Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

[Golf V] Welches 3-Wege System

+A -A
Autor
Beitrag
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Mrz 2015, 09:43
Hallo,

fahre einen 5er Golf, BJ 2004, 3-Türer.
Verbaut ist ein Pioneer DEH-X5700BT.
http://www.amazon.de...ischer/dp/B00N80C840

Dieser ist mit folgendem Adapter angeschlossen:
http://www.amazon.de...recher/dp/B0000AI3IA


Da vorher das Standardtradio (RCD300) verbaut war, und bei der Ausstattung gespart wurde, sind hinten keine Lautsprecher verbaut.

Hab mich hier mal informiert, und es wird immer von einem anständigen 3-Wege System gesprochen - die Meinungen der User unterscheiden sich dabei aber sehr.

Am liebsten wäre es mir, wenn alles mit Plug & Play anzuschließen wäre! - Löcher in das Blech schneiden wäre zB keine Option für mich.


Soviel ich weiß, ist standardmäßig vorne bereits ein 3-Wege System verbaut - also müssten soviel ich weiß alle Kabel dafür vorhanden und verlegt sein.

Ich höre hauptsächlich Dance, Techno und Electromusik. Mein Budget für die Lautsprecher alleine liegt bei ca. 300€, gedämmt wird das Ganze dann mit 2mm-Alubutyl-Folie und einem Alubutyl-Band. Reicht das?



Welches 3-Wege System könnt ihr mir empfehlen? Von Lautsprechern hinten wird ja abgeraten, wenn vorne nichts gescheites verbaut ist.
Wäre das Audio System X200 VW Golf V z.B. eine Option? Davon wird oft geschrieben.
http://www.hifi-music.de/shop/Audio-System-X200-VW-Golf-V

Mir geht's darum, etwas lauter aufdrehen zu können, die Soundqualität sollte aber auch bei höheren Lautstärken gut sein. Ein guter Bass wäre mir auch wichtig.

mfg


[Beitrag von huaba44 am 09. Mrz 2015, 09:52 bearbeitet]
caveman666
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2015, 09:49
Zum Reckhorn-Alb gibts jetzt schon dermaßen viele negative Bewertungen und Aussagen im Netz zu finden. Weiss nicht, wie man das immer noch verlinken mag...

Welchen Effekt erwartest du dir, wenn du ein Material im G5 auf dem Zwischenblecht anbringst, das mMn weich ist wie warmer Knetgummi und mit einer Folie versehen ist, die mMn einer Grillfolie in Sachen Stabilität schon unterlegen ist?


Gruß,
Andy.
Darkkosmo
Stammgast
#3 erstellt: 09. Mrz 2015, 09:50
Reckhorn Alubutyl ist schlecht.

Ich kann dir folgendes Set empfehlen. Es ist schon alles dabei, was du brauchst. Damit brauchst du auch keinen Subwoofer mehr.

Gruß
Alex
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Mrz 2015, 09:54

caveman666 (Beitrag #2) schrieb:
Zum Reckhorn-Alb gibts jetzt schon dermaßen viele negative Bewertungen und Aussagen im Netz zu finden. Weiss nicht, wie man das immer noch verlinken mag...

Welchen Effekt erwartest du dir, wenn du ein Material im G5 auf dem Zwischenblecht anbringst, das mMn weich ist wie warmer Knetgummi und mit einer Folie versehen ist, die mMn einer Grillfolie in Sachen Stabilität schon unterlegen ist?


Gruß,
Andy.

Darum frage ich ja
Welches Material wäre dann zu empfehlen?


Darkkosmo (Beitrag #3) schrieb:
Reckhorn Alubutyl ist schlecht.

Ich kann dir folgendes Set empfehlen. Es ist schon alles dabei, was du brauchst. Damit brauchst du auch keinen Subwoofer mehr.

Gruß
Alex


Danke für die Antwort. Das sprengt aber mein Budget Gibt's da keine günstigere Variante? Sind Endstufe und DSP wirklich nötig?


Wie wäre es z.B. damit?
http://www.carhifi-store.net/haussystem-light-golf-p-567.html


[Beitrag von huaba44 am 09. Mrz 2015, 09:56 bearbeitet]
Darkkosmo
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mrz 2015, 09:59

huaba44 (Beitrag #4) schrieb:

Danke für die Antwort. Das sprengt aber mein Budget Gibt's da keine günstigere Variante? Sind Endstufe und DSP wirklich nötig?


Du kannst dir nur die Lausprecher kaufen. Lohnt sich meiner Meinung nach.

Wie willst du die Lautsprecher betreiben? Am Radio oder mit einer Endstufe?

Du warst schneller


[Beitrag von Darkkosmo am 09. Mrz 2015, 09:59 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#6 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:02
Empfehlenswert wäre zum Beispiel dieses oder dieses Alubutyl. In deinem Fall würde ich wohl eher zum Sinus Live greifen. Ja, das ist teurer als das Reckhorn. Aber das hat eben auch seinen Grund, ist es doch qualitativ hochwertiger und effektiver.

Eine Endstufe/DSP sind in meinen Augen nicht unbedingt notwendig, wenn auch es etwas schöner wäre. Ich hab leider keine Erfahrungen zu dem AudioSystem-Set. Das Haussystem Light braucht aber mMn eine Endstufe, um einen entsprechenden Filter setzen zu können. Ansonsten auf jeden Fall zu empfehlen!


[Beitrag von Joze1 am 09. Mrz 2015, 10:05 bearbeitet]
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:03

Darkkosmo (Beitrag #5) schrieb:

huaba44 (Beitrag #4) schrieb:

Danke für die Antwort. Das sprengt aber mein Budget Gibt's da keine günstigere Variante? Sind Endstufe und DSP wirklich nötig?


Du kannst dir nur die Lausprecher kaufen. Lohnt sich meiner Meinung nach.

Wie willst du die Lautsprecher betreiben? Am Radio oder mit einer Endstufe?

Du warst schneller ;)

Am Radio.
Genau. Gibt's da noch Dinge, die man dazu bestellen muss?
Welches sinnvolle Dämmmaterial nimmt man dann dafür?

Edit: an den Vorposter: Danke!


[Beitrag von huaba44 am 09. Mrz 2015, 10:04 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:08
Das Audiosystem würde ich net verwenden.

Hier eine wunderschöne Komplettlösung:


http://www.carhifi-s...olf-front-p-584.html

Mehr Klang für weniger Geld geht net.
caveman666
Inventar
#9 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:08
Im G5 dann aber nich zu viel erwarten, ohne DSP... Klanglich wird das nicht gut.


Gruß,
Andy.
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:17
1000€ als Schüler aufzutreiben, wird nicht möglich sein ...
Darkkosmo
Stammgast
#11 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:21

huaba44 (Beitrag #10) schrieb:
1000€ als Schüler aufzutreiben, wird nicht möglich sein ...


Es scheint viel zu sein aber,
-Dämmung ist dabei
-Lautsprecheradaptern aus MDF sind dabei. Du musst nicht selber basteln
-gute Kabeln sind dabei. Kosten auch nicht wenig.
-DSP ist dabei
-DSP ist eingemessen. Kostet normallerweise ca. 50€ - 150€
-Das ganze System ist auf G5 abgestimmt
-fürs Geld kriegst du absolutes Maximum an Qualität und Lautstärke

EDIT: Alles nur meine Meinung


[Beitrag von Darkkosmo am 09. Mrz 2015, 10:22 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#12 erstellt: 09. Mrz 2015, 10:42

huaba44 (Beitrag #10) schrieb:
1000€ als Schüler aufzutreiben, wird nicht möglich sein ...


Mit den 300 für die Lautsprecher ist es schonmal nicht getan.



Mir geht's darum, etwas lauter aufdrehen zu können


Und wie soll das gehen ohne Endstufe?

Also brauchst die auch noch.
Dazu ordentliche Dämmung und ganz wichtig stabile Adapter aus Holz für den Tieftöner.

Dann bist schonmal mind. 600 los - und das Ergebnis ist wirklich nix besonderes,
mit den angedachten Komponenten.

Also legst 400 drauf und hast was RICHTIG feines.
Darkkosmo
Stammgast
#13 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:09
Bei eGay Kleinanzeigen ist gerade ein gutes Angebot drin.
Hertz HSK 163

Eine Endstufe brauchst du auf jeden Fall.

PS: Die Anzeige ist nicht von mir
tequila^silver
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:13
Dann kann man auch das nehmen. Aber das von Frank ist einfach besser für's fast gleiche Geld.

Unterschied zu dem Hertz ist, dass Du hier einen 20er TT hast und nicht einen 16,5er. Wenn Du Platz für einen 20er hast, nutze ihn.
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:16
Und die Lautsprecher passen in den Golf ohne viel anzupassen?
Warum braucht man eine Endstufe? Wieviel kostet die denn ungefähr?
Kann doch nicht sein, dass so ein Spaß über 400€ kostet. Ich will doch nur lauter und basslastiger Musik hören können, wenn ich unterwegs in den Club bin.
Gibt's in diesem Budget wirklich nichts?
tequila^silver
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:21
Ja, du brauchst eine Endstufe, da dein Radio etwa 12 Watt RMS (korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege) pro Kanal ausgibt und das einfach zu wenig für solch ein System ist.

Bei dem 3-Wege-System vom Frank ist die teilaktive Betreibung vorgesehen, d.h. du brauchst 2 Endstufenkanäle pro Seite.
Darkkosmo
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:47

huaba44 (Beitrag #15) schrieb:
Und die Lautsprecher passen in den Golf ohne viel anzupassen?
Warum braucht man eine Endstufe? Wieviel kostet die denn ungefähr?
Kann doch nicht sein, dass so ein Spaß über 400€ kostet. Ich will doch nur lauter und basslastiger Musik hören können, wenn ich unterwegs in den Club bin.
Gibt's in diesem Budget wirklich nichts?


Das ist ein teures Hobby.

Ich würde folgendes kaufen:
- Haussystem vom Frank link 329€
- Dämmpaket vom Andy link 120€
- eine gebrauchte Eton PA 1054 ~150€
- Stromkabel + ANl-Sicherung ~ 50€
- LS-Kabel und Kleinkramm ~100€

Dann bist mit ca. 750€ schon ganz gut dabei. Billiger wird es im G5 kaum, weil der G5 ein schwieriges Auto(die Türen sind ungünstig aufgebaut) ist.

Gruß
Alex


[Beitrag von Darkkosmo am 09. Mrz 2015, 14:48 bearbeitet]
tequila^silver
Stammgast
#18 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:51
Nimm doch gleich das, da ist die Dämmung und das Lautsprecherkabel bei. Frank empfiehlt doch gleich die Eton EC 500-4, schau dich doch danach um.
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Mrz 2015, 15:07
Es freut mich, so viele hilfreiche Abtworten hir zu bekommen - bin halt ein Laie in diesem Gebiet, und ich habe wirklich keine 1000€ zur Verfügung. Ich bitte euch, dies zu berücksichtigen!

tequila^silver (Beitrag #18) schrieb:
Nimm doch gleich das, da ist die Dämmung und das Lautsprecherkabel bei. Frank empfiehlt doch gleich die Eton EC 500-4, schau dich doch danach um.

Also sozusagen Plug & Play?

Angenommen, ich bestelle mir das von dir verlinkte System, um 400€
Den Verstärker gibt's auf ebay bereits um 100€.
Welche Dinge fehlen mir dann noch? Das Dämmmaterial ist auch dabei?
Brauche ich dann noch irgendwelche Kabel, oder sind die bei der Endstufe dabei?
Danke schonmal.

mfg
Darkkosmo
Stammgast
#20 erstellt: 09. Mrz 2015, 15:10
Du brauchst noch Stromkabel, ANL-Sicherung und Sicherungshalter und 4-Kanal Cinch-Kabel.
Ein Link für den günstigen Kabel habe ich schon gepostet.


[Beitrag von Darkkosmo am 09. Mrz 2015, 15:15 bearbeitet]
tequila^silver
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mrz 2015, 15:17
Also Du brauchst tatsächlich noch die aufgezählten Dinge. Ein bezahlbares Set mit vernüntigem Cinchkabel und OFC Stromkabel sollte um 50€ zu haben sein.

Planen kannst Du also:

System 400€
Amp ca. 100€ (vielleicht 150, wenn es eine Alternative gibt)
Kabelpaket ca. 50€

Dann vielleicht noch ein paar Euros für Kleinkram (abgebrochene Klipse oder so) ~50€
zuckerbaecker
Inventar
#22 erstellt: 09. Mrz 2015, 15:28

huaba44 (Beitrag #19) schrieb:

Also sozusagen Plug & Play?



Im Car HiFi gibt's kein Plugandplay!
Und wenn das einer verspricht, dann kannst auch an den Weihnachtsmann glauben.

Es bedeutet in jedem Fall einiges an Arbeit um ein System zum klingen zu bringen!

Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS


Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=P7piSAUxtA0&feature=related

http://www.hifi-foru...read=2026&postID=1#1
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 12. Mrz 2015, 07:16
So, danke für die zahlreichen Antworten!
Da ich ja wirklich knapp bei Kasse bin, habe ich mir folgendes überlegt:

Vorne ist ja bereits das originale 3-Wege System verbaut.
Wenn ich mir das Haus-System um 399,- hole, dann ist ja bereits die Alubutyl-Folie zum Isolieren dabei.

Das baue ich dann sauber ein. Die originalen Kabel sind ja bereits durchgezogen.

Das sollte dann ja funktionieren, oder? Zumindest sollte die Tonqualität besser sein, als es bei den originalen Lautsprechern der Fall ist.

Zu Weihnachten, dann habe ich wieder mehr Geld, hole ich mir dann die Eton EC 504-4 inkl. der ganzen Kabel, dann kann ich auch aufdrehen.

Was sagt ihr dazu?
tequila^silver
Stammgast
#24 erstellt: 12. Mrz 2015, 07:49
Das wird nicht funktionieren, da du, wie bereits geschrieben, eine Endstufe brauchst, da das System teilaktiv betrieben werden muss. Somit bist du (leider) auf eine Endstufe angewiesen. Leider ist Car-Hifi nicht das günstigste Hobby.


[Beitrag von tequila^silver am 12. Mrz 2015, 07:49 bearbeitet]
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 12. Mrz 2015, 07:58
Gut, und was wäre mit dem Eton System?
->

http://www.willhaben.at/iad/object?adId=114964982
Das wäre in meiner Umgebung günstig um 220,- zu haben. Da wäre die Endstufe schon dabei...
zuckerbaecker
Inventar
#26 erstellt: 12. Mrz 2015, 08:19
Das kommt nicht ganz ans Haussystem ran, ist aber für DEN Preis unschlagbar.
Wenn man auf dem Spartripp ist, sollte man hier zuschlagen.

Wichtig ist, das ganze auch richtig einzustellen.
Bin mir net sicher ob das schon fertig konfiguriert ist für den Golf.

Steht dann aber sicher in der BDA
tequila^silver
Stammgast
#27 erstellt: 12. Mrz 2015, 08:48
220€ ist echt günstig. Es wird nicht an das Haussystem herankommen, aber schon deutlich mehr Qualität ins Auto bringen als die Werkströten. Ist denn bei den 220€ schon die Verkabelung bei? Dämmen musst du aber so oder so. Wenn du schon ordentlich sparst, leg noch ein paar € für eine gute Dämmung drauf, dann sollte das Eton wirklich eine gute Wahl sein.
Ocramj
Stammgast
#28 erstellt: 12. Mrz 2015, 09:28
Etwas besseres für den Preis habe ich bisher noch nicht gesehen!
Ich würde an deiner Stelle hier zuschlagen.
christianreiden
Gesperrt
#29 erstellt: 12. Mrz 2015, 10:22
Das System kann nicht eingestellt werden. Ich habe das System schon gehört, vor etwa 5 Jahren und es für rausgeschmissenes Geld empfunden.
Das war eines der ersten UG-Systeme von Eton, etwa gleichzeitig mit der Zusammenarbeit mit ACR.

Edit: wir haben irgendwann die Endstufe ersetzt, das hat schon viel gebracht. Die UG-Endstufe hat kaum Reserven und damit wenig Dynamik. Grad der 20er braucht davon aber reichlich. Wenn ich mich recht entsinne ist die Endstufe eine 8kanal, das frontsystem nutzt nur deren 4. das ganze System ist passiv, hat also nur eine Weiche für alles... Glaub das war so. Preis war mal 499,-€.


[Beitrag von christianreiden am 12. Mrz 2015, 10:52 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#30 erstellt: 12. Mrz 2015, 11:54
Ich glaub Du verwechselt da was.
Das System ist aktiv mit eingebautem DSP
christianreiden
Gesperrt
#31 erstellt: 12. Mrz 2015, 12:00
Ja, der DSP ist aber fest. Beim Golf geht nur ein Kanal ab fürs Frontsystem am Quadlock. Dort wird der Verstärker einfach zwischen Werks-Quadlock und Radio gehängt.Dann kann es nicht aktiv sein.

Das System gabs auch ohne Verstärker. Hiess daann anders und war bei 299,-€.


[Beitrag von christianreiden am 12. Mrz 2015, 12:02 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#32 erstellt: 12. Mrz 2015, 12:09
Ein Kanal Eingang -> 8 Kanäle Ausgang.


Nutzbare Kanäle: 8 Frei konfigurierbar und brückbar


Mein Händler hat den DSP sogar für günstige Anlagen hergenommen, wo das Budget knapp war.

Natürlich selbst eingemessen.
christianreiden
Gesperrt
#33 erstellt: 12. Mrz 2015, 12:23
Das Highlight dieses Rundumsorglos-Pakets ist aber die separate Endstufe. So unscheinbar das kleine Kästchen auch aussehen mag – der integrierte digitale Signalprozessor hilft dem Musiksignal mit Laufzeitkorrektur und Equalizer gehörig auf die Sprünge. Justieren kann man an der Silberbox nichts, das haben die Eton-Jungs bereits gewissenhaft erledigt. Die Einstellunge sind fest programmiert, die internen acht Kanäle haben die Entwickler auf vier Kanäle zusammengeführt. Der Verstärker verschwindet hinter dem Werksradio und ist dank fertigem Kabelsatz in Sekundenschnelle angeschlossen: Plug & Play!

Zitat aus der AutoHifi


[Beitrag von christianreiden am 12. Mrz 2015, 12:26 bearbeitet]
christianreiden
Gesperrt
#34 erstellt: 12. Mrz 2015, 12:52
Vielleicht meinst du das neue UG System. Das hier ist noch vor Audison Bit Ten, Bit One usw. Das PXE H650 war damals state of the Art... mit dem 3sixty...
zuckerbaecker
Inventar
#35 erstellt: 12. Mrz 2015, 13:01
Das war bestimmt so vor 5 Jahren.

Er war halt Bastler, hatte gute Kontakte zu Eton und ist direkt in die Software rein.

Aber wenn der DSP schon eingestellt ist,
hat der TE ja keine Probleme damit.

Die Lautsprecher sind net so pralle,
hab ich ja oben auch schon geschrieben.

Hier ist eben der Preis eine Überlegung wert.
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 12. Mrz 2015, 14:01
Habe die Lautsprecher gekauft, sind original verpackt und wurden noch nicht eingebaut. Sie sollten nächste Woche ankommen
Jetzt fehlt noch das Alubutyl.

Ich nehme an, ich brauche auch noch so ein Alubutyl-Klebeband, oder kriegt man das mit den Sinus-Live Alubutyl Folien hin?
mfg
tequila^silver
Stammgast
#37 erstellt: 12. Mrz 2015, 14:02
Du brauchst kein Klebeband

Kauf Dir doch ein ganzes Dämmset, es gibt ja nun noch mehr als Alubutyl, empfehlen kann man das


[Beitrag von tequila^silver am 12. Mrz 2015, 14:03 bearbeitet]
christianreiden
Gesperrt
#38 erstellt: 12. Mrz 2015, 14:19
und das
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 12. Mrz 2015, 14:22
So, eine Frage noch:
Brauche ich sonst noch irgendwelche Sicherungen o.Ä., die nicht im Kit enthalten ist? Sonst überweise ich ihm nämlich das Geld.
christianreiden
Gesperrt
#40 erstellt: 12. Mrz 2015, 14:50
neine, radio ausbauen, amp dran.. eibaeuen.. dann die türen.. ist alles pnp
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 16. Mrz 2015, 18:22
Paket ist heute angekommen.
Weiß jemand, wofür dieses Teil ist? Davon ist in der Einbauanleitung nichts beschrieben. Es sind 2 Stück im Lieferumfang enthalten.
Die Hochtöner werden ja in die originalen Spiegeldreiecke geklebt.
IMAG0719IMAG0720IMAG0721
Unbenannt


[Beitrag von huaba44 am 16. Mrz 2015, 18:25 bearbeitet]
DJ991
Inventar
#42 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:00
Müsste die Frequenzweiche sein.

MfG Dominik
caveman666
Inventar
#43 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:04

christianreiden (Beitrag #38) schrieb:
und das


Und das is doch gar nich mehr lieferbar... Es gibt kein Ultra 1.7 mehr von SIP. SIP bietet jetzt auch ein Alb mit deutlich dickerem Butyl an.


Gruß,
Andy.
'Alex'
Moderator
#44 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:26
Hallo,

stimmt, daher ist der Artikel auch als nicht mehr lieferbar gekennzeichnet. Ein paar Matten 1.7er haben wir aber noch über.

Gruß Alex
caveman666
Inventar
#45 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:31


Ich hab n paar Hundert der Matten über. Aber eben nicht mehr unter dem Namen


Gruß,
Andy.
tequila^silver
Stammgast
#46 erstellt: 17. Mrz 2015, 08:06

huaba44 (Beitrag #41) schrieb:
Paket ist heute angekommen.
Weiß jemand, wofür dieses Teil ist? Davon ist in der Einbauanleitung nichts beschrieben. Es sind 2 Stück im Lieferumfang enthalten.
Die Hochtöner werden ja in die originalen Spiegeldreiecke geklebt.
IMAG0719IMAG0720IMAG0721
Unbenannt


Ja, das sind die Frequenzweichen.
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 20. Mrz 2015, 13:17
Am Montag kommt mein Paket, hab das Dämmset bestellt. -> Link

zum "Variotex PU 10": "zum dicht Ankoppeln des Lautsprechers an die Öffnung / das Lautsprechergitter in der Türverkleidung " - Kann mir das jemand genauer erklären?

Den Rest bekomme ich selbst hin!


[Beitrag von huaba44 am 20. Mrz 2015, 13:18 bearbeitet]
caveman666
Inventar
#48 erstellt: 20. Mrz 2015, 13:35
Um die Lautsprecheraufnahme/den Lautsprecher einen Ring Schaumstoff kleben, der soviel übersteht, dass er beim Montieren der TVK ans Gitter / an die Verkleidung selbst drückt. Somit hast du eine Schallführung umgesetzt, damit nicht alles hinter der Verkleidung spielt, sondern durchs Gitter nach vorne spielt.


Gruß,
Andy.
Joze1
Moderator
#49 erstellt: 20. Mrz 2015, 13:37
Könnte dann zum Beispiel so aussehen:
Einbau Polo 9n AA 165G
huaba44
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 23. Mrz 2015, 10:22
Hallo miteinander,
das Paket von Andreas ist heute angekommen! Danke für den schnellen Versand und für das Entgegenkommen bei den Versandkosten!

In den nächsten Tagen werde ich beginnen, die Türen zu dämmen, und mein Soundsystem einbauen.

Ein paar Unsicherheiten habe ich noch:
Zum Außenblech der Tür (also hinter den Lautsprechern): soweit ich das verstanden habe, kommt darauf Alubutyl. Im Bereich hinter den Lautsprechern kommt der Schaumstoff "Replay Audio Absorber 10".

Auf das Innenblech, also darauf wo die Lautsprecher sind, kommt wieder Alubutyl, und darauf "Variotex PU 10". Das kommt auch noch auf die Lautsprecheraufnahme rauf. - Passt das so?

Wie viele Schichten Alubutyl bringe ich am besten drauf? Reichen 2?

Bin gespannt wie das ganze wird!
caveman666
Inventar
#51 erstellt: 23. Mrz 2015, 10:29
Erstmal alles peinlichst genau reinigen (mehrmals mit Bremsenreiniger oder Ähnlichem) - das dann auch schön ablüften lassen.

Dann empfehl ich dir, einlagig aufm Aussenblech mit dem Alubutyl. Wenn mehr fürs Gewissen, dann zuerst mittig auf die ganz großen Flächen mit passenden Stücken und dann eine Lage flächig. Das reicht idR vollkommen aus.

Dann den AGT von hinten und von vorne mit Albstückchen bekleben (sonderlich große Stücke werden nicht zuStande kommen). Da aber lieber 2Std rumfummeln und alles sauber mit Stückchen bearbeiten als zu große Stücke mit mega Lufteinschlüssen.

Dann ebenso auf die TVK eine Lage Alb.

Alle Alb-Flächen wieder reinigen.

Absorber 10 hinter dem TT/TMT aufs Alb kleben.

An der TVK aufs Alb so flächig wies geht PU10 kleben.

Um die Lautsprecheraufnahme einen passend hohen Ring anbringen (ich klebe auch auf der gegenüberliegenden Seite an der TVK PU 10 hin).



Gruß,
Andy.

EDIT: Ganz wichtig beim Alb: Super satt andrücken/-pressen/-rollern.


[Beitrag von caveman666 am 23. Mrz 2015, 10:30 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches 3-Wege System?
dforce am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  8 Beiträge
Angebot für Golf V 3-Wege
Smexer am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  8 Beiträge
Welches 3 wege system???
Hardi1986 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  27 Beiträge
welches 3-wege system?
Mapper am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  2 Beiträge
[ Golf V ] Komplettes HiFi System
Silver_GV am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  5 Beiträge
3 Wege Frontsystem Golf 5
Faschärft am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  13 Beiträge
System für den Golf V
summor am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  7 Beiträge
3 Wege System für Golf 3
konkola am 15.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  10 Beiträge
welches 2 wege system
savy2407 am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  2 Beiträge
Welches Frontsystem für Golf V ?
Muensteraner am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedPiwi1205
  • Gesamtzahl an Themen1.426.579
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.151.939

Hersteller in diesem Thread Widget schließen