HiFi System für einen alten BMW Z3.

+A -A
Autor
Beitrag
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Nov 2019, 01:53
Hallo Zusammen,

ich heiße Marcus, komme aus Augsburg und bin 40 Jahre jung.
Im Wohnzimmer hab ich nen Revox B150 mit Arcus TL 180. Im Dienstwagen dröhnt bang und oluf vor sich hin.
Würde mich also schon als HiFi affin bezeichnen.

Vor drei Wochen habe ich mir einen sehr gut erhaltenen Z3 gekauft. Hat nur 50000 auf der Uhr und ist komplett im originalen Zustand.
Leider ist der Sound mit das schlimmste, was ich je gehört habe.
Es ist nur ein altes BMW Kassettenradio, je ein 13 cm LS im Fußraum rechts und links, sowie je ein Hochtöner in der Tür verbaut.
Also absolute Minimalausstattung.

Nun hab ich die beiden Papplautsprecher im Fußraum gegen Phonocar 2-Wege-LS getauscht. Die Dinger sind zwanzig Jahre alt und liefen damals in meinem GTI 16v. Beschriftet sind sie nur mit 80/80 Watt. Ich wollte nicht groß am Auto rumbasteln und so ein Plug n Play Tausch ist ja gleich gemacht. Wenn’s danach besser ist, ist’s gut, wenn nicht, ist’s auch nicht schlimm. Klingt tatsächlich etwas klarer/besser.

Leider habe ich bei der Arbeit festgestellt, dass rechts der Hochtöner nichts macht, der knarzt nichtmal. Könnte mir vorstellen, dass nur ein Kabel lose ist, aber dafür muss die Türverkleidung ab.

Naja, wenn die Verkleidung schon ab muss, dann kann ich es gleich vernünftig machen.

Als Radio möchte ich das Blaupunkt Bremen mit Bluetooth verwenden.
Vom GTI habe ich noch ein paar Hochtöner und nen Mini-Verstärker übrig.
Meine Frage ist nun, was ich brauche, dass das vernünftig klingt und ob ich von dem alten Zeug noch was verwenden kann?
Was ich nicht will:
Doorboards
Subwoofer
Tieftöner hinter den Sitzen
Usw.

Es sollen nur die bereits vorhanden einbaustellen optimal ausgestattet werden.

Original ausgebaut
Mitteltöner
5E01609E-6932-40A7-8A3B-18EB434BFC39
71EC238E-BA9D-496B-BC28-3FB67DBCA723
92289EC6-8C9C-4F3B-AC66-507A3C2A2A73
F36C7979-C10E-47A0-86CF-873BFBF42806
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 28. Nov 2019, 01:57
83DE2740-D3BD-474F-A251-FD90374B16B0
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Nov 2019, 02:11
Ok, das Blaupunkt wird echt schlecht bewertet, ggf. hol ich mir eines von Continental.
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2019, 10:06
Weder Blaupunkt noch Continental taugt was.
Und auch mit alten Hochtönern und Mini Verstärker wirst nix reißen.
Wieviel willst denn investieren?

Wichtig ist vor allem der stabile Einbau der TMT,
Dämmung der Blech-und Verkleidungsteile damit nix mitschwingt und die Ausrichtung der HT

Hier Mal ein Beispiel

http://bilder.hifi-forum.de/medium/135851/bmw-e36_242042.jpg

Da siehst Du Holz, Alubutyl, Aluminium und Sonofil.


[Beitrag von zuckerbaecker am 28. Nov 2019, 10:10 bearbeitet]
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Nov 2019, 11:05
Geld ist nicht das Problem. Der limitierende Faktor ist, dass das Fahrzeug im Originalzustand erhalten bleiben muss.
Beim Radio geht halt nur was mit mattschwarzer Oberfläche und kleinem Display. Ich hätte noch ein MEH P9000R, das hat damals 1400 Mark gekostet und ist wirklich ein gutes Radio, aber hat halt die falsche Optik.
Die Verkleidung auszusägen, wie auf dem Foto kommt nicht in Frage.
Mir ist klar, dass ich nicht in einem Konzertsaal sitzen werde, aber wer das Krächzten der originalen Anlage hört, weiß, dass das auch mit wenig Aufwand verbessert werden kann.
Dämmung usw. ist kein Problem, die kann ja bei Bedarf entfernt werden.
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 28. Nov 2019, 11:44
Das hier ist zb ein Top System:

http://www.andrian-audio.de/A130_2.shtml

Am besten ohne passive Weichen bestellen und mit sowas aktiv ansteuern:

http://www.pimpmysound.com/eton-stage-4-20796.html
Da muss das Radio auch keinen Vorverstärker Ausgang haben.

Das ganze muss dann vom Fachmann eingemessen werden.


[Beitrag von zuckerbaecker am 28. Nov 2019, 11:45 bearbeitet]
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Nov 2019, 15:26
Wird sowas nach Gehör justiert oder nutzt man spezielle Werkzeuge.
Hab mir schon ein paar Spezialisten in der Nähe rausgesucht, weiß aber nicht worauf ich achten muss, um zu erkennen wie professionell die Arbeiten.
Neruassa
Inventar
#8 erstellt: 28. Nov 2019, 15:39
Geht ganz einfach.
Nenne uns deinen ungefähren Standort.
Und wir nennen dir jemanden, der es kann.

Ich empfehle auch lieber etwas längere Fahrten, dafür saubere Arbeiten.
Denn es gibt weitaus mehr Schwarze Schafe, die sich "Spezialist" nennen, als wirklich gute.
Deine Chance etwas schlechtes zu treffen ist weitaus höher wie etwas Gutes zu treffen...

Und natürlich mit Werkzeug und Erfahrung. Da trennen sich nämlich die guten von den schlechten. Die schlechten können es nämlich nicht und machens nur nach gehör, verlangen aber den Preis für professionelles einmessen. Man braucht nämlich sowohl das Werkzeug, als auch die Erfahrung es zu verwenden.


[Beitrag von Neruassa am 28. Nov 2019, 15:40 bearbeitet]
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Nov 2019, 15:57
Komme aus Augsburg.
DerSamoaner
Stammgast
#10 erstellt: 28. Nov 2019, 17:09
Sind zwar 2 Stunden Fahrt aber jede Minute wert.

Fortissimo in Friedrichshafen.
Neruassa
Inventar
#11 erstellt: 28. Nov 2019, 17:12
Wenn du zum besten der besten möchtest, fahr dort hin.
Der Weg lohnt sich.

Gleich auch dort dad Zeug kaufen, dann ist das einmessen (150€) meist inkl.
Er versendet auch. Kannst ja dort anrufen.


[Beitrag von Neruassa am 28. Nov 2019, 17:14 bearbeitet]
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Nov 2019, 20:18
Hm, bin im Außendienst und übernächste Woche sowieso am Bodensee. Kann ja nach meinen Terminen mal dort vorbeischauen.
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 29. Nov 2019, 03:48
hallo

nach Friedrichshafen fahren würde ich auch für sinnvoll halten

grundsätzlich würde ich auch auf ein 13er zweiwegesystem einen 4 kanal DSP verstärker einsetzen

richtig verbaut und richtig eingestellt bringt das den meisten klanggewinn und du kannst dein radio frei wählen da dir die optik in der mittelkonsole wichtig ist

es wird aber eine gewisse einschränkung im tiefton geben ohne sub

Mfg Kai
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Nov 2019, 21:36

zuckerbaecker (Beitrag #6) schrieb:

http://www.pimpmysound.com/eton-stage-4-20796.html
.


Hab mir mal die techn. Daten von dem Verstärker angesehen.
Der ist mit 2x30 A abgesichert. Ich finde das schon ziemlich heftig. Unter 10 mm^2 geht da ja nix.
Muss der Verstärker so stark sein?
Neruassa
Inventar
#15 erstellt: 30. Nov 2019, 21:43
Das ist nicht viel, eher Durchschnitt.
40-60A ist das Minimum.
Du solltest auch nicht vergessen, dass es 4 Kanäle sind Plus DSP.
Und die 60A zieht er auch nur, bei maximaler Belastung (also 4x 2 Ohm, bzw 2 Subwoofer an 4 Ohm gebrückt).

Und ja, 10mm^2 sind für 60A angedacht. Weniger würd ich aber auch nicht verlegen, wegen dem Leitungswiderstand und damit verbundenen Spannungseinbruch bei 5m Leitung.
10nm^2 sind recht wenig... Durchschnitt ist 25-35. Ich hab überall 50 verlegt.
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 30. Nov 2019, 23:31

Neruassa (Beitrag #15) schrieb:
Das ist nicht viel, eher Durchschnitt.
40-60A ist das Minimum.
Du solltest auch nicht vergessen, dass es 4 Kanäle sind Plus DSP.
Und die 60A zieht er auch nur, bei maximaler Belastung (also 4x 2 Ohm, bzw 2 Subwoofer an 4 Ohm gebrückt).

Und ja, 10mm^2 sind für 60A angedacht. Weniger würd ich aber auch nicht verlegen, wegen dem Leitungswiderstand und damit verbundenen Spannungseinbruch bei 5m Leitung.
10nm^2 sind recht wenig... Durchschnitt ist 25-35. Ich hab überall 50 verlegt.


Meinst du ein M6-Bolzen reicht zum Anschluss? Sollte doch in etwa 25 mm^2 entsprechen. Ist halt leider kein Kupfer, aber was dickeres hat die Batterieklemme nicht.
https://www.z3-roadster-forum.de/forum/viewtopic.php?f=18&t=34140
Würde dann einen Ringkabelschuh vercrimpen und das Kabel dort festschrauben
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 30. Nov 2019, 23:33
Hatt nen Denkfehler.
Sollte wohl kein Problem sein, der kabelschuh liegt ja zudem auf der Klemme auf.


[Beitrag von MarcusZ3 am 30. Nov 2019, 23:34 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#18 erstellt: 01. Dez 2019, 00:32
Richtig
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 01. Dez 2019, 01:42
Hab noch ein paar nette Sicherungen gefunden. K. A. wieviel A die obere hat.
CA47F327-BD53-421B-86C1-5534355650D1
Riboolt
Stammgast
#20 erstellt: 02. Dez 2019, 14:15
das rechte ist ein ANL-Sicherungshalter aber da ist keine Sicherung drinnen. Die musst du noch einsetzen. Abhängig vom Querschnitt natürlich.
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 05. Dez 2019, 22:39
Hab das Teil mal zerlegt. Ist ne 80 A Sicherung.
Neruassa
Inventar
#22 erstellt: 06. Dez 2019, 09:01
10mm2 darf mit max 60A abgesichert werden.
16mm2 mit max 80A.
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 06. Dez 2019, 13:27
Das weiß ich doch, hab ne Firma die Kabelbäume entwickelt und fertigt.
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 16. Jan 2020, 15:33
War heute dort. Sehr nett.
Er hat die gleichen Lautsprecher empfohlen, also die Andrian. Vom Verstärker ist er nicht begeistert, zumal Eton wohl zum Jahreswechsel verkauft wurde und es nichtmal sicher ist, ob das Teil jetzt noch lieferbar ist.
Er hat mir zwei Verstärker empfohlen. Einen mit 4-Kanal und einen mit 6-Kanal. Letzterer ist zwar überdimensioniert, aber an den kann man einen Blutooth-Empfänger anschließen.
Werde jetzt erstmal 6mm Kabel von der Batterie nach vorne legen und dann bei besserem Wetter wieder nach Friedrichshafen fahren.
Riboolt
Stammgast
#25 erstellt: 16. Jan 2020, 16:28
ok das mit Eton ist interessant.

Werde jetzt erstmal 6mm Kabel von der Batterie nach vorne legen und dann bei besserem Wetter wieder nach Friedrichshafen fahren.

Ich hoffe du meinst 16mm² oder mehr falls noch ein Subwoofer dazu kommen soll. In Friedrichshafen kannst du eh nichts falsch machen
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 16. Jan 2020, 17:00
Ne, 6mm reicht. Die kleinere Endstufe ist mit 20 A abgesichert die größere mit 30 A. Dietmar meinte, dass vier Quadrat reichen, aber ich hab nur sechs.
Ein Subwoofer passt nicht rein, und da wo Platz wäre Bringt er nichts.

Sorry für schlechtes Deutsch, ist die Diktierfunktion vom Handy


[Beitrag von MarcusZ3 am 16. Jan 2020, 17:02 bearbeitet]
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 20. Jan 2020, 00:38
So, hab mich jetzt festgelegt.
Ich besorg mir ein Becker 2430, das gab es auch als „BMW Professional RDS“ für den Z3, nur hat das BMW keinen Vorverstärkerausgang.
Ich werd also das BMW Bedienteil an das Becker montieren, wodurch es komplett original aussieht. Der Spaß kostet mind. 500,- :-(
Als Verstärker kommt eine Musway P2 hinter das Handschuhfach.
Die Lautsprecher werden durch die Andrian A1 Combo ersetzt.
Nur das Alubutyl lass ich weg. Das lässt sich zu schwer rückgängig machen.
Entweder kommt ein Flies oder Wolle hinter die LS.
Evtl. mach ich noch einen Lautsprecherring aus Schaumstoff hinter die Verkleidung, da frag ich nochmal bei Dietmar nach, was am sinnvollsten ist.


[Beitrag von MarcusZ3 am 20. Jan 2020, 00:40 bearbeitet]
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 15. Mai 2020, 16:30
Hab beim Didi eine Musway M6v2 LS und jede Menge Dämmaterial gekauft.
Leider hab ich keine Ahnung, wie und wo das montiert wird.
Kann mir jemand Tips geben? Möchte Didi nicht mit jeder Frage nerven.A53356E1-2677-414F-BFAC-BACA77953472
0298EECF-0E18-499B-AE6F-2BC671B80B5C
D564AA50-A248-48E0-8AC0-54F9BB260E86
Riboolt
Stammgast
#29 erstellt: 15. Mai 2020, 17:52
Alubutyl kommt ans Türblech und an den Aggregatträger(Schallwand). Den Schaumstoff auf die Türverkleidung/pappe und evtl. etwas auf die Schallwand zum Schluss.
Neruassa
Inventar
#30 erstellt: 15. Mai 2020, 18:07
Offenporiger Schaumstoff hat nichts im Nassbereich zu suchen.
Geschlossenporiger Schaumstoff ist für den Nassbereich.

Offenporig -> Türverkleidung
Geschlossen -> Außenblech
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 15. Mai 2020, 20:05
Für die Tür haben wir eigentlich keine Dämmung geplant, da dort nur ein Breitbänder oder ein Hochtöner verbaut wird. Geplant war eigentlich ein Audison AP2, der war aber zu groß. Für den Fußraum ein wavecore sw146... als TT.
Ich denke, dass Didi das ganze Zeug für den Fußraum geplant hat.
Der Fußraum ist aber recht klein.
zuckerbaecker
Inventar
#32 erstellt: 16. Mai 2020, 07:07
Ich verstehe nicht wo das Problem liegt,
Dietmar nochmal zu fragen.
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 16. Mai 2020, 07:20
Hab ich, wir stehen in regem Kontakt. Aber es ist Wochenende und da soll auch ein Selbstständiger frei haben.
MarcusZ3
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 29. Mai 2020, 14:36
Für die, die es interessiert.
Verbaut ist nun:
- Becker Radio 2430
- STEG Hochtöner aus einem PnP-Set für VW in den Türen
- Tieftöner von Wavecore im Fußraum
- Museway M6v2 mit Bluetooth
Gestern hat Didi den DSP eingestellt und es klingt super.
zuckerbaecker
Inventar
#35 erstellt: 29. Mai 2020, 15:40
Sauber
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BMW Z3
watsche am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  4 Beiträge
Frontsystem für BMW Z3
Sebl90 am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 12.07.2010  –  2 Beiträge
BMW z3 coupe 2.8 / Hertz
Boxxer89 am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 23.04.2013  –  8 Beiträge
Lautsprecher im BMW Z3
Dezimalpunkt am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  10 Beiträge
Empfehlung für Komponenten - Ausbau BMW Z3
SwaY88 am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  13 Beiträge
Bitte um Hilfe für BMW Z3 Anlage
Pauschi am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  11 Beiträge
Kaufberatung neues DIN1 Radio für BMW Z3
Christopher89 am 04.03.2019  –  Letzte Antwort am 07.03.2019  –  5 Beiträge
System für den alten BMW
jesusxxl am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 30.06.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung Frontsystem + Endstufe für BMW Z3 Coupe
KingAl am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  4 Beiträge
Suche Autoradio bis 80? für BMW Z3
Jack23 am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.432 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedShangTsung7
  • Gesamtzahl an Themen1.531.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.146.296

Hersteller in diesem Thread Widget schließen