Dämmung

+A -A
Autor
Beitrag
SubSound44
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2007, 18:59
Hallo,

fahr nen Jetta und da jetzt Weihnachten meine finanzielle Lage deutlich aufgebessert hat wollt ich mein komplettes auto dämmen

hab den link hier irgendwann ma im forum aufgeschnappt

http://harz-valley.de/jo/

da wollt ich mir alubitumen bestellen.

nun meine frage wieviel?
da steht dass sie 2 mm dick sind, reicht das?
hab mir also gedacht überall komplett dämmen (dach, kofferaum, boden, türen etc...) mit einer schicht also 2mm und in den türen natürlich noch das innenblech dazu mit einer schicht, und nah bei den boxen ne kleine zweite schicht

subwoofer hab ich noch nicht weil ich mich mit dem bandpass bau noch nicht auseinandergesetzt hab, aber dort müsste ich doch auch die kiste dämmen oder? und dann zusätzlich noch die rückbank (bis auf die stelle wo die ports durch den skisack spielen) hier auch nur eine schicht? oder stört dass dann den bass? (persönlich denk ich mir dass wenn ich da nichts dämm und den bass wenn ich mal einen hab laut aufdreh dass mir dann die mitfahrer hinten wie auf nem massagesessel sitzen

hab SuFu benutzt, wie ich dämme weiss ich, hab auch gefunden wieviel man was dämmt aber das war dort nur mit bitumen angegeben deshalb bin ich mir nicht sicher

...und bevor ich mir 20mA2 bestell obwohl ich nur 10 brauche frag ich hier lieber nach
hoffe der shop da is auch gut!?

bitte helft mir weiter bevor ich zuviel geld ausgeb (falls was übrig bleibt kommt dann der bandpass )

mfg

(*edit: achja, gibts denn auch sachen die man auf keinen fall dämmen darf? sollte ich löcher oder so im boden offen lassen wegen luft? keine Ahnung lol, ach und wie siehts mit dem motorraum aus, darf ich das? bzw geht das mit dem alubitumen?)


[Beitrag von SubSound44 am 26. Dez 2007, 20:32 bearbeitet]
VSint
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2007, 20:34
alles was du an dämmmatten übrig haben wirst, kriegstes zu DEM preis recht schnell hier verkauft


du kannst große flächen wie dach und türaußenblech zusätzlich noch mit aluprofilen verstärken oder mit mpx-brettchen und sikaflex oder würth klebt und dichtet.

wenn du so vorgehst brauchst du weniger dämmmatten und erzielst eine höhere dämmwirkung.

gruß
SubSound44
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Dez 2007, 15:04
danke für die antwort
da ich ja net zuviel übrig haben will wär ne ungefähre zahl schon gut is ja schon ein ziemlicher unterschied wenn ich 10mA2 mehr kauf...

mfg
VSint
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2007, 16:05
da du wirklich gut DAMNen willst - würde ich sagen du kaufst 20 qm - den rest verscherbelst du einfach - der preis ist heiss - es werden sich genug menschen melden, die das zeug ebenfalls haben wollen.

gruß
CheckerHoFi
Inventar
#5 erstellt: 27. Dez 2007, 16:08
nicht vergessen, dass es sich hier nur um AluBITUMEN und nicht um AluBUTYL handelt!!!
VSint
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2007, 16:35
oh verdammt

habe mich schon gewundert warum das so billig ist

wobei 20 jüro der qm - das bezahlt man ja schon fast für ganz normales bitumen wenn man versand etc. berechnet und dieses hat ja sogar eine aluschicht, was die wirkung erhöht.


dann muss ich meinen vorschlag von 20 qm zurückziehen und dir eher die 10 qm vorschlagen

schau dich mal um wie viel die leute so an qm brauchen, wenn sie den wagen komplett dämmen.

10 qm sollten für eine (nicht übertriebene) dämmung mMn reichen.


grüße
SubSound44
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Dez 2007, 17:19

CheckerHoFi schrieb:
nicht vergessen, dass es sich hier nur um AluBITUMEN und nicht um AluBUTYL handelt!!!




ok... hmm... ich wollte das sau leichte zeugs mit besserer dämmwirkung als bitumenmatten, is das nun das alubutyl?
hab ich mich da also vertan... da ich ja das ganze auto dämmen will werd ich das wohl mit alubutyl machen da sonst zuviel gewicht zusammenkommt.

weiss jemand woher ich das krieg?
Hoerer_von_musik
Stammgast
#8 erstellt: 27. Dez 2007, 18:24
Naja beim freundlichen Händler um die Ecke oder in der Bucht. Allerdings werden die 20qm dann doch relativ nicht billig. Kann heute aber aus eigener Erfahrungen sagen, daß es sich super leicht verarbeiten lässt mit bissl Fön und das obwohl es arsche kalt ist.
SubSound44
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Dez 2007, 19:01
tja den netten händler nebenan hab ich leider nicht, würd mich über nen online anbieter freuen der günstig is

wie groß ist denn der unterschied zwischen

AluBITUMEN
und
AluBUTYL

Preis/Dämmwirkung/Gewicht
VSint
Inventar
#10 erstellt: 27. Dez 2007, 19:15
ich muss sagen, dass ich finde, dass butyl wie bitumen wohl fast das gleiche wiegen.

hatte mir als ich mien golf gedämmt habe 4qm bestellt und die wiegen wohl das selbe wie die 4qm alubutyl, die ich grad zu hause habe.

laut aussagen von händlern im netz wieht nen qm bitumen 3,5kg und butyl 3,3kg.

somit nehmen die sich im gewicht nicht viel - doch in der wirkung.



sag mal - wieso willste dir gleichdie komplette karre dämmen?


gruß
Knuuudi
Inventar
#11 erstellt: 27. Dez 2007, 19:22
War da nicht auch was vonwegen Temperatur?
Butyl wird bei hitze glaub ich nich so schnell weich wie Bitumen, irgendsowas war damit!
SubSound44
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Dez 2007, 19:25

VSint schrieb:

sag mal - wieso willste dir gleichdie komplette karre dämmen?


weil in meiner schüssel jeden kieselstein hörst

du sagst also in der wirkung sind sie anders... also beide fast gleiches gewicht aber butyl dämmt mehr oder wie? um einiges mehr?

mfg
VSint
Inventar
#13 erstellt: 27. Dez 2007, 19:37
haste sone reisschüssel oder wieso ist die hauseigene dämmung son mist?

ich habe grad bei nem händler gelesen, dass der trick bei alubutyl ist, dass man in der waage zwischen der harten aluschicht und weichem butyl ist - deshalb braucht man es auch nicht erwärmen, weil es immer recht weich ist (außer bei sehr dickem alubutyl - da muss man mit heissluftpistole ran)

ich selber habe noch nicht mit alubutyl dämmen können - es wartet noch auf seinen einsatz^^

laut aussagen hier im forum, soll alubutyl in jeder hinsicht geiler sein - außer im preis

-dämmt besser, bei geringerer dicke und demnach auch weniger gewicht.
-lässt sich absolut leicht verarbeiten - keine heissluftpistole nötig - somit bleiben die finger ohne brandblasen.
-bleibt bei tiefen temperaturen elastisch - wies bei hitze ist - kp - aba selbst mit bitumen hatte ich keine probs im sommer.

subsound verwenden mal die SuFu - dann werden sich viele deiner fragen von selbst lösen.

grüße
SubSound44
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Dez 2007, 21:02
hmm ja ok hab mich jetzt noch schlauer gemacht
10mA2 würden ca. €500 - €600 kosten, kommt auf dicke drauf an...

is natürlich teuer...
gibt es karosserieteile bei denen dämmen weniger bringt bzw alubitumen ausreichen? dann würd ich für diese alubitumen verwenden, der rest mit alubutyl würd mir so vielleicht 2,5 mA2 = €100 sparen
SubSound44
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Dez 2007, 13:35
up *ty
ben2oo2
Inventar
#16 erstellt: 29. Dez 2007, 13:38
Hi!

Wäre es bei so einer großen Summe nicht sinnvoll bei nem Händler vorbeizuschauen und sich richtig zu informieren wo viel hin muss und wo nichts hin muss?

Muss ja nicht immer sein das "Viel hilft viel" gilt

Ich hab z.B. meine Türen hinten nicht gedämmt, jedoch die Reserveradmulde - weil die unglaublich vibriert hatte.. das habe ich nur durch die Praxis feststellen können - wird bei jedem Auto wohl verschieden sein!
SubSound44
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Dez 2007, 13:51
also ich hab 2 händler in der nähe... wobei einer davon nur zur hälfte für carhifi is und der, wie ich festgestellt hab, kein plan von gar nichts hat.

der andere is da schon besser, aber mehr auf show... der wollte meinen kofferraum zu ner startrek kommandobrücke aufmotzen (mit viel teurer "zahlen-leistung-watt-blödsinn" aber ohne klang und wirklicher leistung)

damals als ich noch ganz neu war und angst hatte was falsch zu verkabeln etc, ließ ich mir helfen von paar kollegen von nem kolleg
€150 fürs einbaun der lautsprecher, kabel durchziehen (was sie falsch gemacht haben), hochtöner in säule, verstärker anschließen und einstellen
mich hats schon gewundert als sie sagten "ey komm, willst net die lautsprecher in die hutablage? man das klingt viel besser?" da sagte ich das zitat wo ich bereits öfter hier gehört hab "das is ja so als wenn man bei nem konzert mit dem rücken zur band steht" da meinten die nur "ach du hast doch keine ahnung, die leute aus den foren reden ja nur und haben keine praxis erfahrung"

ich persönlich hatte in meinem ersten auto boxen in der hutablage, wusste es damals nicht besser, nun hab ich sie aber vorne und es gefällt mir tausendmal besser!

ich bin allein auf euch angewiesen meine hifi-forum lieblings carhifi jungs *euchgroßlob*
teile bestell ich mir ausm inet so gut es geht, wenn das nicht geht wirds seeeehr teuer für mäßige qualität á la mediamarkt


[Beitrag von SubSound44 am 29. Dez 2007, 13:56 bearbeitet]
VSint
Inventar
#18 erstellt: 29. Dez 2007, 18:18
hi

ich würde dir empfehlen, sich selber an die sache ranzutrauen - ist nicht einfach, doch nach ner zeit kriegste ein händchen für und es wird voran gehen.


ich würde dir empfehlen wenige qm von dämmmatten zu kaufen und zuerst nur die türen zu dämmen. später wirst du wissen wie viel zu genau brauchst.

du brauchst nicht unbedingt jmd der dir hilft - wenn du dann fertig bist - kannste deine kumpel mal richtig auslachen

ich selbst habe noch nie jmd an meine wagen gelassen - habe alles selbst gemacht und am anfang war ich genau so weit wie du


grüße
sisqo80
Inventar
#19 erstellt: 29. Dez 2007, 19:05
Hi!

Du willst also deinen Jetta dämmen! Was ist denn da so Anlagentechnisch verbaut?

Willst du wirklich soviel Geld in die Dämmung ausgeben, für das alte Fahrzeug?

LG
SubSound44
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Dez 2007, 17:10
ja also ich will das auto behalten, das beste was mir je passiert is (mit den vorgängern hatte ich einfach kein glück )
jetta wird hoffentlich ewig in meinem besitz bleiben, natürlich neuwagen wird irgendwann kommen aber jetta wird trotzdem bleiben.

da er wirklich gut erhalten is will ich auch was investieren, vorallem komfort, innenausstattung, sound etc

ich wollte hinten anfangen zu dämmen und mich dann vor arbeiten sowie das geld hereinkommt. bastle mit meinem opa bereits an nem kofferraum ausbau damit das plastik zeugs weg kann und für die rückbank hab ich bereits das leder gekauft, muss ich nur mehr zum sattler bringen.

also eine von meinen fragen war ja noch ob ich die rückbank (das feste blech dort) auch dämme, bzw alles bis auf die skisackdurchreiche wo dann die ports vom bandpass kommen, oder sollte ich das alles nicht dämmen damit der bass besser fließt? also ich glaub ersteres aber ich frag ja besser mal nach
sisqo80
Inventar
#21 erstellt: 30. Dez 2007, 18:17
Du solltest alle großen Blechflächen und Verkleidungsflächen dämmen!

Gekantete Bleche sind nicht so(fast garnicht) schwingungsanfällig, als glatte Flächen, also Ecken und Kanten musst du nicht unbedingt dämmen.

Falls du den Dachhimmel bei deinen Umbau auch entfernen solltest, dann dämm das Blech gleich mit!

Was hast du den in den vorderen Türen so verbaut? Sind in den hinteren Türen auch LS?

Aus was wird der Kofferraumausbau den gemacht?


LG
SubSound44
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Dez 2007, 20:21

sisqo80 schrieb:

Falls du den Dachhimmel bei deinen Umbau auch entfernen solltest, dann dämm das Blech gleich mit!


ja das hatte ich vor


sisqo80 schrieb:

Was hast du den in den vorderen Türen so verbaut? Sind in den hinteren Türen auch LS?


vorne sind hertz hsk 165 an ner audison srx2s
und hinten zwar noch nicht eingebaut aber schon gekauft, die hertz hsk 130, die ich leise mitspielen lass am radio angeschlossen


sisqo80 schrieb:

Aus was wird der Kofferraumausbau den gemacht?


hartfaser... hab mich mal an gfk probiert aber das ging total schief, nächste gfk versuch wird allerdings türverkleidung, hoffe das wird diesmal was .

die verkleidung der türen muss ich ja nicht dämmen oder? nur die bleche?
sisqo80
Inventar
#23 erstellt: 30. Dez 2007, 20:47
Doch die Verkleidungen solltest auch dämmen!

Hier gibts excellentes Dämmaterial, für alle Einsatzzwecke!

http://fortissimo-sh...op_param=cid%3D18%26

Deine TMT Sitzen die am Türblech oder an der Verkleidung?

LG
SubSound44
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Dez 2007, 22:23

sisqo80 schrieb:

Deine TMT Sitzen die am Türblech oder an der Verkleidung?




im mom noch auf der verkleidung, will aber diese ja neu mit gfk machen. also dämmen muss ich die verkleidung, außenblech sowie das innenblech (i2 oder?)

mfg
sisqo80
Inventar
#25 erstellt: 30. Dez 2007, 22:29
Jepp!

Die Nässefolie auf dem Innenblech machst weg und Machst die Löcher mit Alubutyl oder Bitumenmatten dicht!

Bei dem Link von mir kannst im Fotoalbum sehen wie sowas aussieht !

LG
SubSound44
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Dez 2007, 22:40
ja hab mir das grad angeschaut. was würde es denn für einen unterschied machen wenn ich die boxen aufs blech montiere?
gibts da dann vorteile/nachteile oder ist es egal ob verkleidung oder innenblech?
sisqo80
Inventar
#27 erstellt: 30. Dez 2007, 22:49
Am Blech bekommst du sie stabiler verbaut!

Da die Verkleidung ja nicht wirklich massiv mit dem Türblech verbunden ist neigt sie dazu, stark zu vibrieren, deshalb muss man die Verkleidung beschweren!Und vorallem dicht kriegen!

Ein Kumpel(Einbauprofi) hat seine Verkleidungen schonmal mit Beton ausgegossen ich habs mit Quarzsand und Harz gemacht!

Also Türblech ist immer besser!!!Weils dort einfacher und leichter geht die TMT stabil und massiv zu verbauen!Das Auto bleibt dann auch leichter

LG


[Beitrag von sisqo80 am 30. Dez 2007, 22:50 bearbeitet]
VSint
Inventar
#28 erstellt: 30. Dez 2007, 22:51
aufs blech ist immer besser - das schwingt nicht so stark mit dem lautsprecher und der kick wird besser.

viele verwenden noch zusätzlich stahlringe, nur um einen guten halt zu gwähren.


gruß
SubSound44
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Dez 2007, 22:53
wenn ich sie also doch aufs innenblech montiere, muss ich dann wie gehabt dämmen? oder fällt die verkleidung zum dämmen weg?

dann noch ne letzte frage nur um mein gewissen zu beruhigen
generell wird außenblech so gut es geht und innenblech gedämmt, aber innenblech nur auf einer seite, egal welche?
sisqo80
Inventar
#30 erstellt: 30. Dez 2007, 22:58
Wie gehabt, Verkleidung auch!

Beim Innenblech einfach die Löcher zukleben reicht meist- Da es meistens sehr oft gekantet ist, da schwingt nix mit!

Sieht man aber auch im Fotoalbum im Link.

Wenn du eine große Matte hast, so groß wie die Tür, kannst die auch Komplett drüberkleben.

An der Rückseite musst das Innenblech nicht dämmen!

LG


[Beitrag von sisqo80 am 30. Dez 2007, 22:59 bearbeitet]
VSint
Inventar
#31 erstellt: 31. Dez 2007, 00:02
im golf habe ich es so gemacht, dass ich außen-, sowie innenblech gedämmt habe und die türverkleidung original gelassen habe.

dadurch dass die stahlringe auf dem innnenblech dran waren, habe ich mir keine sorgen gemacht.

es ist aba besser mit diesem schau zu dämmen, da damit vibrationene geseitigt werden.


gruß
FCM
Stammgast
#32 erstellt: 31. Dez 2007, 09:34
kurze beifrage: wo bekomm ich am günstigsten alubutyl her? ebay zahl ich ja genauso um die 100€ ca... gibts das wo biller auch?
SubSound44
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 31. Dez 2007, 13:55
dank dir sisqo

günstiges alubutyl? sry aber das gibts nicht billiger, zumindest nicht das ich wüsste, hab schon viel danach gesucht aber ungefähr überall gleich teuer +/- €10 aba selbst dann musst auf versandkosten achten
sisqo80
Inventar
#34 erstellt: 31. Dez 2007, 14:00
Alubutyl kostet schon 50-55€/m²

@Subsound44: Was wirds denn nun für Dämmung?

LG
SubSound44
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Dez 2007, 14:17
alubutyl natürlich

aber zusätzlich weiss ich noch nicht... will mal nix mit paste oder so vielleicht noch bisschen dämmschaumstoff für boden aber sonst...

hoffe alubutyl is so killahhh wie ich es meine
sisqo80
Inventar
#36 erstellt: 31. Dez 2007, 14:28

SubSound44 schrieb:
will mal nix mit paste oder so


Ist an schlecht erreichbaren Stellen schon nicht schlecht und versteift zB. Verkleidungen besser als Matten



SubSound44 schrieb:
vielleicht noch bisschen dämmschaumstoff für boden aber sonst...

wie fürn Boden?


SubSound44 schrieb:

hoffe alubutyl is so killahhh wie ich es meine ;)


Ich zitier mal Steven Sailer: Um den rückwärtig abgestrahlten Schall von Lautsprechern zu dämmen sind
Antidröhnmatten allein zu wenig, da sie ja den Schall nicht dämmen (Schallhart)
SubSound44
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 31. Dez 2007, 15:04

sisqo80 schrieb:

wie fürn Boden?


zwischen alubutyl und dem teppich ne fläche mit so nem noppenschaumstoff (sowas wie Sinus Live Akustiknoppenschaum), hab ich irgendwo mal aufgeschnappt da hat jemand sein boden im auto so gedämmt, waren paar schöne bilder dabei.
keine gute idee?


sisqo80 schrieb:

Ich zitier mal Steven Sailer: Um den rückwärtig abgestrahlten Schall von Lautsprechern zu dämmen sind
Antidröhnmatten allein zu wenig, da sie ja den Schall nicht dämmen (Schallhart)


ohje... dachte butyl würd reichen und ich hätts hinter mir
bin nicht so der begabteste im paste streichen, gibts ne andere lösung?
sisqo80
Inventar
#38 erstellt: 31. Dez 2007, 16:00
Ob es dir reicht merkst dann beim Probehören!

Du kannst natürlich auch nur Alubutyl nehmen und keine Paste musst evtl. halt mehr Fummelarbeit machen

Das mit dem Noppenschaum hab ich noch nie gehört, an der Teppichunterseite ist ja schon Vlies oder Schaumstoff der dämmt ja schon, dazu noch dein Alubutyl- ist doch optimal!

Wenn du da noch zusätlich Noppenschaum reinpresst, na viel Spaß wenn du den Teppich wieder einbauen willst

LG
FCM
Stammgast
#39 erstellt: 02. Jan 2008, 13:29
also das mit der paste is echt ein kinderspiel... fährst ornlich rein mit der hand und verschmierst es am blech *g*

ich hab zz NUR paste am aussenblech... will mir jz auch alubutyl zulegen

soll ich die hintere seite des innenblechs auch dämmen? also sprich die seite die zum aussenblech zeigt... oder reichts nur vorne ?
SubSound44
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 02. Jan 2008, 13:53
musst nicht, es reicht eine seite soweit ich das mitbekommen hab
sisqo80
Inventar
#41 erstellt: 02. Jan 2008, 14:54

FCM schrieb:

ich hab zz NUR paste am aussenblech... will mir jz auch alubutyl zulegen



Das Alubutyl klebst aber dann net auf die Paste oder?

LG
FCM
Stammgast
#42 erstellt: 03. Jan 2008, 11:15

Das Alubutyl klebst aber dann net auf die Paste oder?



XD natürlich net *g*

paste am aussenblech... alubutyl ans innere
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Türen dämmen
crayzee am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  15 Beiträge
Türen dämmen
Moinsen40k am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  8 Beiträge
nur innenblech dämmen?
4er_Golf am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  4 Beiträge
Corsa Türen dämmen
-mKay am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  22 Beiträge
Türen dämmen
macpaul84 am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  8 Beiträge
Dach Dämmen
bbkrone am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  21 Beiträge
Türen Dämmen-Alle Löcher dichtmachen?
pun1sh3r am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  16 Beiträge
Vectra C Türen dämmen
Demian79 am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  4 Beiträge
Türen Dämmen
visualXXX am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  20 Beiträge
Dämmung
Dani_Fuchsi am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedEsther82
  • Gesamtzahl an Themen1.496.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.446.994

Hersteller in diesem Thread Widget schließen