Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Endstufensuche (2 Polk Audio Subs)

+A -A
Autor
Beitrag
Klaus1990
Stammgast
#1 erstellt: 28. Sep 2009, 18:23
Hallo, suche ne neue Stufe für meine 2 Polks.
Hätte die Hifo Collosus im Auge gehabt, aber ie geht ums A****lecken nicht in meine Reserveradmulde.

Falls jemand ein Stüfchen wüsste oder besitzt das den Leistungsdaten annähernd gleich kommt, der soll sich doch bitte melden.
Radius der Mulde ist 63 cm.
1 Polk hat 370 Watt RMS an 4 Ohm.

Freue mich über jeden Produktiven beitrag der mir auf der Suche hilft.

Auch ne Empfehlung wäre sehr Hilfreich.


mfg
SeppSpieler
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2009, 19:33
Was darfs kosten?
Wie sieht die Stromversorgung aus?
Klaus1990
Stammgast
#3 erstellt: 29. Sep 2009, 11:55
oh, sorry habs vergessen.
Also Strom ist aktuell ein 35 quadrat.
Preisvorstellung???? 500 Euro höchstens,
am liebsten mi antausch meiner Carpower Vortex 4/400.

Aber mal sehen was ihr habt :-D

mfg
saikoo
Stammgast
#4 erstellt: 29. Sep 2009, 12:33
Hm... 63 cm wird natürlich schwierig, vor allem wird es ja, je tiefer das Stufengehäuse ist, weniger in der Breite...

Könntest ja mal schauen ob du ne Rockford Fosgate T10001bd
reinbekommst...
Hier mal die Maße:

Breite (mm): 458
Höhe (mm): 68
Tiefe (mm): 325

an 2 Ohm (also deine Woofer in Reihe) drückt die 750 rms.

Favorisieren würde ich ebefalls auch eine Eton PA 2802,
Maße:
Breite (mm): 243
Höhe (mm): 60
Tiefe (mm): 520

Das einzige, wo man sich evtl. Gedanken machen sollte, wäre, dass die Eton 2x298 rms an 4 Ohm bringt, in Brücke offiziell leider nicht 2 Ohm stabil.
Mein Bauch sagt, dass die trotzdem reicht, aber praktische Erfahrungen habe ich da noch nicht mit gemacht.

F2-500 ist glaube ich zu groß, habe selber eine und hab sie nicht in meiner Reserveradmulde unterbringen können
(A4 Avant)

Gruß Daniel
Klaus1990
Stammgast
#5 erstellt: 29. Sep 2009, 12:44
die F2/500 hat für meinen geschmack zu wenig leistung, genauso wie die eton.

Aber mal ne frage.
1 Woofer hat ja 370 Watt RMS an 4Ohm.
Wenn ich jetz beide in Reihe schalte, hab ich dann 740 an 2 Ohm??
Oder wie wird das berechnet?
saikoo
Stammgast
#6 erstellt: 29. Sep 2009, 12:53
Nee, wenn du beide parallel schaltest hast du 2 Ohm und somit knappe 1,2 KW zur verfügung, die absolut reichen sollten

Wenn du sie in Reihe schaltest, verdoppelt sich die Impedanz und du hast 8 Ohm, was allerdings nicht empfehlenswert ist... an 8 Ohm 800 Watt rms zu produzieren ist echt ne Herausforderung :-P

Welchen Wirkungsgrad haben denn deine Polks?

Edit: Leicht vertauscht xD so ists richtig.


[Beitrag von saikoo am 29. Sep 2009, 12:55 bearbeitet]
Klaus1990
Stammgast
#7 erstellt: 29. Sep 2009, 12:56
ich versteh deine rechnung nicht ganz.
Wieso 1,2 KW?
Wirkungsgrad weiß ich nicht.+Hab die Woofer von Likos gekauft, ist auch Benutzer hier im Board.

Das 8 Ohm nicht empfehlenswert ist, wei0 ich dann doch noch selber :-D

mfg
saikoo
Stammgast
#8 erstellt: 29. Sep 2009, 12:57
saikoo
Stammgast
#9 erstellt: 29. Sep 2009, 13:00
Die F2-500 hat folgende techn. Daten:

2 mal 230 Watt RMS 4Ohm Stereo

1 mal 800 Watt RMS 4Ohm Mono

1 mal 1180 Watt RMS 2Ohm Mono

Das bedeutet, dass wenn du deine Woofer parallel anschließt, du auf 2 Ohm Impedanz kommst.
An 2 Ohm schafft die Endstufe 1,2 KW.
Jetzt verstanden? ^^
Klaus1990
Stammgast
#10 erstellt: 29. Sep 2009, 13:04
ja, das bei den stufen verstehe ich ja, aber ich mein wenn ich von den woofern ausgehe haben die dann 740 Watt an 2 Ohm belastbarkeit????

mfg
saikoo
Stammgast
#11 erstellt: 29. Sep 2009, 13:16
Die Belastbarkeit bleibt die selbe bei den Woofern. Durch das parallele Anschließen veränderst du nur die Gesamtimpedanz an der Stufe, die Impedanz der Woofer bleibt die selbe.
Die Endstufe sollte also, wenn du sie so anschließt, 740 Watt rms an 2 Ohm drücken. Um die Stufe, als auch die Woofe rzu schonen, solltest du da noch mal gute 10-20 % draufrechnen, sagen wir also 900rms.

Die F2-500 schiebt 1180 Watt rms @ 2 Ohm. Aber das sollte ja nicht das problem sein, oder? lieber zu Groß, als zu klein. Große Endsatufe kannst du halt immenroch durch das Radio runterregeln.

Wo wir da shconmal bei sind, wleches Raido hast du verbaut? Bzw, hat dein Radio nen extra Wooferregler?
Klaus1990
Stammgast
#12 erstellt: 29. Sep 2009, 13:31
im moment ist das standard kia ceed Radio verbaut.
Werde mir aber zu Weihnachten das Kennwood DPX 503 U gönnen, mit dem ich dann auch meine Lenkradfernbedienung hab.
:-D

Habe aber gehört das dadurch die Kontrolle der Woofer darunter leidet wenn man auf 2 ohm runter geht

mfg


[Beitrag von Klaus1990 am 29. Sep 2009, 13:32 bearbeitet]
Klaus1990
Stammgast
#13 erstellt: 29. Sep 2009, 15:30
jemand noch nen Tipp?
Achja, am liebsten wären mir amps mit pegelfernbedienung
saikoo
Stammgast
#14 erstellt: 29. Sep 2009, 15:30
JA, prinzipiell hast du recht.

Allerdings haben die Genannten Stüfchen eine recht gute Kontrolle, auch bei 2 Ohm, und so "richtig" nachlassen tut die Kontrolle bei 1 Ohm.

Habe schon viele, sehr viele Anlagen gehört wo die Woofer bei 2 Ohm liefen, und es klang dennoch wirklich gut.

Welche Musik hörst du denn?
Klaus1990
Stammgast
#15 erstellt: 29. Sep 2009, 15:39
höre metal, techno, bisschen hip hop.
was für ne stufe empfehlst du???
Klaus1990
Stammgast
#16 erstellt: 29. Sep 2009, 17:15
hab mal schnell geschaut und 2 mögliche stufen gefunden.
Emphaser 1600D oder 1800D

Aber am besten wäre ne empfehlung von euch.

mfg
Klaus1990
Stammgast
#17 erstellt: 30. Sep 2009, 12:11
keiner ne idee??
saikoo
Stammgast
#18 erstellt: 30. Sep 2009, 14:26
Sind glaub ich beides digitale amps?!

Bin ich nicht so begeistert von, die meisten Digiamps sind zwar nicht so die Stromfresser wie analoge Stufen, haben allerdings ne schlechte kontrolle im gegensatz zu analogen (zumindets bis auf wenige ausnahmen)
Klaus1990
Stammgast
#19 erstellt: 30. Sep 2009, 14:34
dann geb mir mal bitte ne empfehlung.
sind alles digitale
SeppSpieler
Inventar
#20 erstellt: 30. Sep 2009, 19:13
Steg K2.02 neu, oder K2.03 gebraucht.
Klaus1990
Stammgast
#21 erstellt: 30. Sep 2009, 19:22
von steg halte ich ehrlich gesagt nicht viel .
will auf alle fälle ne stufe mit pegelfernbedienung.
ist die emphaser 1600d nichts?

mfg
saikoo
Stammgast
#22 erstellt: 30. Sep 2009, 19:23

Steg K2.02 neu, oder K2.03 gebraucht.


Stimme dem zu, ne F2-500 wäre wohl auch okay.
Je nahcdme wleches Preisliche Limit vorliegt.

Falls du das Geld hast, würde ich zur Steg greifen.
Die AS ist zwar echt gut, bin selber auch sehr zufrieden, aber ich glaube schon, dass Steg noch ne Schüppe "oben drauf" hat
SeppSpieler
Inventar
#23 erstellt: 30. Sep 2009, 19:24
die Pegelfernbedienung kann man nachrüsten. Der vorteil der Stegs ist der verhälntismässig geringe Stromverbrauch.
Klaus1990
Stammgast
#24 erstellt: 30. Sep 2009, 19:30
hab mal was von modulen gehört bei den steg stufen, davon bin ich irgendwie nicht begeister.

mal sehen.

wäre die oben genannte emphaser nun eine möglichkeit oder nicht.
wäre halt noch super wenn in der pegelfernbedienung noch ne clipping led eingebaut wäre so wie bei der hifo-colossus

mfg
SeppSpieler
Inventar
#25 erstellt: 30. Sep 2009, 19:32
Ordentlich einpegeln, dann clippt nichts
boehse81
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 30. Sep 2009, 19:37
Und die Module bei den Stegs sind ne feine Sache, weil so genau bekommst keine Trennfrequenz am Drehpoti eingestellt

Deshalb bin ich auch immernoch auf der Suche nach welchen

Ne LED wenns clippt...sowas gibt es? Also wenn man sie vernünftig einpegelt, kann man sich die LED sparen.
Ausserdem hört man das meiner Meinung nach...
Klaus1990
Stammgast
#27 erstellt: 30. Sep 2009, 19:39

SeppSpieler schrieb:
Ordentlich einpegeln, dann clippt nichts ;)



das ist mir schon klar.
aber sicher ist sicher.
wär halt ne feine sache die ich gern hätte.
mfg
Klaus1990
Stammgast
#28 erstellt: 01. Okt 2009, 13:05
kann mir nun irgendjemand sagen ob die emphaser 1600d geeignet wäre?
Würde einer ausn forum verkaufen.
mfg
Klaus1990
Stammgast
#29 erstellt: 02. Okt 2009, 15:59
leue, bitte helft mir.
heute ist der lohn gekommen.
mfg
saikoo
Stammgast
#30 erstellt: 02. Okt 2009, 16:31

Steg K2.02 neu, oder K2.03 gebraucht.


Stimme dem zu, ne F2-500 wäre wohl auch okay.
Je nahcdme wleches Preisliche Limit vorliegt.


Die Emphaser ist digital, viele (auch ich) sind von digitalen Stufen nicht so begeistert auf klanglicher Ebene.
Merci
Stammgast
#31 erstellt: 02. Okt 2009, 16:38
Wie siehts denn mir ner DLS A6 aus ?
Klaus1990
Stammgast
#32 erstellt: 02. Okt 2009, 19:55

Merci schrieb:
Wie siehts denn mir ner DLS A6 aus ?



Die Stufe kenne ich gar nicht.
Finde auch bei Ampguts nichts.
Kannst mir mal was darüber sagen?
Hätte mir einfach gedacht, da sie digital ist, stromsparen usw.
Analoge wollen ja doch etwas mehr strom sehen.
Und digitale sind meiner ansicht nach kleiner bei gleicher leistung, oder?

mfg
saikoo
Stammgast
#33 erstellt: 02. Okt 2009, 20:51
Richtig, haben aber (oft) klangliche defizite.

Klingen schnell zu "wubbelig", wo ne analoge Stufe einfach mehr kontrolle bietet.
boehse81
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 03. Okt 2009, 01:06
Mit den digitalen ist so eine Glaubensfrage. Der eine hört es, der andere nicht. Im High End Bereich fällt es wohl sicher auf. Habe allerdings letztens in der "Mittelklasse" eine analoge Rodek gegen eine, von der Leistung vergleichbare, digitale Rodek gehört, und im Blindtest hätte ich es ehrlich gesagt nicht unterscheiden können. weder am FS, noch viel weniger am Sub.

Man muss eben, wie bei allem, darauf achten, WAS man kauft, und was man damit erreichen möchte.

Gruß

Der Jens
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#35 erstellt: 03. Okt 2009, 07:28
Es gibt halt digitale mit ausreichendem DF auch an 2Ohm,1Ohm
oder halt welche die bei 4Ohm schon bei 80 liegen und an 2 und 1 Ohm extrem niedrig sind das ist dann schon hörbar auch wenn noch andere Faktoren mit reinfliessen.

Aber wenn ich zwei schöne Polk Audios im Auto habe dann würde ich schon ne gute analoge nehmen.

Das mit dem Stromverbrauch ist nicht so extrem wichtig.
Du hörst ja nicht ständig volles Rohr,ne gute gebrauchte

analoge und ne kleine Stützbatterie hinten rein und dann läuft das.

Das mit den Modulen bei der Steck ist doch super darin sehe ich keine Nachteil einmal richtig einstellt und fertig ist das.Und da stimmt dann auch die Trennfrequenz aufs Hertz genau.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 03. Okt 2009, 07:29 bearbeitet]
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#36 erstellt: 03. Okt 2009, 07:31
Achso was für Polks sind das denn genau?Wenn ich mal fragen darf.
Klaus1990
Stammgast
#37 erstellt: 03. Okt 2009, 09:12
sind polk db 127 wenn ich mich nicht irre.
wollte halt ne stufe mit pegelfernbedienung und keine zusatzbatt.
in der mulde is definitif kein platz mehr.
da is ein pannenset und ein erste hilfe kasten drin
boehse81
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 03. Okt 2009, 09:25
Fahre ja selber einen Polk db12 durch die Gegend Hängt bei mir an einer Steg 105.4, und ich finde die Kombi sehr gelungen. Der Polk schiebt schon ordentlich und würde sich bestimmt auch nicht über mehr Leistung beschweren.

Wegen der Pegelfernbedienung:
Was für ein Radio hast du denn verbaut? Einige haben ja die Möglichkeit den Pegel des Subwooferausgangs am Radio einzustellen. Alpine 9812 zum beispiel Komme damit sehr gut klar.
saikoo
Stammgast
#39 erstellt: 03. Okt 2009, 09:39
Jop, hat mein JVC auch, find ich extremst geil!
Klaus1990
Stammgast
#40 erstellt: 03. Okt 2009, 14:03
Radio kommt ein Kennwood DPX 503 U Doppeldin zum einsatz.
Brauche schnell ne Antwort wegen der emphaser.
Würde die für 190 incl Versand bekommen, muss aber noch heute zusagen innerhalb von 2 stunden.

ja oder nein

mfg
saikoo
Stammgast
#41 erstellt: 03. Okt 2009, 14:56
DU hast doch nun wirklich einige Meinungen gehört, "profiliert" haben sich Endstufen anderer Marken, die ebenfalls für 190 € drin sind.

Ich persönlich würdse mir nicht kaufen, wieso, habe ich oben bereits geschrieben.
Klaus1990
Stammgast
#42 erstellt: 03. Okt 2009, 22:03
ok, hab sie niht genommen.
also könntet ihr mir ne liste von stufen zuammenstellen (auch steg ) , die ohne zusatzbatt bei 35 quadratt verkabelung gut auskommen?
Und die wirklich genug leistung haben, selbst wenn ich irgendwann mal auf größere Woofer umsteigen würde
Merci
Stammgast
#43 erstellt: 03. Okt 2009, 23:24
Die DLS ist bei ampguts zu finden - sie ist nicht digital !
Über die Stufe gibt es jede Menge im Forum zu lesen, geht auch ohne Zusatzbatt - dann aber gut gepuffert.

http://ampguts.realmofexcursion.com/DLS_A6/
pad1991
Stammgast
#44 erstellt: 04. Okt 2009, 01:05
Ne kleine zusatzbatterie ist da meiner meinung nach pflicht oder zumindest vorne ne richtig starke batterie und 50² verkabelung...SONST bekommste clipping und dass aber nicht weil die stufe am ende der leistungsfähigkeit ist sondern weil dein strom nicht reicht!

Was hast du vorne für eine Starterbatterie?
saikoo
Stammgast
#45 erstellt: 04. Okt 2009, 09:29
Also ich betreibe meine Stufen OHNE Zusatzbatterie. Es Klappt soweit auch hervoragend, wenn ich mal wirklich aufreiße, dann grundsätzlich mit laufendem motor.

Ladestrom fällt dann so von 14,1-14,3 Volt auf 13,6 olt ab, daruner hab ich es noch nie geschafft. UNd wir reden jetzt nicht von Laut, sondern SO Laut, dass es keine 30 Sekunden dauert, dass meine Woofer riechen! =)

Natürlich muss man auch dazu sagen, dass sich die F2-500 über die Belastbarkeit der P2D412 kaputtlacht.

Wie sich das ganze bei 35mm² weiss ich nicht, ich habe 50mm² liegen. Und soweit klappts auch ganz gut. Am selben Kabel liegt auch die ETON PA, kein Clipping, Lichtflackern NUR, wenn ich so wie oben beschrieben richtig aufreiße, sonst GAR NIX!

Ich habe bei mir ne 88AH Starterbatt Verbaut und ovn Audi die standardLiMa mit 115 Ampere Ladestrom max.


[Beitrag von saikoo am 04. Okt 2009, 09:47 bearbeitet]
Klaus1990
Stammgast
#46 erstellt: 04. Okt 2009, 10:33
also habe ein 35 quadrat verlegt, vorne ist eine 120 Ah batterie drin, weil ich nen diesel fahre.
(Kia Ceed)

Hätte noch zwei Hwaker Batterien mit he 26AH daheim, die aber in meinem Hänger verbaut sind.
Soll ich eine von denen verbauen oder wie?
Kabel würd ich ungern ein neues ziehen, da das bei dem Auto echt ne unmenschliche fummelei ist.

mfg
pad1991
Stammgast
#47 erstellt: 04. Okt 2009, 10:58
So ne kleine hawker wäre dass optimalste, dein diesel hat zwar eine große batterie die AAABER nicht schnell reagieren kann, damit muss also zumindest ma die starter gegen eine starke agm getauscht werden oder so eine kleine hawker würde auch schon reichen!
Klaus1990
Stammgast
#48 erstellt: 04. Okt 2009, 14:36
ok, dann schau ich wie ich die hawker noch in die reserverad mulde reinbekomm, glaub aber das die zu groß is.???

Wie müsste ich das dann verkabeln?
Hab da mal was von nem Relais gehört/gelesen, weiß es aber nicht wirklich genau.

Aber back2topic
Empfehlungen für ne Stufe außer Steg?
Klaus1990
Stammgast
#49 erstellt: 04. Okt 2009, 15:13
achja, kleines update an alle die mir helfen.
Kaufe mir diesen Monat dann doch erstmal das Radio
(Kennwood DPX 503 U)

und dann mitm nächsten lohn die endstufe.
Das bedeuted, ich habe noch lange genug zeit das ihr mir empfehlungen geben könnt.
Will ja diesmal ne Stufe die ich auch ein bisschen länger habe

BTW, was haltet ihr von dem Radio?
mfg
boehse81
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 04. Okt 2009, 17:08
Über soviel anderes geschrieben, da hätte ich fast vergessen was du überhaupt verbauen willst

Wollte dir gerade ne eton pa 2802 vorschlagen, aber bei 2x4ohm wird das wohl bissl eng

Was hast du denn gegen die Steg Stufen?

Ansonsten schon wie oben genannt, ne Audio System F2-500 oder ne DLS A6.

Ganz nebenbei...für 2 Polks mit dieser Antriebsleistung im Rücken brauchst du schon ein ziemlich potentes Frontsystem.

Bei mir läuft der Polk an "nur" 360W bei 4ohm meiner Steg, und das schiebt schon ordentlich...
saikoo
Stammgast
#51 erstellt: 04. Okt 2009, 17:10
Sicher, dass das ne 120 AH Bat ist?!

Echt nen riesen Trümmer, ich hab nen A4 Avant mit Vollausstattung, der hat 88 AH drin.. o.O
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufensuche
JanMan am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  7 Beiträge
Endstufensuche für 2xJL 10W3V2D4
Koelschblood am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  2 Beiträge
Polk audio oder mivoc?
$Hifi-Kalle$ am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  7 Beiträge
Polk Audio MM6. Welche Endstufe ?
cyp am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  10 Beiträge
POLK Audio db3065 und db3055
Greyhound-Corsa am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  4 Beiträge
Endstufensuche für 2 Mac Audio ALIANTE 10 BLACK LTD
Sparkplug6116 am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  24 Beiträge
Was haltet ihr von Polk Audio????
Schmand am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  3 Beiträge
Polk Audio SR 6500
Le_Pulsar am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  5 Beiträge
Endstufensuche
silas am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  3 Beiträge
Endstufensuche?
weck_den_tigra_in_dir am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBrandneuling
  • Gesamtzahl an Themen1.386.380
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.733