Beratung Angebot vom Fachhändler

+A -A
Autor
Beitrag
grudig
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Apr 2011, 09:41
Hi Leute, ich war gerade bei einem Car-Hifi Händler hier bei uns und wollte von ihm ein Angebot für ne komplette, gute aber auch billige Einsteigeranlage haben.

Ich würde gern von euch wissen ob das Preis/Leistungs Verhältnis stimmt und ich bedenkenlos kaufen kann.

HU: Clarion CZ201EG - 99 Euro
LS: Rockford Fosgate R1 652 - 80 Euro
Verstärker: ESX Signum SE 460 - 109 Euro
Sub: Kicker VC12 (Single) - 120 Euro
Kabel, Adapter, etc. - 54 Euro

Für den Einbau verrechnet er mir 150 Euro. Insgesamt kommt das auf einen Gesamtpreis von 612 Euro.

Was sagt ihr dazu?
NixDa84
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2011, 09:49
Es fehlt Stabilisierung und die Einbaukosten sind auch zu gering.
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#3 erstellt: 16. Apr 2011, 09:50

grudig schrieb:


Was sagt ihr dazu?


Zum Einen fehlen die Angaben in was für ein Auto das eingebaut werden soll. Zum Anderem fehlt das wichtigste!!!


[Beitrag von Fred._Freih._v._Furchensumpf am 16. Apr 2011, 09:50 bearbeitet]
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#4 erstellt: 16. Apr 2011, 09:52

NixDa84 schrieb:
Es fehlt Stabilisierung und die Einbaukosten sind auch zu gering. :prost


nicht wenn man Null/Acht/Fünfzehn Einbau macht, so hat es hier den Anschein
grudig
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Apr 2011, 10:23
Stabilisierung?

Naja wegen dem Einbaupreis er verrechnet normal 120 Euro und bei meinem Auto da es komplizierter ist bei dem meint er 150 Euro.

Wird in einen Rover 214Si verbaut das Ganze.
Außerdem ist er ziemlich bekannt bei uns, vor allem für Qualität. Man sieht dauernd Autos mit dem Schriftzug der FIrma rumfahren.

Hier die Website: http://www.livinloud.at/
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#6 erstellt: 16. Apr 2011, 10:43

grudig schrieb:
Stabilisierung?

Naja wegen dem Einbaupreis er verrechnet normal 120 Euro und bei meinem Auto da es komplizierter ist bei dem meint er 150 Euro.

Wird in einen Rover 214Si verbaut das Ganze.
Außerdem ist er ziemlich bekannt bei uns, vor allem für Qualität. Man sieht dauernd Autos mit dem Schriftzug der FIrma rumfahren.




Stabilisierung der Lautsprecheraufnahmen und das Dämmen der Türen macht 70% des Ergebnis aus, das fehlt bei dir komplett. Bei deinem Rover sitzen die Hochtöner an den Türgriffen, da sollten die neuen nicht hin. Bei einem Stundenlohn von ca. 50€ ist das alles nicht in 3 Stunden zu machen, außer man Pfuscht. Wenn es ordentlich mit Dämmung ect. gemacht werden soll dann hat man Einbaukosten um die 400€ und das Einbaumaterial käme noch dazu.
grudig
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Apr 2011, 10:46
Jo hab im Forum schon genug über Dämmung gelesen und hab ne Freundin die ne Anlage ohne Dämmung drin hat und es klingt gut genug.

Ich bin mir natürlich im Klaren dass es MIT Dämmung noch um Welten besser klingt aber ich bin Schüler und dafür hab ich kein Geld.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Apr 2011, 13:08
Es gibt Kompos die auch ohne Dämmung im
entsprechenden Fahrzeug klingen können
(ich habs auch nicht geglaubt)!

Der Bass leidet zwar etwas aber es gibt Autos bei
denen sogar Händler verdudst schauen und sagen
Sie haben daß und daß FS lange nicht mehr so gut spielen hören
und du hast ein Topklang obwohl du nicht gedämmt hast.

DAS IST ABER EINE AUSNAHME. Bevor diskutiert wird.
Das war mein erstes FS damals und gleich viel Glück gehabt.
Seid dem hatte ich nicht mehr in gedämmten
Türen so guten Klang (mit andern FSs und Autos).

Laß die Dämmung gleich mitmachen, kostet etwas mehr aber
du hast dann Ruhe damit.

Belastbarer sind TMTs sowieso nur in gedämmten Türen
mit stabilen Aufnahmen.

Zum Thema.
Die Preise scheinen OK zu sein.
Achte aber auf die Stromversorgung, min.
20mm² und ANL/Mini-ANL-Halter.

DIe Minusbat.-Verb. kannst du ja noch nachträglich
ohne viel Aufwand verstärken.
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#9 erstellt: 16. Apr 2011, 13:10
Schüler-Auto-Musikanlage...dann lass den Subwoofer weg und fange mit dem Frontsystem an, stabile Lautsprecheraufnahmen, Türdämmung und die Hochtöner in die A-Säulen. Den Sub kannst du später noch dazu kaufen
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 16. Apr 2011, 13:56

grudig schrieb:

Für den Einbau verrechnet er mir 150 Euro. Insgesamt kommt das auf einen Gesamtpreis von 612 Euro.

Was sagt ihr dazu?



Immer GENAU nachfragen, was man bekommt

... sonst kanns ganz schnell so enden:


http://www.hifi-foru...30590&hl=&postID=1#1

http://www.hifi-foru...um_id=102&thread=842

http://www.hifi-foru...ead=43741&postID=1#1
grudig
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Apr 2011, 16:10

Stereo33 schrieb:


Laß die Dämmung gleich mitmachen, kostet etwas mehr aber
du hast dann Ruhe damit.



Ich bin Schüler ich kann nicht einfach sagen "jo kostet etwas mehr aber dann passt".



Versteht mich jetzt BITTE nicht falsch, ich bin nicht so einer der hier her kommt, ne Frage hat und wenn ihm die Antwort nicht passt stellt er sich quer.

Aber wie kann es sein dass in nem Golf und in nem Peugeot von Freundinnen der Klang für mich total ausreichend und gut ist.

Ich versteh halt nicht warum ich 200 Euro ausgeben soll wenn es ohne auch geht?

Ihr habt wahrscheinlich schon x-Anlagen verbaut und gehört und natürlich habt ihr andere Erfahrungswerte.

Aber das ist mein ERSTES Auto und meine ERSTE Anlage...
Stereo33
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Apr 2011, 17:01
Dann laß den Sub weg und schau ob er dir eine
ESX 2 Kanalendstufe noch billiger gibt.
Die SE-460 ist sowieso etwas schwach (Leistung).

Erst FS, dann Bass.
Die Dämmung ist schon wichtig.
Sonst verschenkst du auch zu viel Potenzial.


[Beitrag von Stereo33 am 16. Apr 2011, 17:03 bearbeitet]
lombardi1
Inventar
#13 erstellt: 16. Apr 2011, 18:55

grudig schrieb:
Aber wie kann es sein dass in nem Golf und in nem Peugeot von Freundinnen der Klang für mich total ausreichend und gut ist.

Weil Du es nicht anders kennst ?

mfg karl
Jan-Ek
Neuling
#14 erstellt: 16. Apr 2011, 19:20
Hey grudig,
ich bin zwar jetzt kein Schüler mehr(seit letztem Jahr) aber fange auch an meine erste Anlage in mein erstes Auto zu bauen (Golf! ).

dein Ansatz "reicht mir vollkommen aus", den kenn ich zu genüge. so bin ich von Anfang an auch an die Sache rangegangen, habe Vergleichsanlagen ohne Dämmung gehört etc. pp. hat mich eig. schon positiv überrascht...

aber das ist schon einige Monate her, ich habe mich schon etwas mehr mit dem Thema beschäftigt und auch andere Anlagen gehört, bin beim Einbau, beim Einmessen etc. dabei gewesen.

Fazit: wer billig kauft, kauft zweimal. klar, das wissen wir alle und Leute wie du und ich haben eben das nötige Kleingeld nicht. aber deshalb würde ich lieber Stück für Stück vorgehen, wenn du dein Auto wirklich als gewisses Hobby verstehst, wirst du dir gerne die Zeit nehmen um Stück für Stück daran zu arbeiten und hast auch mehr davon am Ende.

es muss nicht immer gleich Alles auf einmal sein! und bedenke, viel mehr als 60 €uro wirst du für Alubutyl nicht ausgeben müssen(oder?) um schon einen gewissen Dämmwert zu erzielen, was du mit Hilfe sicherlich auch selbst wirst erledigen können!

sonst kaufst du in 2 Jahren möglicherweise andere Komponenten, obwohl deine aktuellen ihre Möglichkeiten noch gar nicht richtig genutzt haben.

wie auch immer, wünsche dir viel Erfolg mit deiner neuen Anlage
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: 17. Apr 2011, 03:42
Vielleicht muss man auch Grundsätzlich mal unterscheiden:
Willst Du nur LaLa im Auto,
oder gehts Dir um DAS, was das Forum hier ausmacht, nämlich HiFi?

Das ist die Abkürzung von High Fidelity, was soviel bedeutet wie "höchstmögliche Klangtreue"

Und HiFi muss NICHT!!!! teuer sein.

http://www.hifi-foru...hread=788&postID=1#1
Stereo33
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Apr 2011, 06:30
Du hast ja schon fast ein ausreichendes Budeget.

Kauf dir erst mal nur Radio + Bass
oder Radio + Frontsystem.

So kannst jedes halbe jahr was machen/machen lassen.

Die Sachen kannnst du immer ins nächste Auto mit nehmen
(ausser die Dämmung).
grudig
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Apr 2011, 09:47

zuckerbaecker schrieb:
Vielleicht muss man auch Grundsätzlich mal unterscheiden:
Willst Du nur LaLa im Auto,
oder gehts Dir um DAS, was das Forum hier ausmacht, nämlich HiFi?



Klar will ich nicht ieine Sche*** im Auto aber teilweise finde ich ihr übertreibt mit der Klangtreue ein wenig.

Das is finde ich in etwa so wie der Vergleich von guten Kopfhörern sei es von Sennheisser etc. mit den Standard Apple Kopfhörern. Die teuren klingen natürlich um Welten besser, aber wenn ich jetzt Musik hören will reichen mir die von Apple bei weitem.

Natürlich ist es besser nach und nach zu kaufen aber versetzt euch mal in meine Lage
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#18 erstellt: 17. Apr 2011, 10:16

grudig schrieb:


Natürlich ist es besser nach und nach zu kaufen aber versetzt euch mal in meine Lage :cut


Dann bau doch selbst ein und nimm für die 150€ Dämmung und stabile Lautsprecheradapter
grudig
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Apr 2011, 10:29
Jo dass ichs selbst einbaue überlege ich auch grad.

Aber hab in dem Bereich halt 0 Ahnung. Wie schwer is so etwas? Ich hab wohl schon einige Tutorials gelesen/gesehen aber naja das is halt Neuland für mich alles
`christian´
Inventar
#20 erstellt: 17. Apr 2011, 11:40

der Klang für mich

Was dir genügt und was nicht vermag hier sowieso keiner einzuschätzen, ebensowenig wie die Autos tatsächlich klingen....
Was aber Fakt ist, ES GEHT BESSER....
wenn du günstig dämmen willst, dann am Aussenblech sparen und nur den bereich direkt hinter dem Lautsprecher (25x25cm oder so) Dämmen/Dämpfen.... am AGT/innenblech kann nicht gespart werden, denn dieses muss dicht werden um ein angemesenes Ergebnis zu erziehlen! Und Lass bitte den Sub weg un investier in Dämmung und Einbau!!

Warum??? Na weil du später immernoch nen gebrauchten Sub hier im Forum anschaffen kannst der dich mit etwas Geduld dann nur 10-20€ Kostet..... Also hättest theoretisch 100e für ne Rolle Alubutyl, diese würd auch reichen um Einsteiger Equipment erwachsen klingen zu lassen!

Evtl. würd ich ne Endstufe auch gebraucht kaufen hier im Forum.... das spart nochmals Geld der in den Einbau investiert werden kann , was brauchbares sollte schon mit 50€ zu ergattern sein!

Den rest kannst dann immernoch beim Händler kaufen und verbauen lassen, ganz wie du willst!


Wie schwer is so etwas

Das kommt sehrst aufs gewünste Endergebnis an!!
Stereo33
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 17. Apr 2011, 15:13
Unter 2500€ merkt man jede 50€ mehr die man
ausgeben kann.

Für 1000€ gibts eine gescheite Einsteigeranlage.
Wenn du die eine Weile hast hör dir mal
eine vollaktive 3000€-Anlage an.

Da gibts nochmal ein Riesenunterschied.

Nicht jeder ist bereit so viel auszugeben,
einige fahren Autos die nicht mal so viel Wert haben,
aber so 800-1000€ sollten es schon sein (gesamt).

Wenn du Endstufe/n und Radio evtl. auch Subwoofer
gebraucht nehmen kannst, siehe Bietebereich.
goelgater
Inventar
#22 erstellt: 17. Apr 2011, 20:24
hi
Wie wäre es damit,sag uns von wo du bist,es wird sich bestimmt jemand hier finden,der dir etwas helfen kann beim Einbau,es sind alles klasse user hier,die sehr hilfsbereit sind,es wäre sehr schade wenn du am falschen Ende sparst
grudig
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Apr 2011, 20:44
ich komm "leider" aus österreich, ich denke da werden sich wenige hier finden (?)

Aus Villach, Kärnten um genau zu sein (:
goelgater
Inventar
#24 erstellt: 17. Apr 2011, 20:49

grudig schrieb:
ich komm "leider" aus österreich, ich denke da werden sich wenige hier finden (?)

Aus Villach, Kärnten um genau zu sein (:

http://www.hifi-foru...m_id=82&thread=11890
`christian´
Inventar
#25 erstellt: 19. Apr 2011, 17:30
Ein zwei sind da schon, aber wer aus deiner gegend kommt weiß ich auch nicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bekomme vom Fachhändler kein Angebot !
matze1000 am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  2 Beiträge
Komplettanlage - Angebot vom Fachhändler ***Bitte bewerten***
laramos am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  46 Beiträge
Angebot vom Fachhändler was haltet ihr davon?
Mulokaj am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  21 Beiträge
Angebot vom Händler bekommen
j.Tru am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  8 Beiträge
Set vom Fachhändler - so gut?
samy932 am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  23 Beiträge
Guter Fachhändler gesucht
audiwt am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  5 Beiträge
Angebot vom Händler....
bluepower am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  6 Beiträge
Komplettset - Angebot vom Händler
Kev. am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  14 Beiträge
beratung
egoose am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  2 Beiträge
Beratung
Markaveli am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied/HeinMück/
  • Gesamtzahl an Themen1.426.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.447

Hersteller in diesem Thread Widget schließen