Sound aufrüsten für Toyota Auris

+A -A
Autor
Beitrag
Grapfen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mai 2012, 14:41
Guten Morgen community,
da ich einfach mit der generellen Soundsituation von meinem Auris nicht ganz zufrieden bin, muss abhilfe her. Ich hoff ich bin da richtig bei euch. Also mein Auris hat eine Erstzulassung vom September 2007.

1.In die Front wollt ich einen Moniceiver reinbauen (wahrscheinlich KENWOOD DDX8026BT)
http://www.kenwood.de/products/car/multimedia/monitore/DDX8026BT/
Bessere Vorschläge? Ich lege vorallem wert auf Display und Klangqualität, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein gutes Interface

2.An den Moniceiver könnt ich schon 4 Lautsprecher anschließen mit 30 Watt RMS, 2 Front, 2 Rear und sie über das Display steuern. Gibt es da vernünftige? Ich weiß leider nicht welche Größe ich brauche

3.Suboofer wär auch von vorteil, da der Moniceiver eine Frequenzweiche hat, nur ich bin nicht sicher ob der einen guten Sub versorgen kann? Brauch ich eine seperate Endstufe? Als Sub würd mir was relativ kleines gefallen, da ich nicht unendlich viel Platz habe. Ins Auge wär mir irgendeiner von Eton gefallen.

4. Preislich würd ich ca 1000€ ausgeben, der Moniceiver kostet schon 550€... Also wären noch ca 450€ für den Rest da. Kann man damit was anfangen oder nicht?
Bin für alle Vorschläge und Verbesserungen offen.

mit freundlichen Grüßen,

Grapfen
dennis1191
Stammgast
#2 erstellt: 13. Mai 2012, 20:14
Muss es denn dringend ein Monireciever sein? Ich würde bei deinem Budget darauf lieber verzichten und dafür ein klangstarkes Radio nehmen. Allein Dämm- und Einbaumaterialien kosten ca. 200€, also hättest du für Frontsystem, Endstufe und Subwoofer nurnoch 250€ übrig. Das ist zu wenig!

Ich würde es folgendermaßen machen:
Radio: Pioneer DEH-80PRS (16 Band Equalizer, 5V Vorverstärkerausgänge, Laufzeitkorrektur, Vollaktivfähig, also sehr lecker)

Frontsystem: Pioneer TSE 170 Ci

Endstufe: Krüger & Matz KM1004

Subwoofer: Gladen RS 10 Allround

Kabelset: Dietz 35mm² Vollkupfer Kabelset

Cinchkabel: 3x Sinuslive CA-50 (weil die Beipackstrippen von Stromkabelsets oftmals nichts taugen)

Dämmset: Basic-Set für 2 Türen

Hinzu kommen noch Radioblende, Lautsprecherkabel und Holz, Sonofil, Leim und Schrauben für das Subwoofergehäuse, welches du dir selbst basteln solltest, wenn möglich. Du wärst also insgesamt bei ca. 1000€.
Hecksystem lässt du ausgeschaltet, denn das zerstört nur die Bühne und frisst unnötig Geld.

Das tolle an dem Radio ist, dass du damit irgendwann auch ein Vollaktivsystem realisieren könntest. Sofern du auf den Subwoofer verzichten könntest, dann müsste das eigentlich sogar jetzt schon gehen. Ansonsten fährst erstmal teilaktiv mit Frontsystem und Subwoofer, holst dir irgendwann zusätzlich noch eine 2-Kanal für den Subwoofer, sodass alle 4 Kanäle fürs Frontsystem frei werden und dann ist vollaktiv Fahren angesagt.

Natürlich kannste auch einen ~350€ Monireciever nehmen. Dann müsstest du aber klanglich auf so einiges verzichten.

Der Gladen RS 10 Allround Subwoofer kommt beim geschlossenen Gehäuse mit 22l zurecht und bei Bassrelfex mit 32l, also wird der Sub nicht allzu groß ausfallen. Wenn du möchtest, dass er schön linear geht, dann nimmst du ein GG, wenn du den Tiefbass besonders stark betont haben möchtest, dann BR.


[Beitrag von dennis1191 am 13. Mai 2012, 20:28 bearbeitet]
caveman666
Inventar
#3 erstellt: 13. Mai 2012, 20:34
Der wirkliche Tiefbass wird idR bei fertigen BR-Gehäusen schwächer rüberkommen als im GG!!

Dazu kommt: Alles aus einer Hand, am Besten natürlich beim Fachmann vor Ort, kommt deutlich günstiger!!



Gruß,
Andy.


[Beitrag von caveman666 am 13. Mai 2012, 20:34 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#4 erstellt: 13. Mai 2012, 21:21
@ Denis:
Es macht keinen Sinn immer stumpf das Gleiche zu empfehlen. Du empfiehlst wieder ein passives System was wieder nicht angemessen ist.

Ich würde auch nicht immer Ware aus einem Onlineshop verlinken.

Gruß Alex
dennis1191
Stammgast
#5 erstellt: 13. Mai 2012, 21:32
Es ging mir darum, dass man eine weitere Endstufe brauchen würde, um ein Aktivsystem nutzen zu können (wenn der Sub auch dabei sein soll). Daher erst das Passivsystem, weil es sonst ins Budget nicht reinpasst (es sei denn der TE kann die Grenze nach oben schieben). Deshalb habe ich auch angedeutet, dass man zwar auch gleich vollaktiv machen könnte, man jedoch auf den Subwoofer verzichten müsste, sofern man bei 1000€ bleiben möchte.


[Beitrag von dennis1191 am 13. Mai 2012, 21:33 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 13. Mai 2012, 21:36
Dann musst halt das Budget umverteilten. Darüber hinaus gibt's die K&M als 5 Kanal.

Gruß
Grapfen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mai 2012, 22:04
wow hier ist ja rege beteiligung, gefällt mir
normales radio fällt bei mir aus, da ich viel musik habe und meist einzelne elektro tracks und ich dann am radio 100 mal weiter schalten muss oder nicht sehe wann der gewünschte track kommt. bis jetzt hab ich es per bluetooth mit dem handy geregelt, aber klanglich komm ich halt nicht auf meine kosten... bis jetzt hab ich nur den moniceiver gefunden, der meine wünsche kombiniert.
mim buget wollt ich nicht weiter hochgehen, da es ja auch nur ein toyota auris ist und kein bmw m6...
wenn ich wirklich guten sound will, setz ich mich sowieso vor meine studiomonitore nur ich fahr öfters mal 4 stunden bei ca. 160 km/h (also brauch ich einigermaßen laute musik) und bei meinen jetztigen Lautsprechern hab ich danach Kopfweh weil der Bass furchbar blechert...

Soll ich wirklich nur ein Frontsystem verbauen und Rear ausschalten? Ich dacht eher an front ganz leise und rear eben lauter, dann kann man gut musik hören und sich vorne noch unterhalten... Hinten sitzt eigentlich nie jemand.

Kupferkabelset hat mein Freund noch über, das könnt ich normalerweiße haben...

Muss ich die Türen wirklich dämmen? Hab zwar 2 geschickte Hände, aber wenig Ahnung und nicht zuviel Zeit...
Subwoofercase könnt ich evtl selber bauen, mein Vater ist Hobbyschreiner (Anleitung wär von Vorteil)

mit freundlichen Grüßen,
Grapfen

PS: Schonmal danke für die rege Diskusion hier
Grapfen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mai 2012, 23:47
Taugen kompletpakete was oder soll man lieber ausgewählte einzelkomponenten nehmen?

http://www.carhifi-store-buende.de/eton-perfekt-kit-komplettset
caveman666
Inventar
#9 erstellt: 14. Mai 2012, 09:06
Komplettpakete können was taugen und können auch absolut unpassend sein.

Wo kommst du denn genau her?


Gruß,
Andy.
Grapfen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mai 2012, 10:44
Ich wohne und arbeite in Niederbayern 94436 und studiere in Stuttgart 70178...
Mittlerweile bin ich mir doch sicher das ich die tueren daemme, da ich nur positives gelesen habe.. Evtl geh ich auch mit den buget hoch
'Alex'
Moderator
#11 erstellt: 14. Mai 2012, 10:52
Kannst mal beim Chris(prophecy car hifi) in Augsburg vorbei chauen. Da bist mit deinem Vorhaben genau richtig.

Gruß Alex
Grapfen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Mai 2012, 11:41
Also einbauen tu ichs sowieso selbst, bzw das macht meinne toyota werkstatt kostenlos fuer mich... Ich muss nur die teile kaufen
'Alex'
Moderator
#13 erstellt: 14. Mai 2012, 13:51
Fachgerecht ?
Fahr da trotzdem vorbei! Alles aus einer Hand ist immer sinnvoll, genauso wie ein Ansprechpartner.
Dort kannst du dir auch mal verschiedene anschauen,anhören und dich beraten lassen.
Bei dem Budget ohne Einbau sowieso Pflicht!

Gruß Alex
Grapfen
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mai 2012, 16:58
Wird von einer Toyota Fachwerkstatt eingebaut, der macht das nur für mich kostenlos weil ich Stammkunde bin und wir sind mittlerweile befreundet.
Ich hab auch noch einen Freund der eine eigene Autowerkstatt hat, mit dem würd ich die dämmung schonmal machen und die Lautsprecher reinlegen, anschließen wirds dann der toyota händler selbst...

Also werd den moniceiver von kenwood nehmen, außer es gibt noch einwände.
Lass meine 2 Türen dämmen.
Und dann würd dich noch 400-500€ in den Rest investieren...
Also würd ich noch Lautsprecher brauchen, nen Subwoofer (vllt mit nem selbstgemachten case) und ne Endstufe...
Kann ich dann tortzdem noch alle einstellungen über den moniceiver treffen auch wenn die lautsprecher nicht direkt dran hängen?

mit freundlichen Grüßen
'Alex'
Moderator
#15 erstellt: 14. Mai 2012, 17:13
Nuja.. meine Empfehlung hast.

Grapfen
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Mai 2012, 17:39
Und welche Boxen, Endstufe oder Verstärker soll ich nehmen?
Find auch Die Eton Pro 170 ganz schnuckelig
'Alex'
Moderator
#17 erstellt: 14. Mai 2012, 18:13
Nach wie vor bin ich sehr skeptisch was die Einbaukompetenz von KFZ-Werkstätten angeht; egal ob frei/privat oder ein offizieller Toyotahändler. Welche Komponenten du dann final verbaust solltest du selbst entscheiden, anhand eines Gesprächs mit dem Verkäufer.
Alternativ dazu kannst du mal die SuFu bemühen und dich ausführlich einlesen.

Gruß Alex
dennis1191
Stammgast
#18 erstellt: 14. Mai 2012, 19:20
Diese Skepsis kann ich sogar aus eigener Erfahrung bestätigen. Da ich über einen Neuwagen verfüge, habe ich logischerweise Fahrzeuggarantie und mir hat der Verlust der gesamten Elektronikgarantie gedroht, sofern ich meine Anlage zu 100% anschließen würde. Ich habe die Anlage also nur eingebaut, darunter auch Kabel gelegt usw. und die Werkstatt meiner Automarke musste nur anschließen, bzw. etwas an den Kabeln rumschnippeln (an den von mir gelegten und den originalen vom Auto). Ich hab Anfangs gesagt wie was gemacht werden sollte usw. und es kamen ständig Antworten wie "ja, ich weiss" "ich weiss" "jap". Hab also nach einiger Zeit dann den Rand gehalten. Nach einer Stunde war Feierabend, ich musste die Werkstatt verlassen und konnte das Auto am nächsten Nachmittag abholen.
Ich schalte das Radio an und stelle fest, dass das Frontsystem immernoch genauso schwach ist wie vorher. Was stelle ich fest? Die haben das Frontsystem nicht an die Endstufe angeschlossen ... (sondern nur den Soundprozessor an den Kabelbaum gehängt, was ja nix bringt)

Bin dann stinkig zum Meister gegangen und hab gefragt "Was denken Sie, wieso ich eine 4-Kanal Endstufe habe und wieso ich bis nach vorne in den Fußraum Lautsprecherkabel gelegt habe?". Die haben wohl gedacht, dass man nur Subwoofer an Endstufen anschließt, so wie man es sonst von diesen typischen McDonalds-Poser-Anlagen kennt. Ich musste für die Aktion natürlich bezahlen, also war ich sehr sauer. Allerdings hat der Meister dann gesagt, dass er den Fehler kostenlos behebt und hat sich entschuldigt.

Problem bei dir ist, dass Toyota es ja kostenlos macht. Kostenlos ist schön, aber wenn die pfuschen und du unzufrieden bist, dann glaube ich nicht, dass die noch Bock haben werden, es wieder gut zu machen. Also sei bitte vorsichtig!

Muss nicht unbedingt bei allen "Normalwerkstätten" so sein, wie es bei mir war, aber die befassen sich i.d.R. kaum mit der Musik im Auto.


[Beitrag von dennis1191 am 14. Mai 2012, 19:25 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#19 erstellt: 14. Mai 2012, 19:25
Im letzten Satz hast du es angesprochen:
Keine der genannten Werkstätten hat ihre Kompetenz in diesem Sektor. Wenn ich überlege, wie inkompetent mancher Vertragshändler schon auf seinem Gebiet ist und umgekehrt, wie inkompetent mancher "Fach"händler für CH, da ist eine Skepsis meinerseits fast untertrieben.
Ausreizen wirst du deine Komponenten höchstwahrscheinlich nicht; zumal eine solche Werkstatt wohl nicht mal das passende Werkzeug hat.

Wenn du nicht selbst arbeiten willst, such den Fachhandel auf! Den Chris hab ich dir ja genannt, da solltest zumindest mal vorbeifahren und dir einen Eindruck verschaffen. Wenn du dort einkaufst kann er dir sicher auch ausreichend Infos geben, dass du zumindest grob dafür Sorge tragen kannst, dass deine Werkstatt sinnvoll arbeitet.
Hast du das schon sicher abgeklärt? Hast du irgendwelche Eckdaten für den Einbau? Hol dir bitte mal einige Grundinformationen ein, wie die Werkstatt vorgehen möchte.

Gruß Alex
Grapfen
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Mai 2012, 20:06
Find ich nett, dass sich hier alle gleich so sorgen.
Aber bei dem Toyotahändler hab ich bis jetzt alles machen lassen (kostenlos) und halt alles super funktioniert. Er hat mir in mein altes Auto auch eine Freisprechanlage eingerichtet und sie jetzt auch noch in mienen Auris gebaut, obwohl er weiß dass ich sie wieder raus will (nur damit ich die 3 wochen jetzt trotzdem musik hören kann). Ich hatte nur einen Autounfall (Totalschaden) weshalb ich jetzt ein neues auto hab und eine neue Anlage brauche. Er hat halt gesagt, dass ich mir Überlegen soll was ich will und es kaufen soll und er baut es mir dann ein...
Ich könnt also da in Augsburg vorbei fahren oder wir haben in Deggendorf auch so ein Autohifi laden, wo paar gute Freunde immer ihre Sachen kaufen, der macht gute kompletangebote und schaut auch immer dass alles zusammen passt.

Ich müsst also nur wissen, welche Lautsprecher, Subwoofer und Endstufe ich will, der Rest wird gemacht

Die Basskiste vom Subwoofer kann mir mein Vater machen, nur hat der noch keine Ahnung davon. Also Braucht er ne Anleitung... Soll ich auf normale MDF Platten setzen oder Bringt hochwertiges Holz einen Unterschied (Mahagoni oder Kirsche)...

Soll ich eine 4 Kanal Endstufe verwenden oder 2 kleine Endstufen (1 Lautsprecher, 1 Subwoofer)?

mit freundlichen Grüßen
'Alex'
Moderator
#21 erstellt: 14. Mai 2012, 20:08
Was ist das für ein Laden?
Es gibt elementare Unterschiede zwischen einem Hifi-Geschöft und Fachhandel. Selbes gilt für den Einbau der Komponenten. Verbaut bekommt das jeder, vor allem kostenlos.

Gruß Alex
Grapfen
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Mai 2012, 20:11
Bevor ichs vergess, bei dem Hifiladen sind auch oft die Bware artikel da.
Da wären gerade magnat selection 216 reference zu haben bei denen der karton kaputt ist.
Würden noch 60-70€ kosten? Zuschlagen?
Grapfen
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Mai 2012, 20:15
ARS Car-Audio-Hifi-Studio Deggendorf


[Beitrag von Grapfen am 14. Mai 2012, 20:16 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#24 erstellt: 14. Mai 2012, 21:02
Ich finde nicht mal eine Internetseite?

Gruß
Grapfen
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Mai 2012, 22:16
Uh, ich kann man nachfragen... aber von ARS gibts jedenfalls eine
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auris 2.2D HiFi aufstocken
Rolexx777 am 24.08.2016  –  Letzte Antwort am 29.08.2016  –  5 Beiträge
Anlage aufrüsten Toyota Aygo
freak4eva24 am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  6 Beiträge
Bi-Amp FS für GZ 4150x im Toyota Auris
audio-fanat am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  41 Beiträge
Moniceiver/Doppel Din Radio mit BT für Toyota Auris
bartos am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  21 Beiträge
mercedes ML Sound aufrüsten
soty am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  13 Beiträge
[BMW e87] Sound aufrüsten
slev1n am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  8 Beiträge
Toyota Hilux
Heni40 am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  3 Beiträge
Aufrüsten...
slave.one am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  12 Beiträge
Toyota Yaris System gesucht
Peter.1997 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  3 Beiträge
Aufrüsten
The-M am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.788 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedChelsea90
  • Gesamtzahl an Themen1.417.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.989.753

Hersteller in diesem Thread Widget schließen