Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ätz-/Horror-Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Theophilius
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2016, 17:43
Hallo Leute,

wer von Euch so gewisse Lieder kennt, kann sie hier posten.
Ich wollte mir eine CD zusammenstellen, welche dieses Thema hat, obwohl ich ja eher auf harmonisch stehe.
Hier einige Beispiele, damit Ihr wisst, was ich meine:

- Sweet Dreams - Marilyn Manson hab leider nicht die Album-Version gefunden
- Das Lied vom Tod - Ennio Morricone Auch keine O-Version, aber nicht schlecht
- Lux Aeterna aus Requiem for a Dream
- Carmina Burana - Carl Orff

Die Musik-Stile dürfen also gerne weit gefächert sein, wobei ich hoffe, dass Ihr mich weitestgehend mit "Grunz-Metal" verschont, wobei ich auch diesen Stil nicht völlig ausschließen möchte, denn, evtl gibbets da ja doch den ein oder anderen Grunzer, der nicht ganz so bes..issen ist, wie ich es momentan denke (sorry, meine Meinung über diese Musik). Ebenso möchte ich Sweet Dreams als Beispiel für Manson nehmen, weil dieser ja eigentlich NUR diese Ätz-Musik macht. Bitte keine Wildecker Herzbuben oder Andrea Berg, das wäre doch zuviel des Schlimmen.

Dann mal rann!
Osyrys77
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2016, 12:09
Theophilius:
Ich muss eingestehen, dass ich nach dem durchlesen deines Posts immer noch nicht weiss, was du mit Ätz-/Horror-Musik meinst und wahrscheinlich geht es vielen hier so, deswegen noch keine anderen Beiträge!

Bist du auf der Suche nach Musik die ätzend, also zum kotzen ist, einfach nur schlecht oder nach Musik die sich in Horrorfilmen gut machen würde mti viel Atmosphäre etc.?

Es kommt auch nicht so gut an, gleich in der Anfangsfrage bestimmte Musikgenres schlecht zu reden. Ich höre auch nicht alles, doch wenn einem etwas nicht gefällt, dann liegt es nur an einem selbst. Entweder man ist nicht aufgeschlossen genug oder versteht das Genre einfach nicht.

Whatever, sollte es dir um Lieder gegangen sein, welche gut zu Horrorfilmen passen, dann würde ich die folgenden ins Boot schmeissen:, bitte wie folgt bei youtube eingeben:
1.) Profanatica - Intro
=> Es handelt sich um den Opener aus dem Stephen King Streifen "Shining". Es gibt nur wenige Melodien, die eine solche düstere Stimmung erzeugen

2.) Jocelyn Pook - Masked Ball Ghost Intro
=> Hier ist es der atmosphärischer Kracher aus dem Stanley Kubrick Streifen "Eyes wide shut". Die Komposition von Jocelyn Pook ist schon eine Ansage für sich, doch hier hat man in einem rumänischen Kloster den Gesang von den Mönchen eingefangen und dieser wird rückwärst im Lied abgespielt, was die Stimmung, um so mehr unterstützt

und um mal die Musikrichtung etwas zu ändern, doch mindestens genau so beklemmend dieser Vorschlag hier:

3.) A Serbian Film - Soundtrack
=> Den ganzen Film gibt es sogar auch bei Youtube in voller Länge zu sehen. Ist jedoch genau so wie der Soundtrack so das härteste was ich "leider" gesehen habe.
Theophilius
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Okt 2016, 17:56
@All

Ich hab mich da wohl etwas verwirrend ausgedrückt, tja, wenn ich eines gut kann, dann mich schlecht ausdrücken.

Was ich meinte ist:
Ich suche Musik, die wirklich gut ist, aber echte Gänsehaut verursacht. Morricones Mundharmonika... lass ich den Song nur 10 Sekunden laufen, dann brüllt meine Frau nur: "mach das gruselige Zeugs aus!!" Sie hasst den Song bis aufs Blut... weil es ihr dabei formlich in den Adern gefriert.
Ähnlich sind die 3 anderen Beispiele, widerwärtig aber gleichzeitig einfach nur klasse.
Sowas suche ich.

@Osyrys,

danke für Deine Antwort und Deine hilfreichen Hinweise bzgl meiner "Fehlerchen".
Deine Beispiele sind in etwa das, was ich suche, aber vielleicht für mich schon etwas zu extrem. Hätte nicht gedacht, dass es so was grauenhaftes gibt. Den Serbischen Film schaue ich mir also besser gar nicht erst an, besser nicht. Tarantinos Hostel oder SAW 1 war für mich ja schon das absolute Limit und hätte ich mir lieber sparen sollen.
Kubrick habe ich immer gerne gesehen und war von seinem Stil wirklich begeistert, aber Eyes wide shut kenne ich nicht. Auch Shining hab ich noch nicht gesehen, was ich aber wirklich noch nachholen muss.

Denkst Du wirklich, dass mir jemand "Grunz-Metal" etc übel nimmt? Dass dieses Genre mindestens 10x soviele Feinde wie Freunde hat, dürfte doch kein Geheimnis sein. Ebenso wird es mit den Herzbuben sein. Ich mag Melodic-Metal oder Brit-Pop, nach 5 Minuten Metallica hätte ich den Finger meiner Frau auf dem Ausschalter meiner Anlage.

kinodehemm
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2016, 18:12
Moin


Ich mag Melodic-Metal oder Brit-Pop, nach 5 Minuten Metallica hätte ich den Finger meiner Frau auf dem Ausschalter meiner Anlage.

ein jeder sollte sein Schicksal akzeptieren- es gibt doch sicher auch sonnige Seiten..

..ich finde den threat-Titel interessant, mein Vorschlag aus der Kategorie ' sofort das Blut in den Adern gefrieren lassen' wäre ALLES!, ausnahmslos alles, von den Sportis..
Da verreisse ich sogar auf Glatteis unkorrigierbar das Lenkrad und übergebe mich im Schwall..

Mehr als 2 Minuten ungeschütztes Hören und das Kleinhirn implodiert..


[Beitrag von kinodehemm am 10. Okt 2016, 18:15 bearbeitet]
latscholax
Stammgast
#5 erstellt: 10. Okt 2016, 18:33

ALLES!, ausnahmslos alles, von den Sportis..

Absolute Zustimmung.. Ich hab einen guten Freund der sehr gern singt wenn er besoffen ist; bei ihm bekomme ich nicht so schnell den Drang das ganze zu beenden...

Zum TE - > Der Track Kaneda aus dem OST von Akira...
Ghost in the shell - making of a cyborg


[Beitrag von latscholax am 10. Okt 2016, 18:37 bearbeitet]
Theophilius
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Okt 2016, 12:05
Was sind eigentlich die Sporties? Sportfreunde Stiller?
Nun ja, wenns in der Ladio läuft schalte ich nicht um, weil ok, "nur ok", aber so sind die Geschmäcker halt.
Und den "Ätz-Faktor" haben die Sporties nun auch nicht gerade.



[Beitrag von Theophilius am 12. Okt 2016, 12:07 bearbeitet]
kinodehemm
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2016, 12:56

Theophilius (Beitrag #6) schrieb:

Und den "Ätz-Faktor" haben die Sporties nun auch nicht gerade.

:prost


ich sach ma so:Natriumhydroxid hat bei einem mol/l nen pH-Wert von 14, die Sportis alle zusammen und im Mittelmeer verklappt würden das gesamte Meer auf spektakuläre 100 bringen..

Selbst Arkonstahl hätte da keine Chance, Gottlieb..
brevol
Inventar
#8 erstellt: 13. Okt 2016, 11:23

Theophilius (Beitrag #3) schrieb:
@All
Was ich meinte ist:
Ich suche Musik, die wirklich gut ist, aber echte Gänsehaut verursacht. Morricones Mundharmonika... lass ich den Song nur 10 Sekunden laufen, dann brüllt meine Frau nur: "mach das gruselige Zeugs aus!!" Sie hasst den Song bis aufs Blut... weil es ihr dabei formlich in den Adern gefriert.
Ähnlich sind die 3 anderen Beispiele, widerwärtig aber gleichzeitig einfach nur klasse.
Sowas suche ich.

Bis auf den Manson-Song finde ich deine Beispiel sehr stark! Würde sie aber eher als spannungsgeladen bezeichnen. Der Begriff Horror/Grusel bleibt mir dabei fern. Schön schaurige Musik finde ich meist im Dark-Ambient/Drone Bereich. Also bei Liedern, die durch eine düstere, atmosphärische Klangdichte unter die Haut gehen. Z.B.:

Ben Frost - Killshot
raison d'être - End of a Cycle
Cymophane - Remnants of Exploded Stars

aber angelehnt an den Beispielen könnte sich vielleicht folgendes für deine CD eignen:

Max Richter - Dona Nobis Pacem 1
Ben Lukas Boysen - Nocturne 2
Placebo Effect - Galleries of Pain
Theophilius
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2016, 10:51
Danke!

Lied 4 ist voll mein Fall! Auch wenn der Ätzfaktor auf einer Skala von 0-10 nur etwa eine 4 bekommt (mMn), ist da Lied im Gesamten ein echter Hammer.
Lied 5 kommt auch auf die Liste, passt.

Wenn ich mir Lied 6 angucke, fällt mir noch die Mucke aus Halloween ein:
- OST Halloween

Oder:
- OST The Fog

Ätzfaktor von nur 1 von 10...:
- OST Imperialer Marsch - Star Wars
...und kommt trotzdem dazu.

Mehr bitte

Balanceist
Neuling
#10 erstellt: 15. Okt 2016, 13:47


[Beitrag von Balanceist am 15. Okt 2016, 13:50 bearbeitet]
frank60
Inventar
#11 erstellt: 15. Okt 2016, 15:27
Nachdem ich den Thread Gestern gesehen habe, mußte ich Heute gleich mal wieder "Cyberpunx" auflegen, Ugly dürfte gut passen.
Zwar nicht Horror, aber Gänsehaut schon.


[Beitrag von frank60 am 15. Okt 2016, 15:29 bearbeitet]
Mr._Oizo75
Inventar
#12 erstellt: 16. Okt 2016, 13:28
Echt ey, immer dieses "große" Gelaber um nichts! Damit meine ich als erstes mal Osyrys77: Hier ging es nie um "etwas schlecht reden" oder was deiner Meinung nach "zum kotzen" ist.
Ich habe Theophilius von Anfang an richtig verstanden, d.h. ab dem Augenblick als ich seinen Vorschlag von Marylin Manson gesehen habe!
Leider Pech, dass ich den Thread vor 2 Minuten erst entdeckt habe.

Zum Thema:

Wumpscut - Soylent Grün

Michael Myers Theme

Hypocrisy - Penetralia <- "gegrunze" aber High-End

Psycho Theme


[Beitrag von Mr._Oizo75 am 16. Okt 2016, 13:33 bearbeitet]
Theophilius
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Okt 2016, 22:01
Hallo Oizo,

Ja, 2 und 3 treffen es ganz gut.

Wusste gar nicht, dass Soylent Grün sowas gemacht haben.
Echt cool apropos Soylent Grün/ Ärzte: Hab heute aufm Flomi eine Single-Platte von den Ärzten mit 3 Autogrammen für 2 € bekommen. Geil! Farin Urlaub mit Palme, Béla B. mit Fledermaus und der 3. war wohl der Aushilfsmann, zwischen Sahnie und Rod. Obwohl, wer ist Sahnie?
Mr._Oizo75
Inventar
#14 erstellt: 19. Okt 2016, 20:17
LOL, da gibst du mir jetzt natürlich Futter um noch einen Kommentar zu schreiben. Also:

Zu allererst, der Track von Hypocrisy ist wirklich schon vom Speed total irre aber richtig gut/gruselig wird er erst ab Minute 4:05. Der Sänger Magnus Broberg aus Schweden nennt sich selbst Emperor Magus Caligula und sang u.a. in der späteren Band Dark Funeral.


Theophilius (Beitrag #13) schrieb:
Wusste gar nicht, dass Soylent Grün sowas gemacht haben.


Was du damit meinst erschließt sich mir nicht ganz. Es scheint sich um ein Missverständnis zu handeln, denn Wumpscut ist der Name der Gruppe bzw. der Künstlername von DJ Rudolf Ratzinger, der das Projekt ins Leben rief. Soylent Grün ist der Name des Stückes! Die immer wiederkehrende Schleife "Soylent Grün ist aus Menschenfleisch!" bezieht sich auf einen Spielfilm aus dem Jahr 1973 und hat mit den Ärzten nichts am Hut

Ich hätte noch eine Frage an dich Theophilius, wofür genau brauchst du diese Zusammenstellung eigentlich?

Gruß
Theophilius
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Okt 2016, 18:29
Hi!

Soilent Grün hießen "die Ärzte" von 1980-1982.
Dass Wumpscut die Band ist, die ebenfalls "Soylent Grün" gesungen hat, wussste ich nicht und habe ich somit verwechselt. Ich dachte, "Wumpscut " sei der Liedname. Die unterschiedliche Schreibweise hab ich auch übersehen.
Soilent Grün (die Ärzte) habe ebenfalls das Lied "Soilent Grün" gesungen.
Das mit dem Lied "Wumpscut" hat mich aber auch sehr gewundert, denn dass die Jungs mal so einen Stil verwendet haben sollten, das war mir neu.

Warum ich so eine Zusammenstellung will, obwohl ich eher was andere höre?
Im Prinzip höre ich ALLES. Nein, tatsächlich alles. Es muss nur gut sein. Es gibt tatsächlich auch Lieder aus der Volkstümlichen Hitparade die ich toll finde. Ich hasse wie die Pest Techno, House und Rap. Dennoch gibt es einige wenige Stücke daraus, die ich wirklich gut finde. Es gibt irische, schottische, ungarische, japanische, chinesische oder was weiß ich... Volkslieder, die ich einfach nur klasse finde, obwohl ich mit sowas sonst nichts anfangen kann. Meistens muss ich Rosinen picken, und kaufe mit eine CD nur wegen eines Liedes. Deshalb kaufe ich oft "Best Of-Alben". fast 100% fand ich bisher nur auf Rammstein - "Mutter" und "Awsome Mix vol.1" aus dem Film Guardians of the Galaxy.

Ich möchte mir CDs brennen mit verschiedenen Musikstilen, denn Morricone, Rod Steward, Vivaldi, Dvořák, Klaatu, Madonna, Music Instruktor Metallica... auf einer CD, hmm, hat zwar auch seine Daseinsberechtigung, jedoch will ihc manchmal einfach Aggro am laufenden Band... auf der drehenden Scheibe. Thats it.
Mr._Oizo75
Inventar
#17 erstellt: 28. Okt 2016, 22:02
Du hast geschrieben, du kaufst manchmal Platten nur wegen eines Stückes und du pickst Rosinen heraus in Form von "Best Of"- Alben.
Muss ich Dir voll und ganz zustimmen, genauso mache ich es auch. Nur mag ich tatsächlich einfach alles, ich hasse aber im Gegensatz keine Sparte!
Es ist für meinen Teil eher immer eine Frage des überwiegenden Potenzials. Zum Beispiel hörte ich in meiner Jugend überwiegend Funk und Soul, mit den Achtzigern auch Pop und Hip Hop- Mixes. Als dann fast gleichzeitig die Neue Deutsche Welle aufkam, hatte ich dies als willkommene Abwechslung gesehen und akzeptierte beides. Auf meinen sämtlichen Mix-Tapes von sagen wir mal 1980-1989 sind sowohl internationale Künstler aus der Underground bis Radio- Szene vertreten, immer mit Bedacht auf Alternativ und so gut wie kein Mainstream. Ab späten Achtzigern und frühen Neunzigern kam etwas völlig neues auf und ich wurde von Anfang an regelrecht süchtig: ACID bzw. House/Techno als neue Droge, gezogen hat es bei mir vor allem durch Freunde, die es schon was länger hörten. Und dann, so um 1992 herum, war das Potenzial bei mir völlig anders. Ich begann eine Lehre und dieser ganze Techno und Pop- Scheiß ging mir gehörig auf den Zeiger! Es gab was völlig neues namens Grunge und daraus wurde dann irgendwann diese New-Metal Richtung, die heute noch aktuell ist. Damals war ich auf sehr vielen Live-Konzerten, Techno-Events und Schaumpartys und irgendwie hat man irgendwann einmal das gröbste gesehen
Aktuell ist mein Potenzial in Richtung Rock/Metal sehr stark ...


[Beitrag von Mr._Oizo75 am 28. Okt 2016, 22:03 bearbeitet]
Palviewer
Stammgast
#18 erstellt: 28. Okt 2016, 22:09
Mein erster Vorschlag:

69 Eyes - Brandon Lee
Ozone
Inventar
#19 erstellt: 07. Nov 2016, 02:39
Dark Ambient

Kenne ich leider bisher noch nicht so gut. Hier passen für mich zumindest Bild und Ton.
Hecq - Above + I Am You

Lustmord gehören musikalisch in die Kategorie Event Horizon, genial!
Lustmord - Carbon / Core

Dyatlov Pass Unglück. Die Geschichte dazu lesen und dann diese Musik dazu. Ein Traum
Velehentor - Перевал Дятлова

m² - Acr Flow


[Beitrag von Ozone am 07. Nov 2016, 03:10 bearbeitet]
Ozone
Inventar
#20 erstellt: 07. Nov 2016, 02:54
Aus dem Album Stalker, but.. "Don't be afraid of the dark"

Robert Rich & B. Lustmord - Synergistic Perceptions
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
OST zu Requiem for a Dream!
thun727 am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  12 Beiträge
Klanglisch beste CD von Ennio Morricone
d33k4y am 10.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  12 Beiträge
Qualität Marilyn Manson Alben
fLOh am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  4 Beiträge
Kennt jemand dieses Lied?
NoFate am 24.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2014  –  3 Beiträge
wo holt ihr euch die musik?
gerhard47 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  2 Beiträge
Wer kennt dieses audiophile Album ?
Paladin_1977 am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  4 Beiträge
Marilyn Manson Songtext
spectar am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  4 Beiträge
wer kennt alte Musik?
Stefanvolkersgau am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  2 Beiträge
kennt jemand dieses lied?
Hennmän am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  3 Beiträge
Welche Musik hört ihr wenn.
crees01 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.789