Kaufberatung Endstufe (Gladen rc1200c1 vs Crunch GPX 2200.1D) für ne GZRW 12XFL

+A -A
Autor
Beitrag
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Apr 2020, 13:06
Hallo zusammen,

ich habe leider zu meinem anliegen im gesamten nichts nützliches im Forum gefunden bzw. nicht konkret auf die mir zur Auswahl stehenden Endstufen.

Ich habe in meinem Audi a4 b8 einen Reserverad-Gehäuse Ausbau (ca. 20l) erworben, und den vorhandenen Sub vom Vorbesitzer übernommen.
Verbaut ist eine Ground Zero GZRW 12XFL (flat sub) mit einer angegebenen Leistung von 500 WRMS bei 2+2 Ohm.
High-Low Adapter und Quadlock sollten auch die Woche ankommen, sodass ich hier das bereit habe.

Ich habe jetzt zwei AMP's gefunden, die ich dazu verwenden könnte.

Gladen rc1200
1 x 4 ohm mono 400W
1 x 2 ohm mono 650W
1 x 1 ohm mono 1120W
https://www.ars24.com/verstaerker/gladen/11813/gladen-rc-1200c1

Crunch GPX 2200.1D
1 x 500 WRMS an 4 Ohm
1 x 800 WRMS an 2 Ohm
1 x 1100 WRMS an 1 Ohm
https://www.ars24.com/Verstaerker/Crunch/13335/CRUNCH-GPX2200.1D

Ampire MBM1000.1 (Nachtrag, die wurde mir inzwischen auch angeboten)
- Ausgangsleistung (RMS) @ 14,4V / 4 Ohm: 400 Watt x 1
- Ausgangsleistung (RMS) @ 14,4V / 2 Ohm: 700 Watt x 1
- Ausgangsleistung (RMS) @ 14,4V / 1 Ohm: 1000 Watt x 1
https://www.ampire.d...odNr=MBM1000.1&p=277

Mir wurde direkt zur Gladen geraten, obwohl die Crunch etwas mehr Leistung angegeben hat.
Ich weiß nicht wo da der direkte Unterschied ist, deswegen möchte ich hier in die Runde fragen,
wie Ihr das seht oder sogar eine alternative Lösung habt?

Da das ganze System bereits gebraucht ist, überlege ich auch, die genannten AMP's auch gebraucht zu erwerben.
Preislich sollte das ganze bei < 200 EUR liegen als gebraucht. Wobei die genannten AMP's ca. 230 EUR kosten neu.

Ziel sollte es einfach mehr Druck zu erlangen. Später soll das ganze evtl. auf einen Druckvolleren Sub und richtigen GFK
Ausbau hinauslaufen. Wäre natürlich Optimal, wenn ich jetzt bereits eine AMP habe, die das dann auch tragen kann.

VG
Gkiokan

--------
Zusätzliche Infos
Datenblatt GZRW 12XFL
https://www.rgsound...._GZRW_12XFL_2017.pdf

Gesamtleistung Audi Verstärker an Subwoofer Ausgang
https://www.motor-ta...?page=1#post35886343

Pin Belegung Audi B8
https://www.motor-ta...43.html#post33640133


[Beitrag von Gkiokan am 16. Apr 2020, 19:53 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2020, 16:29
Ist das ein Kombi?

Ein 12" Sub in 20 Liter?
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Apr 2020, 16:43
Ja ist ein Kombi.

So sieht es im Kofferraum dann aus.
Laut Datenblatt von dem Sub passt das vom Volumen her für ein geschlossenes Gehäuse auch.

Mir wurde schon von der Crunch abgeraten, aber was ich nicht verstehe, wie quasi fehlende "100 WRMS"
bei der Gladen dafür ausreichen würden, den Sub zu befeuern. Auf 1 Ohm kann ich das ding ja nicht betreiben,
da dann viel zu viel Leistung von der Endstufe kommt. - oder fasse ich das falsch auf?

Kofferrauum Draufsicht
Sub Gehäuse Höhendarstellung


[Beitrag von Gkiokan am 16. Apr 2020, 16:46 bearbeitet]
X_Ion
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2020, 17:11
Es gibt kein zuviel der endstufe. Die endstufe muss auf den sub und das Radio eingepegelt werden. Es ist sogar besser wen die endstufe leistungsreserven hat.
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 16. Apr 2020, 18:34
Dann musst Mal das Datenblatt richtig lesen.
Der braucht mindestens Mal 35 Liter.
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Apr 2020, 19:48
Das vollständige Datenblatt vom GZRW 12XFL habe ich hier:
https://www.rgsound...._GZRW_12XFL_2017.pdf

Sealed Box ist mit 18-40 L angegeben. Gut, der Vorbesitzer hatte das so und den Sub hab ich einfach so übernommen,
es ist nicht die Welt die da rüber kommt. Später wie bereits beschrieben, wird das vermutlich nur mit einem GFK Ausbau was
und entsprechend auch eine andere Sub.

Zurück zu kommen auf meine Frage wäre der Bezug der Endstufe.
Ich habe ja nur die Möglichkeit entweder auf 4 Ohm oder 1 Ohm zu schalten.
Aber die Gladen liefert ja bei 1 Ohm viel zu viel Leistung nach Angabe, das wird doch nicht möglich sein, oder doch?
Ich tendiere jetzt mal Richtung Gladen ... (?)

Ich habe vorhin sogar geschaut. Interessanterweise habe ich einen Kabelstrang zum Serien-Subwoofer, aber keinen Subwoofer verbaut.
Selbst nach Angaben von Forum posts soll da 40W RMS anliegen. Müsste die Helix AAC.3 noch verkraften können.

VG
X_Ion
Stammgast
#7 erstellt: 16. Apr 2020, 19:54
Nochmal es gibt nicht zuviel Leistung! Dafür kann man die Eingangsempfindlichkeit anpassen.
Nur weil du 1 ohm anschließt heißt es ja nicht das da das maximale rauskommen muss.

Ein Ferrari fährt ja auch nicht nur 0 oder 300 km da kannst du ja auch regulieren wie schnell du fahren möchtest.
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 16. Apr 2020, 20:14
Ok das Beispiel ist interessant. Ich ging davon aus, dass diese Schaltweise mind. soviel Leistung abgibt, wenn was rein kommt.

Zugleich steht aber im Datenblatt auch, dass die Eingangsleistung zwischen 400 - 600 Watt liegen sollte.

Jetzt bin ich etwas verwirrt. Wie schließ ich das jetzt am Sinnvollsten an?
Sowohl 4 Ohm als auch 1 Ohm wären ja demnach möglich, wobei 1 Ohm sehr viel kontrolliert sein muss.
X_Ion
Stammgast
#9 erstellt: 16. Apr 2020, 21:04
Das ganze auf 1 ohm anschließen und anschließend nach der Anleitung Klick die endstufe einstellen. Reinsetzen Spaß haben
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 16. Apr 2020, 22:05

Gkiokan (Beitrag #6) schrieb:


Sealed Box ist mit 18-40 L angegeben.

VG


Ja, dann schau Dir doch Mal den Frequenz Verlauf bei 40 Liter an.
Bei 20 kommt da ja garnix mehr raus.
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 16. Apr 2020, 23:15

X_Ion (Beitrag #9) schrieb:
Das ganze auf 1 ohm anschließen und anschließend nach der Anleitung Klick die endstufe einstellen. Reinsetzen Spaß haben :)


Ich hatte mich bisher viel mehr auf die Watt zahlen im recommended amp area vertieft.
Also kann ich getrost die Warnung überlesen, wenn alles Feinjustiert ist?
Ich nehme mir die Anleitung dann zu herzen und werde das mal probieren. Der Sub wird ja nicht gleich grillen gehen oder?

Tendenz geht jetzt schon Richtung Gladen oder ist das im Endeffekt egal bei der Auswahl?



zuckerbaecker (Beitrag #10) schrieb:
Ja, dann schau Dir doch Mal den Frequenz Verlauf bei 40 Liter an.
Bei 20 kommt da ja garnix mehr raus.


Das heißt mit etwas mehr als das doppelte an Volumen müsste der Sub viel besser spielen.
Ich habe die Anlage vor dem Kaufen gehört, Sie ist jetzt nicht die Welt, aber merklich besser als die Serienausführung im Audi.

Ich hätte theoretisch auch Platz, wenn ich um die Batterie herum baue um mehr Volumen zu kriegen,
aber das wäre nicht symetrisch, da die Batterie genau in der Mitte steht. Ich kann morgen mal ein Foto davon machen.

Oder ich bau die Variante mit der Ausführung für die bandpassbox aus. Die 20l für die innere Abteilung hätte ich
ja mit meinem Aufbau, dann müsste ich den oberen Aufbau noch erweitern um 35L + dieses Bassreflexrohr.
Aber das wären dann Planungen für den Sommer.
X_Ion
Stammgast
#12 erstellt: 16. Apr 2020, 23:59
Sofern du keine gravierende Fehler beim Einbau einstellen machst, grillt du den sub nicht sofort nein.

Ob das gehäuse symmetrisch ist oder nicht spielt keine Rolle da es geschlossen ist.

Den Plan vom bandpass würde ich an deiner Stelle erstmal verwerfen da wirst du auch mit 35 l im ventilierten Bereich nicht hinkommen.
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 17. Apr 2020, 13:44
Ok. Dann schließ ich die Sub mal auf 1 Ohm und dann langsam vor tasten.

Ich muss leider auf mein High-Low Adapter warten, der ist noch nicht eingetroffen.
Aber ich habe mir mal die Ampire jetzt zurückstellen lassen in dem Laden, die hätten Sie da.
Für einen späteren Umbau, mit einem größeren Sub, dürfte die Ampire ja auch ausreichen bei 1k @ 1 Ohm.

Ich hab mal die groben Maße vom Unterbau anbei.
Man könnte max. eine Sub mit Durchmesser von 20cm links unten hinkriegen und den Rest des ausbauen per GFK.
Batterie sitzt in einer kleinen Mulde, die kann da nicht weg.

Alternativ könnte ich den vorhandenen Umbau auch aufbrechen und um den "unteren" Bereich der Batterie erweitern.
Da kommen vielleicht auch nochmal so 10-20 Liter dazu, aber mal schauen wie es jetzt erstmal wird.

Kofferraum UnterbauKofferraum Unterbau Links UntenKofferraum Unterbau bm

Kofferraum Unterbau Breite Full


[Beitrag von Gkiokan am 17. Apr 2020, 13:45 bearbeitet]
X_Ion
Stammgast
#14 erstellt: 17. Apr 2020, 13:50
Mit einem gfk Gehäuse bekommst du schätzungsweise 50-60 l und mehr aus der Mulde sofern du alles nutzt.alleine in dem Raum vor der Batterie passen 20-25 l (hatte da meinen 20 l airride Tank verbaut).

Meiner Meinung nach, wenn du nix neues bauen willst und den sub ja schon hast: öffne das vorhandene Gehäuse und erweitere es auf 40 L.


[Beitrag von X_Ion am 17. Apr 2020, 13:51 bearbeitet]
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Apr 2020, 16:54
Hört sich nach einer Vernünftigen Lösung an. Das könnte ich sogar in kürze dann umsetzen.

Das Plastikzeug was da unterhalb der Batterie ist, ist der eigentliche orginale Subwoofer.
Er scheint zu existieren, aber sehr dezent zum Wahrnehmen. Der verschwindet dort und dann kann ich diese Fläche
ausbauen, dann sollte das locker hinhauen.

Was die Endstufe angeht, geht die Ampire i.O.? Das Remote Kabel muss ich ja nicht verwenden.
Die Orginale Subwoofer Kabel bringen 40 Watt, die dürften dem Helix AAC nichts anhaben oder?
X_Ion
Stammgast
#16 erstellt: 17. Apr 2020, 18:01
Ich persönlich halte die gladen für die bessere Endstufe und würde daher zu dieser raten.

Photo taken on 2014-11-01 13-48-58

Damit du etwas Gefühl für den vorhandenen Platz bekommst: der airride Tank hatte 20 L darunter waren nochmal 8-10 cm Abstand zum blech unter den Seiten war noch Luft sowie hinten wo der kompressor anfangs saß. 35-40 L sollten also absolut kein Problem sein zu bekommen.
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Apr 2020, 00:14
Schaut ja ordentlich aus.
Ich hab vorhin nachgemessen, also ich komme auf ca. 63 x 20 x 25. Das sind je nach Ausbau dann ca. 28 - 32 Liter nur der untere Bereich.
Ich muss mal schauen, ob ich den unteren Ausbau auch nur in Holz oder GFK erweitere. Das ganze Gehäuse wird dann eher wie eine
L-Form ausschauen bzw. ich schneide die anliegenden Bereiche heraus, wisst ihr wie ich meine?

Jetzt hätte ich ne Verständnis Frage zu den Gehäusen. Ist das noch Kaufberatung oder müsste ich hier eigtl. neues Thema aufmachen (?).
zuckerbeacker hat schon richtig gesagt, die Graphen laut Datenblatt zeigen, welches Gehäuse sich wie verhält.

Mit nur der Vergrößerung des Volumens schiebe ich das Ansprechverhalten nach unten (Schwarz vs Blau) ?
Rein von der Logik her aber, mehr Volumen = mehr Spielraum für den Sub um Druck zu erzeugen, richtig?

Wenn ich diesen Entlüftungsstrang in den unteren Bereich mit einbaue, ist dann das Ergebnis wie in Rot zu erwarten?
Ich könnte mir vorstellen, dass die Symetrie dann eine Rolle spielt. Aber im Zweifell würde ich erstmal die Erweiterung machen
und dann nen Loch rein und dann Trichter einführen und wenn es subjektiv schlechter spielt wieder dicht machen.

Sub Box Recommandation Sub GraphSub Gehäuse Unterbau


[Beitrag von Gkiokan am 18. Apr 2020, 00:22 bearbeitet]
X_Ion
Stammgast
#18 erstellt: 18. Apr 2020, 00:40
Sofern du genügend Liter zusammen bekommst für die Erweiterung mit einem Bau aus Holz, dann mach das so. Erspart viel Arbeit.
Bau Richtung 40 L wenn das zu groß sein sollte was ich nicht glaube kannst du immer kleiner machen.

Das mit dem Druck stimmt so nicht ganz. Je mehr Volumen desto weniger Leistung brauchst du um den subwoofer zur xmax Grenze zu bekommen, da er gegen eine geringere Luftfeder arbeitet.
Gkiokan
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 22. Apr 2020, 08:42
Ich habe mir jetzt am Montag die Ampire eingebaut, da die Gladen mit Lieferzeit durch die Corona Kriese aktuell bis zur zwei Wochen hätte dauern können.
Nehmen tun sich die beiden jetzt auch nicht viel und an sich gibt es laut Forum nicht soviel zu beklagen bei der ampire.
Bin bei meiner Recherge noch auf nen amp-test gestoßen: https://www.amp-performance.de/Ampire-MBM1000-1.html
Wie gut oder schlecht das ist kann ich nicht bewerten.

An sich ist das ganze schon ok. Je nach Qualität des Tracks spürt man den Bass entweder mit guten oder dezenten Druck.
Aber mangels der Qualität der meisten Lieder aktuell kommt auch ein recht dumpfer Bass rüber / nicht Kraftvoll genug. Kann man das so nennen?

Ich hab angefangen mal mit Kartonagen eine Form zu planen. Da sind so viele Ecken, Kanten und Rundungen,
da habe ich mit Holz einen größeren Aufwand effektiv alles auszunutzen. Deswegen werde ich vermutlich den ganzen Unterbau aus GFK ausarbeiten.
Ich glaube dafür wäre ein eigener Theard von Nöten, da werde ich das ganze mal richtig ausmessen sobald ich eine Form habe
und das dann im Gehäuse Bereich posten. Alleine die Frage nach der Symetrie oder der Sinnhaftigkeit eines Auslassrohres im dem Konstrukt...

Hier mal vorab eine ungefähre Idee wie das ganze dann ausgehen könnte.
Sub Planung 1


Edit: Hab das Gehäuse Thema mal ausgelagert: http://www.hifi-foru...m_id=70&thread=24512


[Beitrag von Gkiokan am 22. Apr 2020, 13:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Crunch gpx 350 Ersatztieftöner
Bastoknasto am 08.04.2018  –  Letzte Antwort am 09.04.2018  –  7 Beiträge
Passende Endstufe für Crunch GPX-10BP
modsfabio am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  14 Beiträge
Welchen Verstärker für Crunch GPX-350 Subwoofer?
MarvinCOLOGNE am 06.01.2020  –  Letzte Antwort am 15.01.2020  –  36 Beiträge
Kaufberatung Endstufe für Ground Zero GZRW 30C
carlhutson am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  12 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer + Endstufe
paddy91 am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  21 Beiträge
Crunch CBP1000 + GPX-1000 eure Meinung
Tomi98 am 24.04.2019  –  Letzte Antwort am 26.04.2019  –  5 Beiträge
Mac audio vs crunch verstärker
geekey am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung Gladen RS 12
Avalance am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung Endstufe
schlumpf08 am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  9 Beiträge
Endstufe für GZRW 15S-AL Soundstream vs. Ground Zero
Madmaster am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.314 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedWolfgang_Die
  • Gesamtzahl an Themen1.475.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.063.047

Hersteller in diesem Thread Widget schließen