10er Lautsprecher. Steig da nimma Durch.

+A -A
Autor
Beitrag
becksbear
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Aug 2006, 00:04
Moinsen,

also neben einer kleinen Heimkinoanlage suche ich auch neue Boxen für mein Radio. Allerdings will ich nicht basteln sondern nur die bereits vorhanden Ausspraungen benutzen (Passat 35i BJ 91) das wären somit vorne im Amaturenbrett 10er Lautsprecher. Nun steige ich da allerdings garnicht mehr Durch was gut ist und was scheiße ist. Ich hab mal ein paar Rausgesucht, und vll könntet ihr die mal Bewerten. Wär echt superb... Mein Radio ist ein Clarion DXZ 558RMP mit 4x52W Ausgangsleistung. Die Speaker sollen direkt angeschloßen werden, ohne Verstärker.

1. Alpine SXE-1025S
Peak Power 180W
RMS Power 25W
Frequency Response: 100Hz-20kHz
Sensitivity: 90dB/W/m
Neodymium Magnet
Mylar-Titanium Balanced Dome Tweeter
Ferrite Magnet
Long Fibre Natural Pulp Cone
High Polymer Foam Edge

2. FLI Integrator 4
Ist ein Triax.
TS Parameters for the
FLI Integrator 4
Revc3.4 Ohm
Fo 88.976 Hz
Sd 5.153 M
Md 6.410 g
BL 3.405 T
Qms 4.377
Qes1.211
Qts0.949
No0.092%
SPLo81.7 dB
Vas1.634 m
Cms433.228 u M/N
Krm298.89 u Ohm
Erm0.919
Mms8.699 g
Mmd7.173 Kg
Kxm3.935 m H
Exm0.706

Triaxial
Configuration3 way
Speaker Size 4"
Mounting Depth 40mm
RMS power 50 watts
Peak power 150 watts
Sensitivity90 dB
Frequency response100 - 20 Khz

3. Alpine SPE-1002
• Peak Power 75W
• RMS Power 15W
• Frequency Response: 55Hz - 25kHz
• Sensitivity: 90db/W/m
• Hybrid Pearl-Mica Injection Woofer Cone
• Lightweight Air Injected Rubber Edge
• 3/8'' PEI & Titanium Balanced Dome Tweeter

4. Blaupunkt GTX-102 HP
Durchmesser 100mm
Impulsbelastbarkeit 120 Watt
Nennbelastbarkeit 30 Watt
Wirkungsgrad 90 dB (2,83 V/m)
Übertragungsbereich 90 - 20.000 Hz
Impedanz 4 Ohm
Membranmaterial Injected PP / titansilber gebürstet
Einbautiefe 39,5 mm
Einbaulochdurchmesser 93,0 mm

4 1/2. Blaupunkt THx 102
Durchmesser (mm) 100
Impulsbelastbarkeit 120 Watt
Nennbelastbarkeit 40 Watt
Wirkungsgrad 91 dB (2,83V/1m)
Übertragungsbereich 80 - 22.000 Hz
Impedanz 4 Ohm
Membranmaterial IPP / PEI
Einbautiefe 36,0 mm
Einbau-Ø 94,0 mm
Lochkreis 118,0 mm

5. Axton CAX109
Musikbelastbarkeit100 W
Nennbelastbarkeit (RMS)80 W
Wirkungsgrad (1 W/ 1 m)88 dB
Frequenzgang (-3 dB)80 Hz - 25 kHz
Impedanz4 Ohm
Einbau-Ø96 mm
Einbautiefe Woofer45 mm

6. ESX SX 42
4" (10 cm) 2-Wege Coax-System
60 Watt RMS, 120 Watt Peak
4 Ohm Impedanz
Frequenzgang 70 - 20 kHz
Einbauöffnung: 90 mm
Einbautiefe: 49 mm

So welcher ist davon den ganz gut? Ich dachte immer viel Watt gleich viel Gut... Aber dem scheint ja nicht zu sein. Worauf muss ich bei weiteren Suchaktionen achten??
Wisst ihr noch weitere schöne 10er Speakers für bis zu 50 Eupen?

Hier habe ich die Lautsprecher rausgesucht.
bzw. von hier.

Kennt ihr noch gute weitere Carhifi Shops (außer ACR)?

Ich danke euch für eure Unterstützung.

Gruß
Pizzaro
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2006, 00:21
Ich kenne so gut wie gar keine Coax Lautsprecher!
Aber ich habe einige Fragen an dich.

1. Wieso unbedingt Coax? Hört sich nicht so gut an wie nen vernünftiges Compo System!
2. Wieso willst du nicht rumbasteln? Du weißt aber schon, dass es sich gerade durch das basteln richtig gut anhört?
3.Du weißt doch hoffentlich auch das dein Radio vielleicht 4x15 Watt Rms hat und somit die Lautsprecher nicht auslasten kann?
4. Kp ob ichs überlesen habe, aber wie viel Geld willste dne ausgeben?

MfG
Fox
Inventar
#3 erstellt: 13. Aug 2006, 00:45
Wenn du nur die original LS austauschen willst und damit glücklich wirst ist dein Vorhaben ja vollkommen in Ordnung. Guten Klang, Bass oder unheimlich Pegel darfst du natürlich nicht erwarten. Ich hatte anfangs in meinen Polo 86C auch erstmal die Original LS in dem Armaturenbrett ausgetauscht... Ich habe direkt von VW 10er LS bekommen, von "AIV". Glaube die lagen bei 40 Euro. Die waren echt in Ordnung. Aber musst eventuell die Öffnungen etwas vergrößern, weil sonst kein 10cm LS hineinpasst.
soundiman
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Aug 2006, 00:45
ich empfehle exact(vifa)mg10 breitbänder.
habe ich in meinem auto verbaut.
allerdings mit zusätzlichem ht bzw.mit frequenzweichen die die bb´s nach unten und oben trennen.

sind etwas teurer.

unter 50euro/paar kosten blecheimer,auf die man trommeln kann.
klingt ähnlich.


[Beitrag von soundiman am 13. Aug 2006, 00:47 bearbeitet]
becksbear
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Aug 2006, 01:42
Also, mehr wie 50€ möchte ich allerdings nicht Ausgeben. Wenns 55€ wärn okay, aber nicht mehr.

Natürlich weiß ich das das alles nicht das nonplus Ultra sein wird. Ich möchte nur etwas besseren Klang als mit Standartboxen - das sollte nich so schwer sein. Bass ist eigendlich Unwichtig.
Basteln möchte ich nicht, da das Auto schon so alt ist, das es sich nicht mehr lohnt Doorboards zu bauen etc. außerdem Sprengt das mein Budget deutlich.

Ja, das is klar mit der RMS Leistung vom Radio ich mein halt die "Musikleistung".

Kombo hört sich mit Sicherheit besser an, aber zu teuer. Ne günstige Kombo für vll 80€ würd ich mir evtl überlegen.

Aber eigendlich habe ich mich schon entschloßen wie groß mein Budget ist, das ich nicht Basteln möchte und das ich mit den Abstrichen die 10er Systeme mitsich bringen leben kann.

Habt ihr 10er Alternativen zu einem günstigen Preis bzw ne Bewertung/Erfahrung zu den von mir genannten? Erstmal wäre mir welches sich von den Daten am Besten anhört, kein Plan guter Schaldruck oder so.

Das würd mir schon sehr Helfen

Gruß
tom999
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2006, 02:28

becksbear schrieb:
Ich möchte nur etwas besseren Klang als mit Standartboxen - das sollte nich so schwer sein.


Ich bezweifel, dass du für 50 Euro was besseres wie das Orginalsystem bekommst...
tom999
Inventar
#7 erstellt: 13. Aug 2006, 02:29
Ansonsten, fahr einfach mal zum ACR und teste die Axton!

Kenn die zwar nicht, aber im allg. hat Axton ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis...
Pizzaro
Inventar
#8 erstellt: 13. Aug 2006, 02:33
Yo, sehe ich auch so! Ich sehe immer nur bei Ebay diese komischen Systeme mit viel bling bling und 34823672359632 Watt
ab 10 Euro bis 50 oder 60 Euro. Ob die so viel besser sind wage ich zu bezweifeln. Ob man was mein richtigen Händler bekommt weiß ich nicht, denn Coax Lautsprecher sind nicht meine Welt!

und achja, die Musikleistung, auf die kannste pfeifen! Die bringt dir rein gar nix! Immer auf die Rms werte achten!

Von den gennanten würd ich mal versuchen das Esx oder Axton ding anzuhören, in der Regel sind diese Marken nicht sooo schlecht von Preis/Leistungsverhältnis her!

MfG
Fox
Inventar
#9 erstellt: 13. Aug 2006, 10:46
Und ich empfehle dir weiterhin 10er Koaxe vob AIV, weil ich sie gehört habe und sie mir gefallen haben. (Natürlich mir Berücksichtigung auf Einbauplatz etc.)
pred2k3
Stammgast
#10 erstellt: 13. Aug 2006, 11:52
Ich empfehle die 10er Coaxe von Powerbass (Powerbass ES 4X). Hatte sie selbst und war zufrieden!
driepsy
Stammgast
#11 erstellt: 13. Aug 2006, 14:07
Ein günstiges Combosystem ist das Sinus Live10il.
Bei nem Combo System hat der Tieftöner ja mehr Membranfläche?
becksbear
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Aug 2006, 14:44
Wie wichtig ist den der Frequenzgang bzw Übertragungsbereich? Was sind da gute Werte?

Welche Werte sind für den Schalldruck wichtig? Je höher desto besser? Dann wären die Axton ja nicht mehr so gut oder?

Ist eine Hohe Wattleistung im RMS Bereich gleich eine gute Leistung?

Ist ein Triax Sinnvoller als ein Coax? Keine Kombo!Was haltet ihr dann von Nummer 2?

Auch wenn ihr die Speaker nicht kennen solltet, geht bitte in meiner Auswahl mal nach Nackten Zahlen, welcher sich dabei am besten anhört.

Gruß


[Beitrag von becksbear am 13. Aug 2006, 14:44 bearbeitet]
driepsy
Stammgast
#13 erstellt: 13. Aug 2006, 15:55

Wie wichtig ist den der Frequenzgang bzw Übertragungsbereich? Was sind da gute Werte?


Ansich gar net.


Welche Werte sind für den Schalldruck wichtig? Je höher desto besser? Dann wären die Axton ja nicht mehr so gut oder?


Der Wirkungsgrad da sie mit der Leistung des Radios zurecht kommen muss.


Ist eine Hohe Wattleistung im RMS Bereich gleich eine gute Leistung?


Ganz klar nein. Ein Lautsprecher nimmt nur Leistung auf.
Mehr Leistung vom Verstärker = eine gute Leistung.
Vom Radio kommen aber nur rund 12 Watt RMS.


Ist ein Triax Sinnvoller als ein Coax? Keine Kombo!Was haltet ihr dann von Nummer 2?

Coax ist dann noch sinvoller. Wobei ein combo sicher die beste Wahl wäre. Wiso kann kein Combo verbaut werden?

Kannst du net mithilfe von einem Adapter 13er verbauen?


[Beitrag von driepsy am 13. Aug 2006, 16:01 bearbeitet]
becksbear
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Aug 2006, 16:39
Mein Radio

Wenn ich das also mal kurz zusammenfasse:
Mein Radio hat Sinus 25 Watt. Also sollte die Box RMS mindestens 25Watt haben. Oder?

Der Frequenzgang ist 5 Hz bis 20Khz. Also bringt mir ein Radio was bis zu 22Khz hat nicht mehr?

Mein Radio hat einen Dynamikbereich von 95db, also das der Wirkungsgrad der für das Radio okay ist?
Ein Wirkungsgrad von 91 db ist besser als einer mit 88db, nech?!

Naja wenn nix wichtig ist wonach muss ich meine Box dann aussuchen, ich kann mich doch nicht nur auf meinungen in Foren stützen es muss doch auch nach Nackten Daten gehen...
__
Was ist den der Unterschied zwischen diesen beiden Speakern welcher ist besser? Wenn ja warum nicht?!

1

2


[Beitrag von becksbear am 13. Aug 2006, 16:43 bearbeitet]
Pizzaro
Inventar
#15 erstellt: 13. Aug 2006, 17:17
Dein Radio macht die 25 rms aber nur bei 14,4 Volt!
Also ich find die unteren besser, das sie tiefer gehen als die ersten! Aber dir ist schon klar, dass es immer besser ist wenn der Verstärker mehr Watt hat als die Lautsprecher angegeben sind?

Wieso holst du dir nich nen kleinen Verstärker für 50 Euro noch dazu?

MfG
Fox
Inventar
#16 erstellt: 13. Aug 2006, 19:21
Leute, er will in sein Armaturenbrett!!! neue LS einbauen und da gehen nunmal maximal 10cm LS rein. Da ist nix mit Adapter oder ähnlichem. Und jetzt wird ihm zu Endstufen geraten... Das will er doch alles nicht!

Und nein, es geht nicht nach nackten Daten, lediglich das Probehören kann Abhilfe bei der Entscheidung schaffen. Da der Einbauort aber denkbar ungünstig ist, und es nur 10cm LS sind werden sich die ganzen Systeme um die 50 Euro rum nicht viel nehmen. Es ist mehr oder weniger egal was da dann rein kommt.

Die von Hertz sollten theoretisch am Radio gut spielen... aber sind auch teurer. Klick
tom999
Inventar
#17 erstellt: 13. Aug 2006, 19:24
Ausserdem, wenn schon Coax, dann doch im Amaturenbrett, da wird das klanglich vielleicht sogar noch besser wie mit einem Composystem...
Tylon
Inventar
#18 erstellt: 13. Aug 2006, 19:30
@dts32

sehr schöner Post von Dir!

vor allem

und es nur 10cm LS sind werden sich die ganzen Systeme um die 50 Euro rum nicht viel nehmen. Es ist mehr oder weniger egal was da dann rein kommt.


es gibt nicht viele 10er die was reisen. vor allem nicht als koax. wenn kosten die aber ein stückchen mehr. darunter liegt die kunst wohl einfach darin, nicht "totalen müll" zu kaufen.

dann wieso wollt ihr dem alle ein compo aufdrücken? es ist eh schon oben. für bühne ist also halbwegs gesorgt. passt also. und kommt mir jetzt nicht mit: aber die weichen.....
bei einem 50euro komplettsystem sind die weichen auch nicht grad wertig.
becksbear
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Aug 2006, 20:23
Prima jetzt kommen wir der Sache schon näher ^^. Vergesst alles was ihr mit Endstufen Versärkern Doorboards Ausbauten Kombos mit empfehlen wollt oder wolltet.

Wieviel Volt leigen denn normalerweise am Radio an??

Was ist Normalerweise am "besten" Alpine, Blaupunkt oder Axton? Ich glaube ich werde mich auf einen von diesen drei Firmen einstellen. Denn es gibt wirklich vieeeeeele 10" Lautsprecher und die alle Miteinander zu vergleichen, ist mir zuviel Arbeit.

Ich habe jetzt also die Folgenden zur Auswahl. Bitte um empfehlungen.

Alpine 1

Alpine 2

Blaupunkt 1

Blaupunkt 2

Axton

So diese habe ich Ausgewählt weil sie einen, meiner Meinung nach, guten Frequenzgang haben, einen hohen Wirkungsgrad, und Preislich in meinem Rahmen liegen. Welches ist Preisleistungstechnisch davon am besten. Habe gehört das Blaupunkt nicht so gut Klingen soll, was ist dadran?

Danke schonmal

Gruß

_____
Quasi ausser Konkurenz... sind diese Beiden System besser als die oben von mir genannten? Liegen auch noch in meinem Preislichen Rahmen, allerdings kenne ich die Hersteller nicht...
Von den nackten Werten hört sich dieser ganz gut an. Soundstream

Dieser hört sich auch nich schlecht an und is günstiger...
Swiss Audio

Allerdings wie gesagt habe ich keine Ahnung wie die Hersteller sind, und ob das Billigschrott ist, der nach Werten Glänz. Die Hersteller die ich oben genannt hab, besitzen ja einen Ziemlich guten Ruf.


[Beitrag von becksbear am 13. Aug 2006, 20:24 bearbeitet]
tom999
Inventar
#20 erstellt: 13. Aug 2006, 20:32
Dir sind doch mit dem AIV und dem Powerbass 2 wahrscheinst gute Systeme empfohlen worden! Warum ziehst du die net in Betracht? Versteh ich ehrlich gesagt net, wennst scho danach fragst...

Am Radio liegen gute 12 V an


[Beitrag von tom999 am 13. Aug 2006, 20:35 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#21 erstellt: 13. Aug 2006, 20:32
Am Radio liegen um die 13,6V an, wenn du keine verstärker und nix hast. mal mehr, mal weniger (heckscheibenheizung/verbraucher allgemein)
dann wirds am radio weniger leistung.

die "besten" 10er die ich kenne sind die großen alpine SPX 107 oder so.
die sind aber krachteuer.

in deiner preisklasse nimm die axton oder die alpine oder auch die soundstream.
wie bereits gesagt, das nimmt sich nicht viel. halbwegs in ordnung sollten alle 3 sein.
tiefbassorgien solltest du aber vergessen

bau sie sorgfältig ein, das kein akustischer kurzschluß entsteht (definition findest bei wikipedia) und dann sollte das schon klingen

die angegebenen werte kannst du bei lautsprechern gelinde gesagt vergessen.
denn es kommt immer auf die quelle drauf an, wie ein LS klingt. geht nix ordentliches rein, kommt auch nix ordentliches raus.
nyhc
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 14. Aug 2006, 13:52
Servus!!!

so, hier schliess ich mich gleich mal an... hab mir vor kurzem ein neues autoradio gekauft, des pioneer mp30.

jetzt bräucht ich noch neue boxen.... ich such nach einigermaßen vernünftigen 13er boxen, die auch so im rahmen von 50€ liegen - mehr gibt mein budget einfach nich her
(dass das ganze dann kein high end system wird is mir durchaus klar, brauch ich auch nicht, aber ich denk LS für 50€ bringen doch nen deutlichen unterschied zu meinen 12 jahre alten ford werks-LS )

kann mir da jemand was gutes empfehlen?

vielen dank schon mal!!

mfg
Tylon
Inventar
#23 erstellt: 14. Aug 2006, 14:01
Hm. 50 Flocken ist nicht viel Spielraum. Neu und tauglich dürften in der Preiskategorie wohl das sinus Live SL 130 System sein, oder auch noch die Helix Blue 52 MKII

Beide Boxen stellen aber das Minimum dar. Bedenke bitte, dass der Einbau maßgeblich für die Qualität der Musik verantwortlich ist. Auch wenn ich Dir bei dem Budget jetzt nicht mit dämmen daherkommen brauche, solltest du den Lautsprecher stabil und so einbauen, dass keine Luft direkt neben dem Lautsprecher um diesen herum kann. (von hinten nach vorne bzw. umgekehrt).
Dieses wäre ein akustischer Kurzschluß. Infos gibts bei Wikipedia darüber (z.B.)
Dann bekommst auch halbwegs laut, wenn Du das vermeidest.
nyhc
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 14. Aug 2006, 15:48
@tylon merci für die schnelle info...

was haltet ihr von den Powerbass S-5C? (wurden mir von jemand andres empfohlen.... wär jetzt mit 70€ wirklich die oberste schmerzgrenze ) oder gibts bis 70€ noch was empfehlenswerteres?


[Beitrag von nyhc am 14. Aug 2006, 15:49 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#25 erstellt: 14. Aug 2006, 15:50
Sind auch in Ordnung. Auch kein Fehler.
nyhc
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 14. Aug 2006, 16:10
okidoki


Auch wenn ich Dir bei dem Budget jetzt nicht mit dämmen daherkommen brauche, solltest du den Lautsprecher stabil und so einbauen, dass keine Luft direkt neben dem Lautsprecher um diesen herum kann


okay, hab mich grad weitergebildet und nachgelesen was ein akustischer kurzschluß ist... leuchtet mir soweit auch ein, aber wie schaff ich es denn, "dass keine Luft direkt neben dem Lautsprecher um diesen herum kann"? versteh ich des richtig, es reicht also nicht aus, wenn ich die neuen LS einfach in den "schacht" (in dem die alten jetzt auch drin sind) an den türen einbau? was muss ich denn noch machen?
Tylon
Inventar
#27 erstellt: 14. Aug 2006, 16:20
dafür benutzt man normalerweise bitumenmatten. die kosten 2 euro das stück und sind 20x50cm groß. damit überklebt man die löcher im türinnenblech und beschwert das äußere gegen klappern.

am besten machst du statt dem plastikadapter eine passgenaue platte aus MDF oder MPX darunter. und unter diese klebst du eine lage karosseriedichtband. dann ist es da schon mal an dieser stelle zu 100% dicht.

die restlichen löcher im türinnenblech versuchst mit klebeband bisschen abzudichten, wennst dir keine dämmmatten kaufen möchtest.

kann dir aber nur empfehlen darin zu investieren! sind ungefähr 8 pro seite. also 2x16 euro. macht viel unterschied.

unter Car Hifi-Allgemein - Projekte der Nutzer gibts viele Beispiele und Fotos wie das gemacht wird.

du musst dir vorstellen, dass du je dichter dein gehäuse (deine tür) ist, umso mehr bass können auch kleine lautsprecher produzieren.
daher lieber ne stunde in den einbau stecken, auch wenns nur billige komponenten sind und trotzdem freuen!


[Beitrag von Tylon am 14. Aug 2006, 16:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv? Passiv? - ich steig da nich durch !
*Ground_Zero_Freak* am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  16 Beiträge
10er Lautsprecher ins Amaturenbrett
LG-Live am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  53 Beiträge
10er Lautsprecher vorne
AnglerArmin am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  11 Beiträge
Suche 10er Lautsprecher für Tür
Geist am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  6 Beiträge
10er Compo oder 10er Coax???
Dimensionsschlurfer am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  4 Beiträge
10er Composystem!!
mac110 am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  4 Beiträge
10er Frontsystem
yetiman am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  12 Beiträge
10er Frontsystem
lon3r am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  9 Beiträge
10er für Amaturen
Roland020 am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  2 Beiträge
Welche 10er Coaxial?
JonnyW am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.505 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedradiofan66
  • Gesamtzahl an Themen1.420.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.044.685