neue Anlage - Anschluss - und tipps

+A -A
Autor
Beitrag
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jun 2012, 14:12
Hallo

Ich habe soeben für mein erstes Auto 4x neue Lautsprecher gekauft welche bald da sein sollte. Leider hat mir der Fachexperte ein wenig verunsichert. Er meinte ich soll keine Endstufe anschließend, da sonst die Gefahr besteht das ich diese Zerstöre. Nach viel hin und her, haben wir uns geeigenigt. Er wird aber ein Kabel dabei legen damit ich es selber anschließen kann - wenn ich es mal machen möchte. Wobei ich mich jetzt dann doch für die 600 Watt Lautsprecher entschieden. Das sollte reichen, :-) 100 Euro habe ich auch noch gehandelt super oder - wie schließe ich die 4 LS jetzt am Radio an ?


Danke
Bajs
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2012, 14:19
Ok, dein Fachmann scheint mal absolut keiner zu sein.

Deine Lautsprecher werden auch keine 600W haben...höchstens ne gewisse Belastbarkeit aufweisen.
Und diese Unsinnswerte lassen auch nicht unbedingt auf Qualität schliessen.
So, das war jetzt erstmal die unangenehme Wahrheit vorweg.

Jetzt würde ich dich bitten mal Details rauszurücken.
Welche LS, in welches Auto sollen die, was genau hast du vor?!

Dann lies bitte die Einsteigertipps hier im Forum; denn um es gleich zu sagen: Einfach neue LS reinschrauben ist nicht.
Zumindest nicht wenn du brauchbare Ergebnisse erzielen willst.
Hierzu gehört eine ordentliche Türdämmung sowie stabile Aufnahmen für die LS.
Hast du Hochtöner dabei oder sind das 4x Coax-/Triax-LS?!

Also, erstmal mehr Details zu Fahrzeug, Musik, LS, Budget usw., dann schaun wir mal was da zu retten ist.
LexusIS300
Inventar
#3 erstellt: 21. Jun 2012, 14:56
Hallo


eaivk schrieb:
wie schließe ich die 4 LS jetzt am Radio an ?

Hast Du schon in die Bedienungsanleitung des Radios gekuckt?
Wenn dann noch nicht verständlich ist würde ich das auch dem "Fachexperten" überlassen.

Grüsse
Markus
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2012, 15:39

eaivk schrieb:
Hallo

Ich habe soeben für mein erstes Auto 4x neue Lautsprecher gekauft welche bald da sein sollte. Leider hat mir der Fachexperte ein wenig verunsichert. Er meinte ich soll keine Endstufe anschließend, da sonst die Gefahr besteht das ich diese Zerstöre.



Das war Kein Experte, sondern ein Vollpfosten.

Schick das Zeug am besten gleich wieder zurück.




Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://img528.imageshack.us/img528/5425/rechtsxl4.jpg
http://www.sub-scene.de/klang.html
http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://www.hifi-foru...ead=17123&postID=1#1


Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://beyma.de/file...ition_Door_Flyer.pdf

http://www.hifi-foru...read=1610&postID=1#1


http://www.hifi-foru...um_id=123&thread=437

http://www.hifi-foru...read=1540&postID=4#4


http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1187.html


http://www.motor-tal...bilder-t1081466.html

http://www.klangfuzzi.com/rep_user_fuss_vwgolf4.php


Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

http://www.diaboloworld.de/alb.html

Für Kabel, Kleinzeug, Sicherungen, Dämmaterial werden ca. 180 EUR benötigt!

Die hinteren Lautsprecher sind unnötig,
da 99% des Musikmaterials in Stereo aufgenommen wurde.
Zur Reproduktion werden zwei Schallquellen VOR den Ohren benötigt:

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.
1 2-Wege KOMPONENTEN System
1 Subwoofer
1 4-Kanal Endstufe

Das wird so angeschlossen wie in Beispiel Nr.2:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3






Sehr gutes Preis/Klangverhältniss:

Radio:

http://www.pioneerelectronics.com/PUSA/Car/CD-Receivers/DEH-80PRS

http://www.clarion.c...f_1259559424064.html

http://www.kenwood.de/products/car/receivers/cdreiver/KDC-BT92SD/




2-Wege Frontsystem:

http://www.hifi-music.de/shop/l-Dimension-Element-EL-6-Comp

http://www.etongmbh....83c58891fa5f639bc07e

http://www.pimpmysou...7cce1a6b0fe7c96b937d

http://www.pimpmysou...7cce1a6b0fe7c96b937d




Subwoofer:

http://kl-audio.de/s...php?artikelid=180328

oder

http://www.pimpmysou...28b1f9c96ed63879810d

oder

http://www.hifi-music.de/shop/Eton-Force-10-600-G



Endstufen:

http://kl-audio.de/s...elid=180141&source=2


http://www.hifi-music.de/shop/Massive-Audio-NX4

http://www.hifi-music.de/shop/Eton-ECC-5004

http://www.just-soun...stufe-b-ware/a-4729/
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Jun 2012, 20:30
Hallo

Das wundert mich schon, da ich mich an jemand gewendet habe. Dieser hat diese Lautsprecher schon x mal verkauft und nur gute Rückmeldung bekommen.

Es handelt sich dabei um 2x Bässe 2x Mittel-hochton-kombi-Lautsprecher. Diese haben insgesamt 599 Euro gekostet und er hat ein Auge zugedrückt und den Preis auf 499 Euro für mich gemacht. Es sind sogar eine deutsche marke "Elac" - die Lautsprecher sind natürlich Stabil auf eine 22mm MDF Platte mit Soft verbaut. Der Fachexperte hat mir auch erklärt, dass zwischen Lautsprecher und der MDF eine Kunststoff beleg, damit keine vibrationen enstehen. Somit kann der Klang verlustfrei in den Wagen spielen.

Vielleicht klingen die ja nicht schlecht, oder meint Ihr wirklich gleich zurücksenden ?


Insgesamt habe ich 950 Euro. Davon habe ich mir mein Auto gekauf, es handelt sich dabei um ein Peugeot 106. Ein Radio habe ich schon, welches ich über Amazon gekauf habe, also wieder 65 Euro weniger. Somit habe ich exakt noch 575 Euro. Jetzt wieder minus 5 Euro für 10m Lautsprecherkabel. Weil mir gesagt wurde, dass man schon ein neues legen sollte.
WhiteRabbit1981
Inventar
#6 erstellt: 21. Jun 2012, 23:56

die Lautsprecher sind natürlich Stabil auf eine 22mm MDF Platte

Und die Platte ist wo verbaut? In den vorderen Türen (vgl Zuckerbäckers langen eintrag!)? Oder im Amaturenbrett?
Lautsprecher in der Heckablage kannst du ja nicht meinen, da allgemein bekannt ist dass Heckablagen-Soundsysteme lebensgefährlich sind und noch dazu bescheiden klingen.
Bajs
Inventar
#7 erstellt: 22. Jun 2012, 00:54
Kannst du mal schauen welche LS genau das sind?
Notfalls nen Amazon-Link o.ä.
Elac sagt mir nichts, und für 500€ (respektive 600) sollte schon was ordentliches zu kriegen sein.

Und was genau für ein Fachhändler war das?
War das nen Saturn/MM, ACR, Autotuner, unabhängiger Car-HiFi-Fachmann...?!
Brauchst ja keine Namen nennen, aber dass man mal ungefähr ne Vorstellung kriegt...
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 22. Jun 2012, 01:31
Bajs
Inventar
#9 erstellt: 22. Jun 2012, 01:37
Hmh...gerade mal geschaut, die Produktlinien auf der Homepage schauen zugegebenermaßen recht ordentlich aus.
Wie das ganze allerdings ins Auto kommen soll interessiert mich weiterhin...
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Jun 2012, 19:07
Hallo

Ich habe es aus einen online Shop von Ebay gekauft, dort habe ich auch mit dem Fachmann telefoniert und alles geschildert. Da aber für mein Auto keine fertige gab, wurde es extra angefertig. Er meinte auch, mann müsse die Soundbar nicht aufhängen. Sondern mann kann es auch im Kofferraum reinlegen - ist nichts anderes wie ein doppelter Boden und somit ungefährlich.

Der weitere Vorteil, ich kann das Radio aufdrehen ohne das die HT von vorne kreischen oder unangenehm werden.

Welche genaueren Modelle das sind, weiß ich nicht. Er hat gesagt die 600 Watt Bässe sind von Elac und zum Musk hören, reichen locker 600 Watt. Klar 800 Watt wäre klanglich besser, aber das sind für Musikfreak, meinte er. Zumal das die 800 Watt Lautsprecher 799 Euro kosten. Und das war mir zu viel....deshalb habe ich die 600 Watt gekauft. Normalerweise kostet diese ja 599 Euro und ich habe für 499 Euro bekommen.

Soll ich es zurück schicken oder jetzt nicht mehr
Bajs
Inventar
#11 erstellt: 23. Jun 2012, 19:51
Auf jeden Fall!

Was auch immer dir da genau verkauft worden ist, das hat nichts im Auto zu suchen.
LS im Kofferraum oder auf der Hutablage sind grober Unsinn, und wenn es dann noch nichtmal Chassis fürs Car-HiFi sind ist das ganze noch schwieriger Umzusetzen.

Ich fürchte dein "Fachmann" ist lediglich ein ganz großer Verkäufer und Schwätzer.
Ob du jetzt 10 oder 1000W an deine LS gibst hat weder was mit Qualität noch mit "Soundfreak" oder sonstwas zu tun.

Zurückschicken, dann mal im Forum ein Konzept überlegen oder persönlich zu nem Car-HiFi-Fachmann fahren.
zuckerbaecker
Inventar
#12 erstellt: 23. Jun 2012, 23:59
Absoluter Dummschwätzer.

Du bist auf den größten Quacksalber des Universums gestoßen.

Nebenher vertickert der bestimmt Heizdecken auf Senioren Kaffeefahrten.

Da muss Dir doch selber ein Licht aufgehen.
Was hat bitte Klang mit Watt zu tun
GARNIX!

Leß Dir meinen Beitrag oben durch,
arbeite alle Links durch.
Lesen, lernen, verstehen.
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Jun 2012, 21:55
Hallo

Deine Beitrag habe ich schon im groben gesehen, leider schreckt er mich sehr ab. Da ich kein High End verbauen will, es sollte nur gut Hören. Und dafür muss ich kein Autoradio kaufen was 500 doller kostet und somit teurer als mein Auto ist.


Das Board habe ich zurückgesendet, leider war der Sonderversand sau Teuer. Wegen dem gewaltigen gewicht und Größe. Somit habe ich knappe 300 - 400 Euro übrig.

Was haltet Ihr von Fertigen Subwoofer kisten ? z.b sowas: http://www.amazon.de...id=1340653525&sr=1-5

Eine passende Enstufe kostet ja laut Formel 1200Watt / 10 + 50 = 170 Euro
zuckerbaecker
Inventar
#14 erstellt: 25. Jun 2012, 22:05

eaivk schrieb:
Hallo

Deine Beitrag habe ich schon im groben gesehen, leider schreckt er mich sehr ab. Da ich kein High End verbauen will, es sollte nur gut Hören.



Es geht nicht um Komponenten, es geht ums KONZEPT!
WhiteRabbit1981
Inventar
#15 erstellt: 26. Jun 2012, 16:57
Fang ganz von vorne an.
Vergiss alles, was dir Fachleute erzählt haben. Vergiss vor allem alles über Watt.

Dann lies nochmal den langen Beitrag von Zuckerbäcker.

In GANZ kurz: du willst vorne gut verbaute Lautsprecher und hinten keine. Dämmung ist wichtig, Wattt ist unwichtig.
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 29. Jun 2012, 22:58
Hallo

Was halt Ihr von diesen Set: http://www.ebay.de/i...&hash=item53eda432b7


zum Thema "Dämmung", naja ich will ja nur Musik und kein Higd End im Auto.
Jazzfahrer
Stammgast
#17 erstellt: 29. Jun 2012, 23:22
Hallo,

dieses Set vergisst du auch mal bitte wieder schnell.

KEINE Triaxe oder Koaxe verwenden sondern ein 2-Wege Kompo-System.

Tu dir selbst einen Gefallen und lies dich in das Thema ein. Nimm dir die Zeit.

Die von dir verlinkten Artikel bestehen aus Auna-Komponenten und haben nicht den besten Qualitäts-Ruf !
Hier mal als negativ Beispiel ein Produkt der FA. First Austria. Ist zwar jetzt keine Auna aber spielt in der ähnlichen "Qualitätsliga" Messergebniss First Austria

Dämmung hat nichts mit High-End zu tun, sondern zählt quasi als Basis.
Selbst Serienlautsprecher hören sich besser an mit einer vernünftig eingesetzen Dämmung.


[Beitrag von Jazzfahrer am 29. Jun 2012, 23:24 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#18 erstellt: 30. Jun 2012, 00:52

eaivk schrieb:



zum Thema "Dämmung", naja ich will ja nur Musik und kein Higd End im Auto.


Wir reden hier noch ganz lange NICHT von High End,
sondern von Grundlagen!



Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.




http://www.ebay.de/itm/CAR-HIFI-SET-3-WEGE-AUTO-LAUTSPRECHER-BASS-SUBWOOFER-BOX-VERSTARKER-ENDSTUFE-AMP-/360469246647?pt=Komplettanlagen&hash=item53eda432b7&clk_rvr_id=360156943552


Das ist Elektroschrott!


1 x Auna 10.000W Car Hifi Auto Verstärker


BRÜLL!!!

Da muss doch selbst einem Laien ein Licht aufgehen - 10 000 Watt
SO EIN SCHWACHSINN

Du hast doch sicher in der Schule Physikunterricht gehabt - dann kannst Dir ja mal ausrechnen,
wieviel Strom da bei 12 Volt fliessen müsste.

Das ist diese Kategorie:

http://www.autohifi-world.de/produkt-test/first-austria
Bajs
Inventar
#19 erstellt: 30. Jun 2012, 06:22
Ok, ich versteh ja irgendwo dass die ganze Aktion da mit dem "Händler" erstmal ein Rückschlag und auch sicher irgendwo enttäuschend war.

Aber du hast doch immerhin den prinzipiell richtigen Weg gewählt einen Fachmann zu befragen.
Der war jetzt wie gesagt alles andere als Kompetent, aber nur um nochmal von "High-End" etc. wegzukommen:

Wenn du einen richtigen Car-HiFi Fachbetrieb aufsuchst, dem erläuterst was du willst und was dein Ziel ist kann man da für 600€ auf jeden Fall etwas realisieren, was von High-End noch weit weit entfernt ist, aber auf jeden Fall für eine authentische Musikwiedergabe (ja, auch bei gewissem Pegel) taugt.

Also jetzt nicht überstürzt die verbliebenen 400€ oder was rauswerfen, sondern 200€ drauf, notfalls nen Monat oder zwei warten und dann richtig.
zuckerbaecker
Inventar
#20 erstellt: 30. Jun 2012, 08:44
Ich weiß nicht, was daran so schwierig ist?



zuckerbaecker schrieb:



Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.
1 2-Wege KOMPONENTEN System
1 Subwoofer
1 4-Kanal Endstufe

Das wird so angeschlossen wie in Beispiel Nr.2:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3






Sehr gutes Preis/Klangverhältniss:

Radio:

http://www.pioneerelectronics.com/PUSA/Car/CD-Receivers/DEH-80PRS

http://www.clarion.c...f_1259559424064.html

http://www.kenwood.de/products/car/receivers/cdreiver/KDC-BT92SD/




2-Wege Frontsystem:

http://www.hifi-music.de/shop/l-Dimension-Element-EL-6-Comp

http://www.etongmbh....83c58891fa5f639bc07e

http://www.pimpmysou...7cce1a6b0fe7c96b937d

http://www.pimpmysou...7cce1a6b0fe7c96b937d




Subwoofer:

http://kl-audio.de/s...php?artikelid=180328

oder

http://www.pimpmysou...28b1f9c96ed63879810d

oder

http://www.hifi-music.de/shop/Eton-Force-10-600-G



Endstufen:

http://kl-audio.de/s...elid=180141&source=2


http://www.hifi-music.de/shop/Massive-Audio-NX4

http://www.hifi-music.de/shop/Eton-ECC-5004

http://www.just-soun...stufe-b-ware/a-4729/



Jetzt mal abgesehen vom Radio kommst da mit demselben Budget hin wie die tollen Lautsprecherboxen
die Du ganz zu Anfang kaufen wolltest - und da war noch nichtmal eine Endstufe dabei.

Und es kostet auch genau so viel wie dieses Schrottset aus Ebay.

Ich verstehe garnet wo Dein Problem ist?

Auch der Einbau bleibt immer derselbe.


http://www.hifi-foru...hread=788&postID=1#1
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 09. Jul 2012, 23:27
So hier mal neues Konzept, welches preislich in meinen Rahmen ist:

FS:
RAINBOW SLX 230 = 89 Euro
8x Dämm-Matten = 19,90 Euro

Sub:
2x Audio System M 10 = 120 Euro
ESX V-450.2 ESX VISION = 199,00 Euro

=> 427,90 Euro + x für Holz. Wenn ich das nun bei Ebay für 300 bekommen, wäre es nicht schlecht. Was meint Ihr ?
Bajs
Inventar
#22 erstellt: 09. Jul 2012, 23:42
Ok, wir kommen langsam in die richtige Richtung.

Um nochmal auf deine einzelnen Komponenten zu kommen:

Das Rainbow kenne ich nicht, aber warum 13er; 16er passen nicht?

Dämmmatten für 20€ taugen höchstwahrscheinlich nichts, hier solltest du zu Alubutyl greifen; da kostet der m² 2,2mm so um die ~70€ (glaube ich, evtl etwas mehr).

So, warum 2 Subwoofer?!
Und das alles nur an eine 4Ch-Amp?!

Du hast mehr davon wenn du die 4Ch quasi als 3Ch nutzt um an 1+2 dein FS zu betreiben und gebrückt and 3+4 den Sub.
AHS
Inventar
#23 erstellt: 10. Jul 2012, 00:12

Das Board habe ich zurückgesendet, leider war der Sonderversand sau Teuer. Wegen dem gewaltigen gewicht und Größe. Somit habe ich knappe 300 - 400 Euro übrig.


Hat der Versand tatsächlich 100 - 200 Euro gekostet??

Ähm, das kann ich kaum glauben...

Abgesehen davon - normalerweise muss der Händler meines Wissens auch für den Rückversand geradestehen.

Da würde ich auf jeden Fall nochmal reklamieren!
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 10. Jul 2012, 13:35
Versandkosten und Gebühren ( Wegen sondermonatge der Soundsache) betragen insgesamt 100 Euro.


Ich brauch doch eine 4Ch-Amp, wenn ich 2 sub anschließen möchte.

Dämmen = Dämmen - wo soll den der Preis von 50+ Euro sich rechtfertigen ?
RamyNili
Inventar
#25 erstellt: 10. Jul 2012, 16:26
Ja aber wenn dein Händler dir Mist verkauft und das scheint ja hier passiert zu sein, würde ich mir bei der Rückgabe schon Gedanken machen ob ich mir das Gefallen lasse.
Kaufst du richtig und dir gefällt die Ware nicht, würde ich das verstehen aber da scheint ja Grundlegend was schief gelaufen zu sein.

Es gibt viele verschiedene Arten von Dämmmaterial. 8 Matte für 20 € heißt nicht viel.
Ich gehe mal stark von aus, dass es keine Alubutylmatte sind und das die Menge auch nicht reicht.
Ich selbst habe 1,5 m² Alubutyl nur für die Fronttüren verbaut. Das kostet dann halt um die 70€.

Du kannst den anderen ruhig glauben. Mir wurde hier schon viel geholfen und beigebracht. Ich habe bei meinem ersten Auto auch anders verbaut aber habe bisher schon einiges dazu gelernt. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wenn man die Anlage ordentlich Verbaut und die richtigen Komponenten nimmt, kann man sehr viel aus der Anlage raus holen. Dann geht auch gebraucht und relativ günstig aber spare bitte nicht an den falschen Ecken und das oben genannte gehört als Basis dazu.

Für was brauchst du zwei Subs? Kauf dir einen ordentlichen und gib das Geld für ordentliches Zubehör aus.


[Beitrag von RamyNili am 10. Jul 2012, 16:28 bearbeitet]
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 10. Jul 2012, 23:45
OK - nur möchte ich keine Anlage haben, welche mehr kostet, als mein Auto. 2x Sub, damit es besser Musik macht und sieht Optisch auch schöner aus.
RamyNili
Inventar
#27 erstellt: 11. Jul 2012, 08:19
Aber du schreibst doch schon, "dass es besser Musik macht"...Für gute Musik gehört das einfach als Basic dazu. Warum sollten zwei Subwoofer besser Musik machen? Zum zweiten Mal: Spare doch lieber das Geld für den zweiten Sub und gib es für was sinnvolles aus.

Aber ich glaube, dass wir hier bei dir auf Granit stoßen.

Beließ dich einfach mal ein bissl im Forum. Du wirst sehen, dass du immer das gleiche lesen wirst.
Kannst auch im "Biete" Bereich hier im Forum schauen. Da wirst du bestimmt fündig. Da bietet zum Beispiel eine ein Eton FS an, was bestimmt nicht schlecht ist und mal ehrlich, dass was du dir da raus gesucht hast ist ja auch nicht gerade billig. Verstehe also dein Problem bezüglich des Preises des Einbauzubehöres nicht.

MfG



.


[Beitrag von RamyNili am 11. Jul 2012, 09:22 bearbeitet]
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 11. Jul 2012, 15:57
Was würdet Ihr dann mir anbieten für max 300 Euro ?


[Beitrag von eaivk am 11. Jul 2012, 15:58 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#29 erstellt: 11. Jul 2012, 16:36
Oben waren wir noch bei 500 - jetzt bei 300 - wenn wir noch ne Woche warten sind wir bei 100 .......
Langsam wirds langweilig.

Ein gutes Radio und ein 2-Wege Komponentensystem.
Dazu Einbaumaterial, Dämmung und Kabel.
Mehr is net drin für das Budget.
Empfehlungen sind bereits gemacht.
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 14. Jul 2012, 20:49
Ich muss bisschen aufs Geld aufspassen und sry wenn ich dich langweile, aber nicht jeder ist hier in der Lange das Geld hin und her zu werfen.


OK ich habe mir das Thema dämmen angeschaut, dazu habe ich aber eine Frage: Das Außenblech bekommt ja das Alubutyl zeug. Aber viele user fügen zusättzlich noch so dämmmatten, direkt hinter des Chasis der LS. Damit der Schall dadurch absotiert wird. Ist das Empfehlenswert oder ist das fast unnötig ?
eaivk
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 16. Jul 2012, 21:59
push
WhiteRabbit1981
Inventar
#32 erstellt: 17. Jul 2012, 16:17
Du musst das glaub ich nicht mehr pushen. Zuckerbäcker hat dir ausgiebige und lange Antworten mit Links präsentiert, die alle deine Fragen beantworten. Zum Dank unterstellst du uns, wir seien Pfeffersäcke die ihr Geld hin und her werfen ... In Warheit sind die wenigsten von uns Reich (die Reichen findest du im Voodoo & Tuning Forum ...) sondern wir sparen uns unser Hobby vom Mund ab, wissentlich das es gute Qualität nur für gutes Geld gibt.
In unserer Freizeit (Definition: unbezahlte Zeit!) hängen wir in Internetforen rum und versuchen, unser Wissen an dritte weiter zu geben.
Als Lohn dafür eine eher pampige Art zu antworten, beratungsresistenz und unwillen, mehr als drei Zeilen Text zu lesen? Und schlussendlich ein "Push", der im eigenen Thread in den allermeisten Internetforen (schon seit Usenet Zeiten) als unhöflich angesehen wird: Ja, das langweit tatsächlich. Weils das hier jeden Tag aufs neue gibt.

Um deine Frage trotzdem noch zu beantworten: (Ich verzichte auf erklärende Links und versuche mich auf wenige Zeilen zu beschränken, damit du es auch liest):

Dämmung ist gut. Mehr Dämmung ist mehr gut. Mehr gut ist mehr teuer. Vernunftiges Alubytul ist die absolute Grundlage, alles on Top ist empfehlenswert aber halt mehr gut = mehr teuer.
Bajs
Inventar
#33 erstellt: 17. Jul 2012, 16:32
@rabbit:
ymmd
B.Peakwutz
Inventar
#34 erstellt: 17. Jul 2012, 17:17
Hallo,

Bitte benutze zur Vervollständigung Deiner Beiträge die Editierfunktion ("bearbeiten"-Button). Mehrfachposts sind hier nicht erwünscht und wenn sie lediglich aus einem "Push" oder einem "Kann mir denn keiner helfen???!!!" bestehen erst recht nicht. Sollte Dein Beitrag nach einigen Tagen (72Stunden) nicht mehr editierbar sein, kannst Du natürlich einen neuen, sinnvollen Beitrag verfassen.

Besten Dank und viele Grüße,

Christian -Moderation-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tipps für ne Anlage
--steve-o-- am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  9 Beiträge
Tipps zu Auto/Anlage
Ediman688 am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  5 Beiträge
Anlage einstellen, Tipps und Tricks?
R_Megane96 am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  6 Beiträge
Frage zum Anschluss der Anlage
Oggy512 am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  12 Beiträge
Neue Anlage.
Heimkino_Freak am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  3 Beiträge
Neue Anlage
exi78 am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  4 Beiträge
neue anlage
darkstrike am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  2 Beiträge
Neue Anlage!
bartigolfer am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  3 Beiträge
allgemeine gute einbauanleitung (tipps)
kepner am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  4 Beiträge
KiaProCeed - Bitte um Tipps
Spell am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.08.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.389 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedChainreaction86
  • Gesamtzahl an Themen1.404.498
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.746.507

Hersteller in diesem Thread Widget schließen