Welche Endstufe?

+A -A
Autor
Beitrag
saikoo
Stammgast
#1 erstellt: 23. Dez 2007, 12:59
Hi, ich gedenke mir eine andere Endstufe für meinen GZNW15 zuzulegen, da ich... naja eigendlich ununterbrochn höhre wie schlecht Hifonics ist, wo meine digitale Atlas natürlich auch zugehört. Ich wollte mir evtl. eine alte Colli oder nen digitalen Monoblock von GZ holen, evtl. GZPA 2.3000D oder soetwas in der Richtung um 1. einmal nochmehr Leistung zu bekommen und somit vernünftigen Klang zu haben, und zum 2. einfach mal den Unterschied zu höhren, denn nachlabern kann man vieles, den Unterschied gehört zu haben ist wieder ne andere sache :-P

Drum jetzt meine frage:

Der GZPA 2.3000D ist mit 3 KW rms @ 1,8 Ohm stabil... mein Woofer hat eine Impendanz von 2x2 Ohm.. wie gesagt, es ist eine IMPENDANZ, somit kann der Wiederstand noch geringer bei niedrigen Frequenzen werden, als wie angegeben. Muss ich mir jetzt einen Verstärker kaufen der 1 Ohm stabil ist oder reicht da eine Stabilität auch bei 1,8 Ohm aus?

Vielen Dank schonmal..

Daniel
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2007, 13:09
DAS wäre ein geeigneter Antrieb für Dein GZ.

Leistung satt bei 4 Ohm und optimaler Kontrolle des Chassis.


http://www.zapco.com/prod/comp_prods/c2k90Frame.htm
saikoo
Stammgast
#3 erstellt: 23. Dez 2007, 13:14
Hm.. wie kommt das denn dass die Zapco bei 4 und auch 2 Ohm die selbe Leistung hat?

aber 2200 rms @ 4 ohm... Dönerwetter... Ähnlich wie der Preis... gebraucht wird man so eine ja höchstwahrscheinlich nie bekomen..

Ach.. ich sollte vllt dazu sagen dass der GZNW15 4,5 KW rms Leistungsaufnahme besitzt.


[Beitrag von saikoo am 23. Dez 2007, 13:18 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2007, 13:28
Vielleicht wirst Du irgendwann mal selbst merken,
daß Leistung net alles ist
um guten Klang zu bekommen.
saikoo
Stammgast
#5 erstellt: 23. Dez 2007, 14:15
Hat hier jemals jemand etwas anderes behauptet?
Knuuudi
Inventar
#6 erstellt: 23. Dez 2007, 14:24

saikoo schrieb:
Hat hier jemals jemand etwas anderes behauptet?


saikoo schrieb:
der Richtung um 1. einmal nochmehr Leistung zu bekommen und somit vernünftigen Klang zu haben

Ich glaub er meinte das!
saikoo
Stammgast
#7 erstellt: 23. Dez 2007, 14:39
oh stimmt, sorry, habe ich da falsch ausgedrückt! ich wollte zum einen mehr leistung und zum anderen besseren klang, aber NICHT DURCH mehr Leistung!

Sorry, mein Fehler...!
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 23. Dez 2007, 17:23

saikoo schrieb:
ich wollte besseren klang, ..!


mit dem Wurstsickenwoofer?
Geht das überhaupt mit so einem Leistungsvernichter?

Was hast Du den für ein Gehäuse?
Deathwish
Stammgast
#9 erstellt: 23. Dez 2007, 17:59

zuckerbaecker schrieb:

saikoo schrieb:
ich wollte besseren klang, ..!


mit dem Wurstsickenwoofer?
Geht das überhaupt mit so einem Leistungsvernichter?

Was hast Du den für ein Gehäuse?



Ey is zwar OT aber ich hab auch nen Wurstsickenwoofer, nne kleinen DBX 12 R! Und ich muss sagen der spielt schnell und klanglich auch ganz geil! Also nichts gegen Rettungsreifen!
Knuuudi
Inventar
#10 erstellt: 23. Dez 2007, 18:22
En DBX zählt nicht!^^
Wobei der auch eher für Spass entwickelt wurde als für Klang, aber er hängt mMn JEDEN GZ in Sachen klang ab!

Und DER GZ is mMn sowieso eher für laut als für schön!
Deathwish
Stammgast
#11 erstellt: 23. Dez 2007, 18:24

Knuuudi schrieb:
En DBX zählt nicht!^^
Wobei der auch eher für Spass entwickelt wurde als für Klang, aber er hängt mMn JEDEN GZ in Sachen klang ab!

Und DER GZ is mMn sowieso eher für laut als für schön!



Macht auch Spass! Aber mit ner Potenten Stufe klingt er auch!
Knuuudi
Inventar
#12 erstellt: 23. Dez 2007, 18:28
deswegen zählt er nicht!
Sofern du den DBX immernoch gemeint hast!

Weil für MICH klingen eigntl alle GZs (die ich gehört habe) ziemlich bescheiden!
saikoo
Stammgast
#13 erstellt: 23. Dez 2007, 19:30
Also erstmal muss ich sagen, habe ich den Woofer ursprünglich für "andere Zweke" gekauft..
Des weiteren finde ich den Klang für meine Zwecke echt gut, da ich sowieso viel mehr wert auf extremen "Druck" lege, wenn ich es benötige..
Ja, nen Leistungsvernichter ist es wirklich, deswegen soll die Endstufe noch ne nummer Dicker werden und halten, was sie verspricht (ob das bei Hifponics so der Fall ist, man weiss es nicht...)
Wie gesgat, mit was kleinerem würde ich mich nicht zufrieden geben, ich würd gern man den Druck testen lassen, slebst mit der Hifonics fliegt mir alles auseinander...! Nur wie gesagt, ich würd den mal mit ner "passenden" Endstufe erleben, Kabel liegen momentan 60mm², Zusatzbatt kommt demnächst. Da ich nen Diesel mit Sitzheizung etc. fahre habe ich von Werk aus schon ne echt dicke LiMa, bisher hatte ich noch keine probs wwas die Batterie betrifft..
saikoo
Stammgast
#14 erstellt: 23. Dez 2007, 19:35
zu eminer verteidigung muss ich sagen dass ic noch einer der ganz alten exemplare besitze, die damals in der usa von der firma "asm" gefertigt wurde, das ist noch qualität...! ^^

also bitte keine komments wie "wurstsickenwoofer" ^^

das klingt so abwertend... xD
Deathwish
Stammgast
#15 erstellt: 23. Dez 2007, 19:37

saikoo schrieb:
Also erstmal muss ich sagen, habe ich den Woofer ursprünglich für "andere Zweke" gekauft..
Des weiteren finde ich den Klang für meine Zwecke echt gut, da ich sowieso viel mehr wert auf extremen "Druck" lege, wenn ich es benötige..
Ja, nen Leistungsvernichter ist es wirklich, deswegen soll die Endstufe noch ne nummer Dicker werden und halten, was sie verspricht (ob das bei Hifponics so der Fall ist, man weiss es nicht...)
Wie gesgat, mit was kleinerem würde ich mich nicht zufrieden geben, ich würd gern man den Druck testen lassen, slebst mit der Hifonics fliegt mir alles auseinander...! Nur wie gesagt, ich würd den mal mit ner "passenden" Endstufe erleben, Kabel liegen momentan 60mm², Zusatzbatt kommt demnächst. Da ich nen Diesel mit Sitzheizung etc. fahre habe ich von Werk aus schon ne echt dicke LiMa, bisher hatte ich noch keine probs wwas die Batterie betrifft..


OMG!!!!

Ich hab auch nen Diesel und auch ne Sitzheizung! Und meine Standartbatt war ne Varta 78AH mit 600 A Kaltstartsrom! Hatte auch keine Probleme wie Lichtflackern oder so!
Ich hab mir einfach so zum testen ne Exide Maxxima 900DC geholt und es ist wahnsinn was die Anlage an Mehrleistung Bringt durch ne Anständige Stromversorgung! Gerade in der Größenordnung!


[Beitrag von Deathwish am 23. Dez 2007, 19:38 bearbeitet]
saikoo
Stammgast
#16 erstellt: 23. Dez 2007, 19:42
Auch nicht schlecht, so lernt man immer was dazu...

Dankeschön für den Tipp, da bin ich mir in meiner Sache doch nen gutes Stück dicherer... bisher habe ich eigdl. nur zu höhren bekommen, dass man die zusatzbatt halt bräuchte, damit zum einen die Verstärker nicht "verhungern", also ab einer bestimmten größen ordnung, und zum anderen, damit die starter batt halt nicht belastet wird... ich würde die beiden batts sowieso mit einem lastenrelais getrennt voneinander laufen lssen, nich dass die sich gegenseitig leersaugen :-!

aber dass der unterschied doch so gewaltig ist, hat noch niemand so direkt gesagt ^^
Deathwish
Stammgast
#17 erstellt: 23. Dez 2007, 19:49
Ich habe sie ohne Trennrelais laufen weil es keine Gelbatt ist wie viele meinen!

Solche erfahrungen muss aber auch jeder selbst machen! Is nur nen Tip!

Ich dachte 150 für ne Batt gehen leichter als 600 für ne Stufe!

Für das gesparte Geld kannste mir dann nen Weihnachtsgeschenk kaufen als Dankeschön!
saikoo
Stammgast
#18 erstellt: 23. Dez 2007, 19:53
Hm... krist nen Lolli!

Adresse etc -> PN

Und so von der Erfhrung her... würde da meine AX4000D für reichen? ich meine ansich ist das schon mega ordentlich was der drückt, nur mich wundert es dann immer, wieviel schlechtes man über die Stufen von HF hört... entweder ist es echt übertrieben dargestellt, oder ich habe enfach noch NIE nen richtig gutklingenden woofer gehört (denke eher das 2.)

Naja, ich probs mal erst mit der 2. batt...

und säure geht auch?! was passiert denn dann mit den knallgasen, die bei dr ladung und endladung entstehen? also ich habe vor die batt mit in den kofferraum untrzubringen..
wenn die da rumgast, hab ich schlechte karten..!
Deathwish
Stammgast
#19 erstellt: 23. Dez 2007, 19:59
Ne Exide maxxima oder optima oder was auch immer sind Säurebatt allerdings Wartungsfrei und damit voll gasdicht verschlossen!
Kannst die Dinger sogar auf kopf verbauen!

Wenn deine jetzige Batt keine Gelbatt ist kannst du die Exide ganz einfach parralell klemmen ohne Trennrelais und so!
1 oder 2 mal im Monat Pflegeladen und das wars!

Pflegeladen musst du nicht aber hat jede Batt gerne!!!
Deathwish
Stammgast
#20 erstellt: 23. Dez 2007, 20:03
zu den Hifonics kann ich aus eigener Erfahrung sagen das die neuen Modelle wie Zeus 6400 und so SCHROTT sind!

Deine 4000 kenn ich nicht, kann nur sagen das ich keine digitale kenne die so schön spielt wie ne analoge!
Klang UND Druck hängen auch vom Amp und nicht nur vom Sub ab!



Wenn du aber nen richtigen dampfhammer willst dann hol dir ne alte Colli! die Drückt so ziemlich alles!

Is zwar auch HIFO aber eben was altes!


[Beitrag von Deathwish am 23. Dez 2007, 20:05 bearbeitet]
saikoo
Stammgast
#21 erstellt: 23. Dez 2007, 22:01
Also das mit den Säurebats ist natürlich echt klasse! aber haben nicht auch wartungsfreie bats ne Entlüftung?! Naja, was die Exide angeht werde ich mich mal preislich erkundigen, wo ich son edles Stück herbekomme...

Ne Colli wäre shcon was feines, vor allem kann man so einer riesigen Endstufe mit solch einem Gewicht auch der angegebenen Leistung glauben, auch wenn meine digital ist, aber dass die 2 KW @ 1 Ohm machen soll... ich weiss nicht.. :-P

Würde ne ganz normale Colossus IX reichen um den GZNW richtig auf Touren zu bringen oder bräuchte man da schon die FE?
Deathwish
Stammgast
#22 erstellt: 24. Dez 2007, 01:03
Wenn ich richtig liege hat dein Sub 2 x 2 Ohm und die Collie is nicht 1 ohm stabil, heisst du musst auf 4 ohm reihe anschließen!

Der sub hat um die 2KW oder???

Und das bei 4 Ohm??

dann auf jeden die FE!!!!

Liefert mehr als die angegebenen 2000W an 4 ohm! und is allemale besser als ne Atlas und mehr kontrole als bei 1 ohm hasse auch! Is manchmal besser und lauter nen sub unterversorgt an einer höheren Impedanz laufen zu lassen als ihn nur Leistung reinzudrücken!

Oder was ganz anderes!

Preisbudget??
Deathwish
Stammgast
#23 erstellt: 24. Dez 2007, 01:07
Falls du genug Geld hast und nen echten Brocken zu Weihnachten haben willst schenk dir nen Hifonics XX Maxximus!!!!
Knuuudi
Inventar
#24 erstellt: 24. Dez 2007, 01:16
wenn er genug geld hätte, könnt er sich auch ne USA6000 gönnen!
saikoo
Stammgast
#25 erstellt: 24. Dez 2007, 05:05
neee, also 2x2 Ohm hat er, aber 4,5 KW.

Jaa, die XX Maxximus is shcon toll...! aber doch nich so im mienem Budget...^^ Wenn man bedenkt , dass ich für meinen Atlas Monoblock noch gute 250 Euro bei ebay bekomme, würde ich mal knallhart ca. 450-500 Euro einkalkulieren.

Naja, ich schau mal wann dich diese Geschichte in Angriff nehme, nach Weihnachten ist alles erstmal flüssiger

Könnte ic eigdl. ne Endstufe mit 1,8 Ohm stabilität verwenden oder ist es zu knapp, da die 2 Ohm eine Impendanz ist und sich der Widerstand drastisch veringern kann , bei niedrigen Frequenzen? (Bsp: GZPA 2.3000D)
Deathwish
Stammgast
#26 erstellt: 24. Dez 2007, 11:39
kommt drauf an wenn du den Sub in Reihe schließt kein Prob, aber parralel hast du dann 1 Ohm, und ne 2Kanal muss dann mindestens 1 Ohm pro Kanal stabil sein, und ne Mono muss auch 1 Ohm abkönnen!

Es funktioniert zwar den Sub an eine Stufe mit 1,8 Ohm anzuschließen, nur wird dir keiner ne Garantie auf die Stufe geben das sie es lange mitmacht!
saikoo
Stammgast
#27 erstellt: 24. Dez 2007, 13:35
hm okay. ich denke dann wird der weg wohl nicht an der colossus vorbei führen :-P die ist bei der leistung eigendlich preislich echt i.O.

bin mal gespannt was der dann mit meinem armen auto anrichtet..!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FRAGE ZU GZ PRODUKT
liq am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  42 Beiträge
Welche Endstufe zu HIFONICS Atlas ALX12BP ?
Renault25 am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  2 Beiträge
Hifonics Atlas XI FE
k2000nold am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  4 Beiträge
4-Kanal Endstufe? oder Monoblock
ERiiiCH am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  8 Beiträge
hifonics atlas ASX bandpass, aber welche endstufe
Shargle am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  4 Beiträge
Amp für Hifonics Atlas AT
Zarsten am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  7 Beiträge
Digital und Analog, UNTERSCHIED ???
Twista am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  3 Beiträge
welche Endstufe passt zu meinen Boxen??
Timmozios am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  4 Beiträge
2 x Rockford T112D4 - Welche Endstufe ???
SoundKaiser am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  7 Beiträge
Monoblock oder 2 Kanal Endstufe?
j.joker am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitglieddursunevdenevenakliyat
  • Gesamtzahl an Themen1.420.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.041.542

Hersteller in diesem Thread Widget schließen