Chassis für Bandpass gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
GalanterTyp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jul 2008, 11:27
Hallo,
fahre einen Mitsubishi Galant Stufenheck und möchte eine Bandpasslösung mit Port durch die Durchreiche.
Habe eine Endstufe die 1200W RMS an 1 Ohm bringt (Emphaser EA1350D, ich weiß..., aber soll bleiben) was ich auch ausnutzen wollte. Habe also nach Chassis mit 2x2Ohm Doppelschwingspule und um die 1000W gesucht.
Bin auf verschiedene Woofer gestoßen.
Was haltet ihr z.B. vom ESX Quantum QL 1222? Ist recht günstig zu bekommen und wollt nicht soviel ausgeben.
Der wird ja auch als Fertigbandpass verkauft, dachte den in ein ordentliches Gehäuse verbauen ginge vieleicht ganz gut.
Jedoch wollt ich mal wissen was das Chassis so taugt (im Fertiggehäuse ist ja meistens nix), für welche Musikrichtungen er besser ist und wie es mit dem Druck/Pegel aussieht. Gibts irgendwelche Erfahrungen dazu?
Wenn ich mich für ein Cassis entscheide bräucht ich evtl. mal paar Empfehlung zu Gehäusedaten (Volumen, Ports und so)
Danke, MFG


[Beitrag von GalanterTyp am 16. Jul 2008, 12:30 bearbeitet]
Darkstrike88-88
Inventar
#2 erstellt: 16. Jul 2008, 15:16
hi,

was für musik hörst du denn?

ein woofer den ich selber schon gehört habe war dieser:

DD

in einem bandpass spielt der richtig böse
extrem druckvoll, schnell und trocken. das tut schnell weh im rücken

gruß
GalanterTyp
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jul 2008, 15:34
Musik ist Mischung aus Elektro, House, bisschen Black/HipHop.
Scheint ein feines Teil zu sein, hab ich schon Gutes drüber gelesen, ist mir aber zu teuer mit 650 Euro und gebraucht wohl schwer zu finden.
Darkstrike88-88
Inventar
#4 erstellt: 16. Jul 2008, 15:36
für deinen musikgeschmack würde der wunderbar passen
was willst du denn max. ausgeben?
GalanterTyp
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jul 2008, 16:21
Glaub ich dir schon dass der passen würde aber ist mir zu teuer, hab auch noch andere Hobbies.
Vieleicht 300 Euro oder so, kann auch weniger sein. Soll was günstiges sein was aber schon bisschen Sinn macht und Spaß bringt, muss aber nicht der Highend-Über-Klangwoofer sein. Der ESX steht ja so für 230 drin und letztens ging nen gebrauchter für 100 raus.
etern1ty
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Jul 2008, 16:40
AS Krypton im BP geht auch sehr gut. Gern empfohlen (von mir noch nicht gehört!) werden auch die Hertz. z.B. ein HX300!
Black-Devil
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2008, 16:50
Wenn es noch nicht zu eilig ist, könnte das auch interessant sein für dich:

http://www.hifi-foru...m_id=70&thread=15595
GalanterTyp
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jul 2008, 16:57
Find ich beides auch nicht schlecht, nur der Krypton ist 1000W belastbar an 4 Ohm und der Amp bringt auf 4 Ohm nur 520W!
Hertz hatt ich mich auch schon informiert, da müsst ich ja wenn schon nen hxs 300d (2x2Ohm, 900W RMS) oder nen hxs 380d (2x2Ohm, 1000W RMS) nehmen, nur bei dem 38er wirds bestimmt alles etwas zu groß mit dem Gehäuse. Kosten auch gleich 399/499 Euro...
GalanterTyp
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Jul 2008, 17:04
Danke, mitlesen kann ich ja mal bei dem anderen Galant Thread zwecks Einbau aber ob der Woofer das richtige ist weiß ich nicht bei 500 W Belastbarkeit.
Black-Devil
Inventar
#10 erstellt: 16. Jul 2008, 17:06
zwischen 500 und 1000 Watt sind nur 3dB unterschied, wenn du die Emphaser nicht ständig im Grenzbereich betreibst reicht die auch. Außerdem ist die Kontrolle (Dämpfungsfaktor) bei 4 Ohm deutlich besser als bei 1Ohm.

Vorteil beim Alpine wäre eben, den könntest erstmal mit 4Ohm laufen lassen und schauen, obs dir so schon reicht, falls nicht kannst ihm an 1Ohm auch die vollen 1000Watt draufsemmeln, der hält das locker aus (auch wenn offiziell nur mit 500Watt belastbar)
Darkstrike88-88
Inventar
#11 erstellt: 16. Jul 2008, 17:11
wobei der krypton erst bei ca. 800 watt sein potential rausholt und spaß macht. drunter ist auh ok, jedoch macht er mit mehr dampf viel mehr druck und spaß.

hab ihn schon an einer eton pa 1502, 2802 und as f2-500 sowie eine kove k2-700 gehört. an der pa 2802 ging er am allerbesten und machte mächtig druck und spaß, war zwar ein 65L BR-gehäuse.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bandpass-Chassis
Winni81 am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  7 Beiträge
welches 10" Chassis für Bandpass?
apart81 am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  4 Beiträge
Bandpass gesucht ,W12 GTI
Duke1900 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  13 Beiträge
8 Zoll Bandpass Chassis Vorschläge
zekke am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  7 Beiträge
Bandpass selber bauen (JL Chassis)
maxim90 am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  5 Beiträge
Bandpass
MagicMajor am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  2 Beiträge
Bandpass mit zwei Chassis berechnen?
scx-crew^ am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  37 Beiträge
Chassis für BP gesucht
Wige21 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  14 Beiträge
Bandpass + Chassis für Vectra B Limo
Krahda am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  37 Beiträge
4th fortissimo bandpass berechnung gesucht
qwertz_# am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedcrazywolf
  • Gesamtzahl an Themen1.419.749
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.032.807

Hersteller in diesem Thread Widget schließen