H15-Evo

+A -A
Autor
Beitrag
B4mboo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jun 2018, 07:44
Hallo Leute,

ich bin dabei mir einen H-15 Evo anzuschaffen von Audio System (https://www.audio-system.de/index.php/de/produkte/subwoofer/hseries). Nun ist die Frage, bau ich eine Box oder kauf ich mir die BR 15 L (https://www.audio-system.de/index.php/de/produkte/subwoofer/leergehaeuse) von Audio System? Ich hab mich mal an WinISD rangetraut bin aber noch sehr unwissend was das angeht. Ich komme dort auf 90 Liter mit einem 10 cm Bassreflexrohr?? Platz habe ich genug. Ich kann ein Gehäuse bis 110 cm Breite unterkriegen.

Danke und Gruß
Olli
Kyumps
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2018, 07:49
Hallo Olli,

vorweg,
soll das Ding im Auto spielen oder zu Hause?
B4mboo
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jun 2018, 07:58
Huhu,

ups. Im Auto!

Gruß
Kyumps
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2018, 08:09
dann lass dein Thema mal zu den Auto Spezis verschieben.
Hier lungern die Hifi Fuzzis rum die Kram fürs Wohnzimmer bauen
B4mboo
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Jun 2018, 08:17
Ok Danke,

wie kann ich das verschieben?
Kyumps
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2018, 09:33
über den Button Moderator benachrichtigen und dort eine freundliche Bitte formulieren ;-)
Joze1
Moderator
#7 erstellt: 13. Jun 2018, 11:47
Sinnvoll dimensionieren kann man das Gehäuse nur, wenn man die Umstände und Ziele kennt. Also was für ein Fahrzeug, wie viel Volumen kriegst du zusammen, an was für einem Verstärker auf welcher Anschlussimpedanz, wie sieht das Frontsystem aus, möchtest du hauptsächlich einen Allrounder, was zum drücken oder soll es besonders tief gehen...
WinISD ist zwar ein wirklich gutes Werkzeug, gibt aber nur mit Einbezug einer Vielzahl an Faktoren ein sinnvolles Ergebnis raus.
Reizung
Stammgast
#8 erstellt: 14. Jun 2018, 15:32
Hey B4mboo

So wie ich von ein paar Freunden gehört habe, fühlt sich der H15 evo in Gehäusen <110L sehr wohl. Würde also mal schauen was du hinbekommen könntest und dann versuchen in diese Größe zu kommen. Mit dem Port ist das immer so eine Sache, da musst du (wie bei eig. allen Punkten) einfach mal rumspielen. Könntest aber mal mit einem Schachtport bei 350-400cm² anfangen und mal stück für Stück verkleinern.

Gruß
Ralf
B4mboo
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Jun 2018, 22:47
Huhu,

ich hab erstmal 120 Liter mit 2x100mm Port.

Mal schauen was da geht.

Gruß Oliver
Reizung
Stammgast
#10 erstellt: Gestern, 05:40
Hey

mein erstes Testgehäuse für den evo waren 170L Brutto und auch 100cm², 30cm lang.

foto-281217-18-05-44_826999

Als ich den Port auf ~300cm² (auch 30cm Länge) vergrößert habe, spielte er deutlich besser. Hätte anschließend auch noch ein kleineres Gehäuse getestet (auch so 120-130L), dazu kam es dann nur leider nicht mehr.

Gruß
Ralf


[Beitrag von Reizung am 20. Jun 2018, 05:41 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#11 erstellt: Gestern, 07:05
Und wie ich bereits schrieb, ist das alles von einer Menge Faktoren abhängig. Irgendein Gehäuse in irgendein Auto bauen ist einfach Glückssache, ob es am Ende funktioniert.

2 × 10er Ports sind knapp 160cm2 Portfläche und wäre mir persönlich aver auch schon mal definitiv zu wenig. Ich wäre auch eher Richtung 110-130 Liter mit 300-400cm2 gegangen. Aber was soll's


[Beitrag von Joze1 am 20. Jun 2018, 11:26 bearbeitet]
B4mboo
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: Gestern, 08:14
Huhu,

die Ports kann ich ja nachher noch verändern. Dann Probier ich mal rum ;). Was genau stell ich mit Portfläche und Portlänge ein? Die Flächenänderung scheint hier sinnvoller oder? Was passiert wenn ich die Ports wie eine Tröte herrausziehe? Zählt dann auch die große Fläche am Ende? Wie fandest du den H 15? Ich hab kein einziges YouTube Video gefunden und ich konnte ihn auch nicht probehören. Er kommt morgen an, ich bin sehr gespannt.

Gruß Oliver
Reizung
Stammgast
#13 erstellt: Gestern, 12:26
Der H15evo hat schön und sauber gespielt. Ging auch gut tief bis etwa 25Hz.

Aber wie Joze schon erwähnt hat, es spielen so viele Faktoren eine Rolle. Das Gehäuse, das ich hatte z.B könnte in deinem Auto auch viel schlechter, aber vllt. auch nochmal viel besser zur Sache gehen.

Da muss man wirklich immer wieder ein bisschen spielen. Mit dem Volumen, der Portfläche und der Länge. Ich finde das geht am einfachsten mit einem Schachtport, den man immer nur etwas verschieben muss, um eine andere Portfläche zu bekommen. Oder mehrere Abflussrohre, die du nach und nach verschließen tust.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio system h 15 parameter
corsabhifi am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  2 Beiträge
Bauvorschlag von Audio System ?
Screwer666 am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  3 Beiträge
BR-Rohrlänge Audio System
witti1 am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  12 Beiträge
Welches Gehäuse für Audio System H15?
Celo&Abdi am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  39 Beiträge
audio system radion 15 plus
Malte_K. am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  3 Beiträge
Anpassung von Audio System Gehäuse
sandla2005 am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  14 Beiträge
Audio system x-ion 15-1000 gehäuse ?
*dENNIZ* am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  48 Beiträge
Bassreflexgehäuse für zwei Audio System H15 SPL
ZillaTKS am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  7 Beiträge
SPL Gehäuse für Audio System H15 SPL
Mr.Kabelsalat am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  15 Beiträge
TSP von Audio System Radion 12
Benjie am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedWoewoe
  • Gesamtzahl an Themen1.409.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.841.662

Top Hersteller in Car-Hifi: Subwoofer/Gehäuse Widget schließen