Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

10er Lautsprecher ins Amaturenbrett

+A -A
Autor
Beitrag
LG-Live
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Feb 2012, 22:22
hallo

ich brauch eure hilfe

ich will 10er lautspracher ins armaturenbrett einbauen. soll ich da noch ein kleines gehäuse bauen??

mfg Stan
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2012, 23:03
Denkst Du es gibt da eine Standardantwort für alle verfügbaren 10er


[Beitrag von zuckerbaecker am 23. Feb 2012, 23:06 bearbeitet]
LG-Live
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Feb 2012, 01:04
ich wollte nur wissen ob der aufwand sich lohnt da was zu basteln oder nicht.

lautsprecher sind von german maestro aus der cs serie
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2012, 21:59
Was fürn Auto ist es denn?
Meiner Meinung nach brinen zusätzliche Gehäuse im Armaturenbrett nichts. Der Abstrahlwinkel von den LS ist ohnehin nicht ideal und das wichtigste wäre doch eine anständige Befestigung. Vielleicht ein wenig Ausstopfen. Aber ansonsten würde ich da nichts dran machen.
LG-Live
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Feb 2012, 16:58
ist ein renault megane cabrio
imebro
Inventar
#6 erstellt: 27. Feb 2012, 10:25
Wie ist es mit dem Zurückbauen?
Du musst natürlich bedenken, dass Du dann, wenn Du dort noch ein Gehäuse einbaust, höchstwahrscheinlich Veränderungen am Armaturenbrett vornimmst, die nicht mehr wiederhergestellt werden können (oder nicht?).
Ich möchte es auch nur zu bedenken geben...

LG
imebro
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 27. Feb 2012, 12:51
Ein Megane Cabrio hat doch Lautsprecher in den Türen oder? (laut Bildern von Mobile.de)
Was willst du dann im Armaturenbrett?
Oder handelt es sich bei den LS in den Türen um Coaxial Lautsprecher und kommt somit der Hochton zu kurz?
janwoecht
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Feb 2012, 13:16
http://www.ghd24.de/...-System.html?refID=1

Es wird sich um dieses 3 Wege handeln denke ich.
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 27. Feb 2012, 14:33
Also handelt es sich um einen 10cm Mitteltöner... gut zu wissen. Da hätte der TE ja mal etwas konkreter beschreiben können worum es geht...
Aber ich muss da passen.
LG-Live
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Sep 2012, 16:16
hallo da bin ich wieder

die lautsprecher lagen jetzt lang genug im karton und ich fang mein kleines projekt wieder an.

es sollen 10er lautsprecher von german maestro ins amaturenbrett rein. ich hab eine zeitlang versuch ein gehäuse aus glasefaser zu basteln. es hat auch funktioniert, nur wusste ich dan nicht wie ich am einfachsten die lautsprecher ans gehäuse anbringen soll.

jetzt will ich es anders machen.

die lautsprecher kommen an die abdeckung und spielen ohne gehäuse. den raum werde ich im amaturenbrett noch bisslle ausstopfen, muss aber noch schauen was ich da am besten nehme.

10er + abdeckung

jetzt brauch ich aber eure hilfe. mit was kann ich den spalt am besten zumachen spachtel?

oder könnte ich aus das hier nehmen. weil von der Konsistenz ist es wie zahnpasta und ich könnte es wunderbar eine wand damit aufbauen. nur weis ich leider nicht ob es hält
pattex-kleben-statt-bohren-250g-250-g

mfg Stan
DJ991
Inventar
#11 erstellt: 02. Sep 2012, 17:08
Also wenn er genauso ist wie der:

http://www.esska.de/...286215992-9087_z.jpg

Der is klasse & wird auch relativ hart!

mfg DJ


[Beitrag von DJ991 am 02. Sep 2012, 17:08 bearbeitet]
LG-Live
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Sep 2012, 19:24
ist denk ich auch einfacher als mit spachtel
LG-Live
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Sep 2012, 18:55
so ich hab mir den montage kleber geholt und so sieht es jetzt ausIMG611
LG-Live
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Sep 2012, 06:57
hallo,

ich hab jetzt ein kleines problem. da es jetzt ein 3 wege system wird und ich keine frequenzweichen für 3 wege haben. frag ich mich wie ich das ganze anschliesen soll.

was ich mir überlegt habe ist system

nur wie bekomme ich den 10er auf 220 Hz?


mfg Stan
DJ991
Inventar
#15 erstellt: 07. Sep 2012, 07:18
Lass das System teilaktiv laufen.

Trenn an der HU nach unten mit 80 Hz, häng die TMT an jeweils einen Kanal & gib denen nen LP bei 200.

Dann die Weiche mit MT & HT an den anderen Kanal und nen HP bei 220, musste ausprobieren, genaue Angaben gibts da meist nich.

mfg DJ
zuckerbaecker
Inventar
#16 erstellt: 07. Sep 2012, 07:21
Mal davon abgesehen, das der TT in Deinem Schaltbild nicht spielen wird,
So wird das nix

Ein 3-Wege System in den Griff zu bekommen ist im Auto eh schon schwierig genug,
aber dann noch mit EINER Stereostufe das ganze mit passiven Bauteilen einzustellen,
ist was für Wissende.
Ich würde hier zumindestens mal eine 4-Kanal verwenden, mit der Du dem TT einen Bandpass
zwischen 80 Hz und 300 Hz
und dem 2-Wege einen Hochpass bei 400 Hz schalten kannst.
So kannst mal wenigsten die unterschiedlichen Pegel einfacher angleichen.

Dem HT kannst dann noch einen einfachen 12 dB Filter bei ca. 5Khz geben.
Warscheinlich muss hier auch ein Spannungsteiler zum Einsatz kommen,
muss man aber testen.
LG-Live
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Sep 2012, 09:25
hi,

das mit TT auf einen Kanal und MT+HT auf anderen Kanal wollte ich nicht, weil es kommt noch ein kickbass (TT) dazu

ich muss/will den TT+MT+HT auf einem kanal laufen, damit ich noch einen Kanal für den Kickbass(TT) habe. aber ich hab leider keine 3wege frequenzweiche. jetzt dachte ich das man eventuel mit einer parallel/reihenschalten zwischen TT und Frequenzweichen ( wo die anderen lautsprecher dranhängen) bauen kann und mit einem wiederstand den 10er der an der weichen häng auf 220Hz drosseln kann.

damit könnte ich dan die frequenz für den TT und Kickbass (TT) vom radio einstellen

ist mein gedanken spiel zu verwirklichen?

mfg Stan
zuckerbaecker
Inventar
#18 erstellt: 07. Sep 2012, 12:59
Einen Kickbasslautsprecher gibt es nicht,
Kickbass ist die Bezeichnung eines bestimmten Frequenzbereiches
und zwar der zwischen 80-250 Hz.
Der wird vom Tieftöner wiedergegeben.
LG-Live
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Sep 2012, 15:44
yes, @zuckerbaecker

ich will zwei TT pro seite haben, hab aber nur einen 4 kanal verstärker. darum will ich einen TT über ersten kanal laufen lassen und den anderen TT mit der frequenzweiche (MT + HT) auf dem zweiten kanal für den MT brauch ich dan wahrscheinlich einen wiederstand/kondensator damit der nur bis 220Hz läuft. wen ich eine 3 wege frequenzweiche hätte, wäre es viel einfacher. :/

warum kann ich keine paralel/reihenschaltun mit lausprecher und frequenzweiche machen?
Audiklang
Inventar
#20 erstellt: 07. Sep 2012, 17:51
hallo


so geht das mit einer vierkanalstufe :

an kanal 1 und 2 kommt die weiche vom German Maestro 6508 , da kommen dann die hochtöner drann und die mitteltöner !

kanal 3 und 4 kommen die 16er drann , jeweils zwei pro kanal , das müssen aber auch gleiche sein anders geht das nicht wird nur müll also vier German Maestro 16er oder andere vertriebe


den mitteltöner nach unten trennen geht einmal über das radio selber ( scheinst nicht zu wissen was das kann ) oder über die stufe

die stufe muss auch die 16er nach oben trennen können ( so im bereich 150-300 Hz ) nach unten kann das radio die trennung !

Mfg Kai
zuckerbaecker
Inventar
#21 erstellt: 07. Sep 2012, 18:24

LG-Live schrieb:
. darum will ich einen TT über ersten kanal laufen lassen und den anderen TT mit der frequenzweiche (MT + HT) ?



Sorry, aber das ist völliger Quatsch
LG-Live
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Sep 2012, 19:06
es sind einmal die cs 6508 und sw 6509 (laufen über die weichen so wie ich es verstanden hab bis 150 Hz) aber die müsste ich dann auf 2 ohm anschliesen, weil sonst reicht die leistung auf 4 ohm nicht aus. damit ich die laustprecher nach obenhin trennen kann brauch ich aber die frequenzmodule für die steg (finde leider keine)

nach untenhin wollte ich alles über das radio trennen

ist es möglich zwei kanäle auf 2 ohm und die anderen zwei auf 4 ohm laufen lassen?

es wäre alles viel einfacher wen ich 3 wege frequenzweichen hätte. die kosten aber bei GM 120€ das stück
Audiklang
Inventar
#23 erstellt: 07. Sep 2012, 19:19
hallo

wenn die Steq die trennung nicht kann dann wirst du nach einer anderen stufe suchen müssen die das kann !

sind die sw 6509 die selben wie die aus dem cs 6508 system ? wenn nein wird das so nix

überhaubt solltest du auch über andere optionen nachdenken denn vier davon geht sicher sehr gut

https://www.intertec...4436&extra1=&extra2=

in verbindung men nen ausgerichteten breitbänder

http://www.hobbyhifi...871-Silver::397.html

da sind rund 210 € für chassis das was du dann nicht mehr benötigst verkaufen so hast nen teil wieder raus und kannst noch ne stufe organisieren die auch die trennung kann

Mfg Kai
LG-Live
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Sep 2012, 19:51
nein das sind nicht die selben SW 6509

andere verstärker kommen leider nicht in frage. bin mit der leistung und design zufrieden und ich bräuchte dann 2 neue verstärker, sonst sieht es im kofferraum komisch aus :/

für mich ist es wichtig das man die lausprecher nicht sieht ( ist zwar nicht optimal ) aber ich bleib in der dezenten klasse

kann man TT und Frequenzweichen (MT+ HT) in reihe oder parallel schalten?

und gibt es einen qualität verlust wen ich den MT mit kondesator bei 220Hz trenne?

mfg Stan
Audiklang
Inventar
#25 erstellt: 07. Sep 2012, 22:19
hallo

wie ist denn überhaupt das system derzeit verbaut ?

Mfg Kai
LG-Live
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Sep 2012, 20:22
hi

16er sitzen in den türen hochtöner auf dem armaturenbrett und da kommen jetzt noch die 10er dazu

und in die türen will ich noch die neuen TT dazubauen.

ich will die 10er ab 220Hz laufen lassen. die 16er vom combo so ab 120hz und die neuen TT 70-80 bis 220hz
vielleicht aber auch beide TT ab 80hz

oder was meinst du ?=

mfg Stan
Audiklang
Inventar
#27 erstellt: 08. Sep 2012, 23:13
hallo

da beide 16er aud das selbe gehäuse laufen werden ( türe ) macht es keinen sinn einen ab 70 Hz und den abderen ab 120 Hz laufen zu lassen !

der TT der tiefer läuft wird über seinen rückseitig abgegebenen schall die tieferen frequenzen mit aufspielen wie bei einer passivmemran !

und nochmal damit du es begreifst , es müssen die gleichen tieftönr sein , sonst brauchen wir garnicht weiterzu diskutieren

dann werde ich mich hier auch ausklinken falls du da nicht drauf eingehen solltest !

Mfg Kai
LG-Live
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Sep 2012, 19:20
kk dan bleib ich bei 3 wege und ich brauch mir keine sorgen machen wie ich es anschliesen soll.

mfg Stan
Audiklang
Inventar
#29 erstellt: 09. Sep 2012, 19:34

LG-Live schrieb:
kk dan bleib ich bei 3 wege und ich brauch mir keine sorgen machen wie ich es anschliesen soll.

mfg Stan

den satz kann ich nicht deuten !

Mfg Kai
LG-Live
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Sep 2012, 20:24
3 wege system TT+MT+HT
Audiklang
Inventar
#31 erstellt: 09. Sep 2012, 20:57
hallo

okay , es fehlt aber weiterhin die wichtige funktion den TT nach oben zu trennen !

Mfg Kai
LG-Live
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 10. Sep 2012, 09:14
Ist es ein muss den tt bei 3wege zu trennen? oder kann ich den mit den mt mitlaufen lassen? Man hat dan zwar eine anhebung der lautstärje ab der frequenz wo der mt. einsteig aber hört es sich dan so grausam an???
Audiklang
Inventar
#33 erstellt: 10. Sep 2012, 09:26

LG-Live schrieb:
Ist es ein muss den tt bei 3wege zu trennen? oder kann ich den mit den mt mitlaufen lassen? Man hat dan zwar eine anhebung der lautstärje ab der frequenz wo der mt. einsteig aber hört es sich dan so grausam an???

ja ist ein muss

hört sich zum wegrennen an wenn da TT und Mt das zusammen wiedergeben

Mfg Kai
LG-Live
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 10. Sep 2012, 10:45
soll ich dan lieber über die frequenzmodule trennen oder kann ich einfach einen wiederstand dazwischen löten?
Audiklang
Inventar
#35 erstellt: 10. Sep 2012, 13:33
hallo

ein widerstand ist keine trennung !

Mfg Kai
zuckerbaecker
Inventar
#36 erstellt: 10. Sep 2012, 16:11

LG-Live schrieb:
soll ich dan lieber über die frequenzmodule trennen oder kann ich einfach einen wiederstand dazwischen löten?



Oh je mein Gudschter, Du willst in der Formel 1 mitfahren und hast noch nichtmal einen Führerschein .....

So wird das NIX!!
LG-Live
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Sep 2012, 20:30
ich hab nur mal gelesen das man mit paar kleinen bauteilen sich eine art frequenzweiche basteln kann
LG-Live
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 11. Sep 2012, 07:24
so hab jetzt gestern die MT eingebaut, der sound ist jetzt fülliger aber alles hört sich bissle kommisch an :/

wen mein radio 5Volt chinch ausgang hat, kann ich dan einfach auf 5Volt beim verstärker einstellen weil die steg geht von 0.2V bis 5 Volt oder muss ich es einpegeln?

mfg Stan
zuckerbaecker
Inventar
#39 erstellt: 11. Sep 2012, 08:12
Arbeite Dir das hier durch, so funzt eine Abstimmung der Weiche damits naher auch klingt:

http://www.hifilab.de/hifilab/pdf/weichenabstimmung.pdf
LG-Live
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 11. Sep 2012, 10:15
Ok wen ich kein modul für die steg finde, dan mach ich es mit der drosselspule. fur die abstimmung hab ich leider die geräte nicht also muss ich es nach gehör machen was für meine ohren am schönsten ist.
wie siehtes mit dem einpegeln aus kann ich da einfach auf 5 volt einstellen?
Audiklang
Inventar
#41 erstellt: 11. Sep 2012, 11:43
hallo

ich würde eher endsprechend sich in die materie einarbeiten und dieses bevorzugen

http://www.hifi-foru...8351&back=&sort=&z=1

http://www.minidsp.com/

Mfg Kai
LG-Live
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 11. Sep 2012, 12:59
Dsp hab ich in meinem radio
zuckerbaecker
Inventar
#43 erstellt: 11. Sep 2012, 14:26
Der kann aber nix.
Zwager
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 11. Sep 2012, 14:59
Hallo,

du beschäftigst dich seit geraumer Zeit mit dem Thema 3-Wege im Auto, machst aber nicht den Eindruck die gegebenen Ratschläge fachgerecht zu verstehen.
Nur weil du Begriffe wie Freqeuenzweiche, DSP, ... schon mal gehört hast, ist noch lange kein Verständnis dafür vorhanden.
Tu dir selbst den Gefallen und lese dir das entsprechende Fachwissen an. Ansonsten wird dein Vorhaben ohne Hilfe nicht erfolgreich enden.

Audiklang und zuckerbäcker verstehen etwas von dem was sie schreiben.

Viel Erfolg!
LG-Live
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 11. Sep 2012, 16:15
ich kann mit meinem radio von 50hz bis 250hz mit 6 bis 24 db trennen. das müsste doch reichen

und wen ich die module hab dann laufen ja die TT ohne weichen und die MT+HT über die weichen und werden vom radio eingestellt. da brauch ich doch nicht noch extra das minidsp.
gut das minidsp kann zwar viel viel mehr sachen einstellen und das auch genaue.

aber ich denke das was schon vorhanden ist müsste vollkommen ausreichen um entspannt musik zu hören

mfg Stan
Audiklang
Inventar
#46 erstellt: 11. Sep 2012, 18:44
hallo

dazu müsstest aber ein 200 Hz modul haben für die stufe !

Mfg Kai
LG-Live
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 11. Sep 2012, 19:43
ja bin auch am überlegen welches modul ich jetzt nehmen soll 200hz oder 250hz am radio kann ich 180,220,250hz für die MT einstellen

jetzt hab ich aber noch ein problem. die MT in den abdeckungen hören sich bissle komisch an als würden sie in ein rohr oder so reinspielen. hab das gefühl das die schallwellen reflektiert werden.und es hört sich sehr monoton an :/


[Beitrag von LG-Live am 11. Sep 2012, 19:45 bearbeitet]
LG-Live
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Sep 2012, 20:53
so ich hab mir jetzt das 200hz modul bestellt.
hab heute fesgestellt das die trenung für den woofer über die steg irgend wie besser klingt als über das radio.

trennung über das radio 80 hz und 24db hört man immer noch bissle gesang
trennung über die steg 80hz 12db hört man kein gesag mehr oO

so sieht es zur zeit im inneren der Armatur aus IMG618

hab dann eine Seite mit Watte voll gestopft, konnte aber keinen/kaum einen unterschied hören :/

mfg Stan
LG-Live
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Sep 2012, 11:52
das modul ist heute gekommen
LG-Live
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 14. Sep 2012, 17:37
so alles wieder zusammen gebaut und einigermaßen eingestellt.

hab mir hier noch mal paar sachen über LZK durchgelesen

jetzt hört es sich alles viel besser an

schwierig fand ich die TT an den woofer anzupassen aber ich denk mal wen man eine sounddatei die nur von 70hz bis 90hz die ganze zeit hoch und runter spielt kann man es wunderbar anpassen

ob die trennen mit 200hz jetzt aber passt, kann ich nicht festellen, da ich leider nicht weis wie es sich anhören soll.

woofer: 25hz-80hz 12db
TT: 80hz-200hz 18db
MT 180hz-4500hz 12db
HT ab 4500hz

alles spielt harmonisch zusammen, ich kann die TT nicht einzelt herraushören. nur manchmal den woofer, wen er tierfer spielt.

und so sieht es zur zeit bei mir aus

IMG623
IMG620
IMG625
die HT hab erstmal probeweise drangeklebt, muss aber noch schauen wo sie am unauffälligsten sind und sich auch noch gut anhören
Audiklang
Inventar
#51 erstellt: 14. Sep 2012, 23:16
hallo

den sub tiefer trennen !

http://www.audio-system.de/messmikrofon.php

das programm kannst auch selber kostenftrei runterladen und nen mikrofon mit mikroverstärker dazu gibt`s auch relativ günstig !

Mfg Kai
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
10er ls im amaturenbrett
alex_im_cabrio am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  2 Beiträge
ins amaturenbrett gehen nur 12er -.-
itchy2 am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  26 Beiträge
10er Lautsprecher vorne
AnglerArmin am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  11 Beiträge
VW Golf 3 Lautsprecher Amaturenbrett
carsten20de am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  4 Beiträge
Polo 6n frontsystem amaturenbrett
d0m am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  10 Beiträge
10er Mitteltöner Golf 2!
Professor_Chaos am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  14 Beiträge
10er Lautsprecher. Steig da nimma Durch.
becksbear am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  27 Beiträge
Welche Trennfrequenz für 16er/10er
StrikeMZ am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  12 Beiträge
Zum 16er frontsystem noch 10er LS ?
oracle8 am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  13 Beiträge
10er Frontsystem
yetiman am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTommy_HBS
  • Gesamtzahl an Themen1.386.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.817

Hersteller in diesem Thread Widget schließen