Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Anlageninstallation im LKW

+A -A
Autor
Beitrag
dietros_kicker_38
Stammgast
#1 erstellt: 28. Sep 2005, 17:44
Moin.

Habe von einem Bekannten den Auftarg bekommen, eine Anlage in seiner Fahrerkabine zu installieren.
Ist auch alles kein Problem...nur eins macht mir zu schaffen!

Spannungswandler von 24 auf 12 Volt und mindestens 50A.
Besser mehr!
Gibt es sowas? Wie teuer? Wo?

Sonst gibt es eigentlich nichts mehr zu beachten.


Danke schonmal.


Gruss Tim
Tak69
Stammgast
#2 erstellt: 28. Sep 2005, 18:55
ich galube sowas gibt es von mundorf
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2005, 19:19
also soviel ich weiss gibt es sogar Endstufen mit 24V

Signat hatte definitiv welche soviel ich weiss als 2 bis mehrkanal


denke das wäre die beste Variante ansonsten hilft wirklich nur umspannen auf 12v
ls4
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2005, 19:47
helix hat auch welche im Programm!

Bye Ls4
Biertrinker
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2005, 20:12
ich hätte da auch noch ne idee... son LKW hat doch in der Regel 2 Batt. in reihe geschaltet wenn man für die Stufe jetzt aber nur eine anzapft hat man doch eigendlich nur 12V

oder hab ich grad nen Denkfehler??
ls4
Inventar
#6 erstellt: 28. Sep 2005, 20:34
ich glaub net, dass es so einfach ist, weil die 2. Batterie ja nicht ganz getrennt ist, sondern durch Verbraucher verbunden

Bye Ls4
dietros_kicker_38
Stammgast
#7 erstellt: 29. Sep 2005, 12:54
Ich dachte eigentlich, dass die LKW Batterien 24 V haben.
Also nicht zwei 12 V in Reihe.

Weiss jemand, wo man solche stufen mit 24 V bekommt??

Sind die viel teurer als normale?

Wäre cool, wenn ihr ein paar Produkte nennen könntet...
am Besten mit Link.


Ich habe zu danken.

Gruss TIM
Biertrinker
Inventar
#8 erstellt: 29. Sep 2005, 13:16
also mein Vater hat nen 7.5 Tonner und der hat 2* 12V in reihe...

und ich arbeite bei ner Bahngeselschaft und die Diesellok´s haben auch immer 2* 12 V in reihe bzw 2* 12V in reihe und dazu nochmal parallel 2* 12V in reihe

ich glaube das müsste eigendlich gehen... vieleicht kann nen ausgelehrnter Elektriker mal seine Meinung dazu abgeben... ich bin ja noch Azubi....
dietros_kicker_38
Stammgast
#9 erstellt: 29. Sep 2005, 13:19
Aber wenn sie in Reihe geschaltet sind, danngeht das sowieso nicht, da es ja dann ein Stromkreis ist und in dem herrschen nunmal 24 V oder nicht?
Biertrinker
Inventar
#10 erstellt: 29. Sep 2005, 13:30
doch meiner meinung nach müste das gehen wenn man einfach direkt mit + und - an eine batt geht dann sollte man nur 12V haben... bin ich mir fast 100% sicher
dietros_kicker_38
Stammgast
#11 erstellt: 29. Sep 2005, 14:25
Ich kanns mir nicht vorstellen sorry.

Ich würde mich gerne absichern, bei einem der davon vielleicht nicht nur überzeugt ist, sondern das auch technisch belegen kann. (nicht gemeint, dass du keine Ahnung hast!)
[-BLooDy-]
Stammgast
#12 erstellt: 29. Sep 2005, 14:47
mh... ich bin mir zwar nich sicher, aber ich glaube Biertrinker müsste recht haben.

Der Stromkreis vom Bordnetz wird ja am (+)-Pol der 1. und am (-)-Pol der 2. Batt angeschlossen. Somit kommen ja 24 V zustande.

Schließt man jez einen Verbraucher nur an die beiden Poler EINER der Batts, sollten eigentlich nur 12 V "rauskommen".

Aber das kann man auch GANZ einfach mal testen, wenn man sich nich sicher ist!

Entweder du schließt an EINER der Batterien nen Messgeärt oder irgendeinen Verbraucher der nur bei 12 V arbeitet.

Allerdings würden die Battereien auf Dauer sehr ungleich entladen werden.
Ich würde dann einfach die beiden Batts parallel an den Amp schalten um das Problem zu umgehen.

Sollte(n) die Batt(s) aber 24V Eigenspannung haben, funktioniert das nicht!
JL-_Audio_Freak
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2005, 15:00
Also ich kenne es auch so, das man 2x 12 V hat.

Aber wenn man das so schalten würde:


gibt es nur Verluste...
und nur eine Batt anzapfen, das ist denke ich auch nicht gut...
[-BLooDy-]
Stammgast
#14 erstellt: 29. Sep 2005, 16:45
Wie Recht du hast ^^

Hab in dem Moment des Postings nich dran gedacht.

Ist mir auf dem Nachhauseweg von der Arbeit auch aufgefallen!
neostrider2000
Stammgast
#15 erstellt: 29. Sep 2005, 17:16
Also wenn man von einer Batterie + und - anzapft geht es
Klangpurist
Inventar
#16 erstellt: 29. Sep 2005, 18:20
wenn zwei Batterien in Reihe miteinander verbunden sind (Wie das bei LKW der Fall ist) hat man 24 Volt, Punkt.

Da kann man noch so gerne an die einzelnen Pole einer Batterie gehen, da liegen trotzdem 24Volt an Also die Rechnung geht nicht auf.
Biertrinker
Inventar
#17 erstellt: 29. Sep 2005, 18:21
aber JL-_Audio_Freak hat recht wen er sagt das die batt. unterschiedlich entladen werden,und ich weisjetzt nicht ob die sich dann wieder richtig aufladen können???
Biertrinker
Inventar
#18 erstellt: 29. Sep 2005, 18:23

Klangpurist schrieb:
wenn zwei Batterien in Reihe miteinander verbunden sind (Wie das bei LKW der Fall ist) hat man 24 Volt, Punkt.

Da kann man noch so gerne an die einzelnen Pole einer Batterie gehen, da liegen trotzdem 24Volt an Also die Rechnung geht nicht auf.


ne da liegst du falsch... JL-_Audio_Freak der ja Energielektroniker ist (was ich auch grade werde) hat mein Theori ja auch bestetigt...
Klangpurist
Inventar
#19 erstellt: 29. Sep 2005, 18:24
rofl... dann häng mal nen Multimeter an die Pole einer einzelnen Batterie von den beiden die in Reihe geschaltet sind da steht alles nur nich 12 Volt mein Schöner Ich muss weg....


[Beitrag von Klangpurist am 29. Sep 2005, 18:26 bearbeitet]
Biertrinker
Inventar
#20 erstellt: 29. Sep 2005, 18:27
natürlich steht da 12V... da bin ich mir sogar 100% sicher hab ich nehmlich vor 2 tagen erst auf der arbeit gemacht... da war nehmlich eine Batt einer Lok im eimer und um rauszufinden welche das ist haben wir so einfach die einzelnen Spannungen gemessen...


[Beitrag von Biertrinker am 29. Sep 2005, 18:29 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#21 erstellt: 29. Sep 2005, 18:28
*klatsch* ich mach mal n Photo wenn ich Zeit hab
Biertrinker
Inventar
#22 erstellt: 29. Sep 2005, 18:32
wie teilt sich denn die spannung auf wenn du 24V an 2 gleiche wiederstände anlegst?? jeweils auf 12V und das kannst du dann auch an den beiden wiederständen messen... und jetzt sag mir nicht das das falsch ist weil dann weis ich nicht wie ich meine Zwischenprüfung bestanden habe


[Beitrag von Biertrinker am 29. Sep 2005, 18:34 bearbeitet]
[-BLooDy-]
Stammgast
#23 erstellt: 29. Sep 2005, 19:35

Biertrinker schrieb:
aber JL-_Audio_Freak hat recht wen er sagt das die batt. unterschiedlich entladen werden,und ich weisjetzt nicht ob die sich dann wieder richtig aufladen können???



Das hab ich gesagt



Klangpurist schrieb:
wenn zwei Batterien in Reihe miteinander verbunden sind (Wie das bei LKW der Fall ist) hat man 24 Volt, Punkt.

Da kann man noch so gerne an die einzelnen Pole einer Batterie gehen, da liegen trotzdem 24Volt an Also die Rechnung geht nicht auf.


Naja... nicht wirklich. Der einzelnen Batt ist es doch völlig egal ob nach ihr noch eine Batt kommt, mit der eine Spannungserhöhung erzielt wird.

Sie hat eine EIGENSPANNUNG von 12 V und gibt auch nur 12 V ab.
dietros_kicker_38
Stammgast
#24 erstellt: 29. Sep 2005, 19:58
Ist eigentlich auch egal wie es nun ist, auf jeden Fall wird eine der beiden Batts mehr entladen und die andere weniger.
Und das ist scheiße!
Dann muss es eben doch über einen Spannungswandler gehen, oder eine Stufe, die an 24 V läuft.

Hat jemand noch vorschläge?
Wie teuer ist denn nun so ein SW?
Habt ihr mal nen Link?
[-BLooDy-]
Stammgast
#25 erstellt: 29. Sep 2005, 20:31
hier mal nen Link zu Signat....

Da gibts 2 24V Amps

*EDIT*

oder hier


[Beitrag von [-BLooDy-] am 29. Sep 2005, 20:33 bearbeitet]
neostrider2000
Stammgast
#26 erstellt: 29. Sep 2005, 20:34
Habs grade erst ausprobiert und es funzt (bin auch Energielektroniker macht aber nix )
JL-_Audio_Freak
Inventar
#27 erstellt: 30. Sep 2005, 07:58
Was funzt?
Ich hab mir die halbe Nacht nen Kopf gemacht, was bei der Schaltung auf meinem Bild abgehen würde... weil ja durch die Brücke zwischen den beiden Batts (grün) die Kurzschlussströme in beiden Richtungen durchkommen würden... ahhrg, ich komm net drauf!!!

@ Klangpurist:
Leider muss ich Dir ebenfalls wiedersprechen, die Spannung an einer Batt beträgt 12V.

@ Biertrinker: Wo lernst Du? Weil Du Lok schriebst... DB?


[Beitrag von JL-_Audio_Freak am 30. Sep 2005, 07:59 bearbeitet]
JL-_Audio_Freak
Inventar
#28 erstellt: 30. Sep 2005, 08:04
Hier ist das größte, das ich gefunden hab:
Lächerliche 15A für 240€ oh oh
Da würd ich lieber nach nem 24V Amp schauen... dann brauchts auch nur den halben Querschnitt!!!

http://www.mercateo...._12V_Typ_SM3703.html
Dexxter
Stammgast
#29 erstellt: 30. Sep 2005, 11:34
@JL-Audio-Freak: Eigentlich müsste es klappen, wie du es gezeichnet hast. Sprich kein Kurzschluss. Ein Kurzer würde entstehen, wenn du direkt Plus und Minus verbindest.
JL-_Audio_Freak
Inventar
#30 erstellt: 30. Sep 2005, 11:41
Es kann nicht funktionieren, da die Brücke zwischen den Batts ja schon +/- 12 V Kurzschließt. Warum sollte sich da noch ein Spannungsfall von 12 V aufbauen???
Dexxter
Stammgast
#31 erstellt: 30. Sep 2005, 11:53
Ja uuuuupsssss!
Biertrinker
Inventar
#32 erstellt: 30. Sep 2005, 12:02
ne WHE is ne Art Privat Bahn in Herne die Haubtsächlich Kohle lagert, mischt und halt mit Dieselloks transportiert
Klangpurist
Inventar
#33 erstellt: 30. Sep 2005, 13:05
schau doch mal bei Pollin, die haben ab und zu mal sowas im Programm.
Clarion_Power
Inventar
#34 erstellt: 30. Sep 2005, 15:30
@ all: Was haltet ihr von einer Umfrage in nem neuen Thread???

Die Umfrage lautet: Wieviel Volt liegen an einem Messgerät an wenn man an einer von 2 in Reihe geschalteten Batterie die Spannung mist.?!

Komisches deutsch, sagt mir mal einer wie man das kürzen und besser formulieren kann.

mfg
Biertrinker
Inventar
#35 erstellt: 30. Sep 2005, 15:42
da braucht man keine Umfrage... ham ja genug Leute die sich damit auskennen gesagt was man da misst... 2 ham es soger mit nen Beispiel belegt... damit hat sich die Frage ja erledigt

@ Klangpurist: ich find es ja eigendlich schade das du es nicht auf die reihe kriegst hier jeden mit dem nötigen Respekt zu behandeln... den Ton den du mir gegenüberangeschlagen hast hat das ja bewiesen

als Moderator hast du hier auch ne gewiesse Vorbild - Funktion und sonn *klatsch* und mein Schöner und so Sachen kannse dir dann eigendlich auch sparen... besonders wenne Unrecht hast


[Beitrag von Biertrinker am 30. Sep 2005, 15:48 bearbeitet]
[-BLooDy-]
Stammgast
#36 erstellt: 30. Sep 2005, 16:44

JL-_Audio_Freak schrieb:
Also ich kenne es auch so, das man 2x 12 V hat.

Aber wenn man das so schalten würde:


gibt es nur Verluste...
und nur eine Batt anzapfen, das ist denke ich auch nicht gut...


mh...

man könnte auch 2 ähnliche Amps (bzw mit ähnlicher Leistungsaufnahme) an jeder der Batts einzeln anschließen.

So wäre die Entladung nicht mehr so unterschiedlich.

Dann könnte man 1x nen Amp für nen FS o.ä. nutzn und nen ähnlichen / gleichen für nen Sub.

nur vom Prinzip her

sonst schau dir doch einfach mal die 24 V Amps an.

Google hilft da auch
VSint
Inventar
#37 erstellt: 30. Sep 2005, 18:02
ich hätte mal eine frage an die, dies verstehen

Wäre es nicht möglich zwei amps in reihe zu schalten?
dann hätte jeder amp seine 12v

die frage stell ich mir schon seit längerem war nur immer zu faul nachzuforschen - jez hoffe ich dass jmd antworten kann.


thx VSint
[-BLooDy-]
Stammgast
#38 erstellt: 30. Sep 2005, 18:06
das funktioniert leider nicht so wie man es denkt.

Jeder Amp hat ne Spannungsweite von 11 bis max 16 V.
Es stehen aber nur 24 V zur Verfügung.

Die Amps würden sich gegenseitig den Saft abdrehen da sie ungleichmäßig Strom ziehen und es so zu starken Schwankungen der Stromspannung kommt.
Solche starken Schwankungen machen die Netzteile auf Dauer nicht mit und werden oft bis permanent in den Protectmodus gehen...
VSint
Inventar
#39 erstellt: 30. Sep 2005, 18:10
sind es im LKW wirklich immer punkt 24 volt?

auf den autobatts steht ja auch nur 12 volt drauf aber es kommen so um die 13.x volt raus
Biertrinker
Inventar
#40 erstellt: 30. Sep 2005, 18:23

BLooDkiLLa schrieb:
das funktioniert leider nicht so wie man es denkt.

Jeder Amp hat ne Spannungsweite von 11 bis max 16 V.
Es stehen aber nur 24 V zur Verfügung.

Die Amps würden sich gegenseitig den Saft abdrehen da sie ungleichmäßig Strom ziehen und es so zu starken Schwankungen der Stromspannung kommt.
Solche starken Schwankungen machen die Netzteile auf Dauer nicht mit und werden oft bis permanent in den Protectmodus gehen...


das ist nicht gans richtig... das prob ist das in der reihen schaltung es nur einen Strom gibt was dazu führt das die stufen nicht den strom kriegen den si grad brauchen... das 2. prob ist das sich die Spannung proportional zum Widerstand verteilt man hätte also unterschiedliche Spannungen

wenn man jetzt davon aus geht das man jetzt 2 * diegleiche Sufe hätte und die beide male auch gleich belasten würde dann würde das gehen... das ist aber nicht realistisch...
frestyle
Stammgast
#41 erstellt: 30. Sep 2005, 18:32
Bei Lkw´s sind ja auch im grund enur Autobatterien die in reihe geschalten sind.
Diese haben eine eigenspannung von 12 Volt aber zum laden brauchst du 2V mehr also 14Volt bei laufendem motor hält auch jede endstufe aus.
Jetzt hast du 2 Bats in reihe und hast damit min eine spannung von 24V und wenn ich jetzt einen Lkw da hätte würde ich gerne noch den genauen beweis machen aber ich behaupte mit großer sicher heit das die Bordspannung des Lkw bei 26-28V liegt.

Und zu der sache AMps in reihe auf dem Blatt kein Problem jeder Theorethiker wird dir sagen normal kannst des machen.

Aber ich sag dir eins Finger davon die STufen gehen wahrscheinlich nicht einmal in Protect sondern heizen sich gegenseitzig wech.

Aber mit dem Amp an eine Bat anschließen sehe ich kein so großes Prob auch wenn es heißt de wird stärker beansprucht wie die andere, jein mir wurde in der schule beigebracht das sich ströme aufteilen und das habe ich auch schon mehrfach in der Praxis auch herausgefunden.

Und wenn die Bat nach 3 Jahren schon hin is is auch egal weil wenn er fernfahrer ist hat er nach 3 Jahren seine Million KM runter udn bekommt e einen neuen LKW.
[-BLooDy-]
Stammgast
#42 erstellt: 30. Sep 2005, 18:52

Biertrinker schrieb:

BLooDkiLLa schrieb:
das funktioniert leider nicht so wie man es denkt.

Jeder Amp hat ne Spannungsweite von 11 bis max 16 V.
Es stehen aber nur 24 V zur Verfügung.

Die Amps würden sich gegenseitig den Saft abdrehen da sie ungleichmäßig Strom ziehen und es so zu starken Schwankungen der Stromspannung kommt.
Solche starken Schwankungen machen die Netzteile auf Dauer nicht mit und werden oft bis permanent in den Protectmodus gehen...


das ist nicht gans richtig... das prob ist das in der reihen schaltung es nur einen Strom gibt was dazu führt das die stufen nicht den strom kriegen den si grad brauchen... das 2. prob ist das sich die Spannung proportional zum Widerstand verteilt man hätte also unterschiedliche Spannungen

wenn man jetzt davon aus geht das man jetzt 2 * diegleiche Sufe hätte und die beide male auch gleich belasten würde dann würde das gehen... das ist aber nicht realistisch...



das wollte ich ja sagen, nur in ganz einfachen Worten
[-BLooDy-]
Stammgast
#43 erstellt: 30. Sep 2005, 19:02

frestyle schrieb:
...aber ich behaupte mit großer sicher heit das die Bordspannung des Lkw bei 26-28V liegt.


Klar ist die Bordspannung höher! Sonst laden die Batts ja nich richtig...


frestyle schrieb:
Aber mit dem Amp an eine Bat anschließen sehe ich kein so großes Prob auch wenn es heißt de wird stärker beansprucht wie die andere, jein mir wurde in der schule beigebracht das sich ströme aufteilen und das habe ich auch schon mehrfach in der Praxis auch herausgefunden.


Das ist nachvollziehbar.
Die Batt die "leerer" ist zieht dann dementsprechend mehr von der LiMa


Darum würde ich WENN es denn UMBEDINGT 12 V sein soll 2 Amps kaufen und dann an jede Batt dran.

Sonst halt 24 V - Amps. Das ist eh besser, da man (wie schon erwähnt) geringere Kabelquerschnitte braucht und auch nich so groß Spannungseinbrüche zu erwarten sind (druch die höhere Grundspannung)
frestyle
Stammgast
#44 erstellt: 30. Sep 2005, 19:11
Ja tschuldige das habe ich vergessen in diesem fall is doch das beste wenn du dir ein 24V Amp zulegst weil entweder du schließt es an einer Bat an was auch kein prob wäre oder du zahlst dich dumm und arm an Leistungsspannungswandlern.
[-BLooDy-]
Stammgast
#45 erstellt: 30. Sep 2005, 19:19

frestyle schrieb:
...oder du zahlst dich dumm und arm an Leistungsspannungswandlern.


Die eh nicht lange halten.
N Kumpel baut die auch in LKWs ein...
Er meinte die Hersteller sind da alle gleich schlecht.
Nach ca einem Jahr kommen die wieda zu denen und lassen sich das repariern.
Die überhitzen einfach zu stark.

Aber mal ehrlich... Was bringt es denn die Spannung einmal von 24 V runter auf 12 V runterzutransformieren, wenn sie vom Amp wieda auf ca 50 V hochtransformiert wird.

Dass ist doch totaler Schwachsinn und Stromverschwendung...
Dann macht man es doch gleich besser & einfacher und nimmt ne 24 V Endstufe die auch gleich von der höheren Grundspannung profitiert! Punkt!


[Beitrag von [-BLooDy-] am 30. Sep 2005, 19:20 bearbeitet]
dietros_kicker_38
Stammgast
#46 erstellt: 30. Sep 2005, 20:34
Also ist es möglich eine 4 Kanal Stufe an nur 1 Batterie anzuschließen?!!

Da geht denn auch nichts kaputt?
Hoffe nicht, weil sonst habe ich ein Problem.
Ist ja nicht mein LKW.

Glaube kaum, dass er so viel Geld für eine Signat Stufe ausgeben will.
Aber es geht ja auch normal mit einer 12 V Stufe oder nun doch nicht?

Ach ja eins wundert mich noch:
Warum bauen sich denn fast alle LKW-Fahrer Spannungswandler ein?
SInd denn alle dumm, weil es geht ja auch viel einfacher.


[Beitrag von dietros_kicker_38 am 30. Sep 2005, 20:35 bearbeitet]
[-BLooDy-]
Stammgast
#47 erstellt: 30. Sep 2005, 20:37
Es wurde doch schon alles besprochen und erklärt

12 V gehen, dann aber nur von einer Batt mit dem Nachteil der ungleichmäßigen Entladung (was aber evtl nicht so tragisch ist)

24 V gehn ohne Einschränkungen und sind auch die bessere Lösung!
dietros_kicker_38
Stammgast
#48 erstellt: 30. Sep 2005, 20:40
Ja tssst schuldigung das ich nochmal gefragt habe!

Wollte ja nur nochmal sichergehen, damit ich auch nichts falsch mache.
frestyle
Stammgast
#49 erstellt: 30. Sep 2005, 20:45
Das ist die Frage für was spannungswandler?
für eine kaffemaschine die mit 230V Wechsel läuft oder einen 12V wo leistung dran hängt weil wenn die alle einen 12V Leistungsspannungswandler sich einbauen ja dann kann man nicht schlecht als LKW-fahrer verdienen.

Ich denke eher ads sich alle die 230V wandler einbauen und nicht 12V weil das auch keinen sinn macht.

Noch einen Tipp schau dir aml das radio vom LKW an kann nämlich sein das ads auch schon an 12V hängt *g und wenn das keine Low ausgänge hat wirst du da e ein neues für 12V einbauen oder liege ich da falsch?
Biertrinker
Inventar
#50 erstellt: 30. Sep 2005, 23:22
die Ströme teilen sich aber nur bei ner Parallelschaltung auf... in einer Reienschltung teilen sich die Spannungen auf
Klangpurist
Inventar
#51 erstellt: 01. Okt 2005, 09:07
War irgendwas? Soll ich irgendwo Tränen aufwischen? Ne mal im Ernst, fang mal nicht gleich an zu weinen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Spannungswandler + HomeHifi ins Auto?
Simon.S am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  21 Beiträge
PsOne ins Auto an 12 Volt
essidge am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  4 Beiträge
Anlage gibt keinen Ton mehr von sich
vallemusic am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  17 Beiträge
Suche Spannungswandler 220V auf 12V
RoccoBS2 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  20 Beiträge
was zu beachten beim ersten einbau von anlage (bin anfänger)
PCGamer280785 am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.09.2003  –  5 Beiträge
Neue Lautsprecher --- Aber im LKW . ?
Pwnzer am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  6 Beiträge
Nebelmaschine im Kofferraum ??? Wo her bekommen
bobili am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  5 Beiträge
Focal TN47 gibt keinen Mucks mehr von sich :-(
cdyago am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  3 Beiträge
Kein Ton von Woofer und Front System!
KR-Power am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  6 Beiträge
von emphaser zu Audio System Xion Woofer
CrueltY am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedrene.nm
  • Gesamtzahl an Themen1.386.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.687

Hersteller in diesem Thread Widget schließen