Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Mini DSP

+A -A
Autor
Beitrag
Roderik81
Inventar
#1 erstellt: 12. Jan 2010, 01:00
Hallo,

wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, konnte ich nicht wiederstehen und hab mir einen "Mini DSP" bestellt ... infos hierzu unter minidsp.com.

Kurze zeit später (12 Tage) kam ein Brief vom Zollamt und ich konnte nach Entrichtung der fälligen Einfuhrumsatzsteuer ein kleines Paket mit folgendem Inhalt abholen:




Dann gabs erstmanl Urlaub - und nun auf Nachfrage der Versuch erster Messungen, ohne Anspruch auf Korrektheit:

Soundkarte M-Audio Transit USB
THD der Soundkarte über Loopback:



THD MiniDSP (Filter auf Flat):



Frequenzgang CH1+2 bei standarteinstellung (Butterworth, 2KHz, 2.Ordung? noch nicht einstellbar - ich hoffe das kommt bald noch)



Kritik? Fragen? Meinungen? Fatale Fehler bei der Bedienung von Arta?


Grüße,
Roderik
PokerXXL
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2010, 01:04
Moin Roderik

Interressante Geschichte über die du da gestolpert bist.
Hattest du eigentlich jetzt "nur" das DSP-Paket genommen oder auch die Plug-Ins?

Greets aus dem Valley

Stefan
Tomacar
Inventar
#3 erstellt: 12. Jan 2010, 01:14
Hi,

da zuckt man erst mal vor Schreck, wenn man vorher nicht auf die Skalierung schaut...
Roderik81
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2010, 01:41
@Stefan: DSP board + 2 Way Crossover.
Hab nun noch 30$ Rabatt aufs nächste order oder 3 module (gibt aber erst 2 andere ) frei bekommen, als dankeschön für den frühen kauf, und weil der preis ja auch gesunken ist.

@Tomcar: Ja, dacht aber so ist´s besser zu sehen. 0,008% 500 Hz und 0,06%@ 7 Khz sind´s ... oder aber es kommt noch einer und erklärt mir das ich sowiso nur kompletten Mist gemessen hab.
PokerXXL
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2010, 01:46
Moin Roderik

Nicht übel,dann bin ich mal gespannt auf deine Erfahrungen damit.
Wenn es gut läuft damit,wäre es für den Kurs ein echter Knaller.

Greets aus dem Valley

Stefan
ippahc
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2010, 02:13
moin moin,

na da melde ich auch mal interesse an


ps . hast du $35.0 versand bezahlt?


[Beitrag von ippahc am 12. Jan 2010, 02:23 bearbeitet]
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Jan 2010, 08:36

Frequenzgang CH1+2 bei standarteinstellung (Butterworth, 2KHz, 2.Ordung? noch nicht einstellbar - ich hoffe das kommt bald noch)


Was bedeutet dieser Satz? Doch nicht etwa dass man das Programmmodul nicht brauchen kann?

Gruß
Sky
Roderik81
Inventar
#8 erstellt: 12. Jan 2010, 11:17

skyunlimited schrieb:

Frequenzgang CH1+2 bei standarteinstellung (Butterworth, 2KHz, 2.Ordung? noch nicht einstellbar - ich hoffe das kommt bald noch)


Was bedeutet dieser Satz? Doch nicht etwa dass man das Programmmodul nicht brauchen kann?


Ah, sorry - also: Die Filterordnung ist im Programm nicht einstellbar.
Einstellbar ist die Trennfrequenz und die Charateristik (Bessel/Butterworth/Linkwitz).
Aber halt immmer mit 12db/Oct. soweit ich das sehen kann.

Hoffe das das bald geändert wird, und auch einen Hochpass für den TT-Zweig würde ich mir wünschen, dann könnte man das Leichter mit einem Aktivsub kombinieren.

Die versprechen aber ja die Software noch zu erweitern, also fragt diese Features mal fleißig an, dann wird´s hoffentlich bald eingebaut.

LG,
Roderik
mentox76
Inventar
#9 erstellt: 12. Jan 2010, 11:48
Interessantes teil, erlaubt die Software mehrere Filter pro Weg hintereinander zu setzten?

Oder nur 12dB Hoch/Tiefpass pro Weg?

Edit, hier stehts ja:


Roderik81 schrieb:
...Die Filterordnung ist im Programm nicht einstellbar.
Einstellbar ist die Trennfrequenz und die Charateristik (Bessel/Butterworth/Linkwitz).
Aber halt immmer mit 12db/Oct. soweit ich das sehen kann.

Hoffe das das bald geändert wird, und auch einen Hochpass für den TT-Zweig würde ich mir wünschen, dann könnte man das Leichter mit einem Aktivsub kombinieren.

Die versprechen aber ja die Software noch zu erweitern, also fragt diese Features mal fleißig an, dann wird´s hoffentlich bald eingebaut.

LG,
Roderik


[Beitrag von mentox76 am 12. Jan 2010, 11:50 bearbeitet]
-DeiMuddi-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jan 2010, 19:16
Hi Roderik,

ich hab mir die nette Platine auch mal angeschaut und bin sehr interessiert dran.

Allerdings verwirren mich deine Aussagen ein wenig

Ich möchte das Board als Weiche für ein FAST benutzen in Verbindung mit diesem netten Amp: Tripath 4*100w@4ohm

1.Ist das möglich mit dem "Stereo crossover plug-in " ?
2.Wenn man die Presets erstmal geladen hat, kann man's dann auch ohne Pc, also nur mit nem Netzteil betreiben?

Ich würde mich bei Gelegenheit über eine Antwort freuen.

Happy Wasteling

Gruß, Alex
Roderik81
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2010, 21:35
Hallo Alex,

den Amp hab ich auch bestellt, zur gleichen zeit wie den DSP, warte allerdings immernoch darauf.

1. Ja.
2. Ja.
Beides ist mit dem 2x2 Wege Plugin möglich, wenn dir 12 db Filter reichen, inclusive Equalizing, Delay und Pegel.

Das ist kein DSP wie Hypex oder DCX, der einfach eine feste Anzahl an Funktionen bringt.

Du kannst damit zwischen den 2 Eingängen und 4 Ausgängen alles machen, wozu die die Softwareentwickler bei MiniDSP.com überredet bekommst (und wozu die Prozessorleistung reicht).

Bis jezt gibt es halt im moment nur 3, recht einfache Softwaremodule. Die sollen aber noch erweitert werden.
Änderbare Filterordung steht wohl schon auf der Agenda!
-DeiMuddi-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jan 2010, 23:28
Hi Roderick,

danke für die schnelle Antwort, freut mich zu lesen, dass mein Vorhaben einen Versuch wert ist.
Die Idee ist es ja, dass das "Project" MiniDsp nicht explizit kommerziell in Angriff genommen wurde, obgleich die Entwickler kein Verlustgeschäft anstreben werden

Ich bin gespannt wie weit man das kleine Board softwaremäßig noch ausreizen kann - für mein Anliegen reicht es ja auch jetzt schon

Die Kombi zusammen mit dem Tripath-Amp ist schon 'ne feine,kompakte und voralledem auch bezahlbare Angelegenheit

Ich verfolge hier weiter wie du mit dem Dspboard zu recht kommst und dann wird in 2 Wochen auch bestellt, sodass es in ca. 4 Wochen losgehen kann

Gruß, Alex


[Beitrag von -DeiMuddi- am 12. Jan 2010, 23:29 bearbeitet]
Roderik81
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2010, 05:24
Hallo,

heute durfte der miniDSP sich zum ersten mal real beweisen.
Schnelle Testbox mit Precision Devices PDN10MH25 und HiVi RT8 II.


Darunter noch 2 21"-bässe um adequates Fundament zu haben. Die Trennung dieser übernehmen 2 Subwoofermodule.

Schnell Trenfrequnz auf 1800 Hz LR, Lautstärke, EQ und Phase nach Gehör angepasst.

Was soll ich sagen .... höhre jezt seit 3 stunden die verschiedensten sachen, das hört sich echt schon richtig gut an.

Also wehm die Features reiche, der kann glaube ich bedenkenlos zugreifen.
Aufällige Störgeräusche sind nicht zu vernehmen, trotz hoher empfindlichkeit der Treiber.
Auch angenehm: Man kann die Weiche programmieren und gleichzeitig darüber Musik höhren - die Änderungen werden quasi sofort aktiv, ohne dabei knakser oder nebengeäusche zu produzieren.

Ich hoffe ja das ich mich demnächst soweit mit ARTA anfreunde das es auch mein Mikro akzeptiert
Bin sehr gespannt was da noch so alles geht, denn die LS gefallen mir jezt schon unverschämt gut.
sakly
Inventar
#14 erstellt: 17. Jan 2010, 11:24
Hi,

was hast Du denn für das Modul letztendlich in € gezahlt?
Wenn das eine Alternative zu einer DCX werden soll, muss man ja wenigstens 2 benutzen, damit man mindestens 6 Ausgänge hinbekommt, um ein aktives 3-Wege-System zu bauen.
Die Flexibilität ist ja im Moment auch bei weitem nicht so groß, wie bei nem DCX-Controller.
Die Kosten für ein schönes Gehäuse kommen ja auch noch dazu.
Die Softwaremodule dazu sind soweit kostenlos? Da stehen im Store zumindest Preise dran.
Leider kann man dort auch nichts an Infos sehen, wie gut die Skalierung bei den einzelnen Parametern einstellbar ist. Delays bei dem 4-Way-Crossover wird in ms angegeben, aber leider nicht, ob man dort auch 0.01-Auflösung eingeben kann. 0.1ms (~3,4cm) wäre immer noch zu grob, um damit Chassisabstände auszugleichen. Ebenso die Dämpfung in dB, da wäre 0.1dB-Schritte sinnvoll.
Dass das EQ-Modul auf das komplette Frequenzband wirkt und man nicht die einzelnen Kanäle damit glattziehen kann, sehe ich auch eher als Nachteil.
Das sind natürlich alles Dinge, die man programmieren kann, wie es schon geschrieben wurde. Allerdings ist das dann eben die Frage, ob und wieviel die Softwaremodule dann kosten und wie schnell der Prozzi am Limit ist. Da habe ich jetzt auf die Schnelle keine konkrete Aussage zu gefunden.

Gruß
Roderik81
Inventar
#15 erstellt: 17. Jan 2010, 15:54
Mit Versand un Steuer kam ich auf ~130 euro.
Weis nicht ob man das mit der Steuer noch geschickter regeln kann, Das modul ist jezt jedenfalls schon günstiger geworden, und Versand zahlst du auch nur einmal also so 180€ für ein 2x4 wege DSP.

Die Software kostet extra 10$.

Die DCX kann sicher mehr, und ist auf die funktion gesehen auch günstiger.
Ich finde aber allein die möglichkeit den DSP zusammen mit einm 4x100W T-amp in einm Milchtütengoßen abteil in der Box verschwinden zu lassen schon irgenwie verlockend.
Mithilfe von 2 günstigen Subamps von E-Bay kommst du dann auch mit einer Paltine auf 3-wege.
Mal sehen, ob noch der ein oder andere Wunsch von mir umgesetzt wird.
Den Delay kannst du in 0.02 ms schritten ändern, also ~7 mm, ich denke das ist ausreichend.

gruß,
Roderik
sakly
Inventar
#16 erstellt: 17. Jan 2010, 16:15
Hi,

mit Porto kommt man also auf über 300€ bei zwei Geräten, damit man auch 3 oder dann sogar 4 Wege aufbauen kann. Funktional ist die DCX wohl im Moment noch deutlich besser, aber das kann sich ja ändern. Allerdings weiß ich nicht, wie leistungsstark der Prozzi in dem Teil ist.
Ich selbst bevorzuge immer eine externe Lösung, die nicht im Lautsprecher verschwindet und nur vom Rechner aus programmiert werden kann. Auch deshalb finde ich die DCX im Vergleich zu vielen Konkurrenzprodukten so gut. Alle Setups kann man am Gerät selbst durchführen, es braucht also keine externe Hardware mehr.

Aber das ist meine Meinung. Wenn man den ganzen Krempel gerne in dem Lautsprecher haben will, damit man nichts rumstehen hat, ist die 3"²-Platine natürlich gut.

Gruß
Roderik81
Inventar
#17 erstellt: 17. Jan 2010, 16:24

sakly schrieb:
Hi,

mit Porto kommt man also auf über 300€ bei zwei Geräten, damit man auch 3 oder dann sogar 4 Wege aufbauen kann.


Nein auf max 180€ wie ich doch auch gerade schreib!

Wnn man so will kann man auch sagen ich brauche 2 DCX, also 600€ für das selbe von Behringer. Aber wie gesagt, P/L-Mässig ist die DCX glaub ich immernoch ganz weit vorne! Funktional sowiso.

Wer eine kompakte lösung sucht, und nicht so viele features braucht, kann mit dem MiniDSP aber sparen.
sakly
Inventar
#18 erstellt: 17. Jan 2010, 17:06
Ahhh, ok, falsch verstanden. Ich dachte das 2x4 bezog sich auf 2 Eingänge und 4 Ausgänge. Wenn man für 180€ schon zwei Platinen bekommt, ist das natürlich doch um einiges günstiger, auch wenn die Leistungsfähigkeit sicher geringer ausfällt. Wenn man die Funktionen aber nicht braucht, ist das auf jeden Fall eine Alternative.

Gruß
-DeiMuddi-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Jan 2010, 17:15
Hi Roderick,

hast du den 4-Kanal Amp auch über Sure-electronics bestellt ?

Da fallen ja nochmal locker ~40USD an Transportkosten an ?! Lohnen würde es sich trotzdem noch

Wieviel hast du denn ca. noch beim Zoll gelassen ? Ich hab noch nie was aus China importiert.

Danke für die Antwort!

Gruß Alex
ippahc
Inventar
#20 erstellt: 17. Jan 2010, 18:45
hallo Roderik81

da ich noch laie bin auch von mir mal ne frage.

könnte ich mit dem modul auch zwei breitbänder
unterschiedlich glatt ziehen?
oder kann man das teil nicht stereo ansteuern?

danke!
Roderik81
Inventar
#21 erstellt: 17. Jan 2010, 20:36

-DeiMuddi- schrieb:

hast du den 4-Kanal Amp auch über Sure-electronics bestellt
Da fallen ja nochmal locker ~40USD an Transportkosten an ?! ?


Ja, über e-bay incl versand für 38 €.
Leider warte ich jezt schon 4 wochen



-DeiMuddi- schrieb:
Wieviel hast du denn ca. noch beim Zoll gelassen ? Ich hab noch nie was aus China importiert.


Generell 19% auf den Warenwert, also ohne die Versandgebühren.
Wenn du´s genau wissen willst musst du deinen Seuerberater fragen. Ab einer gewissen Grenze, ich mein so um die 150€ kommen noch zollgebüren von 2-3% drauf.



ippahc schrieb:

könnte ich mit dem modul auch zwei breitbänder
unterschiedlich glatt ziehen?


ja, bei dem Stereo-plugin hast du für linken und rechten Kanal getrennten 31 band eq. (nicht aber für jeden der 4 Ausgänge, wie bei der DCX der fall währe)
MBU
Inventar
#22 erstellt: 17. Jan 2010, 22:19
Hallo ippahc,

wenn du 2 Breitbänder entzerren möchtest und die Musik vom PC kommt geht das viel günstiger und auch besser, weil du höhere Freiheitsgrade bei der Wahl der Filter hast: http://www.uibel.net/bauvor/bv_tutorials/fal/fal.html
ippahc
Inventar
#23 erstellt: 17. Jan 2010, 22:53

Uibel schrieb:
Hallo ippahc,

wenn du 2 Breitbänder entzerren möchtest und die Musik vom PC kommt geht das viel günstiger und auch besser, weil du höhere Freiheitsgrade bei der Wahl der Filter hast: http://www.uibel.net/bauvor/bv_tutorials/fal/fal.html


danke! aber der rechner ist mir zu laut!

ich fange nächsten monat mit der "twentyfive" an!

da diese aber durch die pegelabsenkung im bass mit 16 ohm läuft,mochte ich am liebsten aktiv entzerren!
denn die bauteile(wenn man denn gute möchte,
und sich an die empfehlung hält)
kosten schon über 200 euro!

jetzt such ich die passende lösung!
und den entsprechenden beitrag

hat jemand ne andere idee?

warscheinlich muss ich erstmal die billige weiche bauen,habe dann ein schlechtes gewissen!
und dann behringer ultracurve und endstufen ,
oder ?
-DeiMuddi-
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Jan 2010, 16:41

Roderik81 schrieb:

-DeiMuddi- schrieb:

hast du den 4-Kanal Amp auch über Sure-electronics bestellt
Da fallen ja nochmal locker ~40USD an Transportkosten an ?! ?


Ja, über e-bay incl versand für 38 €.
Leider warte ich jezt schon 4 wochen



Von China bis DE über den Seeweg kann man locker 21 Werktage rechnen. Dann noch Zoll und zusätzliche Transportwege etc. lassen die Sache nat. dementsprechend lange dauern. Lass hören, wenn es was neues gibt

Gruß, Alex
Roderik81
Inventar
#25 erstellt: 18. Jan 2010, 17:04

-DeiMuddi- schrieb:

Von China bis DE über den Seeweg kann man locker 21 Werktage rechnen. Dann noch Zoll und zusätzliche Transportwege etc. lassen die Sache nat. dementsprechend lange dauern.


Ja, bloß den MiniDSP, zur gleichen zeit bestellt, hab ich seit dem 23. Dez

Naja shure hat mich immerhin dann irgendwann über den Lieferverzug informiert, sollte allerdings nur eine Woche sein. Es gab da wohl noch ein Paar Hardwarebug´s - wie ich in irgendeinem anderen Forum zu lesen erinnnere.
fabel
Stammgast
#26 erstellt: 28. Jan 2010, 15:32
Hallo Alle, das mini DSP gibt es jetzt auch mit vier Wegen !!

Gruß Fabian
Roderik81
Inventar
#27 erstellt: 28. Jan 2010, 15:44

fabel schrieb:
Hallo Alle, das mini DSP gibt es jetzt auch mit vier Wegen !!


Nein das hatte schon immer 4
Entweder 2x2 oder 1x4 - je nach Software!

Der Prozessor hat übrigens 50 MIPS, falls jemand was damit anfangen kann.

Ach und meine Verstärker sind endlich da, in 2 wochen gehts weiter.
fabel
Stammgast
#28 erstellt: 28. Jan 2010, 15:49
OK sorry, genauer : Für das mini DSP gibt es nun auch ein vier Wege ´plug in`.

G. F.
sakly
Inventar
#29 erstellt: 28. Jan 2010, 19:01

Roderik81 schrieb:
Der Prozessor hat übrigens 50 MIPS, falls jemand was damit anfangen kann.


Hi,

das allein nützt ja nichts. Die muss man auch effizient einsetzen

Gruß
Nick11
Inventar
#30 erstellt: 28. Jan 2010, 19:18
Nettes Teil, erinnert mich ein wenig an die DSP-Modul von Hifiakademie. Ob dessen Qualität und Funktionalität erreicht wird, muss sich wohl noch zeigen.
Dafür ist das Modul von Hifiakademie ja streng für den Einbau in den markengleichen Geräten konzipiert, was ich immer sehr schade fand.
mentox76
Inventar
#31 erstellt: 28. Jan 2010, 19:44

Nick11 schrieb:
...
Dafür ist das Modul von Hifiakademie ja streng für den Einbau in den markengleichen Geräten konzipiert, was ich immer sehr schade fand.


Ich finde Hubert aber recht hilfreich, er hat auf eine entsprechende nachfrage meinerseits sofort einige Infos (z.b. Anschlüsse) parat.

Letztendlich muss man nur ein Anschlussboard (besser als Freihandverdrahten) und eine entsprechende Stromversorgung bereitstellen... somit nur etwas umständlicher
Also eigentlich ziemlich ähnlich zu diesem Board. Der DSP von Hifiakademie rechnet intern aber mit 96Khz oder so. Zumindest intern genauer als die DSPs im Hypex As2.100 oder in diesem Mini-DSP... da steht was von "28/56bit DSP Engine bzw. 48/96/192 KHz sampling rate" klick me also bin ich auf nen falschen Dampfer unterwegs? Rechnet der jetzt auf 192KHz oder nicht? Also analog zu digital, dann Rechenaufgabe wie 2kanal-weiche, dann digital-analog wandlung wieder 192KHz... oder wie?

Ich meine da man bei den HD-Tonformaten eh grösser 48Khz unterwegs ist, z.b. auch bei SACD... sollte das dann doch passen?


[Beitrag von mentox76 am 28. Jan 2010, 19:50 bearbeitet]
Nick11
Inventar
#32 erstellt: 29. Jan 2010, 09:44
Danke für den Hinweis und ja, der Hubert ist klasse. Vielleicht hätte ich ihn nur mal fragen sollen, aber das kam mir ein bisschen wie Schnorren vor und ich habs auch nicht so mit Elektronik-Basteleien...

Die Datenblätter wären mir erstmal recht egal, das Ergebnis ist entscheidend und da kommt vieles zusammen. Die Reith'sche Lösung scheint in Leistungsfähigkeit und Qualtität jedenfalls über alle Zweifel erhaben zu sein.
Cale
Stammgast
#33 erstellt: 29. Jan 2010, 10:14
Hallo!

Bei der 4 Wege Software ist es auf jeden Fall ein sehr großer Nachteil, dass das EQ nur auf den Eingängen erfolgt und nicht auf den einzelnen Ausgängen.
Weißt ein Chassis im Übergangsbereich kein gutes Verhalten auf, kann ich dieses nicht einzeln entzerren.
sakly
Inventar
#34 erstellt: 29. Jan 2010, 10:37

Cale schrieb:
Hallo!

Bei der 4 Wege Software ist es auf jeden Fall ein sehr großer Nachteil, dass das EQ nur auf den Eingängen erfolgt und nicht auf den einzelnen Ausgängen.
Weißt ein Chassis im Übergangsbereich kein gutes Verhalten auf, kann ich dieses nicht einzeln entzerren.


Ja, darauf hatte ich auch schon hingewiesen.
Aber das kann softwaretechnisch problemlos geändert werden. Es ist eben die Frage wann der DSP an seine Grenzen kommt.

Gruß
Roderik81
Inventar
#35 erstellt: 29. Jan 2010, 10:45

sakly schrieb:

Aber das kann softwaretechnisch problemlos geändert werden. Es ist eben die Frage wann der DSP an seine Grenzen kommt.


Und wann die Entwickler das Feature einbauen.

Vieleicht wird´s auch langsam mal zeit für ein OpenSource DSP.
(ja ich weiß, gibt´s für den PC)



edit: qute repariert .. oder doch nicht ah jezt ja


[Beitrag von Roderik81 am 29. Jan 2010, 11:51 bearbeitet]
sakly
Inventar
#36 erstellt: 29. Jan 2010, 10:51
Klaro, davon ist es überhaupt erstmal abhängig.
Open Source würde den meisten aber eh nichts bringen. Dazu müsste man solche Algorithmen auch programmieren können. Das ist nicht so trivial.

Gruß
Roderik81
Inventar
#37 erstellt: 29. Jan 2010, 12:06

sakly schrieb:
Dazu müsste man solche Algorithmen auch programmieren können. Das ist nicht so trivial.


Ich weiß, aber wenn einer in 1.000 das kann, würde das schon reichen um ein paar Freiheitsgrade da reinzubringen.

Brute FIR z.B. wurde ja auch von irgenwem geschrieben.
Vieleicht würden sich ja ein paar Crack´s finden, die eine Library schreiben - quasi ein SDK für den "FreeDSP".
sakly
Inventar
#38 erstellt: 29. Jan 2010, 13:12
Klaro, das geht dann natürlich. Nur der eine muss sich hier auch rumtrieben und sich dafür interessieren

Naja, vielleicht kommt es ja auch so von den Entwicklern selbst noch rein.

Gruß
Roderik81
Inventar
#39 erstellt: 12. Feb 2010, 11:50
Hallo,

habe heute ein Update für die 2-Wege Weiche bekommen.

6 P.EQ´s pro Eingang und 6 pro Ausgang sollens sein!
Juhu, das ging ja fix - werd das die Tage mal testen.
A.S.K.
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 12. Feb 2010, 13:18
Hallo,

ich verfolge diesen Fred schon seit dem Anfang.
Ich habe ein drei Wege Stereo Projekt vor, und frage mich nun, ob man dieses Plug in mit der 4-Wege-Weiche Kombinieren kann. Sprich 4 Wege mit den P.EQs davor/ danach.

Du, Roderik81, wirst dazu wohl nichts sagen können, oder?


Grüße
Klaus


[Beitrag von A.S.K. am 12. Feb 2010, 13:19 bearbeitet]
Roderik81
Inventar
#41 erstellt: 12. Feb 2010, 13:51

A.S.K. schrieb:
Sprich 4 Wege mit den P.EQs davor/ danach.

Du, Roderik81, wirst dazu wohl nichts sagen können, oder?


Doch, kann ich: du wirst noch ein paar wochen warten müssen, bis es auch ein 4-wege-plugin mit P.EQ gibt.
Deinen Wunsch dort im forum mitzuteilen kann aber nicht schaden - die höhren scheinbar wirlich auf ihre Kunden.
A.S.K.
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Feb 2010, 14:21
Das ist ja super. Wenn die das programmieren hat sich die DCX endgültig erledigt und die DSPs wandern direkt in die Endstufengehäuse.

Ich werde in den nächsten Tagen einfach mal im minidsp-forum anfragen.

Grüße
Klaus
Cale
Stammgast
#43 erstellt: 12. Feb 2010, 15:40
Hallo!

Könntest du mal einen schmallbandigen EQ unter 100HZ setzen und dann den Frequenzgang mit verschiedenen Eingangspegeln messen? Also zum Beispiel 0dBFS, -15,-30,-60.
Danke!


[Beitrag von Cale am 12. Feb 2010, 15:42 bearbeitet]
Roderik81
Inventar
#44 erstellt: 12. Feb 2010, 17:51

Cale schrieb:

Könntest du mal einen schmallbandigen EQ unter 100HZ setzen und dann den Frequenzgang mit verschiedenen Eingangspegeln messen? Also zum Beispiel 0dBFS, -15,-30,-60.


Wenn ich dafür zeit finde kann ich das tun - dieses Wochenende wird´s aber nix werden.

Könntest du noch erklären wofür das gut ist?
Cale
Stammgast
#45 erstellt: 13. Feb 2010, 16:15
Hallo!

Um zu sehen, wie stabil die IIR Filter bei kleinen Pegeln sind, einige externe Controller haben bei tiefen Filter und niedrigen Pegeln Probleme.
Roderik81
Inventar
#46 erstellt: 03. Mrz 2010, 18:27
Hallo,

hab die Messungen durchgeführt
PEQ 50Hz -10 db Q30

Ergebnis:
Cale
Stammgast
#47 erstellt: 03. Mrz 2010, 20:13
Hallo!

Das sieht auf jeden Fall stabil aus. Vielen Dank für deine Mühe, so ein MiniDSP werde ich mir auf jeden Fall auch mal zum Testen besorgen und gegen das Alto Maxidrive antreten lassen.
jogi59
Inventar
#48 erstellt: 03. Mrz 2010, 21:09
Hallo

könnte einer der MiniDSP-Besitzer mal nachschauen, was auf den beiden rot markierten ICs draufsteht.

Bevor ich mir selber einen bestelle, würde ich gern wissen, ob er sich tunen läßt.
98 dB Dynamik ist für meine Zwecke ein bischen knapp.

Danke
Roderik81
Inventar
#49 erstellt: 03. Mrz 2010, 21:31
Der DSP ist ein:
ADAU1701

und auf dem kleinen ding, schwer zu lesen könnte:
122
AB9G (oder A89G)
sein
jogi59
Inventar
#50 erstellt: 03. Mrz 2010, 21:39
Schade

Ich hatte die Hoffnung, daß DSP und AD/DA-Wandler separat drauf sind. Bei dem Teil läßt sich leider nichts so einfach ändern.
Roderik81
Inventar
#51 erstellt: 03. Mrz 2010, 22:45
Ähm ... du kannst den MiniDSP auch Digital ansteuern.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini DSP Anschlußfragen?
Holzhorn am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  5 Beiträge
Frage zu Mini Dsp
Soundfreak_NRW am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.10.2011  –  4 Beiträge
Mini DSP vs. Hypex
Lumibär am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  13 Beiträge
Mini DSP funzt nicht
Velocity am 04.05.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  27 Beiträge
"FAST"-System mit Mini-DSP?
Madness77 am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  10 Beiträge
Sixteen alias Twentyfive mit mini-DSP aktiviert
ippahc am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  153 Beiträge
Boxen enmessen mit Mini DSP + Umik1
candyman77 am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  35 Beiträge
Mini DSP 2x4 an auftrennbarem Vollverstärker
Feebe am 27.11.2018  –  Letzte Antwort am 10.12.2018  –  4 Beiträge
Fragen zu mini DSP für Subwoofer
sepp71 am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  2 Beiträge
DSP
Simon am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedNebensache
  • Gesamtzahl an Themen1.426.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.357

Hersteller in diesem Thread Widget schließen