Anlage in VW Bora

+A -A
Autor
Beitrag
sandla2005
Stammgast
#1 erstellt: 02. Mrz 2012, 16:07
Hallo Leute!

Ein Freund von mir hat einen VW Bora Limousine BJ 2000 oder 2001 mit 90 PS Dieselmotor und möchte sich jetzt einmal eine anständige Anlage einbauen. Komponenten sind vorhanden:

HU: Alpine W202
FS: Hertz DSK 165
RS: irgendwas von Magnat o.ä.
Lautsprecher-Amp: Magnat RX44
Sub: 2xAudio System X-Ion 12 Plus
Subamp: Audio System X-Iion 280.2

Je ein Lautsprecher hängt auf einem Kanal der Magnat 4-Kanal (laut Angaben etwa 110 RMS pro Lautsprecher) und die beiden Subs hängen parallel am Subamp (etwa 1,5 kw). Nun hätte ich ein paar Fragen zum Einbau.

1. Reicht für das Vorhaben eine Stinger/Hollywood SPV20 oder eine Kinetic HC600 als Zusatzbatterie oder sollte da schon was größeres her? (Bat ist noch keine gekauft) Die Bat wird dann in der Reserveradmulde verbaut.
2. Als Gehäuse hätten wir ein geschlossenes Gehäuse für die Subs gebaut und hinten hinter der Mittelarmlehne ein Loch mit einem Aeroport gemacht, damit der Sub das Kofferraumvolumen als ventiliertes Gehäuse nimmt und somit ein Bandpass-Gehäuse entsteht. Wie viel Liter sollte das geschlossene Gehäuse haben? Zur Not können wir auch ans geschlossene Gehäuse ein leeres Gehäuse dranbauen sodass mehr Volumen vom Koferraum verdrängt wird, da der Bora Kofferraum ja 455 Liter fasst. Kann man beide Subs in dasselbe geschlossene Gehäuse stecken oder sollte ich diese trennen? Und sollte das Membran oder die Schwingspule in das GG hineinragen?
3. Was soll alles gedämmt werden? Ich denke mal eine Alubutyl-Rolle Extreme mit 2,5qm zu bestellen und im Kofferraum den Boden, Radläufe und Heckklappe zu dämmen reicht?

Danke schonmal für eure Hilfe!
mayhem88
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mrz 2012, 17:49
hi! also welche batterie hat er vorne?

1.)20 ah amg sind ja fast zu wenig, würde zur nächst größeren greifen mit 40ah.

2.) Das wird garantiert nicht das was ihr euch vorstellt.
Versucht ein Bandpassgehäuse zu machen, das mit dem Port zur Mittelarmlehne durchreicht.
Sonst schepperts nur und bass vorne ist mikrig.
Hatte im Audi 80 limo nen DD 3515 an 1,5 kw drin und für das, dass ich den Heckspoiler mal
war mir der Bass zuwenig.
Kumpel mit seinem 3er golf und nem 30er mittelklassesub war lauter.
Daher macht bandpass

3.) Also für den Kofferraum als ganzes würden bitumen reichen, weil billig.
Alubutyl dämmt gleich gut, aber ist leichter aber teurer.
Das wichtigste habt ihr vergessen!
Bevor ihr das gute Alubutyl im Kofferraum verteilt, benützt es lieber fürs FS.
Ist wichtiger, Kofferraum kommt an 2ter stelle.

mfg
sandla2005
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mrz 2012, 23:49
welche bat er genau vorne hat frag ich ihn noch, es ist auf jeden fall eine varta säurebatterie und bei einem diesel wohl auch nicht allzu schwach.

naja die idee wäre ja gewesen dass der kofferraum das ventilierte gehäuse des bandpass darstellt und wir so einen bandpass bekommen aber ich denke da wird der kofferraum mit insgesamt 455l ohnehin zu groß sein...

wie viel liter volumen sollen wir denn nehmen für das geschlossene gehäuse und wie viel für das ventilierte? oder kann man wirklich den kofferraum als ventiliertes einfach nehmen?
mayhem88
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mrz 2012, 00:23
Also wenn er vorne säure hat wirds kompliziert!
Weil die zusatzbatterie maximal durch die lima auf 75% geladen wird.
In der FAQ gibts nen guten threat zu den agm batterien, pls durchlesen.
Den kofferraum als bandpass funktioniert zu 100% sicher nicht.
ausser du verschweißt und dämmst den kofferraum komplett und lässt darin 2 18zöller laufen!;-)
geschlossen auch ned, da geht noch weniger als in BR.
schicke mir mal die tsp der beiden subs, dann kann ich dir es mal angucken bezüglich der abstimmung.
sandla2005
Stammgast
#5 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:59
Weiß nicht was tsp ist sorry. Es sind 2 Audio System X-Ion 12 Plus Subs
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 03. Mrz 2012, 18:02
sandla2005
Stammgast
#7 erstellt: 04. Mrz 2012, 22:54
ok also die tsp daten für einen sub müssten sein:

Technische Daten
Rdc 3,2 Ohm
Qm 3,9
Qe 0,52
Qt 0,5
Fs 40 Hz
Vas 30 L
Mms 176 g
Cms 90 µm/N
BL 14,5 Tm
SPL 92db
Nenn 600 Watt
Musik 900 Watt
X-max (+ -) 16 mm
Einbautiefe 157mm
Einbaudurchmesser 283mm

Haben jetzt eine Kinetic HC 800 Batterie bestellt.
mayhem88
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mrz 2012, 23:25
also geschlossen Bandpass sind die woofer nicht schlecht.

aber beachten. dass die volumenwerte für einen sub sind.

hier die daten: Unbenannt

hier ist übrigens ein super einbauthreat zum thema bandpass in limo!
nach dem 1ten drittel gehts los mit der kiste: http://www.hifi-foru...m_id=123&thread=1751
sandla2005
Stammgast
#9 erstellt: 05. Mrz 2012, 01:41
Danke fürs ausrechnen! Sorry die Daten dort kann ich nicht ganz lesen. Ich les nur raus dass der Port 10cm (lang, Durchmesser?) sein soll.

Also wie viel Liter brauche ich für das geschlossene Gehäuse pro Sub und wie viel für das ventilierte? Und wie breit und lang soll der Aeroport werden?

Kann ich die Literangaben einfach mal 2 rechnen und das Gehäuse danach bauen oder müssen die Subs in 2 seperaten Gehäusen spielen? Also brauche ich im GG und im Bandpass eine Trennwand? Ich glaube nicht oder?
mayhem88
Stammgast
#10 erstellt: 05. Mrz 2012, 16:50
Klicke auf das bild, dann müsste rechts ein button stehen( ein bisschen versteckt), wo vollbild anzeigen steht.
i würde es so wie in dem threat vom 3er bmw machen.
sandla2005
Stammgast
#11 erstellt: 05. Mrz 2012, 23:34
Aaahhh danke

Nur um ganz sicher zu gehen: Ich brauche pro Sub nur 30l Volumen geschlossen und 29l ventiliert? Also 60 Liter geschlossen und 58 Liter ventiliert? Ist das geschlossene Brutto oder netto, also muss ich da auch noch die Verdrängung durch den Sub auch wegrechnen? Ist ja ziemlich wenig

Und das Rohr dann mit 10cm Durchmesser und 25cm lang..

Ich hab heute mit meinem Kumpel geredet und er will mal nur das geschlossene Gehäuse reinstellen und wenns ihm zu wenig ist kann man ja noch immer das ventilierte Gehäuse ranmachen.


[Beitrag von sandla2005 am 05. Mrz 2012, 23:35 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#12 erstellt: 06. Mrz 2012, 00:05
Grundlegendes zum Bandpass:


'Stefan' schrieb:
Kurz:
Der geschlossene Teil des BP wird meist so gebaut, dass man einen Qtc von ~0,5-0,7 erreicht.
Der ventilierte Teil ist vom Volumen her grob 1,5-2 mal so groß, die Abstimmung der ventilierten Kammer bestimmt quasi die obere Grenzfrequenz des BPs, da liegen wir meist im Bereich um 65-75Hz.
Mit der sehr großen ventilierten Kammer und der hohen Abstimmung wird mit voller Absicht ein großer Peak reingestimmt. Dabei wählt man die Portfläche bewusst sehr groß, um dem geschlossenen Teil untenrum möglichst kompressionsfreies Spielen zu ermöglichen.

JL Audio 10W6 Peak

Die hohe Abstimmung bringt enormen Würgegrad "obenrum", damit in dem Bereich wenig Hub, damit wenig nichtlineare Verzerrung, was wohl das extrem "Knackige" dieses BP-Prinzips ausmacht. Der Druckkammereffekt übernimmt den Anstieg zu tiefen Frequenzen hin, hier simuliert mit einem 9dB-Peak (Q=2) bei Fahrzeugreso/2:

JL Audio 10W6 BP - DruKaEff

Der Peak wird anschließen über einen tiefen, meist steilen Lowpass "geradegezogen", die Fahrzeugreso - hier nicht zu erkennen - muss mit dem EQ geglättet werden.

JL Audio 10W6 BP - Lowpass

Die Abstimmung ist hier extrem vereinfacht dargestellt, die Akustik im Fahrzeug ist natürlich in der Praxis etwas komplexer und schwieriger zu handlen.

Dass es dabei nur um Schalldruck geht, ist falsch.
Das ist eine schöne, effektive Art und Weise, die Vorteile von BR und CB mit Ausnutzung der Fahrzeugakustik zu kombinieren.



Zum Simulieren von Gehäusen sollte man WinISD, BoxSim oÄ verwenden, BassCAD spuckt da teilweise seltsame Ergebnisse aus.

Gruß Alex
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 07. Mrz 2012, 01:14
hallo

geschlossen 20 liter pro woofer
ventiliert 40 liter pro woofer

portfläche mindestens 400 cm" zusammen

länge testen im bereich 15-20 cm


desweiteren


HU: Alpine W202


das hat "Ai-net" und Optischen ausgang !

hol dir gebraucht nen 700/701er Prozessor ! dann kannst da auch gescheit einstellen / einstellen lassen

der ist zwar nicht mehr ganz aktuell aber bis man an die grenze dieses gerätes kommmt wirst du klanglich enorm gewonnen haben

Mfg Kai
sandla2005
Stammgast
#14 erstellt: 07. Mrz 2012, 02:25
ok danke

ich nehm mal an bei dem geschlossenen gehäuse gehört die schwingspule in das gehäuse und die membran nach draußen nicht umgekehrt? dann verdrängt die schwingspule ja auch nochmal ein paar liter im gehäuse, muss ich das auch noch einberechnen und dementsprechend das gehäuse 2-3 liter größer machen oder is das schon einberechnet?
Audiklang
Inventar
#15 erstellt: 07. Mrz 2012, 02:56
hallo

die magneten gehören in die kammer mit dem port damit die woofer schön luft haben zur kühlung

dass muss natürlich noch drauf gerechnet werden genau so wie der port denn der verdrängt auch noch volumen !

der vorschlag von mir ist also nur die reine simulation

so in der art sieht dass dann aus !

http://www.hifi-foru...ad=1432&postID=15#15

Mfg Kai
sandla2005
Stammgast
#16 erstellt: 08. Mrz 2012, 00:32
Stimmt es denn, dass wenn man ein Stufenheck hat und ein Bandpassgehäuse macht man im Kofferraum nichts dämmen muss?

Denn wir haben jetzt schon 2 Alubutyl-Rollen à 2,5qm bestellt (1 für die Fronttüren, 1 für Kofferraum vorgesehen)..
Audiklang
Inventar
#17 erstellt: 08. Mrz 2012, 00:38
hallo

normalerweise hällt man die schwingungen und den druck vom kofferraum mit dem bandpass fern

real wirst du es ja hören , da wo es klappert sollte man eben drann arbeiten

Mfg Kai
sandla2005
Stammgast
#18 erstellt: 08. Mrz 2012, 00:56
ok alles klar danke
sandla2005
Stammgast
#19 erstellt: 31. Mrz 2012, 12:01
Also das ganze sieht jetzt folgendermaßen aus: Beim Bora macht er ein Loch hinter der Mittelarmlehne der Rückbank rein. Und es kommt eine Wand in den Kofferraum, die ist ca. 65 cm vom Loch hinter der Mittelarmlehne entfernt. Dadurch hat er jetzt pro Sub ca. 20 Liter geschlossenes Gehäuse und es bleiben ca. die 80 Liter des hinteren Kofferraumvolumens übrig (gedämmt ist schon alles). Zudem hat er ein Bassreflex-Rohr mit 11 cm Durchmesser und inkl. den Dingern an den Enden eine Länge von 45 cm.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten das ganze zu verwirklichen:

1. Sollen wir nun einfach einen Schacht machen der nach vorne zum Loch hinter der Mittelarmlehne geht und das BR-Rohr weglassen? Wenn ja wie viel cm² soll dieser haben (65 cm ist er lange) bzw. kann man für das Loch hinter der Mittelarmlehne dieses Ding am Ende des BR-Rohrs verwenden damits schöner aussieht?

2. Oder einfach das BR-Rohr verwenden und in den Schacht münden lassen? Wie lange sollten wir in diesem Fall das Rohr lassen und wie viel cm² sollte der Schacht haben?

Ich hoffe ich habs nicht zu kompliziert geschrieben Und danke schonmal für die weitere Hilfe!
Audiklang
Inventar
#20 erstellt: 31. Mrz 2012, 13:04
hallo

dieser "schacht" stellt dein BR-Rohr dar ! nur die form ist eben eine andere

anzusehen hier

http://www.hifi-foru...ad=1432&postID=15#15

wie groß ? das was baulich geht !

länge ? testen !

ich kann wenn du mir sagst welches chassis ( TSP`s ) dir grob simulieren mit welcher länge es ungefähr was werden kann , aber das auto biegt da noch drann rum ist also nur nen anhaltswert

Mfg Kai
sandla2005
Stammgast
#21 erstellt: 31. Mrz 2012, 13:47
Ok passt danke. Es werden 2 Audio System X-Ion 12 Plus verbaut.

Die tsp daten für einen sub müssten sein:

Technische Daten
Rdc 3,2 Ohm
Qm 3,9
Qe 0,52
Qt 0,5
Fs 40 Hz
Vas 30 L
Mms 176 g
Cms 90 µm/N
BL 14,5 Tm
SPL 92db
Nenn 600 Watt
Musik 900 Watt
X-max (+ -) 16 mm
Einbautiefe 157mm
Einbaudurchmesser 283mm

Die Länge des Schachtes lässt sich aber leider nicht verändern, die wird 65 cm. Könntest du uns plz einen anhaltswert für die Fläche des Schachtes geben?
Audiklang
Inventar
#22 erstellt: 31. Mrz 2012, 15:05
hallo

so wird das aber nix

ich hab das jetzt noch mal genau gelesen


die 80 Liter des hinteren Kofferraumvolumens übrig (gedämmt ist schon alles)


du kannst nicht den kofferraum selber zum gehäuse "degradieren" das geht nicht gut

im link siehst du wie sowas aussehen soll

PS: da kommst du nie nen sinnvollen funktionierenden port hin

Mfg Kai
sandla2005
Stammgast
#23 erstellt: 01. Apr 2012, 10:24
jop ich versteh schon was du meinst aber es geht dem besitzer eher um die optik, dass das nicht so gut läuft als mit einem normalen bandpass-gehäuse ist ihm bewusst. und besser als wenn er die subs nur so reinstellt läufts sicher denk ich mal.

hast du vielleicht trotzdem einen ungefähren anhaltswert für die fläche des schachtes?
Audiklang
Inventar
#24 erstellt: 01. Apr 2012, 16:01
hallo

nein das wird unvorhersagbar !

Mfg Kai
sandla2005
Stammgast
#25 erstellt: 01. Apr 2012, 18:32
Hhhmmm ok danke trotzdem

Lg
sandla2005
Stammgast
#26 erstellt: 10. Mai 2012, 08:59

Audiklang schrieb:


HU: Alpine W202


das hat "Ai-net" und Optischen ausgang !

hol dir gebraucht nen 700/701er Prozessor ! dann kannst da auch gescheit einstellen / einstellen lassen

der ist zwar nicht mehr ganz aktuell aber bis man an die grenze dieses gerätes kommmt wirst du klanglich enorm gewonnen haben

Mfg Kai


kann man auch einen Alpine PXA-H100 oder Alpine KTX-H100 als Prozzi nehmen?
mayhem88
Stammgast
#27 erstellt: 10. Mai 2012, 09:33
Der pxa h100 ist der prozzi mit imprint funktion und geht nur bei ein paar alpine modellen!

Einfach auf der alpine seite gucken ob er zu deinem Hu kompatibel ist!

Das ktx h100 ist kein prozzi, sondern das messmikro+software für den pxa h100#
sandla2005
Stammgast
#28 erstellt: 10. Mai 2012, 09:40
Ok danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Sub für VW Bora
6i6i am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  16 Beiträge
Bora Subwoofer
--->Fritz<--- am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  3 Beiträge
subwoofer bora limo
MoDejan am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  23 Beiträge
Anlage im VW T4
VWAIR am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  4 Beiträge
Bora und BR
Unosxdriver am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.05.2014  –  42 Beiträge
Reserveradwoofer fürn Bora ??
cyp am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  5 Beiträge
VW Lupo Subwoofer einbau
-JPW- am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 12.09.2017  –  13 Beiträge
Subwoofer für VW Passat?
Gandalf07 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  15 Beiträge
Aktiver Subwoofer ?!? In VW Polo Classic
fun4teen am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  5 Beiträge
VW T5
vic_22 am 12.07.2017  –  Letzte Antwort am 23.07.2017  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmaniblu
  • Gesamtzahl an Themen1.386.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.563

Hersteller in diesem Thread Widget schließen