagt habe, man sollte einfach die Erwartungshaltung zurück schrauben und total wertefrei hören.

Aber über Geschmack lässt sich nicht schreiten!
PPM
Stammgast
#12 erstellt: 13. Sep 2004, 08:18
Du hast aber gefragt, wer schon gehört hat und davon berichten kann
Torsten_Adam
Inventar
#13 erstellt: 13. Sep 2004, 08:40

Torsten_Adam schrieb:
Moin
Ein kurzer Bericht.
Gestern kann wie immer pünktlich die Alan Parsons CD .
Tja, irgendwie muss man die Erwartungshaltung ablegen, einen alten Alan Parsons zu hören. Hmmm, die CD ist auf jedenfall eine gute klingende Abmischung. So einbisschen experimenteller Techno gemischt mit dem alten Alan Parsons.
Gewöhnungsbedürftig, aber unterhaltsam!
Muss sie wohl doch mehrmals hören.



PPM (parts per million?)
Gefragt habe ich, aber auch nachdem ich die CD bekommen habe, von meinen ersten Höreindruck berichtet.
hifi-privat
Inventar
#14 erstellt: 15. Sep 2004, 11:30

Torsten_Adam schrieb:
Moin
So einbisschen experimenteller Techno gemischt mit dem alten Alan Parsons.


Hi,

nicht so schlecht, die Beschreibung. Habe letztens im Saturn eine weile in die Scheibe reingehört. Letztlich habe ich mir das Geld gespart und mich auf meine alten APP Scheiben gefreut
Failed
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Sep 2004, 12:23
Das Ding ist meiner Ansicht nach Mist
Ich bin seit fast 20 Jahren Fan der Gruppe, aber seit Woolfson weg ist, scheint Parsons nichts mehr richtig auf die Kette zu bekommen. Traurig zu sagen, aber so kauf ich mir nichts mehr von Parsons!

Failed
rock1982
Stammgast
#16 erstellt: 23. Sep 2004, 12:38

Failed schrieb:

Ich bin seit fast 20 Jahren Fan der Gruppe, aber seit Woolfson weg ist, scheint Parsons nichts mehr richtig auf die Kette zu bekommen.


na ja, auch unter Woolfson wurde es ab "Turn of a friendly" Card immer seichter. Insofern finde ich die neue Scheibe mutiger und besser als alles zwischen "Ammonia Ave." und "Gaudi"

Gruß
Rock1982
Failed
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Sep 2004, 12:26
Hm, recht gelungener Einwand. Nichtsdestotrotz halte ich die APP Alben sogar bis Eye in the Sky für hervorragend, und auch die Alben danach hatten zumindest für die Zeit, in der sie erschienen sind, ihren Reiz. Seichter, poppiger...bestimmt, aber meist besser als die anderen Sachen im Popmusikbereich, die in den 80ern so erschienen sind. Bin eh kein 80er Fan (90er allerdings noch weniger)! Die Neue kann ich schlechter beurteilen, da ich sie mir einmal bloß angehört habe, und ich immer das Gefühl hatte, dass der Mann Sachen macht, die nicht seins sind, oder eigene Sachen aufwärmt. Vielleicht bin ich allerdings auch zu sehr auf die alten Parsons Sachen (und Freudiana) fixiert. Da leidet die Objektivität manchmal drunter...

Gruß
Failed
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alan Parsons Sound Check CD
weimaraner am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  6 Beiträge
Alan Parson - The Essential - Meinung
babelizer am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  14 Beiträge
Neu erschienene Highlights
Birthcontrol am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  4 Beiträge
Welches ist Eure meistgespielte Platte?
rock1982 am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  52 Beiträge
Vinyl statt CD
rock1982 am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  2 Beiträge
Gute nichtklassische Musik
Martin2 am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  36 Beiträge
A Clockwork Orange Soundtrack
fLOh am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  3 Beiträge
A Star is gone
JÄGERSCHNITZELJÄGER am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  3 Beiträge
C&A-Compilation "Young Spirit"
geheimflo am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  7 Beiträge
Funk a la James Brown
Tomacar am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTascha_2794
  • Gesamtzahl an Themen1.345.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.395