Nur Breitbänder mit Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
FBP_Fan
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2017, 19:18
Hallo!

Ich bin nicht so der Freund von lauten Hochtönern, deshalb habe ich überlegt statt dessen Breitbänder einzusetzen.
Meine Frage ist wenn ich Tang Band 4" BB`s nehm, welche ne Range von 75-20.000Hz haben, brauche ich dann überhaupt noch TMT`s oder TT`s?
Mir würde es gefallen die BB`s in ein Gehäuse am Armaturenbrett zu setzen und nur nen Sub im Kofferraum zu haben, geht das?

Würde es einen Unterschied machen ob ich jeweils 1 oder 2 pro Seite nehm?
Da diese 8 Ohm haben, bieten sich zwei pro Seite gerade zu an für 4 Ohm Betrieb.

Danke schon mal
LexusIS300
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2017, 20:35
Hallo,

Du müsstst den Sub sehr weit oben trennen und dadurch wird er ortbar.
Klappt höchstens mit einem Frontsub.

Grüsse
Markus
speedcore
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2017, 22:24
Tolle Idee und eigentlich fast schon ein Versuch wert. .. aber das Gehäuse wird ja auch nicht so klein vor allem wenn du zwei verwenden willst.
Ich kenn die Chassis nicht, sind die wirklich so belastbar im Bereich 100 Hz?

Aber wenn man es andersrum denkt, ich trenne auch mein Frontsystem bei 100 Hz mit 24db ab, warum sollte es was ausmachen wenn man andere Lautsprecher so trennen würde....

welche Breitbänder meinst du denn genau?


[Beitrag von speedcore am 28. Feb 2017, 22:24 bearbeitet]
FBP_Fan
Neuling
#4 erstellt: 01. Mrz 2017, 09:29
Ich hätte mir die mal rausgesucht:
http://www.oaudio.de...Band-W4-1320SIF.html

Ich kenne die Chassis auch nicht, deshalb habe ich gehofft hier Infos zu bekommen.
Die Auswahl ist aber nur nach Gefühl, hab einfach mal Preis und Frequenzgang geschaut.
Es gibt ja noch paar andere, aber viele sind mit 120-x angegeben oder kosten halt wesentlich mehr (x4 gerechnet).
Leider weiß ich nicht genau wieviel Liter der benötigt, Gehäuse hätte ich waagerecht aufs Armaturenbrett gebaut.
Falls die 13cm zu hoch sind, würde noch der 3" gehn: Tang Band W3-2141, das wären dann ca. 10cm Höhe.
Eventuell könnte man sie auch seitlich an den Türen anbringen, gibt ein paar Möglichkeiten.


LexusIS300 (Beitrag #2) schrieb:
Du müsstst den Sub sehr weit oben trennen und dadurch wird er ortbar.
Klappt höchstens mit einem Frontsub.


Hab im KR viel und vorne wenig Platz, also kein Frontsub
Ich hätte eher an einen Fortissimo BP gedacht, dafür hätte ich hier noch einen Krypton liegen, der glaub ich dafür geeignet sein sollte.
Party201
Inventar
#5 erstellt: 01. Mrz 2017, 09:32
Also das Chassie ist gut.

Wie schon gesagt wird eine 80Hz Kombi aber nur für gehobenen Pegel reichen. Für HomeHifi würde ich sofort sagen null Problem,
aber im Auto hast du durch Fahrgeräusche grad im Oberbass sowieso ein Defizit.

Für den BB brauchst du einen EQ um den nachträglich zu richten, da das Chassie schon eine kleine Eigenmacke mitbringt. Wenn du 2 chassies verwendest brauchst du 4 Kanäle, da nicht alle Fullrange hochlaufen können. (1 akustisches Zentrum pro Seite reicht)
FBP_Fan
Neuling
#6 erstellt: 01. Mrz 2017, 09:46

Party201 (Beitrag #5) schrieb:
grad im Oberbass sowieso ein Defizit.


Das wäre schlecht, da ich hauptsächlich Rock höre.
Habe gehofft das ich das mit dem Fortissimo BP etwas ausgleichen könnte!?

Für den EQ/LZK/Frequenz Weiche hätte ich mir das Alpine UTE-92BT geholt, der sollte alles an Board haben.
4 Kanäle hätte ich, da ich noch eine JL HD600/4 hier liegen habe.

Du meinst also wenn ich 4 verwende, sollte ich sie in unterschiedlichen Frequenzen laufen lassen?
Party201
Inventar
#7 erstellt: 01. Mrz 2017, 10:13
Die Art des Subwoofers spielt für das ausgleichen keine Rolle. Unter 80Hz kann das Gehör nur noch sehr schlecht Richtungshören. Darüber wird ein Sub ortbar.

Ja mit den Chassies müsstest du eine kleine Anpassung an Pegel und Frequenzgang machen.

BB1 läuft Fullrange und hat eine sagen wir mal Frequenzabsenkung -6dB zwischen 0,5kHz und 80Hz und wird dann aus ausgeblendet
BB2 läuft nur zwischen 0,5kHz und 80Hz bei -6dB

macht aber nicht wirklich sinn, da wäre es besser ein zweiwege mit BB1 und einen 16er zu erstellen
Joze1
Moderator
#8 erstellt: 01. Mrz 2017, 12:30

FBP_Fan (Beitrag #4) schrieb:
Ich hätte eher an einen Fortissimo BP gedacht, dafür hätte ich hier noch einen Krypton liegen, der glaub ich dafür geeignet sein sollte.


Ich glaube nicht, dass der dafür geeignet ist, wenn ich die Parameter noch richtig im Kopf habe... Hast du die TSP noch irgendwo?
FBP_Fan
Neuling
#9 erstellt: 01. Mrz 2017, 20:09
TSP:
Rdc 2,8 Ohm
Qm 9,45
Qe 0,41
Qts 0,39
Fs 37 Hz
Vas 30 L
Mms 191 g
Cms 100 µm/N
BL 17 Tm
SPL 95,5 dB
Nenn 1000 Watt
X-max (+ -) 17 mm

Vorgegeben von AS:
5th Order
V1= 38 l V2 = 25 l
d = 15 cm
l = 26 cm
f = 60 Hz

7th Order
V1 = 25 l V2 = 50 l
d1 = 15 cm d2 =10 cm
l1 = 18 cm l2 = 20 cm
f1 = 80 Hz f2 = 41 Hz
screenman7
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mrz 2017, 20:39
Die 1320 SIF sollten ca. 2 Liter GG bekommen.
Trennung sollte nicht so tief sein.
100 Hz tun denen schon weh, da kannst du nicht Pegel fahren!
Vorallem weil der Klirr unter 200Hz rasant in die Höhe geht!

Am geschicktesten wäre ein 16er TmT mit den BBs.
BBs bei ca. 200-300Hz trennen.

Lg
Andi
FBP_Fan
Neuling
#11 erstellt: 01. Mrz 2017, 22:43
Wurde mir jetzt ja schon das zweite mal gesagt, dann schau ich weiter wegen 16 tmt.
War auch nur so ne Idee

Kann vielleicht noch wer was zum Krypton im FBP sagen?
Wenn es von den tsp möglich ist, würde ich sogar mal beim meister selbst anfragen.
Joze1
Moderator
#12 erstellt: 02. Mrz 2017, 00:26
Ich frage mich, warum die Herren von AS das 5th und 7th Order nennen, wenn es eigentlich 4th und 6th Order sind...

Also laut EBP (~90) ist das Chassis absolut nicht für GG geeignet, was auch die Eignung für einen Didi-BP dann ausschließt. Man könnte aber über einen 6th Order nachdenken, das könnte evtl funktionieren.
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 02. Mrz 2017, 02:11
hallo

wenn du nur BB`s + sub fahren möchtest und gehäuse bauen willst / kannst dann denk mal drüber nach ob du die gehäuse als bassreflex ausführen kannst

port`s nach unten unter dem A-brett im fussraum enden lassen , so erweiterst das nutzbare frequenzband nach unten und endlastest die BB`s im hub und bekommst dadurch etwas mehr maxpegel

portabstimmung so im bereich 70-100 Hz testen

Mfg Kai
screenman7
Stammgast
#14 erstellt: 02. Mrz 2017, 10:01
Im BR dürfte das funktionieren.
Dafür brauchst halt wieder mehr Platz.

Der Krypton wird im BR am besten gehen.

Lg
Andi
Joze1
Moderator
#15 erstellt: 02. Mrz 2017, 10:09

screenman7 (Beitrag #14) schrieb:
Der Krypton wird im BR am besten gehen.


Glaube ich nicht
DJ991
Inventar
#16 erstellt: 02. Mrz 2017, 11:31
Hab als BB mal den Fountek FR89EX simuliert. 2 l BR mit Abstimmung auf 83 Hz ergeben -3 dB @ 75 Hz.

Unbenannt

Belastbar mit etwa 30 W bis er aus dem linearen Xmax rausgeht.

Und vom Preis geht er auch noch mit knapp 40 €.


[Beitrag von DJ991 am 02. Mrz 2017, 11:33 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#17 erstellt: 02. Mrz 2017, 12:21
Wie verbaut man Breitbänder im 2 Liter BR vernünftig auf dem Armaturenbrett?
DJ991
Inventar
#18 erstellt: 02. Mrz 2017, 12:33
Könnte schwierig werden, eventuell noch darunter
Party201
Inventar
#19 erstellt: 02. Mrz 2017, 12:41

Man könnte aber über einen 6th Order nachdenken, das könnte evtl funktionieren.


Glaub ich nicht.
DJ991
Inventar
#20 erstellt: 02. Mrz 2017, 12:44
Das Problem ist, dass man mit nem 4th oder 6th Order sehr unflexibel mit der Trennung nach oben ist, da er konstruktionsbedingt halt schon Lowpass-Gefiltert wird. Also Im Vergleich zu einem GG oder BR.


[Beitrag von DJ991 am 02. Mrz 2017, 12:45 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#21 erstellt: 02. Mrz 2017, 12:59
Das ist eigentlich überhaupt kein Problem, wenn man ihn entsprechend baut. Und ich weiß sogar, dass ein Krypton im 6th gut funktioniert, da brauche ich nichts glauben. Gibt es sowohl fertig so zu kaufen, was brauchbar ist und habe ich selbst schon gebaut, was noch brauchbarer ist. Erheblich linearer jedenfalls, als die BRs, die ich mit dem Chassis bislang gehört habe
DJ991
Inventar
#22 erstellt: 02. Mrz 2017, 13:05
Klar, dann sollte man aber erstmal den genauen FG der Front kennen. Und dann muss das Fahrzeug auch noch mitspielen.

Aber interessant wäre es mal, wie das klingt.
Party201
Inventar
#23 erstellt: 02. Mrz 2017, 13:11
Meiner ich mein ja nur. Schön für deine persönliche Erfahrungen.

Ein GG (oder Br) reicht aber in dem Fall locker. Alles andere wäre overkill für das Frontsystem. Die Zeiten der Kindersärge sind für die meisten eh vorbei.
(zumal ich auch nicht verstehe,warum immer Chassies mit zu schwachen Antrieben für 6th verwendet werden, Chassie muss ja schliesslich gegen 3 Masseschwinger bestehen)
Joze1
Moderator
#24 erstellt: 02. Mrz 2017, 13:12
Wenn man weiß, was man tut, ist das in der Regel nicht allzu schwierig. Aber: Ich sage auch nur, dass es in diesem Falle das geeignetste Gehäuseprinzip für das Ziel hier ist. Zumindest mit dem Woofer. Alles andere ist noch stärker kompromissbehaftet.

Und ja, ich setze lieber auf Erfahrungen, als auf "Glauben" anderer. Wie gesagt, es ist hier das Prinzip, was am breitbandigsten und linearsten funktionieren wird.


[Beitrag von Joze1 am 02. Mrz 2017, 13:21 bearbeitet]
FBP_Fan
Neuling
#25 erstellt: 02. Mrz 2017, 14:00

LexusIS300 (Beitrag #17) schrieb:
Wie verbaut man Breitbänder im 2 Liter BR vernünftig auf dem Armaturenbrett? :?

Das würde je nach Auto schon klappen, in einem relativ flachen Gehäuße und dafür tiefer gebaut.

Audiklang (Beitrag #13) schrieb:
port`s nach unten unter dem A-brett im fussraum enden lassen

Das wäre wieder schwieriger, da der Port ja dann so lang wie das A Brett dick sein müsste.

Am liebsten würde ich die BB als BR aufs A Brett baun, und im KR einen 6th ... das wäre vom Frequenzgang sicher geil
Aber dazu fehlt mir definitiv die Erfahrung

Also wie schon geschrieben, mache ich die Front standard Hoch+TMT und den Krypton...
Da vertraue ich Joze da man bei ihm weiß das er mit 6th experimentiert und ja auch aktuell einen rumfährt.

@Joze1: macht es Sinn bei "normaler" Front auch ein 6th zu nehmen oder war das für die BB gedacht?
Hast du zufällig die Gehäusedaten noch von deinem getesteten?


[Beitrag von FBP_Fan am 02. Mrz 2017, 14:01 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#26 erstellt: 02. Mrz 2017, 16:40
Also ums vorweg zu sagen: Einen 6th zu berechnen und zu bauen ist halt nicht mal eben gemacht. Man muss einiges beachten und mit einbeziehen, um eine gute Basis zu haben, worauf man dann Tests aufbauen kann.

Dennoch ist das Prinzip momentan das, was ich am liebsten baue und teste, weil es die besten Ergebnisse mit sich bringt. Ob jetzt mit gewöhnlicher Front oder nur mit BB... In beiden Fällen würde ichs als die Möglichkeit für die breitbandigste Wiedergabe bezeichnen.

Die Maße für unseren Bau hab ich leider nicht mehr (ich sollte wirklich mal anfangen, bei der Vielzahl an Gehäusen eine Datenbank anzulegen ), aber es würde dir auch nicht allzu viel bringen, da die immer auf das Fahrzeug abgestimmt sind...
Bastet28
Inventar
#27 erstellt: 03. Mrz 2017, 00:25
Fountec FR88ex sind schon gut jedoch frage ich mich zu aller Erst:
was für ein Auto ist es und warum keine Tieftöner in den Türen für eine ordentliche übernahme zwischen Sub und BB?
Audiklang
Inventar
#28 erstellt: 03. Mrz 2017, 00:30
hallo

ich kenn jemanden der ist mit 4,5 zolll BB`s + nen 18 zoll sub gefahren ne zeit lang , ich hatte mir das mal angehört , fand ich durchaus gut

der sub ist aber ein PA chassis und ein gehäuse in dem sinne gibt`s auch nicht , man sitzt im gehäuse bzw der fahrzeuginnenraum stellt das gehäuse dar

aperiodisch bedämpft durch die radmulde nach aussen

Mfg Kai
DigitalD
Stammgast
#29 erstellt: 03. Mrz 2017, 09:24
Die Idee mit BB und Sub ist nicht schlecht, da ich hier auch ein Problem habe.


Bastet28 (Beitrag #27) schrieb:
was für ein Auto ist es und warum keine Tieftöner in den Türen


Ich hab als Hifi Auto einen Saxo 2002, hier habe ich nach bestem Wissen die Türen gedämmt.
Klingt auch gut, allerdings schwingt die Fensterscheibe mit hörbaren Nebengeräuschen mit (auch wenn sie zu ist)
Wüsste nicht wie ich das noch in den Griff bekommen soll?
Party201
Inventar
#30 erstellt: 03. Mrz 2017, 10:26
Joze1 hau rein. Nachdem der 6th ja scheinbar alternativlos ist, wirste den TE doch jetzt nicht hängen lassen.

@TE
Konzentrier dich lieber auf das Frontsystem (BB). Das überträgt 9 Oktaven und ist massgeblich für den Klang verantwortlich. Ein Sub hat nur einen schmalmandigen Wirkbereich (1-1,5Oktaven).

@DigitalD

Klappert die eher oben oder unten wenn die hochgefahren ist?
Vielleicht an die Scheibenführung ran.Schieneführung leicht verstellen wenn möglich, so dass aber der Scheibenlauf noch gewährleistet ist. Scheibendichtung locker? (zu großer Spalt)
Weiss nicht wie eine Saxotür aussieht. Kunststoffführung der Scheiben noch heile? Bassen sich manchmal kaputt.
Joze1
Moderator
#31 erstellt: 03. Mrz 2017, 11:02

Party201 (Beitrag #30) schrieb:
Joze1 hau rein. Nachdem der 6th ja scheinbar alternativlos ist, wirste den TE doch jetzt nicht hängen lassen.


Wieso hängen lassen? Ich habe doch geantwortet?
Zumal ich nicht alternativlos schrieb, sondern es ist die Möglichkeit mit Aussicht auf das beste Ergebnis.
Da hilft auch Polemik nicht weiter, das ist nun mal meine Erfahrung, bei den paar Gehäusen, die ich fürs Auto berechnet und gebaut habe...
DigitalD
Stammgast
#32 erstellt: 03. Mrz 2017, 18:20

Party201 (Beitrag #30) schrieb:

Klappert die eher oben oder unten wenn die hochgefahren ist?


Eher unten, also so wie du vermutest wird es die Führungsschiene sein.
Ich vermute auf Grund des Alters das die Führung hier etwas ausgearbeitet ist.

Das mit der Scheibendichtung muss ich nochmal genau überprüfen, die bekomme ich halt leider nicht mehr neu für den.
Ich sag mal wenn die vernünftig dichten würde, wäre das auf keinen Fall schlecht, nur kann man da irgendwie selbst noch was drann machen/verbessern?
marcel601lx
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Mrz 2017, 18:51
Hallo interessantes Thema ....
habe mir auch schon mal son Konzept zusammen stellen wollen .....
ich überlegte diese BB zu verwenden

https://www.ampire.d...dNr=QX75-BLK&p=23244

gruss marcel
Bastet28
Inventar
#34 erstellt: 03. Mrz 2017, 19:05
soll das nun ein F.A.S.T Sammel - Thread werden oder geht es noch um "FBP_Fan"s Musikanlage in unbekanntem Auto?


[Beitrag von Bastet28 am 03. Mrz 2017, 19:05 bearbeitet]
FBP_Fan
Neuling
#35 erstellt: 03. Mrz 2017, 19:28
kann es gerne werden, wie schon zweimal geschrieben bleibe ich dann bei TMT und Hochton!
Wollte nur bevor ich TMT`s kaufe, fragen ob es eine Lösung mit BB gibt.
Dann wäre ich ja fast ohne Türdämmung ausgekommen und hätte hier auch nichts herumbasteln müssen.

Das mit nem 6th wurde ja auch beantwortet, den müsste ich mir dann auf Fahrzeug abstimmen.
Ich weiß mal alles was ich wissen wollte, Danke!
Wenn andere ähnliche Fragen haben, finde ich es sinnlos einen eigenen Tread dazu zu öffnen, also nur zu!


[Beitrag von FBP_Fan am 03. Mrz 2017, 19:32 bearbeitet]
DigitalD
Stammgast
#36 erstellt: 03. Mrz 2017, 19:35

marcel601lx (Beitrag #33) schrieb:
ich überlegte diese BB zu verwenden


Ampire gibt das hier sogar so an das nur der BB und ein Sub verwendet werden kann
Der vorgeschlagene Active8 geht bis 200Hz??

Hat die Dinger schon mal jemand gehört?

EDIT: der Wirkungsgrad 88dB/2.38V/m


[Beitrag von DigitalD am 03. Mrz 2017, 19:39 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#37 erstellt: 03. Mrz 2017, 20:03
Ich bin ne ganze Zeit lang mit AVI FRM 70 samt Raptor BP rumgefahren. An sich fand ich das bezüglich der Voluminösen Stimmwidergabe auf dem A-Brett extrem gut. Ich glaub die BB´s liefen mit 125 Hz HP, der BP je nach Lust und Laune mal bei 40, mal bei 100 Hz LP. Ich nutzte die Serieneinbauplätze in nem Ibiza 6k (A-Brett ist Baugleich Polo 6n) da der Freeairverbau die besten Ergebnisse lieferte. Zugegebenermaßen war der Hochtonbereich sehr mau und war - aus dem Gedächtnis heraus - ab 12,5 kHz quasi nicht mehr existent, woran man sich auf dauer gewöhnt hat.
S04-Hotspur
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Mrz 2017, 08:29
Hallo FBP-Fan,

die Tangband-Breitbänder kommen überschlägig berechnet in einem geschlossenen Gehäuse von 2,3 Litern (pro Stück) auf eine Einbaugesamtgüte von 0,65. Daraus ergibt sich eine Einbauresonanzfrequenz von 130 Hertz. Wenn Du die Gehäuse vollständig bedämpfst, kannst Du auf 2 Liter glatt herunter gehen.

Ich empfehle einen Einsatz ab 160 Hertz. Gibt es bei vielen Radios als Trennfrequenz.

Nachteil der Lösung wäre, dass der Subwoofer ortbar wäre. Ich finde das nicht schlimm, vor allem dann nicht, wenn der Subwoofer so eingestellt wird, dass er nicht lauter spielt als die Breitbänder.

Ich finde, dass es ein interessantes und lohnenswertes Projekt wäre. Ein 4-Liter-Gehäuse vorne im Bereich der Armaturen harmonisch einzufügen, das wäre für mich die Herausforderung.

Gruß, Andreas
Sierra111
Inventar
#39 erstellt: 19. Mrz 2017, 12:52
Schau mal ins Klangfuzzi Forum, der Moe war einige Zeit mit Breitbändern + Sub im Kofferraum unterwegs (die Sublösung ist aber nicht Jedermanns Sache). Das muss schon ziemlich gut funktioniert haben, bis die Pegelwünsche größer wurden.
Audiklang
Inventar
#40 erstellt: 19. Mrz 2017, 16:00
hallo

das hat auch sehr gut funktioniert , kenn den einbau

Mfg Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Breitbänder
Eros69 am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  2 Beiträge
Breitbänder mit 10er Normkorb
Praios_[JaCaTu] am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  12 Beiträge
subwoofer?
andy2703 am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  7 Beiträge
Subwoofer
Gizmo1800 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  3 Beiträge
Breitbänder im Auto
essidge am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  15 Beiträge
Hochtöner oder Breitbänder?
Bassspaß! am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  3 Beiträge
Breitbänder statt Hochtöner?
zuyvox am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  15 Beiträge
Bulldog Breitbänder
Winnetou_Koslov am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  15 Beiträge
Omnes Breitbänder
Dreamer20 am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  8 Beiträge
4 Kanal Endstufe nur mit Subwoofer?
T00R0P am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliednitrox110
  • Gesamtzahl an Themen1.390.066
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.934

Hersteller in diesem Thread Widget schließen