Dämpfungsfaktorwert

+A -A
Autor
Beitrag
Benderfrettchen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2004, 13:04
tag,

hab ma wieder ne frage

wie sollte der dämpfungsfaktor einer endstufe aussehn?
was ist der optimale wert was liegt im rahmen?
wie siehts mit dämpfungsfaktor > 120 aus?

und was ist eigentlich ein dämpfungsfaktor? ich weiß nur dass wenn der nicht stimmt fickts d woofer kaputt weil er ihn nich unter kontrolle hat was soll das heißen? kann mir da nur wenig drunter vorstellen!
maschinchen
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2004, 13:36
schau mal im thread "dämpfungsfaktor überbewertet" da steht schon einiges drin


[Beitrag von maschinchen am 04. Jan 2004, 13:37 bearbeitet]
Benderfrettchen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jan 2004, 18:22
ja toll lauter gelaber auf x seiten wo ich doch kein bock hab mir das alles durchzulesen!



hab hier auf ne schnelle antwort gehofft!

also bitte gebt mir doch ne kurze präzise antwort!

-danke-

mfg benderfrettchen
polosoundz
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2004, 18:30

wie sollte der dämpfungsfaktor einer endstufe aussehn?

> möglichst viel


was ist der optimale wert was liegt im rahmen?

> einen "optimalen Wert" gibts nicht, je mehr desto besser, wobei es ab einem gewissen DF (je nach Subwoofer, groß/klein? schwere/leichte Membran? guter/schlechter Wirkungsgrad?) keine Rolle mehr spielt ob du nun einen von 800 oder einen von 1000 hast...


wie siehts mit dämpfungsfaktor > 120 aus?

> Kommt wie gesagt auf den Sub an, bei nem kleinen leichten 25er chassis ist das schon ok, wie gesagt, je mehr desto besser und 120 ist schon irgendwo im unteren Bereich dessen was man haben sollte angesiedelt..

Besser?


[Beitrag von polosoundz am 04. Jan 2004, 18:30 bearbeitet]
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Jan 2004, 18:43
der df, ist einfach gesagt, der wert wie gut eine stufe den induktionsstrom eines subwoofers aufnimmt bzw. kurzschliesst! füttert man einen sub mit einem impuls, schwingt ja die membran aus! beim zurückkehren der mem. in ihre ursprungsstellung produziert sie induktionsstrom, wird dieser nun nicht kurzgeschlossen, entwickelt der sub ein eigenleben! sprich, erschwingt noch ein paar mal leicht aus, bevor er in den ruhestand zurückkehrt! die endstufe nimmt nun die rolle des widerstands ein! he geringer der innenwiderstand der endstufe ist, um so besser kann sie diesen strom aufnehmen und kurzschliessen!

in vielen fällen ist ein df von 120 ausreichen! manchmal braucht man aber eben mehr!


[Beitrag von De_Butcher_Gerd_ am 04. Jan 2004, 18:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dämpfungsfaktor
JiggyG am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  45 Beiträge
Mal wieder: Dämpfungsfaktor
Malice-Utopia am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  12 Beiträge
Alphasonik PMA-1000 DA Dämpfungsfaktor???????
Jean_Paul am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  3 Beiträge
angaben von Dämpfungsfaktor werten
richardAUT am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  3 Beiträge
Wie groß sollte der Dämpfungsfaktor sein????
Svener1984 am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  3 Beiträge
Rauschabstand bzw Dämpfungsfaktor, was ist für mich wichtig?
Extrembass am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  4 Beiträge
Wie hängen Auslenkung, Leistung (und evtl. Dämpfungsfaktor) zusammen?
doncarlos_2010 am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  2 Beiträge
was, wenn heckscheibenheizung kaputt
Schnicko am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  5 Beiträge
VOODOO PX1002 - 2Kanal Endstufe Naschliesen aber wie
Neho7289 am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  41 Beiträge
Was heißen "Auflösung" und "Dynamik"?
Speedy1984 am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.699 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliednickcostello
  • Gesamtzahl an Themen1.499.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.518.541

Hersteller in diesem Thread Widget schließen