Verstärker für PIONEER TS-SW3002S4 12"

+A -A
Autor
Beitrag
matty_kk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2017, 15:20
Hallo

Bin auf der Suche nach einem Verstärker oder gegebenenfalls auch zwei für einen PIONEER TS-SW3002S4 12" Subwoofer und ein Helix E62C Frontsystem.

Budget ist flexibel sollte der Qualität der anderen Komponenten entsprechen.

Vielen Dank Matthias


[Beitrag von matty_kk am 07. Mai 2017, 15:23 bearbeitet]
Bastet28
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2017, 17:28
Tjo.. mit einem Woofer würde eine 4 Kanal Stufe reichen wobei der Subkanal ordentlich Dampf haben sollte.. Bei zwei Sub sowiso getrennte Stufen. Ich würde dir eine kleine 2 Kanal fürs Helix System empfehlen die unter den beifahrersitz oder Amaturenbrett versteckt werden kann - z.b. Eine Hollywood HXA20 und einen Monoblock der auf 2 Ohm schon in Richtung 1 KW geht. Günstig wäre eine MacAudio Micro XL1000 oder bessere Gebrauchtware wie eine Steg K2 oder eine AudioSystem HX260 oder grösser...
Smartjaner
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2017, 17:47
In was für ein Auto?
matty_kk
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Mai 2017, 18:33
In einen Chevy C10 Pickup 1963
Smartjaner
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2017, 19:33
Und die Subwoofer auf der Ladefläche
matty_kk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Mai 2017, 20:00
Nein ist nur ein Subwoofer und dieser ist ein shallow Sub der hinter die Sitzbank kommt.
Smartjaner
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2017, 06:01
Einen Flachsubwoofer der 100€ kostet kannst du Quasi in die Tonne klopfen. Letztendlich baut JL richtig gute Flachsubwoofer, das hat zwar seinen Preis, aber dafür hat man all das was ein Subwoofer können sollte. Ganz klar würde ich hier nicht mal einen 12er sondern einen 10er TM3 in 17 Liter CB zum Einsatz bringen. Alles andere macht in meinen Augen keinen Sinn.
matty_kk
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Mai 2017, 13:15
Hast du denn beide Subwoofer schon live gehört?
Oder bezieht sich dein Fazit darauf das 4 facher Preis gleich 4 fache Qualität ist?


[Beitrag von matty_kk am 08. Mai 2017, 13:33 bearbeitet]
Smartjaner
Inventar
#9 erstellt: 08. Mai 2017, 13:43
Beide hab ich schon auf diversen Treffen wie z.B. AYA gehört. Ein Flachsubwoofer ist viel aufwendiger gebaut wie ein normaler Subwoofer um das selbe Ergebnis zu erreichen. Ein 100€ Flachsubwoofer ist das selbe wie ein 25€ normaler Subwoofer. Rechnet man dann noch die Produktionskosten/Material und die Gewinne der Hersteller und der Verkäufer ab....was bleibt da noch übrig
matty_kk
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Mai 2017, 14:44
Hm ok danke für deine Erfahrungen Smartjaner jedoch ist mir der JL aber doch zu teuer und würde gerne beim Pioneer bleiben. Taugt der Pioneer GM-D8601 etwas.
Brauche ich einen Kondensator um den Subwoofer zu betreiben?
Smartjaner
Inventar
#11 erstellt: 08. Mai 2017, 14:59
Wenn du bei dem einen Pioneer bleibst dann brauchst du keinen Monoblock sondern eine 2 Kanalendstufe weil dein Subwoofer 4 Ohm hat.

Da du aber auch das FS mit ansteuerst brauchst du eine 4 Kanalendstufe. An Kanal 1+2 das FS und an Kanal 3+4 gebrückt den Subwoofer.
matty_kk
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Mai 2017, 15:51
Kannst du mir eine solche Endstufe empfehlen die genug Leistung hat?
Dann war also die Empfehlung eine Monoblock zu nehmen von Bastet nicht richtig?
Smartjaner
Inventar
#13 erstellt: 08. Mai 2017, 17:10
Spontan fällt mir da die Eton PA 800.4 ein, die hat genug Leistung für den Subwoofer.
Die Empfehlung von Bastet bezog sich auf 2 Subwoofer, dann kommt man auf eine Impedanz von 2 Ohm, dann verwendet man entweder eine 2 Kanal Endstufe die gebrückt 2 Ohm kann, oder eben einen Monoblock.

Da die Eton ordentlich Strom sehen will, wirst du um eine Zusatzbatterie nicht drum rum kommen. Eine SPV 20 sollte aber reichen
Bastet28
Inventar
#14 erstellt: 08. Mai 2017, 19:36
oder eine Dragster DAB 4160 oder eine Audio System X-ion 170.4 als Beispiel...
das sind aber richtig große Stufen, da wäre die 2-Kanal Kombination fürs Frontsystem plus ein Digitaler Monoblock für den Subwoofer günstiger und leichter zu verstecken - wie oben angesprochen


[Beitrag von Bastet28 am 08. Mai 2017, 19:37 bearbeitet]
Smartjaner
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2017, 07:13

Bastet28 (Beitrag #14) schrieb:
da wäre die 2-Kanal Kombination fürs Frontsystem plus ein Digitaler Monoblock für den Subwoofer günstiger und leichter zu verstecken - wie oben angesprochen


Was will er mit einem Monoblock wenn der Subwoofer eine Impedanz von 4 Ohm hat
Bastet28
Inventar
#16 erstellt: 09. Mai 2017, 07:54
relativ viel Leistung für verhältnissmäßig wenig Geld. Gerade bei einer Impedanz von 4 Ohm.
Is´ aber ein neues und relativ unbekanntes Prinzip, also nicht weiter verraten.


[Beitrag von Bastet28 am 09. Mai 2017, 07:56 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#17 erstellt: 09. Mai 2017, 10:12
Nur mal ganz kurz...... Die Leistung, die ein Monoblock an 4 Ohm bringt,
liefert eine gebrückte Stereostufe immer für weniger Geld.

Gleiche Qualität vorausgesetzt.

Der Monoblock wird Preis/Leistungsmässig erst interessant,
wenn man mit 1 oder 2 Ohm arbeitet.
Soundjunkie28
Gesperrt
#18 erstellt: 09. Mai 2017, 11:02
Ich würde meinen die liegen Preis-/Leistungsmäßig nicht weit auseinander.
Beim Strombedarf,Ausstattung und Größe hat für mich der digitale Mono-Block gewonnen
Bastet28
Inventar
#19 erstellt: 09. Mai 2017, 11:53
Dann zähle doch mal ein paar 4-Kanal Endstufen auf die 1-, 2,- und 4 Ohm Stabil sind (falls doch noch ein 2. Sub dazukommt) und für unter 200 Euro Neupreis (oder gebraucht) 400-500 W RMS an 4 Ohm bereitstellen (und natürlich mehr in Richtung 1KW Niederohmig) und sich dabei so einfach verstecken lassen wie eine Micro XL1000. Eine große Endstufe braucht das Frontsystem nämlich nicht, auch nicht sonderlich Leistungsstark.
Smartjaner
Inventar
#20 erstellt: 09. Mai 2017, 14:57

Bastet28 (Beitrag #19) schrieb:
und sich dabei so einfach verstecken lassen wie eine Micro XL1000.


Wo steht denn dass er sie verstecken will?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für "Pioneer Ts-w3002D4"
BlackCheck am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  3 Beiträge
Verstärker für Pioneer TS-W259S4
schuppy50 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  3 Beiträge
Verstärker für Pioneer TS-W 5000 SPL
brooklyn452 am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  12 Beiträge
verstärker gesucht für pioneer ts-w304c
MiChI_318is am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  12 Beiträge
Verstärker notwendig für Pioneer TS-E170Ci ?
autlegend am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  19 Beiträge
Welche Endstufe/Verstärker für PIONEER SUBWOOFER TS-WX303
idnal am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  21 Beiträge
Suche Antrieb für 2X Pioneer TS-W3004SPL
perversomatik am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  26 Beiträge
Brauche Endstufe für Pioneer TS-W257F
Canoni am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  10 Beiträge
VERSTÄRKER FÜR TS-W 5000 SPL
brooklyn452 am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  7 Beiträge
2x pioneer ts w 3004 spl, welchen verstärker?
ekox2011 am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedGelb-Bart
  • Gesamtzahl an Themen1.386.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.411.125

Hersteller in diesem Thread Widget schließen