(Welchen 4 Kanal Amp) -->Welches Konzept

+A -A
Autor
Beitrag
UGN
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jun 2007, 14:13
Hallo,

ich habe mich vor ein Paar Tagen entschlossen den vorsich hin gammelnden 2 Kanal Verstäärker aus dem Keller endlich in meinen Golf 3 einzubauen.

Da ich so wenig Geld wie möglich ausgeben will dachte ich verwende mal zuerst alles was ich so habe und stelle es nach und nach um. Beim Kabel verlegen ist mir aufgefallen das nicht die standart Golf Lautsprecher drin sind sondern welche von Canton (steht was von pullman 165w drauf). Diese habe auch eine requenz Weiche. Kann mir aber nicht vorstellen das sie besonders gut sind. Habe aber auch nichts dazu im inet gefunden. Naja diese werden zur zeit mit einem Monacor HPB-240 2x80W Amp betrieben (der langsam den geist aufgibt :)). Dämmung und vlt neues FS sowie ein Sub sollen später folgen. Allerdings wirds alles bestimmt eher im unteren Preissegment liegen.

Jetzt wollte ich mir als nächstes aber einen 4 Kanal amp holen so im Bereich von 150€ (gerne auch gebraucht - hab da kein Problem mit). Die Musikrichtung die ich höre ist fast nur Rap und R&B.

Könnt ihr mir da was empfehlen? Oder ist der ganze ansatz Sinnlos :)?
Achja Hu ist Clarion 558
Wallo18
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2007, 14:53
Wenn die Canton gut verbaut is hören sie sich vielleicht nicht mal so schlecht an. Würde dir auch eher zu ner gebrauchten 4 kanal raten! In dem Preissegment...

Das Radio is gut
Was heißt dass die Carpower "langsam" den geist aufgibt

gruß wallo
derboxenmann
Inventar
#3 erstellt: 06. Jun 2007, 15:06
Auch das Canton Pullmann ist ein recht feines System

an ner guten Stufe klingt das richtig
Ich würde erstmal nach Dämmung für nen guten Einbau des Frontsystems kümmern...
Und vielleicht ne 2-Kanal für nen Subwoofer + Subwoofer organisieren

Im Gesamtbild passt da snachher vielleicht sogar zum Frontsystem mit der HPB
Soooooo wahnsinnig schlecht sind die gar nicht, es gibt deutlich schlimmeres
Wenns am Ende nicht klingt kann man die Endstufe fürs Frontsystem immernoch austauschen - soweit mein Vorschlag

Dämmung:
DYNAMAT - da gibts Türsets
UGN
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Jun 2007, 15:07
Also die Probs mit dem Amp habe ich in einem anderen Thread beschrieben hier mal eine kopie:


Die Stromkabel habe ich auf der linken Seite (Fahrerseite) die Chinch und LS Kabel auf der Beifahrerseite verlegt.
Nachdem ich fertig war musste ich jedoch festellen, dass ich auf der Box vorne links eine relativ starke Verzerrung und rauschen höre. Ab und zu geht das rauschen/verzerrung weg doch dann ist es wieder da.

Zuerst dachte ich, dass es an der verkabellung liegen muss den früher ging der Amp. Alle Kabel geprüft aber nichts gefunden. Dann kam ich auf die Idee am Amp die LS anschluss kabel für Links und rechts zu vertauschen. Nachdem ich das gemacht habe war auf der rechten Seite alles ok aber dafür auf der linke das gleiche Rauschen/Verzerrung.

Ich schliesse also daraus, dass es am rechten Ausgang des Amps liegen muss oder???

Bei dem Amp handelt es sich um einen alten Monacor HPB-240/SW 2x80W .

Kann mir vlt jemand Helfen bzw. paar tips geben was ich prüfen kann?



Hat jemand eigentlich erfahrungen mit dem Amp? Lohnt es sich den im zweifelsfall in die REparatur zu geben? Eigenlichh denke ich das ich eh einen 4 kanal brauche, da ich nen Sub will und keine lust auf 2 amps mit zusatz Baterie habe.
mfg

P.S. Sorry für die "Rechtschreibung" musste mich beeilen


[Beitrag von UGN am 06. Jun 2007, 15:08 bearbeitet]
derboxenmann
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2007, 15:20
in dem Fall isses okay nen neuen zu kaufen, wenn er tatsächlich futsch ist

Ein neuer Amp dieser Klasse kostet neu 70€ bei monacor (der nachfolger heißt immernoch HPB )
UGN
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jun 2007, 15:25
Ok, dh wenn er echt kaputt ist lohnt es sich bei einem neupreis von 70€ nicht zu reparieren.
Naja im besten Fall ich kriege es hin das er läuft. Dann kann ich zuerst die dämmung machen. Kann noch nicht mal den voll Bass des Radios nutzen wegen der Vibrationen.

Wenn er nicht mehr zu retten ist muss ich mir zuerst nen amp kaufen und dann dämmen. Habe recht wenig lust die kabel wieder ans radio zu klemmen. und dann wieder alles aufmachen wenn ein amp da ist. Oder ist das schwachsinnig? Ich meine ohne amp kann ich so keine Musik mehr hören erstmal oder halt boxen wieder anders anschliessen. Naja und wenn neuer amp welcher wäre denn zu empfehlen (nochmal musik Rap und später auch ein sub)?

P.s vielen dank für die schnell antworten.
UGN
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jun 2007, 17:06
hmm keine Tipps?
derboxenmann
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2007, 18:28
Wenns möglichst günstig sein soll, aber möglichst effektiv:

DYNAMAT Dämm-Paket
Carpower HPB604 4-kanal Endstufe ... ca 100€
BullAudio ESW-12 30cm Subwoofer im Gehäuse ca 100€
UGN
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jun 2007, 08:09
Was wäre den eher zu empfehlen
ein neuer Carpower HPB604 4-kanal (100€)

oder ein gebrauchter Cerwin-Vega xl-300.4 (ca 165€)

oder vlt ein neuer Hifonics ZS 4400 ZS4400 (ca. 150€).

(Wichtig ist auch das ich bei kleinen unterschieden eher zum günstigeren greifen würde)

P.S. reichen bei golf 3 die Dämmaten oder braucht man noch die se stahl ringe zur befestigung der Boxen?
mfg


[Beitrag von UGN am 07. Jun 2007, 08:10 bearbeitet]
derboxenmann
Inventar
#10 erstellt: 07. Jun 2007, 10:56
Beim golf3 sind Dämmmatten schon genial hilfreich, die Aufnahme sollte aber so stark wie möglich sein.
Wenn du also nn Stahlring an der TÜR befestigst, und der Lautsprecher so nimmer an der Türpappe sondern am Türblech befestigt wird, hast du die beste Verankerung.

Sollte dann in etwa so aussehen:


die HPB ist einfach die günstigste Variante für ne Taugliche Endstufe
Ne feine 4-Kanal wäre eine ETON EC500.4
Die hat bissl mehr Dampf an den hinteren Kanälen für den Sub, als vorne, das Verhältnis passt spitze und de rKlang ist klasse.
Neu kostet die aber >250€... müssteste mal in der Gebrauchtbörse nachschauen...
UGN
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jun 2007, 12:10
Ok bin jetzt rel. verwirrt. Habe folgende Angebote/Mögl:

(gebraucht)

Cerwin-Vega xl-300.4 (ca 165€)
Signat Fury 1200 (135€)
Audio System F2-240 (120€)

neu
Carpower HPB604 4-kanal (100€)


was wäre denn zu empfehlen sagen wir mal ungeachtet der Preise?
(Auch weitere Vorschläge wären sehr nützlich)
mfg
UGN
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jun 2007, 18:53
*push
UGN
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Jun 2007, 17:25
hmm keine weiteren Meinungen / Ideen / Vorschläge?


Also an der Gesamtlage hat sich jetzt auch was verändert. Die HPB tuts wieder nach einem längerem Löteinsatz :). D.h. ich habe auch noch die Stufe zur verfügung. Am liebsten hätte ich dennoch eine 4 Kanal da ich denke (mag sehr gut sein dass ich mich irre), dass es nen größeren aufwandt (Zusatzbaterie...) bedeutet 2 amps anzuschliessen. Was denkt ihr bzw. was würdet ihr mir empfehlen.

P.S. Probehören ist leider noch keine lösung, da die türen noch nicht gedämt sind. (leider noch keine Zeit)

Achja und noch ne frage an die Golffahrer:
Wie sind die TeileNr. für die Stahlringe für die Boxen? finde den thread nicht mehr wo alles genau beschrieben war

mfg
derboxenmann
Inventar
#14 erstellt: 11. Jun 2007, 19:25
Wieso brauchst du ne Zusatzbatt, wenn du 2 Stufen einbaust???
UGN
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jun 2007, 19:51
Hm also erlich gesagt keine Ahnung dachte nur. Das man bei 2 stufen mehr saft braucht als bei einer mit 4 kanälen. Klar jetzt nicht so pauschal aber sehr warscheinlich. Ne aber wie gesagt hab da keine ahnung von. wie wäre dann der empfohlene anschluss? was braucht man so? noch ein strom kabel? cap?
Ist das von vorteil 2 amps zu haben?

Man merkt ich brauche Hilfe:)


[Beitrag von UGN am 11. Jun 2007, 20:26 bearbeitet]
derboxenmann
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2007, 20:26
Du hast an die Endstufen doch unterschiedliche Anforderungen, oder?

Mehr Leistung für den Bass beispielsweise... in den meisten Fällen passt das dann einfach besser.

Ist die HPB brückbar?
Vielleicht hab ich da ne schicke Lösung
UGN
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jun 2007, 20:32
jap ist sie
derboxenmann
Inventar
#18 erstellt: 11. Jun 2007, 20:41
Also an den Bass damit.. fürs erste...

Und fangt jetzt bitte nicht wieder mit der Dämpfungsfaktor-Grundsatzdiskussion an

Wer dennoch anfangen will soll sich bitte per PM melden mit eMail-Adresse... ich schick das Berechnungstool dann zu...
UGN
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Jun 2007, 20:44
hmm ? verstehe nur bahnhoff:). hab noch keinen sub :).
pimpmysound
Inventar
#20 erstellt: 11. Jun 2007, 22:45
Die Cerwin-Vega und die Signat sind sich sehr ähnlich, ich würde aber ganz ehrlich zu keiner von beiden greifen. Da wäre das Angebot mit der Audio System tatsächlich attraktiver.

Dynamat Türdämmung ist zwar sehr gut, aber passt preislich hier nicht in den Kontext.
UGN
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Jun 2007, 09:29
kannst du das vlt etwas erklären? und was denkst du sollte ich die hpm dan weiter nutzen? und welcher sub dazu bzw zur audio system? Ich persönlich finde den von bull audio schon ganz gut - soweit ich das einschätzn kann.
pimpmysound
Inventar
#22 erstellt: 12. Jun 2007, 09:47
Die Qualität ist schlicht und einfach nicht so gut.
UGN
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Jun 2007, 15:09
ok gut.
D.h. entweder ein 4 kanal amp (soundsystem) und bull audio sub
oder meinen weiter benutzten für fs oder für sub und dann noch nen 2 kanal holen?

Welche möglichkeit ist besser und wie sollten man dann die zweite konkret ausführen?

mfg
UGN
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Jun 2007, 10:12
Ok scheinbar ist die Soundsstem nicht mehr zu haben.


UPDATE: also die Soundsystem steht doch noch zur auswahl. Hinzugekommen ist noch ne wanted 4/320 (ca. 90€)

Bitte Helft mir was die endstufen angeht.

Zum Sub: hab gerade nen shop gefunden wo es die Bull Audio ESW-12 für 80€ inkl. Versand gibt. sollte ich da zuschlagen? ist der Sub ok für HipHop?


[Beitrag von UGN am 13. Jun 2007, 12:10 bearbeitet]
pimpmysound
Inventar
#25 erstellt: 13. Jun 2007, 13:54
Ich würde bei der Audio System bleiben...
UGN
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Jun 2007, 13:56
und passt da bull audio als sub? oder ist er nicht zu empfehlen?
caveman666
Inventar
#27 erstellt: 13. Jun 2007, 14:01
Is fürs Geld ok und kommt mit der AS gut zurecht.

Gruß,
Andy.
UGN
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Jun 2007, 14:14
ok alles klar danke.
UGN
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Jun 2007, 18:28
Na toll scheinbar ist die "noch vorhandene" AS doch jetzt weg. Hab also mal wieder kein Plan :). Denke werde das jetzt anders angehen und als erstes die Türen dämmen.

Dann erst anderen amp suchen. Nervt gerade
Hab da noch ne Frage : Was ist besser FS erstmal ans Radio und Sub kaufen und den an den amp?

ODER
die FS an den amp
mit Sub warten und dann gleich anderen amp + sub?
Klangdeich
Inventar
#30 erstellt: 14. Jun 2007, 08:48
Wieviel Geld hast Du momentan denn insgesamt zur Verfügung?

Gruß Klangdeich
UGN
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Jun 2007, 12:19
Also denke so 200€.
Bzw. besonders viel mehr will ich denke ich auch net ausgeben . Werde wohl in ca. nem jahr ein neues auto kaufen und dort je nach geld ne adere anlage einbauen.
UGN
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 14. Jun 2007, 13:22
wie gesagt entscheident ist gerade die Entscheidung ob ich mir heute bzw den bull audio bestelle und erstmal an meinem amp lasse. oder den amp erst am fs lasse und warte.

Eigentlich hate ich vom clarion immer pegelmässig genug auf dem FS. auch der klang war ok. was mir immer gefehlt hat war der bass. Mit bass boost vibrieren die die türen wie sau ohne bass boost ist aber fast bis zu vollen lautstärker ohne verzerren alles ok.

was meint ihr?


[Beitrag von UGN am 14. Jun 2007, 13:25 bearbeitet]
UGN
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Jun 2007, 17:29
Kommt schon helft mir bitte. Stelle ich die fragen irgendwie falsch oder so ? Mir fehlt so das richtige Konzept und ich würde gerne loslegen
UGN
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Jun 2007, 21:09
*push
Klangdeich
Inventar
#35 erstellt: 15. Jun 2007, 05:51
Moin!

Ungedämmte Flattertür, kräftig am Pegelregler gedreht und dann noch der Bass-Boost: Vergiss es, das kann ja so nix werden geschweige denn klingen.
Wenn Du (wie so viele) ein Basshead bist, dann wirst Du um einen Subwoofer wohl nicht rum kommen, die Frage ist nur, wo Du hin willst.
Wenn Du jetzt alles möglichst günstig kaufst, dann bist Du vielleicht in einem halben Jahr unzufrieden.
Sollten Deine Ansprüche aber in "normalen" Regionen sein, dann ist das bisher Geplante schon ok.
Zur Vorgehensweise kann ich Dir nur raten vorne anzufangen.
Soll heißen: Türen dämmen, LS stabil einbauen, Endstufe ans Frontsystem.
Mit einem Subwoofer, der das schwach belieferte FS übertönt, wird man nicht glücklich, wenn man auch nur ein Fünkchen musikalisches Empfinden hat.
Nun kannst Du entweder noch ein bissel was drauf legen und alles auf einmal fertig machen, dann solltest Du mit 250 - 300 € hinkommen, ansonsten wie gesagt vorne fertig machen, sparen und sich dann um das Bassabteil kümmern.
Ich hab hier auch noch eine nette Phonocar Einsteigerendstufe liegen, die ich an Dich abtreten könnte. Diese (oder etwas ähnliches, ich will Dir ja nix aufschwatzen ) könntest Du ans FS hängen und später nach hinten verfrachten, wenn es klanglich nicht mehr reichen sollte.


Gruß Klangdeich
derboxenmann
Inventar
#36 erstellt: 15. Jun 2007, 07:24
Ich hab hier noch ne Audison LR211 rumliegen... d.h. momentan läuft sie sogar in meinem Auto

ISt ne Mono-Stufe und für nen feinen Sub prädestiniert. Kannst dich gerne mal melden, ich hab noch so viel Kram rumfahren, vielleicht bekommen wir mit gebrauchtteilen ein feines Komplettpaket raus - dann haste alles auf einmal in guter Quali und es tut dem Geldbeitel nicht ganz so weh, wenn du eine Komponenten doch mal austauschen willst...

just my 50cents
UGN
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Jun 2007, 07:44
Ok also die Dämmung mache ich so oder so natürlich gleich. Wovor es mich etwas grault ist die befestigung der TMT. Bei Golf scheint das echt aufwändiger zu sein. Muss man sich diese Stahlringe holen die so viel beschrieben werden? Geht es auch einfacher / günstiger?


mfg

PS. vielen Dank für die Antworten!


[Beitrag von UGN am 15. Jun 2007, 07:45 bearbeitet]
Klangdeich
Inventar
#38 erstellt: 15. Jun 2007, 08:39
Stahlringe machen bei Deinem Budget eigentlich keinen Sinn.
Einfacher und vor allem günstiger sind Selbstgemachte aus MPX. Diese kann man mit Spachtel, GFK oder ExVibration auch noch härten und stabiler machen.


Gruß

PS: Wenn die 200 nur für Sub und eine Stufe sein sollen und Einbau, Dämmung, Kabel extra kommen, dann werden wir bestimmt ein passendes Komplettpaket schnüren können.
UGN
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Jun 2007, 08:48
Hi,

also ich habe mir das etwas so gedacht:

40€ für die Dämmmaten (20st also 10 pro tür)

Kabel brauche ich nur ein neues Powerkabel meins ist zu dün. Alles andere ist verlegt.

Dann noch maximal 200€ für vorzugsweise 4 kanalamp (damit ich nur eine drin habe) und Sub (denke werde wohl den Bull Audio nehmen denke der reicht für meine Anforderungen)

in die 200€ sollten noch die LS Aufnahmen rein.

Wenn ich mir nen 4 Kanal hole dann kann ich meine hpb für paar euro verkaufen. Wenn kein 4 Kanal dann brauch ich halt nene 2 Kanal amp. wie rum ich dass dann anschliesse ist mir nicht ganz klar. Also hpb an FS oder an bass.

Hat jemand vlt. ne anleitung für den Bau der Aufnahmen? vlt mit Bildern. Habe sowas noch nie gemacht. Bzw die abmessungen.
mfg


[Beitrag von UGN am 15. Jun 2007, 08:50 bearbeitet]
caveman666
Inventar
#40 erstellt: 15. Jun 2007, 19:36
Einen Rest MPX nehmen und einen Ring aussägen, der aussen schön an die Tür passt, so dass di Verkleidung auch wieder drauf geht und innen einen Lochausschnitt hat, der genau zu, Lautsprecher passt.

Das dann schön dicht und stanil an der Türe anbringen (anspachteln is da das Einfachste...)

Gruß,
Andy.

PS: Wenn man sparen will, alles bei einem Händler kaufen -> dann bleiben ein paar Euro mehr für die einzelnen Komponenten!
UGN
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 15. Jun 2007, 22:13
Welche Dicke würdet ihr den für das MPX empfehlen?

Ja denke das mit alles bei einem Händler wäre schön wenn ich das ganze Geld auf einmal hätte aber ich will eher nach und nach alles kaufen.

Habe mich jetzt für das folgende vorgehen entschieden:

Heute Bull Audio bestellt (80€ inkl Versand - denke ist ok).

Montag hole ich mir ein Stück MPX und fange fröhlich an zu segen.

Wenn der Sub da ist schliesse ich ihn über amp an und FS ans Radio (nur für kurze Zeit) und baue immer zwischen durch an den Aufnahmen weiter (hab immer nur max 1-2 Stunden am Tag Zeit)
Wenn die Aufnahmen fertig sind bestelle ich Dämmaten. Und fange an nach amp zu suchen. Hoffe bis dahin weiss ich ob mir die hpb an sub bzw FS gefällt.


Was denkt ihr so?
zuckerbaecker
Inventar
#42 erstellt: 15. Jun 2007, 22:45
UGN
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 15. Jun 2007, 22:55
cool vielen dank
zuckerbaecker
Inventar
#44 erstellt: 15. Jun 2007, 23:02
Die angebotene Audison LR 211 ist übrigens ein richtig feines Stüfchen aus alten Tagen.

Die hatte ich auch mal, immer eine Empfehlung wert
UGN
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 19. Jun 2007, 09:38
Habe jetzt unerwartet eine AS F4-240 in der Bucht bekommen für 70 inkl Versand. Denke wenn sie funzt war das ein snäpchen oder? Also jetzt ist auch so gut wie alles bestellt.

Amp: F4-240 (70€)
Sub: Bull Audio ESW-12 (80€)

Kabel: Dietzset 35mm² (35€)
Dämmung : 20 Matten (40€)

Komme damit so auf 230€. Ist doch alles ok für den Preis oder?

Was bleibt sind noch kleine Fragen:

1. wie dick sollten die mpx stücke für die LS-Aufnahmen sein?

2. Welche Leistung bringt die F4 wenn man sie im 3 Kanal modus laufen lässt und reicht das eigetnlich für den Sub?


mfg
zuckerbaecker
Inventar
#46 erstellt: 19. Jun 2007, 10:33

UGN schrieb:

2. Welche Leistung bringt die F4 wenn man sie im 3 Kanal modus laufen lässt und reicht das eigetnlich für den Sub?


mfg


Das steht hier: http://www.audio-system.de/audio/

Und ob sie DIR reicht, wissen WIR nicht. Aber Du wirst es bald selbst beurteilen können
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen leistungsstarken 4 kanal amp
carhififreak am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  11 Beiträge
Welchen 4-Kanal Amp verwenden?
AHS am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  20 Beiträge
welchen 4 und welchen 2 kanal amp
carhififreak am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  3 Beiträge
Welchen Amp?
fichti am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  26 Beiträge
Welchen 4-Kanal-Amp für meine Anlage?
Honda_ep1 am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  16 Beiträge
Suche 4-kanal amp, weiss net welchen.
Theees am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  5 Beiträge
:? Welchen 4 Kanal AMP für Hertz HSK?
AUDI1,8T am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  12 Beiträge
Umfrage: Welchen 4-Kanal Amp bis 200? ?
Fred_vom_Silend_Hill am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  11 Beiträge
Weclher 4 Kanal amp?
Goernitz am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  6 Beiträge
Welchen 2 Kanal AMP????ß
prince_rnb am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.811 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBremer!
  • Gesamtzahl an Themen1.483.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.205.699