Empfehlung 2-Wege Kompo 16,5cm um 100€

+A -A
Autor
Beitrag
Reality2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2017, 21:49
Hallo Forum!
Ich suche ein Paar 16,5cm Lautsprecher (2-Wege Kompo) in der 100-130€ Euro Klasse.
Ich suche eher warm abgestimmte Lautsprecher für House, Electropop und Deutschrap.
Mit meinen 37 Jahren habe ich schon einiges an Car Hifi Erfahrung, bin nur nicht auf dem Laufenden, da ich lange Dienstwagen gefahren habe :-)
Ich brauche kein laut und bumm bumm, Qualität steht im Vordergrund...
Bislang habe ich zwei Modelle in der näheren Auswahl:
Hertz DSK 165.3 und Rainbow EL-C6.2.
Mein Bauchgefühl tendiert zum Rainbow System.
Nun seid ihr dran.
Gruß
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2017, 00:49
https://www.drcarhif...9257/?ReferrerID=121

Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS



Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.abload.de/img/ht_final_4x8ij9.jpg

http://www.mrwoofa.d...eule_peugeot_206.htm

Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://www.hifi-foru...ead=50315&postID=4#4

http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1827.html



http://static.pagens...4_tmt_aufnahme_1.jpg




Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

https://www.just-sou...oat-dmr22505/a-8155/
Reality2000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2017, 06:35
Ich sage danke. Aber:

Wie oben geschrieben kenne ich mich gut mit der Materie aus. Ich habe bereits vor knapp 20 Jahren meine erste Anlage verbaut. Das Dämmung etc. selbstredend ist, isi mit klar.

Deshalb wiederhole ich meine Frage von oben erneut...
Reality2000
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Sep 2017, 06:38
Ich bemerke jetzt erst das empfohlene Helix System.

Was ist daran besser, als an den von mir genannten? Wie ist die Soundabstimmung?
Eher warm oder hell?

Gruß
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2017, 08:10
Das Helix hat für mich den besten Hochtöner in der 100 EUR Klasse.
Und auch der TMT ist sehr wertig.

Der "Sound" steht hier in Abhängigkeit vom Einbau und der Abstimmung

Viele wissen nicht wie man einen TMT richtig einbaut.
Hier wird dann der Grund und Mittelton im Vergleich zum Hochton viel zu leise wiedergegeben
und plützlich wird ein ausgewogenes System als zu hell bezeichnet.

Hochtöner an die falsche Position gebaut mit fiesen Reflektionen zum Ohr
und plötzlich wird ein guter Hochtöner als unerträglich empfunden.


Und dann kommt das Feintuning:

http://www.tobias-al.../rx7_fd_hifi_fg.html

Es liegt also an DIR wies naher klingt.

Wenn Du auf der sicheren Seite sein willst, holst ein Eton PRO 170
Reality2000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Sep 2017, 11:18
Schon mal vielen Dank.

Wie sieht es mit diesem System aus:

Ground Zero GZRC 16 XII 2
Bastet28
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2017, 19:13
Pioneer TS-E171ci braucht aber einen Verstärker mit ca. 50-100 Watt je Kanal. Nur am Radio laufen die nicht gut.

und jetzt kannst ja mal durchstöbern...
Die GZ Systeme der letzten 1-2 Jahre die ich gehört hatte waren gut, da hat aber auch Einbau ect gestimmt. Das Negativ Image von früher kann ich die letzten zwei Jahre nicht nachvollziehen.

Das "warm abgestimmt" hängt auch mMn zwingend von einem Verstärker ab, damit auch bei leiser abhörlautstärke die Kontrolle für den Tieftonantrieb vorhanden ist. Laut sowiso, gerade der Bassbestandteil von Electro/House schreibt das schon fast vor. War/ist da was geplant?


[Beitrag von Bastet28 am 01. Sep 2017, 19:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Punkschallquelle 2-wege kompo
mk209 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  2 Beiträge
Empfehlung 13cm Kompo System
bilki am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  16 Beiträge
2 wege kompo systen anschlissen
gtfahrer am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  3 Beiträge
2 Wege Lautsprecher Empfehlung
freestylert am 26.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  6 Beiträge
13er Kompo <100?
Neutrogeno am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  9 Beiträge
Gute 2 Wege Kompo System .Welchen?
Mustafa89 am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  7 Beiträge
10cm 2 Wege Kompo System bis 100? gesucht
Mark83 am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  9 Beiträge
2 Wege System empfehlung bitte
Üsch am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  6 Beiträge
10 cm 2-Wege Kompo System
Schnubbi am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  8 Beiträge
16cm 2-Wege Kompo für Heavy Metal
Worldeater am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.111 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMarChesk
  • Gesamtzahl an Themen1.451.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.626.743

Hersteller in diesem Thread Widget schließen