Brache dringend Hilfe bei Entscheidung bzw. Auswahl

+A -A
Autor
Beitrag
electrig²as
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2008, 01:07
Guten Abend ihr Car-Hifi Freaks bzw. Cracks...

ich hab ein kleines bis großes Problem:

Hab wild durch die Gegend gegoogelt und mal nach den ein oder anderen "Systemen" geschaut. Und war eigentlich der Annahme durch die ein oder ander Meinung mit der Marke "Hifonics" garnicht so schlecht zu liegen.
Ergo hab ich jetzt 2 Endstufen liegen, wo ich im nachhinein nicht so glücklich bin. Möglich das mich die überwiegend negativen Beiträge zu Hifonics, die ich im nachhinein gelesen habe, dazu bewegen die auf einmal nicht gut zu finden.

Naja ich schilder euch mal kurz was ich vor hatte.
Also ich fahre einen Lexus IS300, und hatte vor dort folgendes zu verbauen:

Also Kenntnisse was das gescheite dämmen sowie verkabelung usw. sind vorhanden. Nun mal los:

- 4 Kanal PA Recaro RX 8407 (bereits gekauft 250 EUS)
- Monoblock Hifonics BX 1000 (bereits gekauft 150 EUS)
- Hifonics ZS-12BP-L SUB + Gehäuse (bereits gekauft 150 EUS)
- 2 Kondis sind auch vorhanden (bereits gekauft 150 EUS)

- 2x LS HIFONICS ZEUS HZCX 6.2C (waren geplant 120 EUS)

So bei letzteren hat es mich aufgrund vieler Erfahrungsberichte hier im Forum, als auch teils woanders komplett verunsichert. Die einen schwören darauf, andere bringen die dinger wieder zurück.

Kann man denn aus der Hardware noch was gescheites rausholen, wenn man vielleicht nur die Stufen beibehält?
Ich hab wie gesagt nich so viel gutes über den Sub und die LS gehört obwohl die "Testberchte" (nich lachen^^) realtiv gut ausfielen.

Was könnte ich den eurer Meinung nach noch machen, bzw. was wäre von Nöten um da noch was auf die Reihe zu kriegen?

was für LS 2-wege für so 150 EUS pro Paar und für nen Sub bis so 200 EUS kämen da eurer Meinung in Frage? Falls da noch was zu retten ist.
Wenn ihr jetzt sagt "du so schlecht sind die Stufen garnicht, wenn du da die LS für 300 und den sub für 300 reinballerst, dann mag das gut funzen" würde ich für die Tips dankbar sein, hab mir da nen gewisses Limit gesetzt würde aber auch im Fall der Fälle abweichen können^^

als LS hab ich mir mal die Focal 165 A1 angehört, entsprechen schon so meinem Geschmack, aber für die LS wäre die Endstufe überdimensioniert, oder was meint ihr?

Über zahlreiche Meinungen und Vorschläge wäre ich euch sehr danbar, und verbleibe jetzt schon mal mit big fat greetz...

der electriga...
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 16. Dez 2008, 02:08
Da du ja die meissten Sachen ja hast würde ich die auch verbauen.
Als Frontsystem finde ich das Powerbass ES6c ganz nett.Günstig und gut!
Der Woofer drückt zwar ist aber nicht sehr genau.Deshalb mögen die meissten ihn nicht sehr.Sag mal ist dein Kofferraum nicht geschlossen?
t.l.100
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2008, 11:41
hi,

als system entweder das powerbass oder ein spl dynamics SD 6.2...
die sind beide gut und günstig.

hast du das focal an deinem amp gehört??

ich schliesse mich in dem fall rs-gummi an das du die sachen erstmal einbaust un dir das ganze mal anhörst.
wenn es dir dann icht gefällt, dann kann man es immernoch wieder verkaufen.

da warste zu voreilig
worapp
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2008, 13:31
Ich würds auch mal so probieren. Nur den Sub würd ich gleich wechseln. Die HiFo Subs haben eh an relativ hohen Verkaufswert - und du kannst dir was Richtiges kaufen


Nettes Auto übrigens


lg worapp
electrig²as
Neuling
#5 erstellt: 16. Dez 2008, 19:56
@ RS-Gummi - nein leider nicht geschlossen, habe den Kombi...

@ t.l.100 - die spl dynamics würden mir auch gefallen, aber haben die nicht einen kleineren max. Watt bereich als meine PA?
Meine PA macht 110 RMS und die SPL sind glaube mit 80 RMS angegeben oder? Sollte es besser nich andersrum sein? Das System mit Reserven falls der PA an die Grenze geht?

Nein die Focal liefen an einer Pioneer GM xxx (Bekannter), ich weiß wenn man beides nebeneinander schreibt, dann sieht das irgendwie komisch aus...

@worapp - ja leider hab ich über den sub nich so dolles gelesen, bis auf das er extrem laut ist (naja ob man das haben muss)

Also den Sub bin ich schon so gut wie los, was käme denn für den in Frage bzw. weiter den Monoblock von Hifo behalten, oder auch umsteigen?
Auf einen CARPOWER HPB-1502 gebrückt? Oder vielleicht eine Steg? (lese darüber ne Menge zufriedener Berichte)


Grüße

Nachtrag: Oder sollte ich vielleicht ganz und gar auf die Mono verzichten, und an der Recaro die FS und die anderen beiden Kanäle per brücke am sub betreiben?


[Beitrag von electrig²as am 16. Dez 2008, 20:14 bearbeitet]
Mario
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2008, 22:17

electrig²as schrieb:
nein leider nicht geschlossen, habe den Kombi...

Dann streich das Wort "leider" und tausche es gegen "zum Glück"! Denn mit einem Kombi hast Du einen innenliegenden Kofferraum, der insbesondere Für in Fertiggehäusen anschlußfertig montierte Subwoofer von Vorteil ist.



die spl dynamics würden mir auch gefallen, aber haben die nicht einen kleineren max. Watt bereich als meine PA?
Meine PA macht 110 RMS und die SPL sind glaube mit 80 RMS angegeben oder? Sollte es besser nich andersrum sein? Das System mit Reserven falls der PA an die Grenze geht?


Leistung ist kein Qualitätsmaßstab für guten Klang. Die Sorgfalt des Einbaus macht die Musik! Es spielt auch keine Rolle ob Hifonics oder andere Markten. Grundsätzlich entscheident ist das klangliche Endergebnis und das muss allein Dir gefallen und nichts anderes!


ja leider hab ich über den sub nich so dolles gelesen, bis auf das er extrem laut ist (naja ob man das haben muss)


Wie laut er spielt und dadurch entweder dominant hervorsticht oder sich harmonisch und dezent ins Musikgeschehen einfügt ist auch wieder eine Sache der Abstimmung!


Also den Sub bin ich schon so gut wie los, was käme denn für den in Frage bzw. weiter den Monoblock von Hifo behalten, oder auch umsteigen?
Auf einen CARPOWER HPB-1502 gebrückt? Oder vielleicht eine Steg? (lese darüber ne Menge zufriedener Berichte)


Monacor Carpower HPB 1502 und Steg Endstufen (auch wieder zu pauschal) sind grob betrachtet völlig verschiedene Welten. Wobei beide nicht schlecht sind. Die HPB Serie ist eine gute Wahl, wenn in erster Linie Neuware zum möglichst kleinen Preis gefragt ist. Steg QM und K Endstufen bedienen ganz andere Ansprüche, wo die Budgetfrage eher zweitrangig ist.



sollte ich vielleicht ganz und gar auf die Mono verzichten, und an der Recaro die FS und die anderen beiden Kanäle per brücke am sub betreiben?


Das ist eine Idee mit vernünftiger Bescheidenheit, die sehr Überlegenswert ist.
Korntwingo666
Stammgast
#7 erstellt: 16. Dez 2008, 22:21

Mario schrieb:


Das ist eine Idee mit vernünftiger Bescheidenheit, die sehr Überlegenswert ist. :)



ey hammer ! der geht runter wie sahne !
Mario
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2008, 22:35
Eine vernünftige Vierkanalendstufe mit 2-Wege Komponentensystem vorn und einem Subwoofer angesteuert im Brückenbetrieb reicht grundsätzlich als musikalische Konfiguration meistens aus.

Was aber letztendlich eine gute Anlage und einen guten Klang ausmacht, läßt sich nicht normieren. Ansprüche sind individuell verschieden wie die Geschmäcker.

Damit schreibe ich doch nichts neues!
electrig²as
Neuling
#9 erstellt: 17. Dez 2008, 00:21
So erstmal Danke für eure Ratschläge und das Interesse zu helfen. Finde es voll korrekt hier bei euch im Forum.

Ich werde jetzt auch zum Glück die Recaro PA los und werde diese durch eine Eton EC 500.4 ersetzen. Daran kommt ein
FS - Focal 165-A1 dran und ein Sub FOCAL 33 V1 in ein BR-Geäuse reingezimmert...

Was sagt ihr dazu? Meint ihr den Sub etwas kleiner ansetzen oder passt das?

Ich habe jetzt nochmal ein paar Grundlegende Fragen auf mein Projekt bzw. auch allgemein bezogen. Ich weiß mit Der SuFu kann man sich auch antworten holen, aber auch verschiedene Antworten.

1. die ETON hat 2x75W RMS die FS von Focal werden mit 60W Nennlast angegeben, kann ich die bedenkenlos anschließen oder muss was wichtiges beim Einstellen beachten, damit ich die nicht zerballere? Grundsätzlich heist es doch die LS sollten über dem max. Wert der PA spielen können. Oder?

2. Ist es zwingend notwendig wenn man 2 PA`s betreibt das man für jede einen Kondi verbaut, oder reicht da auch einer?

Ist es bei der Konstelation in Ordnung wenn man ein 35mm²nach hinten zieht und dann weiter mit 2 16mm² auf die stufen geht?

3. Wie errechnet sich bei 2 PA`s die zu absichernden A einer jeden Endstufe?

4. Da ich beim dämmen ordentlich arbeiten wollte und auch gerne doppelt, wenn nötig sogar dreifach übereinander geklebt, würde das heftig ins Geld gehen. Glaube ne Rolle Alubutyl macht 90 Eus? Kennt jemand bessere Preise?
Zu meiner Frage - Kann ich die erste Schicht (ins Türblech des Außenbleches) mit handelsüblichen (silver) bitumenmatten versehen (die etwas stärker sind), und danach normal mit alubutyl drüber gehen?
Hat denn jemand schon mit den bitumen schlechte erfahrungen gemacht? Geruch? oder Haltbarkeit?

5. Frage an die Leute die die Eton 500.4 kennen. Beim "Händler meines Vertrauens" stehen diese Angaben zu PA

Ausgangsleistung

Stereo 4 Ohm 2x75W+2x145W
Stereo 2 Ohm 2x115W+2x230W
Gebrückt 4 Ohm 2x235W+1x440W

versteh die zusammensetzung nicht ganz, heißt das ich kann im gebrückten Modus defnitiv nur die 2x235+1x440 haben? Oder kann variabel gebrückt werden? So das ich
2x75 + 1x440 bekomme?


Mir fällt bestimmt nochwas ein...
Dankt euch allen...
t.l.100
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2008, 00:58
hi,

also erstma auf die frage mit der leistung.
generell ist es empfehlenswert wenn die endstufe stärker ist als das system, sodass der amp noch reserven hat.
somit klingt die endstufe nicht so angesträngt.
wenn der unterschied zu gross ist, dann kann es auch zu clipping kommen...
aber die angaben von eton un focal passen soweit schon zusammen.

wenn du zwei endstufen verbaust, dann würde ich dir zu einer zusatzbatterie raten und einem kondensator (je nach leistung auch mehr) vor dem sub amp.

ich würde bei der dämmung eine schicht alubutyl für die steifigkeit in die türen machn und darüber noch ne schicht schaumstoff um die schallwellen zu absorbieren.

so wie du die endstufe dann betreibst, wird die 2x75+1x440 watt haben.
ein 35² kabel reicht da aus...

ich hoffe ich habe keine frage offen gelassen.

mfg
worapp
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2008, 10:26

t.l.100 schrieb:


so wie du die endstufe dann betreibst, wird die 2x75+1x440 watt haben.
ein 35² kabel reicht da aus...


Wenn nur die ETON reinkommt würd ich nur ein 25mm² Kabel verbauen. Das reicht vollkommen aus. Das gesparte Geld besser in Dämmmung stecken

lg
banzai
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Dez 2008, 13:18
@ electrig²as

hab mal ne frage... ist es der LEXUS IS300 SportCross???

wenn ja, dann habe ich den schon zweimal gemacht und würde dir definitiv zu einer zusatzbatterie raten.... die teile im kofferaum sind etwas fummelig raus zu bekommen... die demontierten plastikteile würde ich auch gleich dämmen, da diese anfangen zu rappeln.

beim HECKSYSTEM ist es etwas schwerer zu verbauen wenn du ein kompo reinmachen willst, es muss alles raus... radkästenverkleidungen usw. dann hast du dort ne stahlaufnahme... welche du mit alubutyl verkleiden und ausformen kannst um ein gutes geschlossenes gehäuse zu bekommen.... die orginal gitter die in die verkleidung eingelassen sind (hinten) sind aber etwas schwerer ruhig zu bekommen wenn du pech hast. ich denke das der kofferaum bei dir auch so aufgebaut ist das die hecksysteme richtung heckklappe spielen oder???

ansonsten würde ich mich erstmal auf nen guten woofer und ein vernünftiges frontsystem mit guten stufen konzentrieren.

GANZ WICHTIG: STROMVERSORGUNG... da sind die japaner meist etwas dürftig ausgestattet... ich spreche da aus eigener erfahrung!!! lieber ne gute zusatzbatterie, anstatt 1-2 kondensatoren!!!


wichtig ist das du beim is 300 dir irgendetwas baust bei den vorderen lautsprechern, das kein wasser auf die lautsprecher laufen kann... da gibt es diverse varianten die man machen kann.


ansonsten hast du ja bei dem auto eh schon nen doppelten boden drin unter dem du die endstufen und batterie usw. unterbekommen kannst.

gruss sven


[Beitrag von banzai am 17. Dez 2008, 13:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brache dringend ne Beratung!
Desp_erado am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  3 Beiträge
Brauche dringend Hilfe bei meiner Entscheidung
Mercedes_e200 am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  4 Beiträge
Brauche dringend Hilfe bei Auswahl folgender EQ
Tangens am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  8 Beiträge
Dringend Hilfe bei Verstärker Kauf !
marryk1990 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  2 Beiträge
Brauche dringend hilfe bei Boxenauswahl!!!
Tuner am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  9 Beiträge
Hilfe bei kauf entscheidung
Greendeevil am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  38 Beiträge
Dringend Hilfe!
blindguardian am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  2 Beiträge
dringend hilfe
Chris_92 am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  8 Beiträge
Polo 6R Hilfe bei Entscheidung
Steve546 am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  18 Beiträge
Brauche dringend Hilfe
NyZe_ am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedLipomann
  • Gesamtzahl an Themen1.409.185
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.839.579