Alternative zu ESX Q-Two

+A -A
Autor
Beitrag
tequila^silver
Stammgast
#1 erstellt: 08. Dez 2014, 10:11
Hallo Zusammen,

ich suche für meinen Golf VI Variant ein wenig Bassunterstützung. Da ich keine Lust habe, eine Kiste ewig ein und auszubauen, wollte ich mich an einen Reserveradmulden-Subwoofer halten.

Daher suche ich einen geeigneten Woofer, evtl ein passendes Gehäuse (ich habe noch ein Gehäuse für die Reserveradmulde gebaut) und eine passende Endstufe. Die Endstufe sollte einen High-Level-Eingang bestitzen, da ich das RNS 315 (das Radio mit "kleinem" Navi) verbaut habe und es auch so bleiben soll.

Wichtig (wenn überhaupt möglich) wäre, dass ich ein 10mm²-Kabel verbauen kann. Die Endstufe dürfte dann ja nicht allzu viel Leistung haben.

Vielleicht habt ihr ja dennoch Vorschläge für ein nettes Gesamtpaket.

Freue mich auf Eure Antworten.

Edit: Budget vergessen: Für Neuteile etwa 500€, ich kaufe aber auch gerne gebraucht ;-)


[Beitrag von tequila^silver am 08. Dez 2014, 12:52 bearbeitet]
christianreiden
Gesperrt
#2 erstellt: 08. Dez 2014, 11:46
Joze1
Moderator
#3 erstellt: 08. Dez 2014, 13:19
Die Links gehen (zumindest bei mir) nicht...
tequila^silver
Stammgast
#4 erstellt: 08. Dez 2014, 13:24
Bei mir auch nicht. Ich denke mal, dass man in dem Forum, auf das verlinkt ist, registriert sein muss.
christianreiden
Gesperrt
#5 erstellt: 08. Dez 2014, 13:32
https://ssl.avp-shop...Reserveradmulde.html

Gibts jetzt als originales Zubehör beim VW-Händler
Joze1
Moderator
#6 erstellt: 08. Dez 2014, 13:53
Naja, originale Soundsysteme sind nun wirklich nicht das Gelbe vom Ei... Ich habe noch nie eins gehört, welches mich in irgendeiner Form überzeugen konnte.

@TE: Was sind denn genau deine Prioritäten? Soll es bloß ein wenig den Bass unterstützen? Soll es Pegel liefern? Soll es sehr sauber klingen?
tequila^silver
Stammgast
#7 erstellt: 08. Dez 2014, 14:00
Pegel erwarte ich nicht, schon gar nicht bei meiner Leistungsangabe von etwa 300 Watt. Es soll sauber klingen, aber auch schon wahrnehmbar sein. Ich kann jetzt keine Vergleich ziehen, weil ich bisher immer auf Pegel gefahren bin, zuletzt mit einem RF T2D212.

Wie würde ich meine Erwartungen also formulieren? Sinnvoll wäre sicherlich ein 12er im GG. Beste Ausnutzung der Membranfläche bei sauberem Klang.

Ich möchte definitiv keinen neuen Kofferraumboden bauen. Daher grundsätzlich die Frage, ob das so möglich ist.

P.S.: Mir fällt gerade ein, dass ich bei einem Freund mal 2 Kove KLD10 im GGH in nem 3er Touring gehört habe. Die waren schon nicht schlecht.
christianreiden
Gesperrt
#8 erstellt: 08. Dez 2014, 14:10
Das ist ein System von Helix Match, vertrieben von VW. Deswegen Original-Zubehör.

Das wird wie Helix Match direkt an die Stromversorgung vom Radio angeschlossen. Alles ist Plug n Play. Die Endstufe hat 5 Kanäle und kümmert sich um das Frontsystem+Hecksystem gleich mit. Kein Kabel wird zerschnitten, sehr saubere Sache.


[Beitrag von christianreiden am 08. Dez 2014, 14:14 bearbeitet]
tequila^silver
Stammgast
#9 erstellt: 09. Dez 2014, 09:30
Titel umbenannt, denn einen Woofer habe ich mittlerweile gefunden. Es wird ein JL Audio 12W1v2.

Jetzt geht es um die Endstufe. Einziger Vorschlag bisher ist eine ESX Q-Two. Die vereint eigentlich alles was ich an Anforderungen habe. Trotzdem die Frage, ob ihr dazu noch Alternativen kennt?
christianreiden
Gesperrt
#10 erstellt: 09. Dez 2014, 09:50
Kein Plan warum du das so willst.. Das wird einfach nicht funktionieren.

Mit dem 12w1 an der Q2 wirst du folgendes Ergebnis haben im vergleich zum Helix match by vw. Weniger Klang, weniger Pegel bei doppeltem Preis und 5facher Arbeit. Sehr geil.


[Beitrag von christianreiden am 09. Dez 2014, 10:06 bearbeitet]
tequila^silver
Stammgast
#11 erstellt: 09. Dez 2014, 10:39
Das war jetzt leider nicht wirklich eine hilfreiche Antwort, trotzdem danke für deine Einschätzung.
christianreiden
Gesperrt
#12 erstellt: 09. Dez 2014, 10:55
Also nochmal... Du benötigst eine 3 oder 4-Kanal. Weil du musst das Frontsystem nach unten entlasten das es Sinn macht. Das geht mit deiner 2Kanal nicht. Wie willst du die Endstufe anschließen am RNS? Das Match benötigt dazu nur den PnP Kabelstrang. Keine zusätzliche Stromversorgung ist hier erforderlich.. Das macht selbst der Laie in 1-2 Stunden. Wenn du dein Vorhaben berechnest bist du bei 12h Arbeit und 800,-€, ohne der Optimierung des frontsystems..

So würde ich dir von dem was du rausgesucht hast abraten und dir empfehlen eine PnP fähige 4k-Stufe plus ein fertiges reserveradgehäuse zu nehmen.
Später kannst du dann dämmen und das Frontsystem optimieren.
Ende
tequila^silver
Stammgast
#13 erstellt: 09. Dez 2014, 11:08
Ich finde das nur leider nicht für den Variant, zumindest wird dieser nicht aufgezählt. Hat jemand Erfahrungen, ob das trotzdem in den Variant passt?
christianreiden
Gesperrt
#14 erstellt: 09. Dez 2014, 11:36
Passt ein vollwertiges Reserverad in die Mulde? Dann sollte es einfach passen.
neo_oen
Stammgast
#15 erstellt: 09. Dez 2014, 11:54
Gladen RC 90c2 wäre vielleicht noch eine alternative.

Scheinbar darf die Stufe nicht viel Platz nehmen
tequila^silver
Stammgast
#16 erstellt: 09. Dez 2014, 12:34

christianreiden (Beitrag #14) schrieb:
Passt ein vollwertiges Reserverad in die Mulde? Dann sollte es einfach passen.


Ja, ist vollwertig. Ich habe aber noch eine Golf VI Limousine, die hat nur die "niedrige" Mulde. Da muss ich mal schauen was machbar wäre.
caveman666
Inventar
#17 erstellt: 09. Dez 2014, 12:40
Den Kofferraumboden um n paar cm anheben kommt nicht in Frage für dich? Machts um einiges LEICHTER

Gruß,
Andy.
christianreiden
Gesperrt
#18 erstellt: 09. Dez 2014, 12:48
Es gibt original Styropor-Einlagen für die Ausstattung mit Reserverad. Das sind gesamt 3 Teile inkl. Schlussblechverkleidung. Kostet alles zusammen vll. 200,-€
caveman666
Inventar
#19 erstellt: 09. Dez 2014, 12:49
Naja - n kleines MPX-Konstrukt is da denk ich deutlich günstiger umsetzbar.


Gruß,
Andy.
tequila^silver
Stammgast
#20 erstellt: 09. Dez 2014, 13:46
Laut meines VW-Händlers kann das Soundsystem auch in den Variant gebaut werden, es gibt nur leider kein Setup für den Variant. Man muss das aus der Golf Limousine oder dem Passat Variant nehmen und aufs Beste hoffen.

Btw.: Ich habe "nur" die tiefe Mulde, aber nicht das Ersatzrad. Es ist dieser Styroporeinleger drin.

Zu den Kosten:
Vw: Soundsystem 349€ (beim Händler!), 10€ Programmierung, fertig.

Eigenbau: Endstufe mit High-Level ~200€, Woofer habe ich schon für 70€ gekauft, Gehäuse ~50€, Kabel 50€, fertig.

Es stehen also 360€ zu 370€ im Raum. Vorteil VW, alles wird über die Endstufe angesteuert, beim Eigenbau nur der Woofer, klanglich sollte der Vorteil also beim Soundsystem von VW liegen.

So far so good.
Joze1
Moderator
#21 erstellt: 09. Dez 2014, 13:53
Dazu sei gesagt: Mit dem Eigenbau hast du dann noch die Möglichkeit auf ein weiteres Upgrade, dass dich dann klanglich deutlich weiter nach vorne bringt, als das fertige System. Diese Möglichkeit bleibt dir bei der anderen Variante verwehrt, da müsstest du dann alles neu kaufen, wenn es dir nicht ausreicht. Und grade wenn du von einem FR T2D212 kommst, kann es schon sein, dass dir doch etwas an Bass fehlen würde...


[Beitrag von Joze1 am 09. Dez 2014, 13:57 bearbeitet]
tequila^silver
Stammgast
#22 erstellt: 09. Dez 2014, 13:58
Ich glaube ich habe einen wunderbaren Kompromiss. Ich verbaue im Variant das Soundsystem von VW. Da die Limousine sowieso nur die Vorbereitung für ein Notrad hat, komme ich hier nicht weit. Dann setze ich da den JL in ein "normales" Gehäuse in den Kofferraum und freue mich der Dinge die passieren. :-)
tequila^silver
Stammgast
#23 erstellt: 17. Dez 2014, 21:14
So, kurzer Nachtrag. Habe ein System gekauft und verbaut und ich muss sagen: So einen Scheiß habe ich selten nicht gehört. Ganz ehrlic, Finger weg. Ich weiß gar nicht, ob ich das zurückgeben kann. Ansonsten geht es gleich in die Bucht. Für meine Ansprüche wirklich völlig daneben. Habe viel Gutes drüber gelesen, der Anspruch von denen, die es gut fanden, kann wirklich nicht allzu hoch sein.
Joze1
Moderator
#24 erstellt: 17. Dez 2014, 21:27
Du meinst so ein Nachrüst-System von VW?
tequila^silver
Stammgast
#25 erstellt: 17. Dez 2014, 21:29
Ja. Das ist wirklich grauenvoll. Die Golf VI Limo macht durch das Frontsystem fast genauso viel Bass. Man hört den Unterschied kaum und der Klag ist auch nicht wirklich verbessert. Ich möchte wetten, dass man mit einer vernünftigen Dämmung, gutem Frontsystem und einer kleinen Endstufe besser unterwegs ist.
Joze1
Moderator
#26 erstellt: 17. Dez 2014, 21:32
Ist die Einbausituation beim Golf 6 eigentlich ähnlich schwierig wie beim Golf 5?
christianreiden
Gesperrt
#27 erstellt: 17. Dez 2014, 21:36
Was? Kann eigentlich nicht sein, da der sehr hoch trennt und den Woofer ebenfalls recht hoch mitlaufen lässt. Hast du es einstellen lassen?

Golf 6 ist eher wie Golf 4. HT im Spiegedreieck, 16er ganz unten ganz vorn. Agregateträger, keine abnehmbare Aussenhaut.


[Beitrag von christianreiden am 17. Dez 2014, 21:37 bearbeitet]
tequila^silver
Stammgast
#28 erstellt: 17. Dez 2014, 21:37
Wenn Du das Frontsystem meinst: Golf Vi-Limo ganz normales 2-Wege-Compo 16,5 also kein Problem. Der Variant ist ja leider nur ein aufgehübschter Golf V, sprich der weit hinten sitzende Tieftöner :-(
christianreiden
Gesperrt
#29 erstellt: 17. Dez 2014, 21:40
AAhhrrgg.. Golf 6 Variant. Scheisse. Du hast recht. Ja das ist das Problem. Ich habe da überhaupt nicht dran gedacht.
Joze1
Moderator
#30 erstellt: 17. Dez 2014, 21:51

christianreiden (Beitrag #27) schrieb:
Golf 6 ist eher wie Golf 4. HT im Spiegedreieck, 16er ganz unten ganz vorn. Agregateträger, keine abnehmbare Aussenhaut.


Da hätte mich das nämlich sehr gewundert, mit dem Golf 4 kann man ja prinzipiell wenig falsch machen. Da ist das Frontsystem schon serienmäßig durch seinen Einbau recht dankbar. Durch die Nähe zum Golf 5 wundert mich das nun erhaltene Ergebnis nicht wirklich... Allerdings war das eigentliche Ziel ja auch eine Unterstützung im Tiefton durch den Woofer, oder? Was sagst du zu dem?
tequila^silver
Stammgast
#31 erstellt: 17. Dez 2014, 21:55
Ich meine damit ehrlich gesagt das gesamte System. Die Bassunterstützung ist minimal, wenig hörbar. Natürlich kann man von zwei 7" Woofern keine Wunder erwarten, aber nen RF p1s8 geht schon wesentlich heftiger und man hört und merkt richtig was davon. Der Subwoofer spielt halt extrem hoch.
Joze1
Moderator
#32 erstellt: 17. Dez 2014, 22:14
Hätte mich auch gewundert, wenn dich das zufriedengestellt hätte... Gerade, wenn man mal sowas wie einne T2 im Auto hatte, ist so was ganz Kleines dann doch meist eher nicht ausreichend.
christianreiden
Gesperrt
#33 erstellt: 17. Dez 2014, 22:18
Ich hab das nicht bedacht das der schon 20er in der Tür hat. Das ist halt leider ein Scheiss wenn in der Tür schon mehr Membranfläche und Wirkungsgrad sind als im Reserverad.
tequila^silver
Stammgast
#34 erstellt: 17. Dez 2014, 22:25
Aber ich habe schon eien Plan 3-Wege aktiv bzw. teilaktiv und nen JL 13W7, den wollte ich sowieso schon immer mal haben

Edit: Bleibt die Frage offen, ob das mit dem 3-Wege sinnvoll ist: Ich hätte ja Platz für nen 20er Tieftöner, den ich aktiv betriben kann. Macht dann nen 10er Compo Sinn?


[Beitrag von tequila^silver am 17. Dez 2014, 22:27 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#35 erstellt: 17. Dez 2014, 22:31
Ja, in dem Wagen dann definitiv 3-Wege! Ein 10er Kompo ist meinen Augen nicht so optimal, weil da die Übernahmefrequenz eher darauf ausgelegt ist, dass alle Frequenzen wiedergegeben werden und auch der 10er (T)MT darauf ausgelegt wird... Dann lieber richtig aktiv oder mit selbst entwickelter Weiche... Würde ich zumindest dann empfehlen. Und zum 13W7 ein ganz klares JA
tequila^silver
Stammgast
#36 erstellt: 17. Dez 2014, 22:39
ui, das wird doch wieder teuer :-( Dann brauche ich nen vernünftigen DSP, nen 13W7 ;-), eine 4-Kanal (Hoch- und Mitteltöner), zwei 2 Kanal Endstufen, Kabel, Batterien, Dämmung und nen vernünftiges 3-Wege-System :-)
Joze1
Moderator
#37 erstellt: 17. Dez 2014, 22:48
Das Hobby ist halt so... Und hinterher weiß man, man hat viel zu viel Geld ausgegeben, aber irgendwie war es das am Ende doch wert

Allerdings ist der Plan jetzt schon ziemlich kompromisslos in der Ausprägung
tequila^silver
Stammgast
#38 erstellt: 19. Dez 2014, 09:59
Ein erneuter Nachtrag:

Ich hatte ein System schon wieder versandfertig gemacht und das 2. gerade aus dem Variant gebaut. Die Enttäuschung war immer noch groß :-( Dann habe ich mich spontan entschieden das System doch noch in der Limo zu testen. Ich muss sagen: Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Eine leichte Bühne, sauberer Bass der sogar "relativ" weit runter spielt, also echt spitze und für das Geld absolut ausreichend und empfehlenswert.

Fazit: Günstiges und gutes System für die Golf VI Limousine, der Golf VI Variant ist und bleibt ein schwieriges Auto in Sachen Car Hifi und ist für das System überhaupt nicht ausgelegt.

Vielleicht werde ich mal eine Einbauanleitung posten. Ich freue mich immer, wenn ich sowas mit Bildern finde. Für den Golf VI habe ich keine gefunden, nur für den Golf VII und die weicht doch ganz schön ab.
Christian1234567
Stammgast
#39 erstellt: 24. Mrz 2016, 21:18
Hallo zusammen, bin auf der Suche zu einer Helix-Alternative auf den Thread gestoßen. Bekommen meinen Golf 7 demnächst und konnte nicht mehr auf das Dynaudio upgraden.

Kann denn jemand etwas zum Golf 7 sagen und welche Alternativen man hat und ob sich die Umrüstung lohnt? So wie ich es verstanden haben macht ein eigenbau keinen Sinn. Hatte damals in meiner Jugend immer das gute alte Teufelsystem und einen Subwoofer im Reserverad verbaut, bin damit immer umgezogen und möchte nun gerne den Golf auf das Niveau vom Logik 7 System meines E93 BMW bringen. Leider fehlt beim Golf der Bass, die Dynamik und ich frage mich wie man hier individuell mit einem akzeptablem Ergebnis ans Ziel kommt. Grundelegend hört sich das System schonmal gar nicht soooo schlecht für ein Standard an. Verbaut habe ich das Media colour System aus dem Businesspaket.

Was wird mit dem dongle eigentlich programmiert bzw. kann man hier denn selber optimieren? Kann mir schlecht vorstellen, dass hier 2 kleine Subwoofer soviel leistung bringen. Ist meine gute alte crunch über am Radioausgang angezwackt mit einem passenen Subwoofer in der Mulde nicht ev. besser/ausreichend oder ist das alles humbuck?

http://www.ebay.de/i...f:g:mBAAAOSwEppUReED



Gruß Chris


[Beitrag von Christian1234567 am 24. Mrz 2016, 21:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ESX Signum Alternative?
Meinearmutkotztmichan am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  54 Beiträge
Ampire 500.1 oder ESX Q-One?
TinoGefahr am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  10 Beiträge
Steg QM 120.2 vs. ESX Q 120.2
Mr.Nase am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  15 Beiträge
Genesis Profile Two
Maverick121 am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  3 Beiträge
Erfahrung magnat starter two
chris1996 am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  3 Beiträge
endstufe esx oder gz?
Raiker am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  4 Beiträge
ESX oder Hifonics
swains16 am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  15 Beiträge
ESX
chopperdriver am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  2 Beiträge
ESX gut für HIP HOP???
Zigainer am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  5 Beiträge
Günstigere Alternative zu Emphaser SPL Woofern gesucht...
bestdriver_2004 am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.784 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedkolschis
  • Gesamtzahl an Themen1.525.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.014.810

Hersteller in diesem Thread Widget schließen