Einsteigerberatung Lautsprecherupgrade Golf 7

+A -A
Autor
Beitrag
cuto8
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Sep 2014, 12:05
Hallo zusammen,

erst einmal sorry für den wenig aussagekräftigen Titel. Ich bin aber noch komplett in der Findungsphase und kann vom Fahrzeug selber abgesehen aufgrund mangelndem Fachwissen erst einmal wenig sagen.

Ich bin allg. mit dem Sound von meinem Golf 7 Variant unglücklich. Ich habe den Wagen mit Discover Pro, was auch bestehen bleiben soll. Der Sound aus den Lautsprechern ist mir einfach ein wenig zu ... lasch.
Ich habe daher schon einmal bei VW selber nachgefragt, die mir das Helix-Soundsystem empfohlen haben. Da hatte ich auch weitestgehend positive Berichte zu gelesen. Meine Bereitschaft Material + 4 Arbeitsstunden = 870€ für einen Plug & Play-Subwoofer auszugeben, geht aber gegen null.
An anderer Stelle hat mir das Internet dann geraten, doch einfach die serienmäßig verbauten Lautsprecher gegen bessere auszutauschen, so dass ich mir mit dem o.g. mangelndem Fachwissen folgende Möglichkeiten erarbeitet habe:

  1. Eton Upgrade Golf 6 (das ja wohl auch in meinen 7er passen soll) --> Kostet inkl Einbau bei ACR ~600€
  2. Axton ATC 26 + kleine Endstufe --> sollte auch nicht viel teurer werden
  3. Ich gestehe mir meine Unkentniss ein und erfahre hier im Forum, was am sinnvollsten ist.

Jetzt weiß ich aber leider weder, ob das wirklich so richtig Sinn macht, noch welche Variante sinnvoller ist, noch welche Endstufe die richtige wäre, ...
Dann habe ich irgendwo noch was von "Türdämmung" aufgeschnappt. Ist das akustische Pflicht? Sollte ich das direkt mit machen lassen?

Ansonsten will ich natürlich auch den formellen Anforderungen der Kaufberatung entsprechen:

  1. Budget: 600€, falls es wirklich mörderviel Sinn macht hundert drauf zu legen, dann auch hundert mehr.
  2. Fahrzeug:VW Golf 7 Variant Bj. 2013, 2,0TDI 150PS
  3. Voraussetzungen: Standardbaterie, kein Material, im Kofferraum würde ich die Reserveradmulde opfern, null handwerkliches Geschick, große Erkentniss, den Einbau machen zu lassen
  4. Zielsetzung: Ich höre Rock und Eelctro, da muss einfach etwas mehr kommen. Ich brauch jetzt keine Bassmonster. Wichtig ist mir, dass der Einbau unsichtbar ist, damit die volle Familienkompatiblität erhalten bleibt.
Bajs
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2014, 12:26
Also, nur um dir ein paar "offene" Punkte zu beantworten:

Es ist auf jeden Fall vernünftig(er), die LS in der Front zu tauschen.
Wenn ich dir sage dass der Sub für etwa 5% des gesamten Audiomaterials zuständig ist, der ganze Rest aber von der Fronst gespielt wird, ist es wohl einleuchtend, erstmal die LS zu tauschen, um später mit einem Sub alles "abzurunden".
Das nur mal vorweg.

Ich persönlich kenne das Auto nicht, kann daher nicht sagen welches LS-System am geeignetsten wäre; ich würde mich aber prinzipiell nicht unbedingt auf ein oder zwei KFZ-spezifische einschiessen, sondern nach Möglichkeit bei einem Fachhändler diverse Systeme probehören. Letztlich entscheidet der Einbau auf stabilen Aufnahmen in gedämmten Türen über das Ergebnis.
100€ LS gut verbaut sind wesentlich besser als 1000€ LS irgendwie reingeklatscht

Wichtig ist mir noch zu sagen, dass ein Fachhändler nicht zwangsläufig bei ACR oder Konsorten zu finden ist.
Da gibt es gute wie schlechte.
Mit ner PLZ kann man dir bestimmt wen in deiner Nähe empfehlen.

Also:

Erst Front, dann Sub.
Fachhändler suchen, der Ahnung hat und ein oder zwei Alternativkonzepte anbieten kann.
Auf Meinung von Leuten ausm Forum warten, die Ahnung vom Wagen haben
WhiteRabbit1981
Inventar
#3 erstellt: 05. Sep 2014, 12:38

Dann habe ich irgendwo noch was von "Türdämmung" aufgeschnappt. Ist das akustische Pflicht? Sollte ich das direkt mit machen lassen?

JA
eine vernünftige Dämmung der Lautsprechereinbauplätze (=Türen) macht sogar alleine deutlich mehr Sinn, als die hochwertigsten Lautsprecher ungedämmt einzubauen. Das musst du auf jedem Fall im Budget beachten.
Ich kenne jetzt die Einbausituation im Golf 7 nicht, aber rein an Material für die Dämmung solltest du mindestens mit 100€ rechnen, zB:
http://www.audiophil...budget.77.755.1.html
um die Türen ruhig zu stellen, dazu noch Montageringe für die Lautsprecher, zB:
http://www.audiophil...-16-15.68.403.1.html (WENN die im Golf passen, es kann auch sein dass du Adapter brauchst!)
und 5€ für eine kleine Dose Glasfaserspachtel aus dem Baumarkt, um die Ringe bombenfest mit der Tür zu verbinden. Es gibt auch Adapterringe aus Holz, aber die musst du sehr gewissenhaft gegen Feuchtigkeit schützen (lackieren oder harzen) um Schimmelbildung in der Tür zu vermeiden.

Ich halte nichts von fahrzeugspezifischen Sets. Für den Preis gibt es meistens auch besserer von der Stange, und im Falle eines Fahrzeugwechsels hast du den Wertverlust. Meine Hifi-Anlage ist inzwischen schon im dritten Auto verbaut und ich bereue nichts. Aber da kann man sehr lange Pro-Contra diskutieren, und der geringere Einbauaufwand ist ein echtes Argument.

Mit Reserveradsubwoofern kann man schon viel machen, schau dir einfach mal diesen Link an (das Beispiel rechts).
http://www.gladen-autohifi.de/subframes_einbau.html

Poste doch mal deine Postleitzahl, vielleicht kann man einen guten Fachhändler in deiner Nähe empfehlen? Wenn Eigenleistung beim Einbau absolut nicht in Frage kommt, solltest du aber dein Budget überdenken .... 5 bis 6h x2 Mann braucht es schon, eine Hifi-Anlage mit Dämmung und allem drum und dran vernünftig einzubauen, 300€+ kommen da schnell an Arbeitslohn zusammen. Wenn es dir jemand für deutlich weniger anbietet, kannst du schon von Pfusch ausgehen. Für die Komponenten bleibt da nicht viel übrig.
cuto8
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Sep 2014, 16:44

Bajs (Beitrag #2) schrieb:
Es ist auf jeden Fall vernünftig(er), die LS in der Front zu tauschen.
[...]
ich würde mich aber prinzipiell nicht unbedingt auf ein oder zwei KFZ-spezifische einschiessen, sondern nach Möglichkeit bei einem Fachhändler diverse Systeme probehören. Letztlich entscheidet der Einbau auf stabilen Aufnahmen in gedämmten Türen über das Ergebnis.
[...]
Erst Front, dann Sub.
Fachhändler suchen, der Ahnung hat und ein oder zwei Alternativkonzepte anbieten kann.
Auf Meinung von Leuten ausm Forum warten, die Ahnung vom Wagen haben ;)



WhiteRabbit1981 (Beitrag #3) schrieb:
eine vernünftige Dämmung der Lautsprechereinbauplätze (=Türen) macht sogar alleine deutlich mehr Sinn, als die hochwertigsten Lautsprecher ungedämmt einzubauen. Das musst du auf jedem Fall im Budget beachten.
[...]
Ich halte nichts von fahrzeugspezifischen Sets. Für den Preis gibt es meistens auch besserer von der Stange, und im Falle eines Fahrzeugwechsels hast du den Wertverlust.
[...]
Poste doch mal deine Postleitzahl, vielleicht kann man einen guten Fachhändler in deiner Nähe empfehlen? Wenn Eigenleistung beim Einbau absolut nicht in Frage kommt, solltest du aber dein Budget überdenken .... 5 bis 6h x2 Mann braucht es schon, eine Hifi-Anlage mit Dämmung und allem drum und dran vernünftig einzubauen, 300€+ kommen da schnell an Arbeitslohn zusammen. Wenn es dir jemand für deutlich weniger anbietet, kannst du schon von Pfusch ausgehen. Für die Komponenten bleibt da nicht viel übrig.


OK, ich nehme jetzt erst einmal folgende Sachen mit:

  1. Sub ist am Anfang Quatsch
  2. Fahrzeugspezifische LS auch. Der Aufwandvorteil beim Einbau ist für mich zu vernachlässigen, da ich das ja von Professionellen machen lassen wollte (für die das hoffentlich keinen Unterschied macht)
  3. Das Budget ist eng. Wenn ich 300€ für den Einbau und 100€ für die Dämmung rechne, blieben noch 200€ für LS - Das würde ja höchtens für die vorderen dann noch reichen.

Die Fragen die sich für mich daraus ergeben:

  1. Macht es Sinn "erst einmal" nur die LS vorne zu wechseln und die hinteren original zu lassen / tot zu legen?
  2. Wenn ich mir die Bestenllisten von Car & Hifi anschaue, müsste ich mit 200€ für einen Satz LS locker hinkommen (High End brauche ich bestimmt nicht - schließlich läuft bei mir meistens MP3...). Taugen die Listen/Empfehlungen von denen was?
  3. Brauche ich jetzt eine Endstufe oder nicht? Von der Lautstärke her reicht mir mein jetziges System schon...
  4. Und am wichtigesten: Wer kann mir einen vertrauenswürdigen Dealer in der Nähe von 45894 Gelsenkirchen empfehlen?
Bajs
Inventar
#5 erstellt: 05. Sep 2014, 18:00

cuto8 (Beitrag #4) schrieb:
  • Macht es Sinn "erst einmal" nur die LS vorne zu wechseln und die hinteren original zu lassen / tot zu legen?

  • Ja, definitiv.
    Was realisiert werden soll ist eine Bühnenabbildung, vor dir, auf dem Armaturenbrett.
    Es ist zwar lobenswert, dass du an die Mitfahrer denkst, aber letztlich verbringst du wohl doch die meiste Zeit (alleine) vorne links, also gönn dir was
    Hecksysteme zerstören i.d.R. die Bühne, also entweder komplett abklemmen oder aber leise die Werkströten mitlaufen lassen


  • Wenn ich mir die Bestenllisten von Car & Hifi anschaue, müsste ich mit 200€ für einen Satz LS locker hinkommen (High End brauche ich bestimmt nicht - schließlich läuft bei mir meistens MP3...). Taugen die Listen/Empfehlungen von denen was?

  • Hab die Liste nicht angeklickt, aber ja, für 200€ gibt es einige feine Systeme.
    Was oft und gerne empfohlen wird ist das Pioneer TS-170i (oder so....); habe ich selber am Anfang rumgefahren und ist ein super Einstiegsmodell, sollte so um die 120€ liegen schätze ich.


  • Brauche ich jetzt eine Endstufe oder nicht? Von der Lautstärke her reicht mir mein jetziges System schon...

  • Kommt ein wenig drauf an.
    Wichtig: Nachrüstsysteme haben meist einen geringeren Wirkungsgrad, sind daher leiser als das Standardsystem.
    Sollte dir die Lautstärke ausreichen, kannst du auf nen Amp verzichten, um das volle Potential auszuschöpfen bietet es sich natürlich trotzdem an.


  • Und am wichtigesten: Wer kann mir einen vertrauenswürdigen Dealer in der Nähe von 45894 Gelsenkirchen empfehlen?

  • Ich nicht....war immer bei Hardy, der sitzt in Hattingen.
    Aber da würde ich dich guten Gewissens hinschicken, sollte von dir aus etwa ne halbe Stunde sein.
    Warte aber ruhig noch weitere Empfehlungen ab.
    Dr._Sound74
    Stammgast
    #6 erstellt: 06. Sep 2014, 10:27
    So Jungs,

    da ich schon mehrmals beim Golf 7 zugreifen konnte und auch die Radioeinheit schon mehrmals getauscht habe kann ich euch über dieses Auto sehr viel schreiben.

    Das VW System statt wirklich von Helix - schein gleich zu sein - ist es aber nicht!

    Das VW System ist kastriert und kann nur mit einem fixen Setting vom VW Händler eingebaut werden.
    Der Prozessor ist kleiner, es kann nur für den 7er Golf verwendet werden, der VW Händler braucht noch zusätzlich ein Dongle Bundle Werktool das er die Analge betreiben kann. Vom Preis mach das Set bei VW günstiger sein, aber die Abstriche abgezogen zahlt sich das nicht aus, weil die Flexibiliätt und die Setting Upgrade Möglichkeit fehlt.

    Da bist besser drann die normale 5 Kanal Version zu nehmen und die später dann einen passiven Subwoofer oder via Cinch noch einen externen Verstärker mit Woofer zu erweitern.

    Eine Türdämmung ist natürlich empfehlenswert, aber mit mehr Aufwand verbunden.
    Bei Setup mit 5 Kanal via USB kannst du mehr erreichen, als das kastriete VW Plus System, bin ich auf jeden Fall der Meinung.

    Für den Golf 7 brauchst du den Adapter Quadok Generation 2 - Audi.

    Wenn du im Handschuhfach den Cd-Spieler hast, dann wünsch ich dir viel Spaß bei der Kabeladaption. Es ist da sehr wenig Platz und nur mit einem Kniff den CD Spieler (Verstärkerteil) wieder in die Ausgangsposition zu bekommen.

    Ich würde dir raten die offene 5 Kanal Variante zu nehmen, dann mal das Setup downloaden. Lautsprecher mal Original lassen, anhören ob gefällt, falls nicht ein neues Setup von einem Kollegen erstellen lassen. Selbermachen ohne Messtools ist das nur mit sehr viel Erfahrung zu bewerkstelligen.

    Falls hinten keine Lautsprecher drinnen sind und deine Kidis darauf bestehen, reicht es Koax nachzurüsten und die Kabel dafür zu verlegen.

    Die spezielle für Golf 7 gefertigeten Lautsprecher sind soweit im Vorteil, weil diese in die Einbauöffnung (Hochtöner & Tieftöner) auf das Auto zugeschnitten sind.

    Mfg
    Sound
    cuto8
    Schaut ab und zu mal vorbei
    #7 erstellt: 06. Sep 2014, 23:34

    Dr._Sound74 (Beitrag #6) schrieb:
    [...]

    Verstehe ich dich richtig, dass du mir ersteinmal zum Verstärker rätst, bevor ich dir LS tausche???


    Bajs (Beitrag #5) schrieb:
    Ich nicht....war immer bei Hardy, der sitzt in Hattingen.
    Aber da würde ich dich guten Gewissens hinschicken, sollte von dir aus etwa ne halbe Stunde sein.
    Warte aber ruhig noch weitere Empfehlungen ab.

    Bisschen mehr ist es schon, aber ich will da ja auch nicht täglich vorbei fahren Und wenn der wirklich so gut ist...


    [Beitrag von cuto8 am 06. Sep 2014, 23:36 bearbeitet]
    Dr._Sound74
    Stammgast
    #8 erstellt: 07. Sep 2014, 10:29
    Ja, da der PP Verstärker sicher auch mit den originalen funktioniert. So kannst du mal die Einstellmöglichkeiten des integrierten DSP ausschöpfen. Denn die Golf 7 Lautsprecher sind nun vom Material nicht so schlecht, eine Seidenkallotte mit 25 mm.

    Hab ja schon sehr viele Leasingfahrzeuge so umgerüstet und nur den Woofer dazu erweitert. Bei den VW ist da meist mehr möglich als bei den Japanern. Wenn ein zwei Wege System schon vorhanden ist, sollte man doch an den "Schrauben - DSP" drehen bis das ausgeschöpft ist. Wenn die vom Tiefbass getrennt sind, funktioniert das schon...

    Ist das Grundmaterial schlecht, dann tauscht man natürlich Lautsprecher.

    MFg
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Einsteigerberatung
    JackdaRipper am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  2 Beiträge
    Einsteigerberatung audiophile Anlage
    Jazzper am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  40 Beiträge
    Golf 7 . und weiter ? ^^
    _Mek_ am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  14 Beiträge
    Golf 7 Dynaudio Dämmung
    Skizzl am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  9 Beiträge
    Golf 7 Umbau 1400?
    Sylux2912 am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 31.03.2018  –  10 Beiträge
    Bester 7" Moniceiver (Golf VI)
    Noonian am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  13 Beiträge
    Anlage für meinen Golf 7
    KalleMGN am 15.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  12 Beiträge
    Subwoofer + Endstufe im Golf 7
    Erazer85 am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2017  –  5 Beiträge
    FS für Golf 7 GTD
    MLKart am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.07.2015  –  9 Beiträge
    Neues Soundsystem für Golf 7
    LittleMissD am 22.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  3 Beiträge
    Foren Archiv
    2014

    Anzeige

    Produkte in diesem Thread Widget schließen

    Aktuelle Aktion

    Partner Widget schließen

    • beyerdynamic Logo
    • DALI Logo
    • SAMSUNG Logo
    • TCL Logo

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 35 )
    • Neuestes MitgliedSlipru_Grebslrak
    • Gesamtzahl an Themen1.447.646
    • Gesamtzahl an Beiträgen19.546.221

    Hersteller in diesem Thread Widget schließen