Anlage für meinen VW Golf 6 Variant maximal 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Benny_E.
Neuling
#1 erstellt: 16. Mai 2018, 20:32
Hallo Zusammen,

ich möchte nicht lange um den heißen Brei reden, daher direkt meine Frage.
Was für eine Anlage wäre für meinen VW Golf6 Variant zu empfehlen wenn ich maximal 400 Euro dafür ausgeben möchte? Einbauen und einwandfrei verkabeln ist eine andere Sache.

Da ich auf dem Gebiet auch ziemlich unwissend bin, brauche ich auch Hinweise was ich für eine Anlage denn überhaupt alles brauche

Meine Musikrichtung beinhaltet eigentlich jegliche Art von Musik. Von Heavy Metal zu Terrorcore zu Liebesliedern und wieder zurück zu Hip Hop und japanischen Titelliedern.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn jemand von Ihnen einige gute Tipps und Ratschläge hat.

Ich entschuldige mich hiermit schonmal für Rechtschreibfehler und Zeichensetzungsfehler, falls doch irgendetwas falsch sein sollte.
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 16. Mai 2018, 22:44
400€ wird da schwer, wenn man ein Frontsystem, Subwoofer, Endstufen und Dämmung und womöglich ein Radio plant.

Was hast du denn genau vor, bzw., was sind deine Vorstellungen?


Da ich auf dem Gebiet auch ziemlich unwissend bin, brauche ich auch Hinweise was ich für eine Anlage denn überhaupt alles brauche

Lies dir mal die oben gepinnten Beiträge durch, dann solltest du schon ein wenig mehr Verständnis für das Ganze haben: Klick

Wenn Interesse besteht kannst du ja mal in meinen Golf V Variant Thread reinschauen, der ist deinem ja fast baugleich. Wobei das bei mir aber ein wenig ausgeartet ist.
Benny_E.
Neuling
#3 erstellt: 24. Mai 2018, 21:14
Hallo st3f0n,

ich danke dir für deine schnelle Antwort und entschuldige mich hiermit für meine späte Reaktion.

Ich hatte mir vorgestellt das ich schon irgendwie an einen RMS-Wert von mindest 500-1000 haben würde.
Dass das Alles aber so teuer und kompliziert werden würde, hatte ich nicht bedacht.

Durch deine Einsteigertipps bin ich mir auf jeden Fall bestärkt mir eine Helix-Anlage zusammen zu stellen.
Der Grundsatz "Wer billig kauft, kauft zweimal!" war für mich ausschlaggebend um mir für den Anfang wirklich erst Frontlautsprecher und vielleicht ein Radio zu holen. Wobei ich das mit dem Radio noch nicht so ganz verstehe.
Weshalb kann ich nicht einfach mein eingebautes Standartradio für solch einen Zweck verwenden??

Ich muss allerdings gestehen das ich gerade nicht genug Zeit hatte um mir alles deiner Einsteigertipps durch zu lesen.
st3f0n
Moderator
#4 erstellt: 25. Mai 2018, 18:50

ich danke dir für deine schnelle Antwort und entschuldige mich hiermit für meine späte Reaktion.

Nicht so schlimm.


Ich hatte mir vorgestellt das ich schon irgendwie an einen RMS-Wert von mindest 500-1000 haben würde.

Die Watt sagen nichts über die Qualität oder die Lautstärke aus, falls du das denken solltest. Einen Wert von 500W erreicht man aber schnell. Ab 1000W sollte man zumindest eine kleine Zusatzbatterie einplanen.


Durch deine Einsteigertipps bin ich mir auf jeden Fall bestärkt mir eine Helix-Anlage zusammen zu stellen.

Du musst dich nicht auf eine Firma festlegen, wobei Helix aber auf keinen Fall verkehrt ist. Von Helix findet man auch oft gebrauchte Sachen.


Weshalb kann ich nicht einfach mein eingebautes Standartradio für solch einen Zweck verwenden??

Du kannst natürlich das originale Radio behalten, allerdings bietet dieses kaum Einstellungsmöglichkeiten und USB findet man auch nur selten in der Modellreihe. Ich durfte damals bei meinem einen klanglichen Unterschied feststellen, der erst vor kurzem von einem anderen User auch bestätigt worden ist. Interessante Einstellungsmöglichkeiten an einem Radio wären eine aktive Frequenzweiche und Laufzeitkorrektur. Hast du das im Radio, brauchst du an sich keinen DSP (Prozessor) mehr und du kannst alle Lautsprecher Aktiv ansteuern, was dir die mitgelieferten Frequenzweichen erspart und du sämtliche Lautsprecher miteinander verbinden kannst. Auf den Weg kannst du auch relativ günstig ein hochwertiges Frontsystem aufbauen.

Möchtest du jedoch das Werksradio behalten, brauchst du entweder einen High Low Wandler oder eine/n Endstufe/Prozessor mit High In. Auf den Weg kannst du deine Lautsprecherkabel als Signalquelle für die Stufen verwenden.


Ich muss allerdings gestehen das ich gerade nicht genug Zeit hatte um mir alles deiner Einsteigertipps durch zu lesen.

Auch nicht schlimm, lass dir Zeit beim lesen und verstehe was du liest.


[Beitrag von st3f0n am 25. Mai 2018, 18:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frontsystem Golf 6 Variant
Manuel2702 am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  6 Beiträge
Golf 6 Variant - Frontsystem - 200 bis 400?
Ocramj am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  5 Beiträge
VW Golf 3 Variant HiFi-Anlage
_Julz_ am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  26 Beiträge
Subwoofer für VW golf IV Variant
Knalie am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  6 Beiträge
Golf 4 Variant Anlage
duffman123 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  6 Beiträge
VW Golf IV Variant Autoradio bis 100?
bmwGTR am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  5 Beiträge
Hochtöner für VW Golf III Variant
aGuanoApe am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung Frontsystem + Subwoofer Budget 400-500? Vw Golf 4 Variant
V3n0m am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.05.2015  –  26 Beiträge
Anlage für Golf III Variant
Triscus am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  11 Beiträge
HILFEEEEEEE _ HiFi Anlage für VW Bora variant
Romsen am 13.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.788 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedChelsea90
  • Gesamtzahl an Themen1.417.598
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.989.718

Top Hersteller in Car-Hifi: Kaufberatung Widget schließen